Information ausblenden

Grundlegende Frage zu Filtern

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von MartyK, 11.09.19.

Schlagworte:
  1. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
    Hallo,

    einige Artikel zum Sound des Ensoniq ESQ-1 oder SQ-80 haben mich zu der Frage gebracht, inwiefern es bei Filtern Qualitätsunterschiede gibt bzw. geben kann. In diesem Fall sollen, wie ich gelesen habe, die Filter für den Klang der (Hardware-)Synths ausschlaggebend sein. Aber das irritiert mich, denn ein Filter ist doch lediglich dazu da, Tiefen und/oder Höhen zu beschneiden - wie kann es da qualitative Unterschiede geben? Es sei denn, dass es sich um einen Multi-Effekt handelt, der nicht nur aus einem Filter besteht, aber das wäre ja dann trivial, da dann auch andere Aspekte zum Tragen kämen.
     
  2. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Andere Kurve, anderer Klang.
     
  3. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    9.991
    9991
  4. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
    Das ist logisch, aber es soll doch bei Filtern Qualitätsunterschiede geben.
     
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.750
    13750
    Der beste Filter ist der 18dB.
    Frage die 303.
     
  6. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
  7. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
    Ohne 18db-Filter also kein überzeugender Acid-Sound?
     
  8. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Naja das ist doch klar. Und Sättigungsverhalten gibt's auch. Also all das, was bei Software painstakingly meticulously gemodelled wird.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  9. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
    Also geht es beim Filtern nicht nur um das Kappen von unerwünschten Frequenzen, sonst könnte man ja jeden x-beliebigen Filter nehmen, um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen. Ich dachte bisher immer, dass ein Filter ein Filter ist, egal wo er eingebaut ist.
     
  10. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.922
    11922
    Im Prinzip geht es schon darum. Aber die Nebeneffekte sind es eben, die den besonderen Vintage Mojo ausmachen.
     
  11. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.717
    13717
    Kurve, Resonanz, Sättigung, Obertöne, Selbstoszillation, da is ne Menge Sound unterwegs!
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.629
    17629
    Plus die Resonanz und wie sie greift (in Verbindung mit der painstakingly modelled saturation).

    Edit: Zu spaet!
     
  13. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
    Danke erst mal für eure Resonanz, jetzt weiß ich wieder etwas mehr. Aber was hat es mit der "akribisch modellierten Sättigung" auf sich?
     
  14. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    4.883
    4883
    Das ist ein running gag hier, weil jeder plugin Herstellung immer davon spricht wie „unfassbar genau“ ein bestimmtes Verhalten (Sättigung, etc.) vom Original nachempfunden wurde.
     
  15. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.200
    47200
    Für diejenigen die es interessiert... :)

    Ich habe hier mal 3 Filter via Modular aufgenommen.

    Grundlage sind 3 MOOG-VCOs (PWM) mit einem Mixer zusammengefasst, diese Summe dann über die jeweiligen Filter und über VCA raus.
    Bis auf die Filter ist der Signalweg derselbe.
    Die Hüllkurve ging über Mult jeweils ans entsprechende Filter und an den VCA.

    Die VCFs reagieren alle etwas verschieden auf die Hüllkurve, das musste ich nach Gehör anpassen das es ungefähr gleiche Ballistik hatte...

    Also die Filter sind:

    Moog Mother
    Doepfer A-120
    AJH MiniMod = Minimoog Filter

    Das AJH ist schon on the bone so saturiert, wie man es vom MiniMoog kennt.

    Die Audiofiles sind RMS normalisiert und sollten gleiche Lautheit haben.
    Die Aufnahmen sind nativ.

    MOTHER




    A-120




    AJH


     

    Anhänge:

    mwa, Schlumpfpeter, MartyK und 2 andere bedanken sich.
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.769
    11769
    Für mich die vermutlich entscheidenen Sachen sind:
    - Wie geht der Filter mit höheren Resonanzen um (da geht's eben trotz gleicher Ansatzfrequenz von nervig plärrend und ohrenzerstörend bis hin zu geil gemein)?
    - Wie gut reagiert der Filter auf Hüllkurven? Bekommt man's da "snappy" hin oder isses eher immer undefiniert?
     
  17. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.200
    47200
    In der (allgemein monophonen!) Modularwelt paarst/steckst du dir den für dich passenden Envelope zu dem für dich passenden Filter und der Käse wäre gebissen...

    Du siehst aber (was ein Teil der TE-Frage war) wie die Filter unterschiedlich klingen oder wirken.
    Der A120 ziemlich klar und ist am dynamischten, der Minimoogfilter bratzig saturiert und wäre bei einer Peaknormalisierung am lautesten und der Motherfilter irgendwo mitten drin.
    Und so geht das weiter und weiter...

    Filter ist nicht gleich Filter logischerweise :)
     
    Sascha Franck bedankt sich.
  18. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    9.991
    9991
    Naja, der Artikel zeigt auch auf, dass verschiedene Wege nach Rom führen.
    Sprich, dass verschiedene Schaltungen konstruiert wurden, die natürlich auch verschieden reagieren.
     
    schnuffke2 bedankt sich.
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.769
    11769
    Schon klar, für mich als ausgemachten Nicht-Connaisseur sind's aber eher "grobe" Qualitäten, auf die ich achte.
     
  20. MartyK

    MartyK Themenersteller

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    4.332
    4332
    @LM18 Bei den ersten beiden Filtern höre ich keinen Unterschied, der letzte Filter (AJH) "brizzelt" zusätzlich noch etwas.