Information ausblenden

Handheld Mic für Vocals im Studio

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ennui, 07.04.21 um 21:36 Uhr.

  1. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Hi Leute!

    Chino Moreno von den Deftones und Björk haben es gemacht:
    Mikro im Studio in die Hand und los. Beide nahmen mal das SM58.

    Jetzt hab ich nicht unbedingt ne Charakterstimme und Gesangsausbildung.
    Aber ich will mich manchmal bewegen können.

    Was könnte ich mir denn mal anschauen, wenn ich vorerst nur direkt ins RME Fireface 800 geh?

    Stilrichtung: Rockig, Rumgebrülle/Gekreische, vielleicht etwas Rap ...

    Habe paar mal für Schreien mit Verzerrung das Sennheiser e935 benutzt und auch für Demos nehme ich es oft her. Ich singe viel besser, wenn ich dabei leicht performen kann. Griffgeräusche und Trittschall fielen mir dabei ehrlicherweise nicht auf.

    Ein paar Ideen?

    Merci für Tipps!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.21 um 21:42 Uhr
  2. die_potense

    die_potense

    Registriert seit:
    07.01.10
    Punkte:
    1.029
    1029
    Das mit dem performen kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich nehm da immer ein sm57. Liegt gut in der Hand und mann kann enorm viel rausholen
     
    die_potense, 07.04.21 um 21:59 Uhr
    #2
    Ennui bedankt sich.
  3. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Tonmensch

    Registriert seit:
    10.04.20
    Punkte:
    1.137
    1137
    Was möchtest Du denn so ausgeben? Vielleicht ein Neumann KMS 104 oder dergleichen? Im Prinzip wäre auch das gute alte MD 421 ein heißer Kandidat, das könntest Du über einen Fethead anschließen.

    Matthias
     
    Pianist_Berlin, 07.04.21 um 22:00 Uhr
    #3
    Ennui bedankt sich.
  4. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    1.811
    1811
    Budget wäre wichtig.
    Das MD 421 gefällt mir persönlich für Gesang nicht so und ist auch etwas klotzig. ;)
    Ich mag mein Beyerdynamic M88 TG sehr gerne für Vocs.
     
    Ennui bedankt sich.
  5. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    SM57 macht kein Spaß ohne Popschutz. Da braucht man dann wieder bisschen Disziplin und du willst ja drauf los rocken?

    KMS 104/105 fand ich selten gut (dann aber richtig gut). Kenne es aber nur aus dem live Betrieb, wo es die meiste Zeit irgendwo hinten im Schrank verbringt, außer es steht auf dem Rider. Dem muss ich mal wieder eine Chance geben und im Studio in Ruhe testen, aber bisher sind wir keine Freunde geworden...

    Was stört/fehlt am e935?
    Das würde ich in die gleiche Liga wie SM58 packen. Bzgl. SM7 halte ich mich mal raus, weil ich seit Jahren keins mehr in der Hand hatte. Wird aber schon ein Grund geben, warum das so beliebt ist.

    (Gebrauchtes) MD441 wäre meine erste Wahl. Das hat auch bei live Aufnahmen immer eine gute Figur gemacht . Ist nur leider nicht die günstigste Lösung.
     
    Ennui bedankt sich.
  6. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.711
    10711
    Es fehlt ein wenig der Druck unten, Sonst ist das top.
     
    Loftone Soundfactory und Ennui bedanken sich.
  7. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Tonmensch

    Registriert seit:
    10.04.20
    Punkte:
    1.137
    1137
    Ich habe mal ein gebrauchtes BF 541 (also ein komplett schwarzes MD 441, jedoch ohne Bassregler) gekauft, das nutze ich in ganz bestimmten Situationen. Da es extrem selten ist, hatte ich es nicht vorgeschlagen. Und die Originaloptik wird für Musiker sicher zu altbacken sein.

    Auf jeden Fall eine sehr gute Lösung.

    Matthias
     
    Pianist_Berlin, 07.04.21 um 22:35 Uhr
    #7
    Mit Senf bedankt sich.
  8. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.899
    6899
    Ich habe vor 20 Jahren ein Paar Beyerdynamic Soundstar MKII von meinem Onkel geerbt, wo noch eines davon überlebt hat. Lange konnte ich damit nix anfangen, da ich Kondenser haben wollte. Habe damit auch schon Voc- Aufnahmen mit einer Sängerin und einem sehr guten Röhrenpreamp gemacht. Das Teil stellt ein SM58 locker in die Ecke. Aufm Gebrauchtmarkt für nen Hunni zu haben.
     
    Laber Rhabarber, 07.04.21 um 22:46 Uhr
    #8
    Ennui bedankt sich.
  9. Mit Senf

    Mit Senf

    Registriert seit:
    09.04.19
    Punkte:
    1.479
    1479
    Den Bass Regler am MD441 braucht man eh nicht wirklich, empfinde ich sogar fast als Pluspunkt. Leider wird die Black Fire Serie gebraucht auch nicht günstiger gehandelt.
     
  10. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.899
    6899
    Richtig ! Das war zu Zeiten, wo noch nicht jedes Pult einen Lowcut hatte. Beim Umbau meiner älteren MD441 flog der mit dem XLR Kit sowieso raus.
     
    Laber Rhabarber, 07.04.21 um 22:47 Uhr
    #10
  11. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.311
    26311
    Im Prinzip hast Du Dir die Antwort schon selbst gegeben.
     
    die_potense und Ennui bedanken sich.
  12. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    9.167
    9167
    Also mein Sängersklave :-D singt die aktuellen Nummern bei sich zuhause mit nem AKG Perception 40€ Mikro ein. Ich finds ok.
    Und lieber ne geile Performance und Authentizität als den perfekten Frequenzgang. Das ist 1000mal mehr wert. Soundbeispiele im aktuellen Metalcontest und im Songvoting.
     
    Ennui bedankt sich.
  13. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    6.073
    6073
    E935 ist super. Mehr brauchst du nicht.
     
    Ennui bedankt sich.
  14. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    35.089
    35089
    Das habe ich beim einleitenden Text auch gedacht und deshalb vermutet, dass die Empfehlung eines SM 58 nicht erwünscht ist. Darum tue ich das auch nicht, auf keinen Fall. ;)
     
    Ennui und Entone bedanken sich.
  15. thust

    thust Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    18.12.20
    Punkte:
    499
    499
    Shure SM86 oder Audix VX10?
    Ein Audix hätte ich sogar im Verkauf.
     
  16. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.856
    4856
    Das e935 ist doch super. Gerade an charakterstarken Preamps echt klasse
     
    Ennui bedankt sich.
  17. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    10.711
    10711
    Wenn man eine etwas dünne Stimme hat, dann wird es etwas, äh, dünn, mit dem e935.
     
    Ennui bedankt sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    Tipp: Man kann einen dünnen Halsumfang mit mehr Essen anpassen.
     
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    45.489
    45489
    Es wird nichts bringen, wenn du direkt in die Preamp Buchse des RME FF 800 singst.
    Ein Mikro dazwischen lohnt:
    Nimm ein SM 58 und hab Spass, Ennui! :)
     
    Ennui und Mit Senf bedanken sich.
  20. Ennui

    Ennui Themenersteller Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.726
    5726
    Bei Mikros bin ich kein Gebrauchtkäufer, sorry. :D

    Und: Ich muss noch erheblich an meinen Mixfähigkeiten arbeiten. Vielleicht würde sich mein e935 oder M201TG besser einfügen. Hab ich schon wieder G.A.S.?

    Da braucht's unbedingt einen Windschutz. Habe das Shure A81WS, aber das passt da nicht drauf. Und vom Shure A2WS hatte ich mal gelesen, dass es nicht so der Burner für Gesang sein soll.

    Budgetmäßig unter 500 Euro, aber dann muss es sich auch lohnen und Multiuse haben, z.B. an den Drums oder sonstigen Instrumenten.
    Das Beyerdynamic M201TG mit Shure A81WS müsste ich mal ausgiebiger testen.

    Das KMS sieht schon mal sehr interessant aus. Kommt auf die Liste!

    Der hat ja eben auch ne Charakterstimme und ist sehr laut. Schreien im Metalbereich vergeben viele Mikros, finde ich. Noch dazu kannst du besser mixen. ^^

    Das Audix könnte ich mal gegen das Neumann shooten.

    Mehr essen? Hier werden schnelle Wunderpillen verlangt, nicht harte Arbeit.

    Niemals! Als Kind hab ich auch die Lautsprecher meines Kassettenrekorders angebrüllt, um was auf Tape aufzunehmen.:cool:
     
    rkdk bedankt sich.