Information ausblenden

Ich brauche mal Hilfestellung beim arrangieren

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Gel Mitglieder 89195, 25.05.20.

  1. Gel Mitglieder 89195

    Gel Mitglieder 89195 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo!


    Ich will meinen letzten Beat weitermachen weil ich den Ansatz ganz gut finde. Andere meinten auch das es sich schon ganz gut anhört (bis auf das Statische).
    Ich habe leider noch nie einen Track fertig gemacht und das merke ich jetzt wieder das ich Probleme bekomme.
    Also es sind 3 Instrumente: das Piano soll der tragende Part sein. Dann Bass und noch der Synth/Pad der dazu kommt als Fläche.
    Das Problem ist jetzt das ich von Refrain-Akkorden (nenn ich mal einfach so, Gesang mal ausgeklammert) wegkommen muß auf ähnliche, welche sich aber anders anhören und später wieder zurück. Damit habe ich am meisten Probleme.

    Hier mal die erste Version:





    Hier mal wo ich mit modifizierten Akkorden weiter gemacht habe





    Kann man das so machen oder hört es sich immer noch zu ähnlich an?

    Drums wollte ich später auch probieren dynamischer zu machen.

    Aber mit geht es erstmal um die anderen Instrumente.

    Wenn mir jemand ein paar Tipps geben könnte das wäre nett.:cool:
     

    Anhänge:

    Dodo_I bedankt sich.
  2. PastorZaster

    PastorZaster

    Registriert seit:
    30.10.15
    Punkte:
    1.140
    1140
    Ich würde im Refrain eher kurze Strings oder ähnliches in 8tel Noten spielen, damit da mehr Dynamik reinkommt. Es fehlt eine eingängige Melodie für die Steigerung. Die Strings, die jetzt drin sind, würde ich eher für eine Bridge nehmen.
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.447
    19447
    @Icarus2043

    Ich kann dir nur sagen wie ich es mache:

    wenn ich eine Strophe habe, dann höre ich mir diese in Schleife an.
    Und irgendwann kommt mir eine Idee für eine Refrainmelodie.
    Habe ich diese, dann habe ich die Akkorde.

    Du versuchst jetzt über Strophen-Akkorde zu den Akkorden für den Refrain zu kommen.
    Ich weiß nicht ob das gut ist, da mann sich dann zu sehr an etwas klammert.

    Manchmal helfen auch kurze Breaks nach einem Refrain um wieder zurück zu kommen.
    Es gibt kein Gesetz das die Musik pausenlos spielen muss. Breaks sind immer gut wenn der Weg
    zurück nicht wirklich passen möchte.
     
    Dodo_I und Gel Mitglieder 89195 bedanken sich.
  4. Gel Mitglieder 89195

    Gel Mitglieder 89195 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ok danke, muß ich mal probieren.

    Ich hatte in der Drumspur schon beim Übergang einen kurzen Break in die Drums gemacht.
    Du meinst auch noch in die andere Instrumente?

    Muß ich mal testen.
     
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    19.447
    19447
    ja, also wenn ich nicht vom Refrain in die Stophe zurück komme dann lasse ich mir einen kurzen interessanten Break einfallen um
    das eigentliche Problem zu kaschieren.
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  6. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.270
    2270
    Das ist einfach noch zu "basic". Ein bisschen wie wenn am Lagerfeuer jemand nur als Begleitung alleine zwei Akkorde in Schleife spielt... in Schleife spielt .... in Schleife spielt..... das wird nach 2-3 Wiederholungen öde.

    Wenn du die nur z.B. "Klavierversion" von deinem Track versuchst einfach mal selbst live zu spielen, kannst du recht schnell den "Unterhaltungswert" für deine potenziellen Zuhörer ermitteln.

    Ich würde lieber probieren ob ich mit nur Klavier oder Gitarre oder was auch immer du für ein Instrument beherrscht, diesen "Unterhaltungswert" zu erhöhen. Songbeispiele gibt es genug als Vorlage. Wenn dir nichts einfällt, spiel einfach mal ein paar Songs nach, dann bekommt man in der Regel schon ein bisschen mehr Gefühl dafür, wie andere das machen ...

    Das wäre eine Herangehensweise.
    Ich hoffe es hilft :)

    VG
     
    Dodo_I und Gel Mitglieder 89195 bedanken sich.
  7. Gel Mitglieder 89195

    Gel Mitglieder 89195 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @PastorZaster: Meintest du sowas in der Art mit kurzen Strings



    ?

    Ich kann ja kein Instrument richtig spielen. Und beherrschen erst recht nicht.;)
    Habe auch kein Masterkeyboard muß sozusagen programmieren.
    Aber das will ich zukünftig noch ändern.
     

    Anhänge:

    Dodo_I bedankt sich.
  8. Krayzie

    Krayzie

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    373
    373
    Hey hört sich erstmal gut an. Was Arrangement anbetrifft würde ich mal nach Transition googeln bzw. In Youtube eingeben. Alle 8-12 oder 8-16 Takte sollte eine Veränderung da sein. Dies kannst du bei fast jedem Poplied bzw. Radiosong bzw. etliche Songs die es auf der Welt gibt, beobachten wenn du aufmerksam mitzählst. Lg Krayzie.
     
    Dodo_I und Gel Mitglieder 89195 bedanken sich.
  9. recplay

    recplay

    Registriert seit:
    18.04.13
    Punkte:
    2.270
    2270
    Nicht schlimm, jeder hat mal angefangen. Probier doch einfach mal aus. Ich bin mir sicher, dass du ein Instrument findest das dir Freude bereitet. Ich hatte auch mal aus "Langeweile" eine Gitarre in die Hand genommen. Dabei ist es dann nicht geblieben.

    Heutzutage mit youtube und dem Überangebot an Lehrern bist du schnell am Start. Arrangieren und Tracks schreiben ohne Instrument finde ich persönlich nicht so leicht - auch weil das "Knöpfchendrücken und Reinmalen" in Wirklichkeit nicht viel mit Musik machen zu tun hat. Ich will sagen, dass du mit einem Instrument ( oder der Stimme ...oder was auch immer) automatisch einen anderen Zugang bekommst und höchstwahrscheinlich wesentlich mehr Spass dabei haben kannst. Ende der Durchsage :)

    Mach weiter.
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  10. Gel Mitglieder 89195

    Gel Mitglieder 89195 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich würde schon gerne Keyboard oder Piano spielen können. Oder beides.

    Ich bräuchte jemanden der mir das Vorort zeigt und lernt. Mal gucken... ein Arbeitskollege kann Piano und Keyboard spielen.
    Er hatte schon angeboten mir das mal zu zeigen.
    Schönen Tag noch!:)
     
    Dodo_I bedankt sich.
  11. PastorZaster

    PastorZaster

    Registriert seit:
    30.10.15
    Punkte:
    1.140
    1140
    Bitte hol dir unbedingt ein Midi Keyboard, das wird deinen Spaß- und Lernfaktor enorm steigern. Akai MPK mini war für mich am Anfang komplett ausreichend. Da kannst du deine Drums auch über Pads einspielen.
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  12. Krayzie

    Krayzie

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    373
    373
    Hey hört sich erstmal gut an. Was Arrangement anbetrifft würde ich mal nach Transition googeln bzw. In Youtube eingeben. Alle 8-12 oder 8-16 Takte sollte eine Veränderung da sein. Dies kannst du bei fast jedem Poplied bzw. Radiosong bzw. etliche Songs die es auf der Welt gibt, beobachten wenn du aufmerksam mitzählst. Lg Krayzie.
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  13. Krayzie

    Krayzie

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    373
    373
  14. Gel Mitglieder 89195

    Gel Mitglieder 89195 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Wir haben noch ein altes Bontempi Keyboard im Keller stehen. Aber das ist zu groß für den Schreibtisch.
    Wenn dann würde ich mir auch so ein kleines holen. Muß ja nicht viele Oktaven haben (bzw die könnte man später im Editor versetzen usw). :)
    Aber dann bräuchte ich noch ein Audio-Interface. Muß mich da auch mal schlau machen.
     
  15. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    21.289
    21289
    mein tip fürs arrangieren wäre es für den anfang, sich einen referenztrack raus zu suchen und sich in der dramaturgie daran zu orientieren.
    außerdem kann es nicht schaden, wenn man beim arrangieren schon ne grobe melodie zu den harmonien seiner vorstellung nach im kopf hat.
     
    Gel Mitglieder 89195 bedankt sich.
  16. Gel Mitglieder 89195

    Gel Mitglieder 89195 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ja das habe ich leider ganz selten. Und wenn ich vorher eine Melodie im Kopf habe kann ich sie nicht umsetzen.
    Ich habe bisher immer alles im "Trial&Error" Verfahren gemacht. Und es hat sich irgendwie dann entwickelt. Meistens fange ich mit den Drums an.

    Grobe Vorstellungen habe ich schon bevor ich anfange. Z.B. in welche Musikrichtung es gehen soll usw.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.05.20