HORCH MP NVR Mic Preamp

  • Ersteller Breymien
  • Erstellt am

Breymien
Breymien
Bedroomproducer
Registriert
12.08.19
Beiträge
845
Punkte Reaktionen
209
Punkte
1.542
28A2501E-A24C-46F4-A0E6-8090D141560C.jpeg


MP NVR Mikrofonvorverstärker​

Custom Style mit HORCH Transformator​

Wie der Namensteil NVR vermuten lässt, stand hier eine der legendärsten Mixing-Konsolen der Geschichte Pate.
Ein Vorverstärker der nur die elementaren Funktionen eines Verstärkers besitzt.

Unverbindliche Preisempfehlung Basispreis ohne Accessoires
inklusive 19% MwSt. 720,- €



MP NVR Mikrofonvorverstärker​

Der MP NVR, ein Vorverstärker der nur die elementaren Funktionen eines Verstärkers
besitzt. Verstärkung, 48V Phantomspeisung, Phasendrehschalter, PAD, Mute-Taste und Aussteuer-anzeige.
An erster Stelle stand bei der Entwicklung, wie bei HORCH üblich
die Klangqualität, gefolgt von Bedienungsfreundlichkeit, Größe und nicht zuletzt der Preis.

Die Pegelanzeige des MP NVR arbeitet ähnlich einem VU-Meter.
Die kontinuierliche Farbänderung kommt der Bewegung der Zeiger-Nadel in ihrer Aussagekraft sehr nahe.

Quelle: https://horchaudio.de/index.php/de/ct-menu1-item7/mp-nvr
 
Breymien
Breymien
Bedroomproducer
Registriert
12.08.19
Beiträge
845
Punkte Reaktionen
209
Punkte
1.542
Ein paar Vocalaufnahmen.
Vocals mit Beat, Mono wie auch Stereo.
Vocal ohne Beat.
Vocal Solo und Vocal mix

Bei Vocal Mix ist nur ein Lowcut bei 75 hz und Higshelf 2,7db
1x Fabfilter Compressor c2 Upfront preset
Nektar =Hall,Delay, deesser

 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Welches Mikro verwendest Du denn bei der Aufnahme inzwischen?
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Das ZP 800 G? Oder hast Du inzwischen das Corti?
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Hab in alles reingehört auf Monitoren und Kopfhörer. Hier mein spontaner erster Eindruck:

- beide Pre-Amps sind schon nahe beieinander, der Horch klingt aber n' "ticken" "besser"
- der Horch ist definitiv "wärmer". Ich kann es nicht genau definieren, der Sound hat aber mehr Substanz im "Body" der Stimme. Der Apollo Pre-Amp Sound klingt dagegen etwas "ausgehöhlter". Also ist da beim Horch irgendwie mehr Substanz in den hohen Bässen, tiefen Mitten vlt. finde ich.
- Der Horch klingt n Hauch weicher. Er klingt etwas "definierter in der Mitte sitzend". Mehr aufn Punkt. Apollo irgendwie breiter verteilt im Panorama (also die Einzelstimme..nicht die gedoppelten Spuren, auf die beziehe ich mich hier garnicht). Also über Boxen hörend höre ich das so. In den ersten beiden Versionen mit Beat. Also der Horch sitzt mehr in der Mitte, kompakter, was ja an und für sich gut ist! So kam es mir beim aller ersten Hören in den ersten Sekunden vor. Die Stimme hebt sich mit Horch etwas mehr hervor, der Apollo Pre-Amp klingt etwas kühler oder analytischer oder digitaler finde ich. Ich finde aber beide klingen gut.
- Die Höhen in den S-Lauten und "t's" ("Teufel einmal stehen lassen") klingen beim Horch hochwertiger. Insgesamt klingt der Horch analoger finde ich. Der Apollo hat durch das "digitalere" vlt mehr "Groove" als der weichere Horch.

Ziemlich feine Nuancen, aber schon spürbar. Die Apollo-Pre-Amps sind wahrscheinlich auch nicht die schlechtesten. Ich hab noch nie 'n Apollo gehabt und meine Pre-Amp Erfahrung beschränkt sich auf die des Saffire Pro40 (Focusrite Interface) , SPL Track One und den GOP Premiere Neve Clone.
Da gibts hier ja aber richtige Experten im Forum. Aber mein erster Eindruck: Horch besser als Apollo, aber subtil. Vermutlich würde ich sogar von Track zu Track zwischen beiden entscheiden, was jeweils besser passt.

Nochmal kurz gehört: Horch definitiv besser
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Wieviel Gain bietet der Horch den maximal?
Die Webseite hüllt sich in Sachen techn. Daten in Schweigen, sowas finde ich immer ärgerlich.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Ein paar Vocalaufnahmen.
Vocals mit Beat, Mono wie auch Stereo.
Vocal ohne Beat.
Vocal Solo und Vocal mix

Bei Vocal Mix ist nur ein Lowcut bei 75 hz und Higshelf 2,7db
1x Fabfilter Compressor c2 Upfront preset
Nektar =Hall,Delay, deesser


Die Vergleichtakes waren jedesmal die identische Performance?
Habe nur in "Apollo/Horch Vox Main mit beat RAW.wav"reingehört.

Wenn ja, der Horch klingt hörbar klarer, die Stimme ist deutlicher im Mix wahrnehmbar, auch das Mittenspektrum ist besser aufgelöst.
Mich wundert das der Apollo Preamp so "unklar" klingt?!
 
Zuletzt bearbeitet:
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538

"Max Gain: +76dB"

Eins vorneweg, ich bin kein Elektroingenieur, allerdings:
"Einstufige" Verstärkungen gehen lt. den leider verstorbenen Herrn Jüngling (ADT) "vernünftig" nur bis 70dB
(beginnend ab 25dB Gain, was wiederum bei lauten Sängern und empfindlichen GMKs wie das M990 mit >= 30mV schon zu laut sein kann).

Neve's 1073 u.ä. Design's gehen bis 80dB, aber das als zweistufige Verstärkung, mit einem hörbaren Knack ;-)

Da würde mich interessieren wie Horch die 76dB "umsetzt".
 
Zuletzt bearbeitet:
Breymien
Breymien
Bedroomproducer
Registriert
12.08.19
Beiträge
845
Punkte Reaktionen
209
Punkte
1.542
Habe nur in "Apollo/Horch Vox Main mit beat RAW.wav"reingehört.
Wären auch die wichtigsten das passt. Hab bei den anderen Spuren nur mal mehrere untereinander gemacht um zu verdeutlichen wie sich der Klang summiert.
Wenn ja, der Horch klingt hörbar klarer, die Stimme ist deutlicher im Mix wahrnehmbar, auch das Mittenspektrum ist besser aufgelöst.
Mich wundert das der Apollo Preamp so "unklar" klingt?!
Das vernehme ich auch so.
Das Apollo Twin Interface ist halt echt eine Allround Lösung. War mir vorher aber ehrlich auch nie so (un) klar :D
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.370
Punkte Reaktionen
8.237
Punkte
35.538
Wären auch die wichtigsten das passt. Hab bei den anderen Spuren nur mal mehrere untereinander gemacht um zu verdeutlichen wie sich der Klang summiert.

Das vernehme ich auch so.
Das Apollo Twin Interface ist halt echt eine Allround Lösung. War mir vorher aber ehrlich auch nie so (un) klar :D

Ich hätte erwartet, dass die Apollo Preamps etwas neutraler klingen, aber dennoch gut aufgelöst.
Hier klingts richtig verhangen, Beispiel: ab ca. Sekunde 13 "...Du bist ein Engel...",
so klingen ja nicht mal die RME Fireface UC Preamps ;-)

Oder anders gesagt, da klingt jeder günstige und auch recht guter Preamp, ob Focusrite ISA One (klar), GA Premier 73 (fetter) deutlich besser als die Apollo Preamps.
Ich dachte immer die klingen zumindestens gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
derspencer
Registriert
07.03.09
Beiträge
442
Punkte Reaktionen
165
Punkte
967
Hat der Horch ein externes Netzteil ?
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Nachdem WhiteAlbum es gesagt hat: ich höre die verhangenen Höhen beim Apollo jetzt auch. Hätte ich sonst nicht gehört. Danke dafür, dass Du passiv durch die Äußerung meine Wahrnehmung verbessert hast.

Isa One soll günstig sein? Der kostet jetzt mehr als der Horch.

Ich teste ihn demnächst gegen den Horch. Ich will mir selbst n Bild davon machen ob der Isa echt so vergleichsweise "minderwertig" ist wie zuletzt hier im anderen Thread beschrieben. Der Vorteil des Isa ist die Line-Funtion. Der Horch hat kein Line-In. Bass und Egitarre damit also nicht möglich. Der Isa ist dem Dav bg1 ziemlich ähnlich, habe ich zumindest in nem blindtest gehört woanders. Den dav hab ich wieder storniert.

WhiteAlbum: ich habe gelesen, dass du 2020 oder so hier erwähnt hast, dass Isa und Dav mitunter harsch klingen können ubd adt da besser wäre. Das hab ich im Kopf dabei. Aber irgendwie hab ich n gutes eigenes Gefühl beim Isa. Ich gebe ihm definitiv eine kritische Chance.
Horch vs. Isa.
Könnte ich n Adt+ Rahmnen mit Netzteil problemlos zurück schicken als Retoure würde ich auch den noch testen.
Hat jemand hier zufällig Audiomaterial vom ADT tm101 (Gesang) im Vergleich zu nem anderen Pre-Amp, den es im Netz in shoot Outs gibt ? Adt Beispiele kann ich nirgends finden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.380
Punkte Reaktionen
2.932
Punkte
20.757
Kleine Korrektur: Für E-Gitarre oder Bass ist üblicherweise ein hochohmiger High-Z-Eingang in Preamps verbaut, nicht der Line-Eingang.
 
Yannic1985
Yannic1985
Registriert
21.07.22
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
19
Punkte
217
Der Isa hat ne Di ähnlichen Eingang.
Dann halt high-z. Halt n Loch für n Klinkekabel und gut ist.


Nachtrag: mir ist schon klar dass line in was anderes ist als ein Instrumenteneingang ... habe das nur schnell runter getippt ohne große nachzudenken...ist doch aber auch egal so. Danke für den Hinweis auf jeden fall
bin off gehe auf eine Party ich muss ja auch noch raus in diesen "dreckswesten". Die Party ist sogar wirklich im Westen der Stadt
 
Zuletzt bearbeitet:

Oft gelesene Themen

Oben