Information ausblenden

Guter Software-Equalizer gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von MartyK, 07.05.21.

Schlagworte:
  1. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Hallo,

    nachdem ich gestern einen Sound nach meinen Vorstellungen verbiegen wollte, habe ich gemerkt, dass das mit dem in Cubase Artist enthaltenen Equalizer nur begrenzt möglich ist, weil der nur 4 Filterbänder umfasst.
    Schon vor längerer Zeit habe ich mir den Equalizer Equalize 2 als Testversion von Acon Digital heruntergeladen und den dann auch gleich ausprobiert - mit dem Ergebnis, dass der mir voll zugesagt hat von der Bedienung und dem Endresultat. Es gab hier vor einigen Jahren auch eine kurze Produktvorstellung über die Version 2.0.
    Auf die Schnelle habe ich nur eine Rezension gefunden, die auch ganz positiv war. Gibt es hier vielleicht jemanden, der diese Software kennt und vielleicht sogar sein eigen nennt?

    Ich weiß, dass der FabFilter Pro-Q-3 bei Musikern hoch angesehen ist, aber das Plugin von Acon Digital ist einige Zehner preiswerter (ca. 90 Euro bei Plugin Boutique) und wird wohl auch nicht schlechter klingen.
    Vielleicht könnt ihr mir ja noch einige Alternativen nennen, wobei mir eine intuitive Bedienung sehr wichtig ist. Ansonsten werde ich mir mal Equalize 2 gönnen.

    Wie ist das mit einem grafischen Equalizer? Wenn ich richtig liege, braucht man den mehr fürs Grobe. Wäre in diesem Fall der Cubase-interne Grafik-Equalizer ausreichend?

    Cubase-interner parametrischer EQ:
    EQ 1.png

    Cubase-interner Graphic-EQ:
    EQ 2.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.21
    MartyK, 07.05.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    62.177
    62177
    Equilibrium von DMGaudio
     
    Kosaken-Kaffee, 07.05.21
    #2
  3. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Uff, das ging schnell. Aber 230 Euro für einen EQ - nee, das ist mir momentan zu viel. Ich stehe noch ziemlich am Anfang mit allem, da wäre so eine Investition für meine Belange übertrieben.
     
    MartyK, 07.05.21
    #3
  4. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.826
    3826
    TDR Nova for free ... (click)
    Kann auch Dynamik, und wenn die die Bänder nicht reichen, dann nimm halt einen weiteren dazu ...
     
    RudeRudi, 07.05.21
    #4
    Noise Inc. und TheSarge bedanken sich.
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.434
    28434
    Ich wüsste nicht, warum ich mehr als 4 Bänder bei einem parametrischen EQ bräuchte. Kuassa AT1. Easy einzustellen, günstig, kein vom Sound ablenkender Grafik- und Kurvenfirlefanz. Mehr an EQ bräuchte ich eigentlich gar nicht.
     
    Entone, 07.05.21
    #5
    rkdk bedankt sich.
  6. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.475
    13475
    Check den Marvel GEQ, kostet nix.

    https://www.voxengo.com/product/marvelgeq/
     
    Graham, 07.05.21
    #6
  7. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    8.037
    8037
    teste mal
    apulsoft apqualizr 2

    vor 10 Jahren als es die V1 noch gab war das ding echt top
     
    Rec0rder, 07.05.21
    #7
  8. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Gut, aber dann könnte ich gleich den internen Cubase-EQ nehmen (von der Dynamik-Funktion abgesehen).


    Es liest sich zumindest gut. Gibt es Erfahrungsberichte? Dass dieser EQ im Vergleich (viel) besser klingt als andere Plugins?


    Klasse, den werde ich mir mal runterladen, danke. Da von den 16 Bändern viele ungerade sind, nehme ich an, dass es sich dabei jeweils um typische Störfrequenzen handelt?
     
    MartyK, 07.05.21
    #8
  9. KnusperHouse

    KnusperHouse Tonmensch

    Registriert seit:
    06.10.20
    Punkte:
    552
    552
    Wenn es analytische EQ's sein sollen:

    Cubase = Frequency 2.

    Supergeiler EQ. Ansonsten Fabfilter Pro Q 3.

    Da kann man nichts verkehrt machen und ist bestens versorgt.
     
    KnusperHouse, 07.05.21
    #9
    rkdk bedankt sich.
  10. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    32.428
    32428
    Tonebooster EQ, umfangreich, 39€
     
    whitealbum, 07.05.21
    #10
    rocking.xmas.man und boogie2266 bedanken sich.
  11. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Das ist optisch zumindest sehr ansprechend. Aber für 10 Euro mehr bekomme ich schon den EQ von Acon Digital, bei dem mir die Oberfläche noch besser gefällt.
     
    MartyK, 07.05.21
    #11
  12. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.434
    28434
    Ja, ist mein go-to EQ. Recht breite Kurven, daher sehr musikalisch. Aber eher nichts für ganz schmale, chirurgische Eingriffe. Damit mische ich quasi alles, es sei denn, ich will eine spezifische Färbung. Ein Pultec hat eben seidigere Höhen. Whatever.
     
    Entone, 07.05.21
    #12
  13. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    13.475
    13475
    o_O
    Was heisst ungerade?

    Störfrequenzen?
     
    Graham, 07.05.21
    #13
  14. adl

    adl

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    6.598
    6598
    Grundsätzlich würde ich dir auch zum Fabfilter raten, einfach weil der alles kann und der Workflow wahnsinnig gut ist.
    Günstiger und qualitativ sehr gelobt wird der Crave EQ:
    https://cravedsp.com/crave-eq

    Kann aber zum Beispiel kein dynamisches EQing (Fabfilter kann das).

    Was wäre denn so das maximum zum ausgeben?
     
    adl, 07.05.21
    #14
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  15. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Ich habe weder Cubase Pro noch Windows 10, daher fällt das schon mal weg


    Das sieht gut aus bzw. hört sich gut an. Von Tonebooster habe ich früher schon viel Positives gehört. Ich werde mich jetzt mal nach den ganzen Tipps hier schlauer machen.
     
    MartyK, 07.05.21
    #15
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    62.177
    62177
    Wenn du ein Cubase Upgrade in Erwägung zögest, stünden dir bessere Equalizer*innen zur Verfügung.
     
    Kosaken-Kaffee, 07.05.21
    #16
  17. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Na, schau dir mal den Graphic EQ von Steinberg an, da haben nur die ersten beiden Frequenzen einen krummen Wert: 31,5 und 63 Hz, der Rest stellt jeweils ein Vielfaches der vorherigen Werte dar.
    Beim EQ von Voxengo sind aber Hz-Werte wie 79,6, 126, 317, 502 Hz etc. dabei.
     
    MartyK, 07.05.21
    #17
  18. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Ja, aber damit möchte ich (noch) warten, allein schon, weil ich noch mit Windows 7 arbeite.
     
    MartyK, 07.05.21
    #18
  19. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    62.177
    62177
    Wenn du etwas mehr Schotter hättest, der Weiss EQ ist auch gerade im Sale.
     
    Kosaken-Kaffee, 07.05.21
    #19
  20. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.754
    5754
    Ja, den Fabfilter verachte ich nicht, aber ich hätte bei Plugin Boutiqe die Möglichkeit, für 80 Euro mein ins Visier genommenes Plugin zu kaufen.
    Der Crave EQ macht erst mal auch einen guten Eindruck - hm... die Qual der Wahl.
     
    MartyK, 07.05.21
    #20