Hat jemand Erfahrung mit der Mitgliedschaft bei: Produce Like A Pro mit Warren Huart?

  • Ersteller SteinHal
  • Erstellt am

SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.165
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.985
Hat jemand Erfahrung mit der Mitgliedschaft bei: Produce Like A Pro mit Warren Huart?
Wenn ja, welche?
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.456
Punkte Reaktionen
2.822
Punkte
13.068
Warren Huart einfach nur mal auf YouTube verfolgen und hören, was er da verzapft. Alles ist immer superpositiv und toll, aber meiner bescheidenen Meinung nach sind seine Mixingtipps alle ein bisschen weird. Hab Sachen von ihm nachgeschraubt und es kommt oft ein Schmarren dabei raus, den ich bei anderen YT-Kanälen nicht hab.

Ergo: Wär mir persönlich zu fishy, da für ne Mitgliedschaft zu zahlen.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.630
Punkte Reaktionen
8.282
Punkte
36.728
Also hier gibt es einen der die Mitgliedschaft hatte soweit ich weiß.

Trotz seiner Mitgliedschaft konnten seine Mixe in der MM mich nicht wirklich begeistern.

Kann sein das seine Abhörumgebung nicht optimal ist, aber ich erwarte das gerade auch so etwas bei so einer Mitgliedschaft berücksichtigt wird und ein Mitglied Mittel und Wege gezeigt bekommt das trotz ungünstiger Abhörposition bessere Mixe entstehen.

Allen voran waren mir seine Mixe immer im Stereobild zu merkwürdig. Ich meine ein Korrelationsmesser ist ja kein Ding wofür man sparen muss. Ein Blick darauf hätte dem Menschen gezeigt das etwas krumm ist.

Jeder der ein Abo irgendwo hat sollte sich Monat für Monat verbessern, dass war bei dem nicht der Fall.
Selbst heute, also Jahre später kommen dieselben Fehler in seine Mixe vor.

Bitte nicht fragen um welchen User es geht, auch nicht über PM, ich schweige wie ein Grab diesbezüglich.
Wollte nur ein Beispiel zeigen wo für mich die Mitgliedschaft bei Warren versagt hat.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.594
Punkte
88.707
Ich hatte nie eine Mitgliedschaft bei Warren Huart und alleine deshalb kann man jetzt sofort aufhören zu lesen.

Aber - aus dem Bauch heraus eine uneducated opinion:

Warren Huart hat ja sehr viele Videos for free am Start, in dem er auch durchaus passabel viele Infos einfach so herausgibt. Er hat eine sehr eigenartige Art, die man mögen muss ("marvellously well", Oida!).

Seine Produktionen bzw. Spuren, die man gelegentlich erhalten kann sind - aus der Sicht eines ranzigen Amateurs mit immensem Karen-Entitlement - nicht so wie man sich professionelle Spuren vorstellen würde, aber fakt ist - alle kochen mit Wasser und wenn man das als Beruf ausübt, kann man nicht in Schönheit sterben, sondern muss Projekte delivern. Verstanden.

Ich hätte ehrlicherweise Bedenken, ob das, was sich bei Warren hinter der Bezahlschranke verbirgt, einen gegenüber den freien Videos fundamental umhauen wird.

Selbst heute, also Jahre später kommen dieselben Fehler in seine Mixe vor.

Ich finde aber nicht nett, wie Du hier über mich redest. :D :D
 
Graham
Graham
Gesperrter User
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Punkte Reaktionen
7.987
Punkte
36.624
@SilentWarrior , welcher Kurs o.ä. ist Deiner Meinung nach der beste, für einen nicht ganz blutigen Anfänger?
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
26.570
Punkte Reaktionen
20.594
Punkte
88.707
Ich antworte mal ungefragt:

Man braucht keinen Kurs und keine (besonderen) Plugins, wenn man seinen Raum gescheit herrichtet (von jemandem der es kann) und Boxen über mindestens 1500 EUR / Paar am Start hat.

Wenn man nicht hört, was man tut, ist alles andere müssig und Zeitverschwendung. Vielleicht ist das jemandem schon aufgefallen, ich poste im Grunde keine Mixe mehr, weil es für die Füße ist, in meiner Umgebung da Zeit rein zu versenken.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.630
Punkte Reaktionen
8.282
Punkte
36.728
@SilentWarrior , welcher Kurs o.ä. ist Deiner Meinung nach der beste, für einen nicht ganz blutigen Anfänger?

Also ich habe noch nie einen Kurs in dem Sinne belegt. Ich habe mal den Audio Engineer gemacht weil ich einfach nur das Papier benötigte, aber selbst da gab es nicht die großen "Aha" Momente weil man das meiste schon von Internal Mixing kannte.

Aber wenn ich jetzt Tutorials nennen müsste die helfen :umguck:

Also Pure Mix würde ich weniger empfehlen und Mix with the Master auch nicht, ist amüsant, mehr aber auch nicht. Ok, der Fab hat paar gute Videos, aber das ist dann schon wieder Internal Mixing 2.0.

Ich würde spontan "My Mixlab" mit Luca Pretolesi empfehlen. Da werden wenigstens Dinge gezeigt die nicht Internal Mixing 2.0 oder 3.0 sind (sorry, der Friedemann hat schon ein gutes Werk geschaffen man braucht keine Abwandlungen davon).

Aber ja, My Mixlab mit Luca ist frisch. Ist aber auch sehr Dance, Hip Hop usw. orientiert, kann man aber auch für Rock etc. anwenden.
Für alles andere gibt es ja schon Internal Mixing (boah... Schleichwerbung...).

Aber letzten Endes ist es üben. Und wie @muffy schon erwähnte: gute Abhörumgebung wäre von Vorteil.

Ich habe heute nur mit den CLA10 einen House/Techno Track gemischt in einer nicht guten Umgebung.
Ergebnis ist Two Espresso im Feedback Bereich.
Also unter 1000€ Budget und keinen guten Raum.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.916
Punkte Reaktionen
12.627
Punkte
59.372
Den sehr treffenden Kommentaren von @Ennui , @SilentWarrior und @muffy stimme ich komplett zu.
Gut, ich war bisher nie Member seines Clubs und werde es auch nie sein. Gründe sind folgende: anfangs, als Warren frisch startete auf YT, fand ich seine Video sehr interessant, gut produziert, angenehmer Typ, ein paar schöne Tipps und Tricks waren dabei. Ich speicherte mir sogar seine Links ab. Jedoch kippte der Wind dann recht schnell, als ich vieles selber davon ausprobierte und durch eigene Erfahrung auf ganz andere Wege kam, die mir weitaus besser gefielen. Er mischt halt schon immer noch holperig dezent wie in den 70er oder 80er Jahren, mal vorsichtig formuliert, vielleicht überträgt er ja seine einstudierten Skills von seinem Analogmischpult, was ja auch nicht schlimm ist, aber wir haben bereits ein anders Jahrtausend mit cooleren Tools als seine verstaubten Vintage-Settings. Hinzukommend seine immer mehr werden Werbetriaden für gesponserte Audiozeughersteller.
So musste ich mein Abo notgedrungen abbestellen, da es mir nichts bringt und ich mehr und mehr genevert war. Natürlich hat er seine Fanschar, und das auch wohlberechtigt. Aber ich persönlich bin mit diesem Kanal soweit bedient. Muss jeder selber wissen. Mix Content gibt zuhauf ja auch anderswo.
Doch halt! seine ausführlichen Dokus zu ausgewählten Songs (gerade das mit Kate Bush Running up that Hill gesehen), finde ich wirklich top gemacht, schaue ich mir gern an.

Ich habe heute nur mit den CLA10 einen House/Techno Track gemischt in einer nicht guten Umgebung.
Ergebnis ist Two Espresso im Feedback Bereich.
Also unter 1000€ Budget und keinen guten Raum.
Dich würde ich z.B. sofort abbonieren, wenn du einen Kanal auf YT hättest @SilentWarrior . ich lese und höre deine Beiträge hier immer sehr gerne, wirklich gute Mixe lieferst du dazu auch noch ab. Du zeigst mir auch immer wieder auf, dass es eben kein perfekter aktustisch optimierter HiEnd Raum sein muss und wenig Equipment, gesunde Ohren und Erfahrung plus ITB oft sogar am Ende mehr Gewicht hat.
 

Neue Antworten


Oben