Grafikkarte für DAW

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von bomicha, 05.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bomicha

    bomicha Themenersteller

    Registriert seit:
    17.08.06
    Punkte:
    68
    68
    Hallo,

    ich möchte mir eine neue Grafikkarte kaufen und will mir kurz ein paar Tipps einholen.
    Ich mache vorallem Sound Design zu Filmen, arbeite mit Samplitude 11 und suche deshalb nach einer Grafikkarte um problemlos, auch zu HD Filmen schneiden und mischen zu können. Außerdem möchte ich gern zukünftig mit 3 Monitoren arbeiten: ein Monitor für den Sequenzer, einen für den Mixer und FX und den dritten für den Film.

    Betriebssystem: Windows 7 Pro
    Prozessor: Intel Core 2 Quad Q8200 2,33GHz
    Arbeitsspeicher: 8GB
    Mainboard: AS Rock P45DE
    SSD Festplatte
    Audio Interface: NI Audio Kontrol 1

    Die Grafikkarte, die zurzeit verbaut ist (GeForce 9400 GT), schaltet jedes Mal, wenn ich mein Projekt lade in den Win7 Basic Modus um. Sie leuft an sich recht stabil, jedoch glaube ich, dass mein Prozessor viel aushelfen muss.
    Wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, für eine Grafikkarte, die für diese Anwendungen gut geeignet wäre, so wäre ich super glücklich.
    Bei einer Beratung bei PlayIT wurde mir übrigens diese empfohlen:
    http://playit.de/index.php/komponen...ce-gtx-560-1024mb-gainward-golden-sample.html

    Beste Dank
    Grüße
    Micha
     
  2. musicfreak

    musicfreak

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.072
    1072
  3. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee Veteran

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    46.036
    46036
    Yep! Müsste gut funzen. Ich hab jetzt an meinem Rechner die HD6750. Funktioniert bei mir ganz gut. i5er, 3,1 Ghz, 8GB.
     
    bomicha bedankt sich.
  4. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    6.130
    6130
  5. bomicha

    bomicha Themenersteller

    Registriert seit:
    17.08.06
    Punkte:
    68
    68
    Besten Dank soweit.
    Das mit der selben Auflösung aller 3 Bildschrime wäre ein Problem.
    Momentan arbeite ich mit einem 22 Zoll und einem 19 Zoll Monitor. Der 3. Bildschrim, auf dem zukünftig der Film laufen soll, wird bestimmt mehr als oder mind. 22 Zoll haben.
    Wie oder mit was könnte man das lösen?

    Oder würde es nicht auch so gehen:
    1. Monitor: DVI 1
    2. Monitor: DVI 2 oder VGA
    3. Monitor: HDMI
     
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    Ich geb keine Tips ab, weil ich die Fähigkeiten heutiger Grafikkarten nicht einschätzen kann bzw. weiss.

    Generell ist es so, dass die Grafikkarte, die drei Monitore gleichzeitig ansteuern können soll, die unabhängigen unterschiedlichen Auflösungen produzieren können muss - das kann nicht jede. Diese Fähigkeit, und das auch noch mit sehr guter Bildqualität, war lange Zeit eine Domäne der Matrox-Karten

    Du kannst auch mit drei Singlekarten arbeiten, wenn in Deiner Kiste genug Steckplätze sind. Oder mit einer DualHead und einer Single - das könnte zB Sinn machen für den dritten Monitor, wo das Videobild laufen soll.

    Alleine die Tatsache, dass man drei Monis anschliessen kann, muss nicht bedeuten, dass die Karte die drei wirklich unabhängig und mit der jeweils vollen Farb- wie Pixelauflösung präsentieren kann. Allene schon die Tatsache, dass die Fensterverwaltung bei manchen Karten äusserst primitiv gelöst sein kann, kann einen zur Weissglut treiben....:D


    PS:

    Alleine die technische Anschlussart ist auch nicht entscheidend....... ;)
     
    bomicha bedankt sich.
  7. bomicha

    bomicha Themenersteller

    Registriert seit:
    17.08.06
    Punkte:
    68
    68
    @tubeless: Danke für die Aufklärung. Zwei oder mehr Grafikkarten kann ich leider in meinem Mainboard nicht verbauen, da es nicht SLI fähig ist.
    Oje glaube da muss wohl doch ne neue Kiste her.
     
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    SLI ist nicht nötig. Was glaubst Du, wie man MultiMonitor-Systeme vor SLI gemacht hat? ;)

    Mit mehreren Karten ist nur ne Frage der Steckplätze im Rechner, sonst nichts.
    Mehrer Grafikkarten können Rechner schon lange verwalten, nicht erst seit Windows. Der über alle KArten sich erstreckende Desktop kam erst mit Windows 98 so richtig - und das ist ja nun auch schon wieder bald mal 15 Jahre her. :D

    Ach so, und auch damit, welche Steckplätze das Board hat, hat die Chose nichts zu tun.
    Denn mehrere Grafikkarten ging auch schon vor PCI-X
     
    bomicha bedankt sich.
  9. musicfreak

    musicfreak

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.072
    1072
    Bin leider auch kein pro was Rechnerkonfigurationen angeht, ich weiß immer nur das Nötigste um mir meine Rechner selbst zusammenbauen zu können und da mag ichs nicht zu kompliziert. Hab gelesen, dass speziell die Eyefinity-Technik besser mit Bildschirmen genutzt werden sollte die die selbe Auflösung haben.

    Ich glaube auch, Nvidia bietet nicht die selbe Multimonitor-Unterstützung, da gehen glaube ich nur zwei Bildschirme an einer Graka, will man noch einen dritten braucht man nen SLI-System. Die AMD Eyefinity Technik hingegen unterstützt auf jeden Fall mindestens drei Bildschirme an einer Grafikkarte. Die spezielle Eyefinity6-Technik unterstützt sogar bis zu 6 Bildschirme.
     
    bomicha bedankt sich.
  10. techno

    techno Veteran

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    14.151
    14151
    ich habe momentan die 6770 silent cell hier im rechner:

    http://www.hardwareluxx.de/index.ph...n-hd-6770-und-radeon-hd-6750-silent-cell.html

    die 6770 silent cell hat je einen dvi-, hdmi- und display-port-ausgang. sie läuft auf jeden fall mit drei monitoren mit jeweils unterschiedlicher auflösung, hab ich auch so.

    dazu gibt sie keinen laut von sich, ist für eine passive sehr gut gekühlt und mit hochwertigen komponenten bestückt (japanische feststoffkondensatoren, dickere kupferleitungen).

    die allerneuesten spiele laufen damit nur mit einschränkungen, sie ist eben eine 6770er...

    generell muss man aber immer von graka-modell zu graka-modell aufpassen, am besten man erkundigt sich vorab beim hersteller, ob auch tatsächlich 3 monitore unterstützt werden.

    als beispiel kann man auch gleich die 6750 aus dem testbericht anschauen: hat zwar vier (!) anschlüsse, aber es können nur zwei gleichzeitig ein bild ausgeben. andere 6750er können dem anschein nach dafür dann doch 3 monitore unterstützen.
     
    bomicha bedankt sich.
  11. bomicha

    bomicha Themenersteller

    Registriert seit:
    17.08.06
    Punkte:
    68
    68
    wow da ham die mir bei PlayIT wohl Mißt erzählt.

    Also mein Motherboard (AS Rock P45DE) hat:
    1x PCI Express 2.0 x16 Steckplatz
    3x PCI Express x1 Steckplatz
    2x PCI Steckplatz

    Also hab ich nun 2 Möglichkeiten:
    1. Eine GraKa von Matrox oder ATI kaufen, die 3 Monitore mit unterschiedlicher Auflösung ansteuern können für PCI Express
    2. Eine Graka für PCI Express und eine zweite für normales PCI

    Geh ich richtig in der Annahme?
     
  12. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    25.956
    25956
    Dann werd ich wohl auch mal bei der Silent Cell zuschlagen um 3 Monis anzuschliessen.
    Die ATIs brauchen einfach weniger Leistung bei gleicher Performance, daher gibt es wohl auch mehr Passive Grakas von denen.
    Ich habe jetzt schon 4 davon in meinen PCs aber nur die HD 5450 mit jeweils 2x 24"Monitoren.
     
  13. techno

    techno Veteran

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    14.151
    14151
    hey beatback :)

    ja, ich kann sie definitv empfehlen.
    läuft mit win 7 und xp sehr stabil und hat dank des guten kühlers (belegt 2 slots) wurde sie erstaunlicherweise auch nicht wärmer als die vorherigen grafikkarten, die einen lüfter hatten,
    ich bereue den kauf keinesfalls.
     
  14. techno

    techno Veteran

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    14.151
    14151
    @te:
    also pci ist für grafikkartenlösungen schon recht betagt.
    auch ob es solche grafikkarten mit win7-treibern und vor allem für win7 64-bit gibt, ist sehr fraglich.

    die matrox machen auch das win7 64-bit nicht mit, soweit ich weiß.
     
  15. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    10.256
    10256
    so ziemlich alle sind x64 kompatibel
     
    techno bedankt sich.
  16. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    Das wäre jetzt was, was mich auch stark wundern würde, wenn es so wäre.
    Aber eigentlich dürfte bei den Matroxen das grösste Problem der Preis sein, den Matrox für seine Produkte aufzurufen pflegt.... ;)

    @ bomicha

    Erscheint mir die sinnvollste Möglichkeit, weil die ganze Fensterverwaltung dann im Grunde auf der Karte abläuft.

    Warum denkst Du, eine für PCI zu benötigen?
     
    techno bedankt sich.
  17. techno

    techno Veteran

    Registriert seit:
    31.10.10
    Punkte:
    14.151
    14151
    @buffi:
    danke, da war ich falsch informiert! aber sowas von!
     
  18. bomicha

    bomicha Themenersteller

    Registriert seit:
    17.08.06
    Punkte:
    68
    68
    weil ich nur einen PCI Express Slot habe und wenn ich 2 Grakas kombinieren möchte, ich auf einen normalen PCI ausweichen müsste. Aber im Grunde genommen wäre das glaube ich käse.

    Ich werde mich jetzt erst mal ausgibig mit den ATIs beschäftigen. Irgendwas schönes wird sicher dann in meinem Tower landen. Wenn ich was verbaut habe, werde ich mich zurückmelden und kurz berichten.
    Habt vielen Dank soweit. War mir ne echte Hilfe.
    Beste Grüße
    Micha
     
  19. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    6.130
    6130
    Also wenn man gelegentlich mal spielen möchte(anspruchsvolle 3D Spiele), kann man die Karten von Matrox getrost in die Tonne hauen.
     
  20. gtek

    gtek

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.000
    1000
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.