Information ausblenden

Handheld Mic für Vocals im Studio

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ennui, 07.04.21 um 21:36 Uhr.

  1. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Nicht wirklich. Deftones und Björk hatten vermutlich eine Vocalchain, von der ich im nassen Laken aufwach.

    Ist auch nicht erwünscht, weil ich Mikros hier habe, die das SM58 umschubsen, obwohl es Joghurt im Schulranzen hat. ^^

    Also wird es eher eine Preamp-Frage? :cry:
    Bräuchte ich vermutlich eh endlich mal einen (wollte ich mir auch kaufen, aber dann ist budgetmäßig was dazwischengekommen).
     
  2. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    Würde ich aber auch ein Popschutz dran schrauben. Bei der Bauform kannst das direkt an den Body oder an den XLR Stecker schrauben. Sieht ja keiner...
     
  3. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Yau, den mein ich mit Shure A81WS. Der passt da gut drauf und arbeitet auch ordentlich.
     
  4. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    Ahh so ein Schaumstoff Ding hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Ich meinte ein Schwanenhals Ding, aber so lange es funktioniert ist ja egal was...
     
  5. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Achso! Das würde mich beim performen wieder ablenken, glaub ich. Mir ist wirklich wichtig rumgehen zu können, den Kopf mal nach oben strecken, mich beim Schreien runterbeugen (auch wenn Melissa Cross da schimpft ^^) etc.
     
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    Wie?
    Popschutz beim SM58 ? echt?

    Kenne das nur vom Jahrmarkt oder Kirmes, da haben sie oftmals ein Stofftaschentuch drüber gespannt...

    Gewinne, Gewinne, Gewinne, so neue Runde, alles klar, wir starten, jippiiiee.
     
  7. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    ?
    Me no understand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.21 um 10:14 Uhr
  8. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    Popschutz geht um Mikrofone ohne eingebauten Popschutz wie SM57 oder M201

    Nicht hübsch aber funktioniert für mich
    87329F9C-B1A6-41A7-BB2F-54F217E11423.jpeg
     
    Ennui bedankt sich.
  9. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Tonmensch

    Registriert seit:
    10.04.20
    Punkte:
    1.137
    1137
    Der reinen Lehre nach sollte ein Poppschutz übrigens immer ein wenig weiter vom Mikrofon entfernt sein, so fünf bis zehn Zentimeter, und es ist durchaus von Vorteil, wenn man sich keine Mühe gibt, ihn genau rechtwinklig zum Mikrofon auszurichten, sondern er sollte ruhig leicht schief sein, um Kammfilter zu vermeiden. Das gilt auch für die ganz leichten Gewebe wie bei Pauly.

    Matthias
     
    Pianist_Berlin, 08.04.21 um 10:23 Uhr
    #29
    Mit Senf bedankt sich.
  10. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Sehr schlau!

    Würde beim Bewegen der Popschutz nicht stören, evtl auch empfindlicher für Griffgeräusche machen?

    Und wie Matthias sagt, der müsste dann schon ein bisschen weiter weg von der Kapsel.
     
  11. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    Ich habe sonst immer einen anderen benutzt. Leider habe ich keine Ahnung mehr was für ein Hersteller und Aufdruck gibts auch nicht mehr. Irgendwas no name, aber das Teil bewegt sich von alleine kein bisschen.
     
  12. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Na dann, Fazit des Threads:

    Mikrotechnisch bin ich für mein Vorhaben gut aufgestellt.
    Ich recherchiere im Forum nochmal zu Preamps (da gibt es ja tausend Threads) und melde mich ggf separat.

    Merci an euch alle!
     
  13. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.674
    7674
    Das sehe ich auch so. Ich nehme unseren Sänger bei Proben auch gerne mit dem E935 oder bei feedbackigen Gigs auch mit dem E945 auf. Für den Showeffekt nimmt er live meistens ein SH55 oder Super55, beide aber nicht so geil vom Sound, sehen nur chick aus.

    Was Trittschall und kräftige Nierencharakteristik angeht sind die Sennheiser schon ne gute Hausnummer. SM58...wer's mag.
     
    Ennui bedankt sich.
  14. die_potense

    die_potense

    Registriert seit:
    07.01.10
    Punkte:
    1.029
    1029
    klingt jetzt vieleicht bissl blöd, aber ich tu da seit ich das bei den Madsen Studioaufnahmen gesehen habe einfach ein geschirrtuch drüber und dann ab die lutzi! wenn's in richtung geschrei geht find ich das echt einen sehr coolen sound. würd ich mal probieren!
     
    die_potense, 08.04.21 um 12:14 Uhr
    #34
    rkdk bedankt sich.
  15. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Hahaha, geil!
    Oder man macht sich ein Strumpfhosenknäuel und fixiert das mit ner Socke oder so.
     
  16. neomusic

    neomusic

    Registriert seit:
    17.01.06
    Punkte:
    139
    139
    @Ennui
    Wenn der Preamp die nötige Verstärkung bringt und nicht rauscht, ist der Effekt des Vocalchains, im Verhältnis zu Performance und Mikrofonauswahl, zu vernachlässigen. Gute Performance + "passendes" Mikrofon+ Bearbeitung durch aktuelle Plugins gewinnt gegen schlechtes Mikrofon+ sehr teure und hochwertige Nachbearbeitung bzw. Verstärkung.
    Sicherlich erleichtert bzw. unterstützt das SM58 in diesen Fällen die Performance. Würde es aber absolut gar nicht zum Track oder zur Stimme passen, würde man es nicht verwenden. Egal was dahinter arbeitet und verstärkt. Gerade die richtig teuren Outboardgeräte sind ja oft sehr neutral. Was passiert also mit dem SM58? Es wird verstärkt und mit EQ´s bearbeitet.
    Aber selbst ein färbender Röhren-EQ macht aus Scheiße kein Gold. Bei einer Performance mit dem SM58, bei dem die Sängerin oder der Sänger das Ding in der Hand halten und sich auch noch bewegen, geht es vor allem um das "säubern" des Signals. Das extrem hochwertige und teure Outboardequipment bringt bei einer sehr hochwertigen Aufnahme noch ein paar Prozent "Zauber". Aber wenn es darauf ankommt, benutzt man auch direkt ein entsprechendes Mikrofon. Was ja bei den angesprochenen Künstlern teilweise auch gemacht wird. Björk hat nicht alles über ein SM58 eingesungen...
     
    Ennui bedankt sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    Das ist richtig, aber verwende besser diesen Popschutz ® hier:

    Popschutz-MikrofonKondom.jpg
     
    Ennui bedankt sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    aha... schau mal, gibt sogar was Eigenes von SHURE für deren SM58:
    https://www.thomann.de/de/shure_a58ws_bk.htm
    6,- Euro.
    Ein Anwender schrieb: "Ich nutze es für den Gesang in einer lauten Rockband und fürs Recording und bin sehr zufrieden."

    passt doch. :)
     
  19. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Dessen bin ich mir schon bewusst. Also sagst du, man müsste - neben guter Performance - noch das passende Mikro finden. Find ich auch, deswegen der Thread. :D

    Nur damit wir nicht aneinander vorbei schreiben:
    Wir haben zuvor vom SM57 gesprochen (dafür nutzt man den von mir erwähnten Shure A2WS Windschutz, der nicht für Gesang gut sein soll), bzw. vom M201TG.
    Ich werde mir kein neues SM58 kaufen. Ich hasse dieses Micro schlichtweg. Gerade, wenn ich ein e935, M201TG und SM57 habe.
     
  20. Wird schon

    Wird schon Faderhalter

    Registriert seit:
    09.01.20
    Punkte:
    3.016
    3016
    Das vorgeschlagene audix ist gut.
    Ich würde vermutlich auf superniere gehen. Je nachdem wie diszipliniert du bist. Ansonsten eher Niere. Vorausgesetzt der Raum ist ok.

    Testen würde ich definitiv das dpa d:facto, Neumann kms 105 und shure ksm 9

    Oder lieber was dynamisches? Mit wumms unten rum kann ich das sennheiser md431 empfehlen.