Information ausblenden

Hallo hab eine Frage wie bekomme ich mehr Headroom bei meinen Einzelspuren!?!?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von loki1982, 05.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    Hallo hab eine Frage wie bekomme ich mehr Headroom bei meinen Einzelspuren!?!?Und wie laut stelle ich die Pegel beim Mixen ein?!!?!?

    Und wie ist das gemeint:

    "Und den Einzelkanal nie hoeher aussteuern als -6dbfs"


    Danke schonmal für eure hilfe


    mfg Loki
     
    loki1982, 05.10.08
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.930
    50930
    Hi,

    mehr Headroom bei Einzelspuren: zunächst nicht übersteuert aufnehmen, aber auch nicht zu leise (sonst evtl. Rauschen). Dann den Volume im Spurenkanal so weit runterziehen bis du genug Headroom hast.

    Die Summe deiner Einzelspuren sollte im Masterkanal nicht -5/-6 dB überschreiten.

    Um das zu erreichen musst du die Einzelspuren ggfls. weiter runterziehen um im Master dein Ziel zu erreichen.

    Du kannst auch den Masterkanal runterfahren bis du deinen Headroom erreichst, ich würde dir aber den ersteren beschriebenen Weg vorschlagen.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 05.10.08
    #2
  3. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    Wie ist das gemeint: Dann den Volume im Spurenkanal so weit runterziehen bis du genug Headroom hast?

    leiser Normalisieren oder einfach den Fader leiser drehen!?!?
     
    loki1982, 05.10.08
    #3
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.930
    50930
    Fader runterziehen.

    Welchen Sequencer nutzt du?
     
    holgi, 05.10.08
    #4
  5. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Du sollst so aussteuern, dass das Mikrofonsignal
    im Sequencer nicht lauter ankommt als -6dBFS.


    Nimm mit 24Bit und 44,1kHz auf. Da ist Rauschen
    auch kein Problem, wenn man mit geringeren
    Pegeln aufnimmt.
     
    HipHopMacher, 05.10.08
    #5
  6. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    Ich nehme mit Cubase sx4 auf.Und wie weit ziehst ihr da den Pegel runter und wie macht ihr dann dies mit dem Normalisieren!?!?
     
    loki1982, 05.10.08
    #6
  7. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Nur zum besseren Verständnis:
    Wenn das Signal schon aufgenommen ist, brauchst Du keinen Headroom mehr.
    Der ist vor allem wichtig während der Aufnahme.
    Denn es kann immer mal vorkommen, dass der Sänger doch noch
    etwas lauter wird, als beim Soundcheck. Wenn man noch etwas
    Aussteuerungsreserve hat, ist man auf der sicheren Seite.
     
    HipHopMacher, 05.10.08
    #7
  8. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    Danke schonmal für die guten Tips!!!!!
     
    loki1982, 05.10.08
    #8
  9. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Normalisiert wird da garnix.
     
    HipHopMacher, 05.10.08
    #9
  10. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    [​IMG]


    Gruss...
     
    Lacunaflow, 05.10.08
    #10
  11. loki1982

    loki1982 Themenersteller

    Registriert seit:
    21.09.08
    Punkte:
    1.062
    1062
    Also nie lauter als -6db ansteurn bei der Aufnahme?!?!Und dann die spur normaliesieren oder erst eq,kompressor
     
    loki1982, 05.10.08
    #11
  12. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    loki1982 #1

    >>>
    Hallo hab eine Frage wie bekomme ich mehr Headroom bei meinen Einzelspuren!?!?
    <<<

    N:
    Mit weniger Pegel aufnehmen, sofern es sich um Audiostrecken handelt.
    Irgendwas zwischen -10 und -6 dB Headroom Peak zu lassen ist einfach normaler Stil.
    Voraussetzung = 24 Bit
    Zu höheren Pegeln besteht schlichtweg nicht die Notwendigkeit.

    *******

    >>>
    Und wie laut stelle ich die Pegel beim Mixen ein?!!?!?
    <<<

    N:
    Beispielhafter Startvorschlag (Das ist nicht gottgegeben...):

    Wenn die Spurenpegel wie oben beschrieben vorliegen, fang' halt mal bei -12 dB Kanalfaderposition an.
    Von dort aus hangelst Du Dich weiter und findest die Balance zwischen den Fadern.

    Wenn trotzdem Deine Summe zu hoch wird, ziehst Du den Summenfader entsprechend nach unten.

    Wenn Du bemerkst, das der Summenfader immer weiter nach unten rückt, damit die nicht clippt und Deine Kanalfader irgendwann alle oben sind, kannst Du nach Hause gehen und neu anfangen.

    Dann findest Du kein Gleichgewicht und warst nicht in der Lage Entscheidungen zu treffen.

    > Ausruhen und Neustart :)
     
    nitromaniac, 05.10.08
    #12
  13. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    [​IMG]

    In einem Audiosequencer wird man die einzelnen Spuren
    kaum auf 0dBFS normalisieren, weil man sie sowieso alle
    leiser machen wird.

    Wenn Du z.B. 20 Spuren hast, dann musst du die einzeln
    schon ziemlich weit runterziehen, damit Du auf der Summe
    noch unter 0dBFS bleibst.

    Dazu musst Du auch erstmal verstehen, dass die Summe aus
    2 Spuren, nicht 0dBFS ist, wenn die Einzelspuren auch 0dBFS haben.
    Das ist ein Denkfehler, den viele Leute am Anfang machen.

    Stell Dir einfach ein Fussballstadion vor.
    Da sitzen 20 Typen und die klatschen.
    Wenn Du draussen vor dem Stadion stehst,
    wirst Du das Klatschen kaum hören.

    Wenn nun aber 5.000 Leute im Stadion sitzen
    und jeder von denen klatsch genauso laut wie
    vorher die 20 Leute, dann hörst Du das draussen
    vor dem Stadion schon ziemlich laut.

    Die Pegel addieren sich.
    Und darum ist das auch alles nicht so einfach beim mixen.
    Die Frage ist eigentlich nur noch, wie weit man die Fader
    runterziehen wird. Es geht immer nur nach unten.

    Insofern kannst Du Dir das Normalisieren auf 0dBFS auch
    komplett sparen. Das wäre ein sinnloser Arbeitsschritt.
     
    HipHopMacher, 05.10.08
    #13
  14. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    Moin,

    alles wurde schon gesagt...

    Kurz OT:

    Ich denke ja HipHopmacher ist FMO :D

    OT Ende.


    Sorry :D

    gruß
    Studiocrew
     
    STUDIOCREW, 05.10.08
    #14
  15. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.505
    8505
    :-o
    das wäre ja... absurd!
     
    ArdathBey, 05.10.08
    #15
  16. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Was wäre absurd??
     
    HipHopMacher, 05.10.08
    #16
  17. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    :D da könnte was dran sein.

    Machs doch einfach so.

    Die Bass-Drum ist in den meissten Song das lauteste Instrument wie zb, bei Dance,Trance,Hiphop.

    Stelle die BD-Spur mal auf minus 10 Db,bei fertigen Samples aus dem Sampler ob Vst oder Hardware kanns Du das ruhig so einstellen und danach den Rest ausrichten.
    Wenn Du alle Ellemente danach ausgerichtet hast,kannst Du anfangen Effekteplugins einzusetzen,wie EQ,Compressor,Hall.Delay und was es alles gibt und dienlich für den angesterebten Sound sind.
    Das wird sich dann alles auf die Gesammtsumme auswirken,das wird dann etwas kniffelig.
    Musst es halt so hinbiegen,das es für Dich gut klingt,einen wirklichen Plan oder Rezept gibt es da nicht wirklich.

    Die Sounds müssen zu einander passen,Drum und Bass sind da meiner Meinung am wichtigsten.

    Nachher wirst Du sicherer in dem was Du tust und wirst Deinen eigenen Weg finden wie Du was angehst.
    Und versteife Dich mal nicht an solche Richtwerte die man mal so aufschnappt,es muss nachher im gesammten gut klingen.
    Schau zu das nichts clipt,das ist mit das wichtigste,nutze das Panorama geschickt aus.
    Ordne jedem Instrument seinem Frequenzgang zu,obwohl auch verdeckungseffeckte die sich beim Mischen ergeben auch manchmal gewollt sind,weil es einfach gut klingt.

    Da kann man ein Roman drüber verfassen,der Schinken würde Dicker werden als
    Krieg und frieden,wenn man das alles haarkleinst in Worte packen müsste.
    Da es immer wieder Punkte zu besprechen oder zu erklären gibt,die beim Mischprozess auftreten.

    In jedem Song muss wieder anders Regie geführ werden.

    Am besten Du Stöberst mal hier im Forum,oder kaufst Dir mal ein paar Mixing Praxisbücher.

    Werden hier im Forum auch zu hauf besprochen.

    Gruß,Alpi
     
    alpenjodel, 05.10.08
    #17
  18. da_franze

    da_franze

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    428
    428
    Nochmal kurz zum Headroom beim Mixen:

    Was spricht dagegen,die bereits aufgenommenen Spuren nicht bei -12 oder -6 db Obergrenze zu orientieren, sondern auf maximal 0 zu gehen und dann den master wiederrum zu trimmen?

    gibt es da klangliche Unterschiede? Man erzeugt doch eigentlich damit headroom, oder seh ich das falsch?

    grüße, da_franze
     
    da_franze, 09.10.08
    #18
  19. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Fragt sich, wie alle Plugins mit einem Pegel von 0 zurecht kommen, die VOR dem Masterfader liegen. Macht aus meiner Sicht keinen Sinn mehr, seit das Magnetband den Nullen und Einsen gewichen ist.
     
    EarlGrey, 09.10.08
    #19
  20. da_franze

    da_franze

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    428
    428
    Und wenn man mit dem Sequenzer seiner Wahl die Möglichkeit hat vor allen anderen plugins den headroom einzurichten, dann müsste es doch keinen unterschied mehr machen, oder?

    Alle Plugins müssten dann mit einem Pegel von -12 bis schätze -3 arbeiten, wenn man es so einrichtet ist das doch ok, oder?
     
    da_franze, 09.10.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.