Information ausblenden

Handbuch für Logic Neuling?

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von SeeGurke, 27.05.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SeeGurke

    SeeGurke Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    27.01.19
    Punkte:
    8
    8
    Hi,

    ich versuche seit kurzem eine Psytrance Produktion anzustoßen. Da aber Logic Pro einfach für Neueinsteiger zu komplex ist und ich schlichtweg einfach nicht weiß was ich machen soll um das zu erreichen was ich mir vorstelle, möchte ich Anhand eines geeignetem Handbuch die Grundlagen und das System hinter Logic verstehen.

    Dabei stoß ich immer wieder auf das gleiche Handbuch: https://www.rheinwerk-verlag.de/logic-pro-x_4448/

    Kann man damit überhaupt Bezug zu dieser Musikrichtung knüpfen oder gibt es besser alternativen?

    Mfg
     
    SeeGurke, 27.05.19
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Das "echte" Logic-Handbuch gibt es ja von Apple zum Download.

    Ich glaube nicht, dass bestimmte Bücher den speziellen Musikrichtungen Rechnung tragen können.

    Generell kann es sich kaum ein Bücherschreiber leisten, sein Machwerk innerhalb der an sich schon engen Zielgruppe (Logic-Anwender sind selbst im Recording.de-Forum eine chancenlose Minderheit) auch nach durch die Spezialisierung auf ein Genre weiter einzuschränken.

    Ich würde vor allem darauf achten, dass ein - gedrucktes - Buch möglichst neu ist, in Logic gibt es regelmäßig Neuerungen. (Wenn auch grundlegende Aspekte gleich bleiben)

    Alternativen sind natürlich Youtube-Videos siehe hier
    Oder die (englichen) Bücher von Edgar Rothermich, der (aber auch genreunabhängig) eher auf das Verstehen der Software abzielt, als auf der Lernen einzelner Bedienschritte.

    Wenn Dir das Genre wichtig ist, musst Du zweigleisig vorgehen. (Youtube-) Videos in denen jemand das Psytrance-Produzieren in Logic vorführt (vermutlich in englisch) und ein Buch, um die einzelnen Schritte nachzuvollziehen und zu verstehen.

    Aber wir haben alle mal angefangen. Lass Dich nicht abschrecken :)
     
    clemenserwe, 27.05.19
    #2
  3. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.250
    3250
    unifaun, 27.05.19
    #3
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.042
    23042
    Bist du des Englischen mächtig?
    Falls ja, empfehle ich dringlichst, das LPX Handbuch als PDF runterzuladen. Das von Apple angebotene iBooks-Teil ist totaler Murks, was weniger am Handbuch als an iBooks als solchem liegt, darin kann man bspw. noch nicht einmal eine gescheite Volltextsuche veranstalten. Keine Ahnung, welche brillianten Geister sich das ausgedacht haben...
    Das PDF für die originale (.0) Version habe ich hier mal hochgeladen (auf der Apple-Seite finde ich das aktuell nicht, kommt aber von dort, kann man dem PDF ja auch entnehmen):
    http://www.saschafranck.de/Logic/logic_pro_x_user_guide.pdf
    (bitte runterladen, nicht online lesen, ich nehme das irgendwann wieder weg)
    Ansonsten kann man das iBook auch in HTML konvertieren (Paketinhalt anzeigen, alles da drin irgendwohin kopieren, im Ordner "OEBPS" die Datei toc.xhtml in index.html umbenennen) und dann im Browser lesen, macht's aber immer noch nicht ansatzweise so komfortabel wie das PDF, grundsätzliche Funktionen würde ich also da nachschlagen.
     
    Sascha Franck, 01.06.19
    #4
  5. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.754
    4754
    Was auch super ist: In der LogicRemote die dynamische Hilfefunktion (braucht man ein iPad!)
    D.h. die Remote zeigt immer die Hilfe an, wo man gerade mit der Maus im Logic ist- und das in Echtzeit ohne Verzögerung!
    Edgar Rothermich ist auch meine Empfehlung. Gibt es halt nur in Englisch. Habe mir das als PDF gekauft- besser als ein iBook, weil einfacher zu handlen.
     
    HannesMac, 01.06.19
    #5
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.042
    23042
    Geht doch auch in Logic direkt.
     
    Sascha Franck, 01.06.19
    #6
    HannesMac bedankt sich.
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.042
    23042
    Achja, sollte man wissen, wenn das Hilfe-Fenster mal weiß bleibt: Über die interne Logic-Hilfe klappt alles nur, wenn man online ist. Und folglich auch nur dann, wenn der Apple-Server gut gelaunt ist. Und oft genug ist er das nicht (herzlichen Dank auch, Apple).

    Wenn man übrigens wirklich noch nicht so recht in Logic klarkommt, bietet sich mMn aufgrund des komplett desaströsen Zustands der von Apple gelieferten Dokomentationen (und sorry, nein, das *kann* man leider nicht anders nennen, spätestens seit dem Einstampfen der PDF Versionen geht an der Handbuch-Front gar nix mehr) neben den Edgar Rothermich-Werken auch noch das Buch von David Nahmani an:

    Ist als PDF auch immer up to date mit den neuesten Logic-Versionen.

    Und ansonsten eben diverse Tutorial-Videos, so etwa die auch hier weiter oben im Forum angepinnten:
    https://www.youtube.com/user/MusicTechHelpGuy
    Im Apple Store kann man auch mal nach "Course For Whats New In Logic" suchen, da gibt es einige Umsonst-Videos und ein paar kostenpflichtige.

    Leider ist das aber wie gesagt fast alles nur sinnvoll, wenn man einigermaßen Englisch versteht, deshalb empfiehlt es sich auch, Logic zumindest temporär auf Englisch umzuschalten (Logic Pro X -> Voreinstellungen -> Display).
     
    Sascha Franck, 01.06.19
    #7
  8. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.289
    22289
    MusicTechHelpGuy -YouTube-Kanal

    ... ist Dein Freund. Dann braucht es kein Handbuch.
     
    MountainKing, 01.06.19
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.042
    23042
    Noch 'n Tip:
    Mal was mit GarageBand machen. Das erschließt sich einem eigentlich schnell.
    Und danach das Projekt in Logic laden, das klappt 1:1 (was wiederum superb ist). Und dann schauen, wo sich die in GB bereits benutzten Funktionen jetzt befinden bzw. wie sie sich erweitern.

    Ansonsten eben auch einfach hier fragen.
     
    Sascha Franck, 01.06.19
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.