Gleichwertiger Mac/Windows-Laptop für Stand-PC


neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
Hallo Forum,


zusammenfassend:
Ich suche in Hinblick auf die Leistung eine Mac (nicht M1)/Windowslaptop-Alternative für meinen Stand-PC (i5-10600 3,3GHz, 32 GB Ram, 1 TB Samsung SSD). Habt ihr vielleicht Ideen, welcher Mac/Windowslaptop (bis maximal 1000 €) es damit aufnehmen kann?



Konkreter:
ich hatte wenig Glück mit dem M1, da er anscheinend mit irgendwelchen meiner Pugins noch nicht so richtig "zusammenwirkt" (Knacken und Co). Nun habe ich einen Stand-PC, aber bin nicht zu frieden, da ich viel unterwegs, im Bett oder halt nicht nur am Platz produziere und mische (was mir erst jetzt nochmal bewusst geworden ist).

Also bin ich gerade (mal wieder) auf der Suche nach einer Alternative und möchte mir gerne einen gebrauchten Mac oder ein Windowsnotebook kaufen, der mit meinem Stand-PC leistungmäßig (annähernd -> Kompromisse sind Ok) mithalten kann. Mein altes MAcAir Mitte 2012 i7 2 Ghz 8GB Ram packt das leistungstechnisch nicht mehr. Mein Stand-PC (Windows 10) hat folgende Merkmale: i5-10600 3,3GHz, 32 GB Ram, 1TB SSD

Die Grafik ist mir egal und auch das Modell (obwohl ich den MAcAir ziemlich gut hinscihtlich der Größe und des Gewichtes finde). Preislich sollte es die 1000er Marke definitiv nicht überschreiten, lieber weit darunter liegen. Es sollen Plugins wie NEutron 3, Ozone 9, Nectar 3, Smart Compressor, melodyne, gullfoss zusammen darauf laufen und ich verwende ableton 11 + RME Babyface Pro. Gut wäre, wenn er möglichst geringe Lüftergeräusche hat (deshalb hatte ich mich u.a. auch für den M1 entschieden).

Ich habe leider auch kein VErgleichsportal oder ähnliches gefunden, in dem ich die LEistung von Standrechnern mit der von Laptops vergleichen kann (soll da ja schon Unterschiede geben).

Danke für jeden Tipp!
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
11.946
Punkte Reaktionen
7.616
Punkte
35.080
Du kannst bei


die CPU mit Laptop CPUs vergleichen.


 
  • Danke
Reaktionen: neu
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
@Graham Ach so ja, die CPU-Leistung hatte ich auch schon verglichen, aber hatte halt auch gehört, dass da noch so Dinge wie Mainboard, Kühlung etc. eine Rolle spielen würden. Stimmts? :)
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.885
Punkte Reaktionen
2.258
Ort
Bremen
Punkte
12.771
Ist leider nicht ganz leicht. Die aktuellen mobilen CPUs sind schon recht leistungsstark, allerdings immer nur, bis sie richtig heiß werden, dann takten die immer runter. Aufgrund der geringen Abmessungen können die Laptops Hitze deutlich schlechter abführen. Sprich, wenn du deine CPU meistens eher nicht auslastest und nur sporadisch viel Leistung brauchst macht das die Sache deutlich leichter.

Ich hatte mir Anfang / Mitte letzten Jahres ein Lenovo mit Ryzen 4750G CPU geholt und bin sehr zufrieden damit.
 
  • Danke
Reaktionen: neu
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
@tylerhb Was ist das denn genau für ein Lenovo?
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
5.885
Punkte Reaktionen
2.258
Ort
Bremen
Punkte
12.771
@tylerhb Was ist das denn genau für ein Lenovo?

Das war ein T14sAMD. Die exakte Modellnummer richtet sich ja immer nach der Austattung.

 
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
eij, aber krass teuer :)
 
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
230
Punkte
1.219
Ich suche in Hinblick auf die Leistung eine Mac (nicht M1)/Windowslaptop-Alternative für meinen Stand-PC (i5-10600 3,3GHz, 32 GB Ram, 1 TB Samsung SSD). Habt ihr vielleicht Ideen, welcher Mac/Windowslaptop (bis maximal 1000 €) es damit aufnehmen kann?
Nee. Gibts nicht, das kannst du vergessen.

Du findest vielleicht für das Budget einen, der Benchmark-mäßig in bestimmten Disziplinen für 10 Minuten mitlaufen kann. Dann dürfte Feierabend sein, weil Kollege Notebook zu heiß wurde.
 
  • Danke
Reaktionen: neu
neu
neu
Registriert
24.10.15
Beiträge
897
Punkte Reaktionen
300
Punkte
2.001
Nee. Gibts nicht, das kannst du vergessen.

Du findest vielleicht für das Budget einen, der Benchmark-mäßig in bestimmten Disziplinen für 10 Minuten mitlaufen kann. Dann dürfte Feierabend sein, weil Kollege Notebook zu heiß wurde.
Mein Tipp: Huawei Matebook 14 mit Ryzen 7
 
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
230
Punkte
1.219
Mein Tipp: Huawei Matebook 14 mit Ryzen 7
Würde ich jede Wette halten, dass der genauso "abkocht". Außerdem ist da auch bei 16GB RAM "fest verlötet" Schluss. Pfui.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Würde ich jede Wette halten, dass der genauso "abkocht". Außerdem ist da auch bei 16GB RAM "fest verlötet" Schluss. Pfui.

Es gibt doch Lötkolben und Conrad-Eletronik ! Da muss was gehen mit Upgrade ! :girlp:
 
moon-dog
moon-dog
Registriert
20.09.10
Beiträge
4.293
Punkte Reaktionen
1.801
Punkte
9.787
ich hatte wenig Glück mit dem M1, da er anscheinend mit irgendwelchen meiner Pugins noch nicht so richtig "zusammenwirkt" (

Hattest du da wirklich alles probiert? Bzw. waren die Plugins unverzichtbar / unersetzlich? Unter Rosetta ging das auch nicht?
 
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.345
Punkte Reaktionen
1.618
Punkte
8.308
Also 14" hat mit Sicherheit Hitzeprobleme, würde mindestens auf 15" gehen. Mittlerweile sind die 17" ja durch den schmalen Rahmen ums Display fast so groß, wie die früheren 15". Hab einen Medion für meine Frau gekauft und hab ernsthaft gedacht, ich hab den falsche bestellt, weil so groß war, wie mein 15" da-x Laptop. Aber lag nur am schmalen Rahmen beim Medion. Aber für 1000€ wird es schwierig mit nem 17".
 
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
230
Punkte
1.219
Also 14" hat mit Sicherheit Hitzeprobleme, würde mindestens auf 15" gehen. Mittlerweile sind die 17" ja durch den schmalen Rahmen ums Display fast so groß, wie die früheren 15". Hab einen Medion für meine Frau gekauft und hab ernsthaft gedacht, ich hab den falsche bestellt, weil so groß war, wie mein 15" da-x Laptop. Aber lag nur am schmalen Rahmen beim Medion. Aber für 1000€ wird es schwierig mit nem 17".
14/15/17 ist egal. Das reicht eben vom Platz her hinten und vorne nicht.

Eine CPU im Tower hat einfach Volumen, womit man vernünftig kühlen kann. Heute kann der übertaktet stabil durchlaufen, ab einem gewissen Level tut sich da nichts mehr.

Das geht bauartbedingt mit keinem Notebook. Man bekommt viel Leistung ja, aber niemals nicht etwas Vergleichbares zu einem halbwegs vernünftig gebauten Desktopper.
 
Soundloch
Soundloch
Registriert
09.02.18
Beiträge
888
Punkte Reaktionen
361
Punkte
2.003
Sagt mal, kann man im Task Manager bei der Leistung sehen, wenn der Laptop die Leistung drosselt, sobald er zu warm wird? Schmilzt dann die Taktfrequenz runter? Demnach ist mein Audio Notebook Extreme von DA-X noch nie zu heiß geworden, obwohl er stark gefordert schon sehr warm werden kann. Der Lüfter pustet dann aber schon ordentlich durch.
 
Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
520
Punkte Reaktionen
230
Punkte
1.219
Also ich nutz meistens nur Core Temp. Ein kleines Tool, zeigt und loggt die Temperaturen und zeigt/loggt auch den aktuellen Takt.

 

Ähnliche Themen

F
Antworten
7
Aufrufe
962
FoggyDu
F
E
Antworten
3
Aufrufe
1K
Eggbird
E
tim_heinrich
  • Artikel
3 4 5
Antworten
91
Aufrufe
59K
Quane
Q

Oft gelesene Themen

Oben