Gitarre spielen.... Warum? Wie seid ihr dazu gekommen?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von PHaNtoM, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. PHaNtoM

    PHaNtoM Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    hallo zusammen!
    ich hätte da mal eine etwas andere frage an euch. mir ist eben in den sinn gekommen, wieso ich eigentlich zum gitarre spielen gekommen bin, und was mich motiviert hat.
    ich war 8 jahre alt, als ein tom&jerry film im kino lief.:D da gab es eine szene, bei der ein dampfer über einen fluss fuhr, und dann erklang plötzlich ein irres "TSCHAAAAAAAAAAAM!!!" es war das horn des dampfers, das in meinen ohren wie die gitarre von gott persönlich klang. und da sagte ich zu meinem vater "da! eine gitarre die so klingt will ich spielen!!!" und mein vater "jaja is scho recht". als ich aber dann in die fünfte klasse kam, war ich in einer band, wo ich -ihr erahnt es- gitarre spielte. mich beeindruckten immer die älteren bands, die an den schulfeiern auftraten. ich wollte mal so werden wie sie. :D naja das hat mich am anfang dazu animiert, drann zu bleiben. jaaaa, so war das damals, als das leben noch keine schattenseite hatte! :D

    jetzt würden mich eure geschichten interessieren! :) ich denke das könnte ganz lustig werden. ach ja, die bassisten sind natürlich auch herzlich eingeladen! ;)

    PHaNtoM
     
  2. Jack

    Jack Veteran

    Registriert seit:
    05.03.03
    Punkte:
    5.523
    5523
    Ich war der Schlagzeuger in der Band und immer der Arsch. Alle schleppten diese tollen Groupies ab und ich mußte immer am längsten Anlage abbauen. Also schnappte ich mir eine Gitarre und behauptete ich wäre jetzt der Leadgitarrist. Später war ich dann auch zu faul zum Gitarre spielen und machte nur noch den Frontman mit dem Micro.... :D ...so wars damals :)
     
  3. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Also wir haben uns so ab der 6. oder 7. Klasse gedacht, es wäre cool, eine Band zu gründen. War alles schon geplant, Instrumente vergeben (wollte eigentlich Schlagzeuger werden, aber ... Miethaus ... mein Dad wollte mir eine Mundharmonika zugestehen, Bass war ein akzeptabler Kompromiss ;) ). In der 9. Klasse haben wir dann auch angefangen, Musik zu machen, ab der 10. hatten wir dann Auftritte. Gott ... das ist ja schon richtig lange her. Irgendwann hab ich mir dann für 150 DM eine gebrauchte SG-Kopie gekauft, die war ein echter Glücksgriff ... die Pickups sind zwar Müll, aber der Rest ist wirklich gut. Allerdings spiel ich nur für mich Gitarre und wenn ich eine Songidee für meine Band aufnehme, im Herzen bin und bleib ich Basser.
     
  4. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    ich war einer von denen, die so mit 13 ihre punkzeit hatten - da MUSSTE man gitarre spielen (oder besserer ausdruck: besitzen), alles andere war schlicht nicht vorstellbar.

    und dann ging es eigentlich total klischeehaft weiter: ein kumpel wollte, dass ich bei ihm in der band mitspiele, aber als bassist (konnte ja gitarre, also kein problem. :nonono: ). da hab ich mich dann breitschlagen lassen und mir -voller vorurteile- erstmal nen poserbass² gekauft, denn bassspielen ist ja langweilig, und dann will man wenigstens gut aussehen.

    naja, schließlich hat eins zum anderen geführt, man wird (zumindest ein bissl) älter und weiser und merkt früher oder später, dass es noch mehr als grundtöne und deren quinten gibt ;)
     
  5. PHaNtoM

    PHaNtoM Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    jetzt machst du mich aber neugierig. meinst du die okatve? :D lol
     
  6. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    :D hmmmm...ja...wie fange ich am besten an:D

    alsoooooooooooo.....

    ich mache es mal kurtz und schmerzloss: hab die ganzen alten bands gehört (deep purple, cream, hendrix, jeff back, gingers backer air force, etc.). irgendwan habe ich dann auch prog-bands gehört die "wirklichen prog-rock gemacht haben" zb. genessis (anfangsphasen), East of Eden, Pink Floyd, Colosseum etc.

    ab da war es klar! ich will musiker werden :D hab dan ne gitarre gekriegt und mindestens 8std am tag darauf meine umgebung genervt :D naja...ob ich nu gut genug bin steht in den sternen geschrieben aber es macht immer noch sau viel spass :D irgendwan bin ich dan zum jazz gekomen und versuche mich seit ca. 2 jahren daran ;) ....:D

    lg sp2k5

    ps: was ist den mit deinen alten avatar geworden :D
     
  7. DaBorg

    DaBorg

    Registriert seit:
    13.08.04
    Punkte:
    179
    179
    Bei mir wurde das erste mal das "Gitarrenfeuer" entfacht, als ich mit 7 Jahren im Fernsehen Ricky King gesehen habe *LOL* :D :D ....iss jetzt kein Scherz! Dann habe ich mit 8 Jahren meine ersten Elvis-Platten von meinem Dad geschenkt bekommen und war erstmal vom Rock ´n´ Roll völlig begeistert....Hatte aber immer noch keine Gitarre :| :| ...Mit 9 Jahren habe ich über den älteren Bruder eines damaligen Kumpels Mike Oldfield kennengelernt und nun stand für mich fest: Ich will Gitarre spielen!!! Im gleichen Jahr, bekam ich dann auch endlich meine Chance....meine Schwester wollte Klavier lernen (sie hatte vorher schon ein paar Jähren Flötenunterricht) und wie das bei Geschwistern so ist: Wie der Andere kriegt was und ich nicht? :p :p ....Also meinte mein alter Herr, dass ich mir ne Akustikklampfe aussuchen könnte...Tja, so hab ich dann meine erste Klampfe in der Hand gehalten :) . Danach folgten quälende Jahre in einer Musikschule, wo ich dann musikalische Früherziehung genossen habe und Klassik bis der Arzt kommt spielen musste :x :x !

    Hab dann mit 12/13 die Klampfe erstmal an den Nagel gehängt und mit 15 wollten dann ein paar Kumpels ne Band aufmachen..Da hab ich mich dann angeschlossen und seitdem spiele ich E-Gitarre....Hab dann auch wieder angefangen regelmässig Unterricht zu nehmen, den ich auch heute noch habe (natürlich mittlerweile bei nem anderen Lehrer bzw. Lehrerin)....

    greetz
    Borg
     
  8. Pakratz

    Pakratz

    Registriert seit:
    09.12.05
    Punkte:
    291
    291
    Als ich etwa 7-8 Jahre alt war, wollte ich eine Spielzeuggitarre haben, die vollautomatisch auf Knopfdruck 5 Melodien abspielen konnte! Meine Mutter hat mir aber in einem Anflug von Wahnsinn nicht diese Spielzeuggitarre sondern eine normale (1/2 Größe) "Jugendgitarre) gekauft. Mein Bruder schaffte es innerhalb einer Woche die tiefe E-Saite zu zerreißen ("schau'n mer mal, wie viel Zug da druff geht...") und das Teil lag von da an einige Jahre im GigBag unangetastet auf dem Schrank.
    Nach ein paar Jahren Klavierunterricht (den ich gehasst habe, anm. d. Autors) wollte ich dann ein Keyboard haben. So bin ich also mit meinen feschen 14 Jahren losgezogen und habe mir ein richtig cooles Yamaha gekauft (da konnte man sogar mit einem extra Effektpad einen Elefanten tröten lassen! VOLL GEIL!!!) und weil ich schon im Laden war auch gleich einen Satz Gitarrensaiten und jeweils ein Lehrbuch für Keyboard und Gitarre (Instrument war vorhanden und ich dachte, zwei Instrumente auf einmal lernen wird schon nicht so schwer sein).
    Mein Yamaha hab' ich nach einem halben Jahr verkauft, die Gitarre blieb...
     
  9. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    :eek: Mike Oldfield :eek: du wilst uns doch auf den arm nehmen oder?
     
  10. Pakratz

    Pakratz

    Registriert seit:
    09.12.05
    Punkte:
    291
    291
    Ich denke, er meint die Musik...
     
  11. Mike3000

    Mike3000 Veteran

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.474
    10474
    Bei mir war es so, dass wir auch so mit 13 oder 14 eine Band gruenden wollten. Ein Kumpel von mir hatte zu dem Zeitpunkt wirklich Geld und kaufte sich eine gebrauchte Strat-Kopie und eins von diesen Lehrbuechern.

    Wie dass oft so ist, die ganze Geschichte verlief sich im Sand, er verkaufte seine Gitarre wieder. Ca. ein halbes Jahr brachte mein Stiefvater vom Sperrmuell eine alte Wandergitarre (die war sogar scalloped!) mit. Ich lieh mir vom Kumpel das Lehrbuch und fing an rumzuklampfen.

    Schliesslich konnte ich einen von meinen Kumpels doch noch ueberreden mit dem Schlagzeug anzufangen und nun machen wir eine Art Punkrock (allerdings auf sehr sporadischer Basis - naja beim Punk sollte man eh nicht zu viel ueben :D ).
     
  12. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    Ohje....

    war bei mir am 6.6.1989 (88??) damals hab´ ich in der Schule auf dem Weg ins Schullandheim im Bus eine klassische Gitarre in die Hände bekommen und hab´ voller Begeisterung den ganzen Weg ins Schullandheim und den Rückweg und die Zeit dazwischen unqualifiziert drauf rumgehauen und meine Mitschüler und Lehrer gequält. Seither spiele ich fast täglich immernoch genauso nervend und unqualifiziert wie damals :D:D:D:D:D

    Gruß Mike
     
  13. DaBorg

    DaBorg

    Registriert seit:
    13.08.04
    Punkte:
    179
    179
    In dem Fall meinte ich natürlich erstmal nur die Musik ;) Habe Ihn aber vor etwa 10 Jahren im Rahmen meiner damaligen Tätigkeit (Studio-, Live- und Bühnentechnik) auch persönlich kennengelernt.

    greetz
    Borg
     
  14. hirse

    hirse

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    Das ist doch wohl mal ein netter Thread. Respect!

    Also, bei mir waren meine Mutter und das Klavier schuld. Das Klavier, weil ich mit 11 Jahren oder so 3 Jahre Unterricht hatte, aber es nicht eingesehen habe, die Noten da vor mir zu spielen. Ich hab dann immer bißchen auf den Tasten herumgespielt und meinem Klavierlehrer gesagt "guck mal, das klingt doch so viel besser" :D Er wollte aber, dass ich übe, ich wollte aber nicht, dass ich übe, also hab ich irgendwann geschwänzt (seien wir ehrlich: der ROCK hat mir bei den ganzen Etüden irgendwie gefehlt :D ) Was ist besser: "Für Elise" oder "For those about to rock" ? :D eben. Naja, weil meine Mutter nicht ein noch aus wusste, schenkte sie mir zu Weihnachten aus dem Blauen heraus eine Gitarre. Ich sah das Ding und dachte: was ist denn das jetzt? Naja, dann bekam ich bißchen Unterricht bei einem Abiturienten, so ein knappes halbes Jahr, und der war cool (erstes Lied natürlich "Lady in black"...:D ), da ging nüscht nach Noten, nur bißchen Tabulatur und Griffe zeigen und ansonsten selber machen. Tja, und nach dieser kleinen Unterrichtszeit kam alles weitere per selberbeibringen und abhören und so. Dann kam die erste Band (stellt Euch vor, 4 Akustikgitarren, alle können's nur so ein bißchen und schrammeln alles andere als tight miteinander los... ich hab keine Ahnung, weshalb die Leute bei unseren ersten Auftritten tatsächlich sitzengeblieben sind ... ). daraus wurde später eine größere Band mit Schlagzeug, Bass, Querflöten, Geige, Akkordeon und so. Dann kam das Studium, alle sind in eine andere Stadt, und seither sitz ich im Osten ... die Musik kam erst wieder zu mir vor knapp einem Jahr, ich hatte davor jahrelang überhaupt nichts mehr gemacht. Und jetzt ist sie back! Jeeeee!

    Das war "in his own words" :rockguitar:

    hirsentimentalwerd
     
  15. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    respect....der war damals einer meiner großen helden (und ist es immer noch)...ich habe Tubular Bells geliebt :)


    :D *lol*..ich fühle mit dir :D



    allso bie diesen vergleich: Für Elise..einfach himlisch :D ....aber natürlich nur die version von der band exception ;)
     
  16. DaBorg

    DaBorg

    Registriert seit:
    13.08.04
    Punkte:
    179
    179
    Für mich ist er auch heute noch der Godfather himself! Auch wenn ich selber eine völlig andere Mucke mache (siehe was ich höre :D ), aber ich habe kaum einen vielseitigeren Musiker kennengelernt...Der ist in natura zwar ein bisschen komisch (der schwebt halt in anderen Sphären) aber super nett! Hat mir sogar meine Tubular Bells handsigniert :) Stehe zwar eigentlich gar net auf Autogramme, aber dieses eine MUSSTE ich haben!

    Sorry für OT....

    greetz
    Borg
     
  17. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    sorry auch von mir für den OT...aber der phantom versteht das sicherlich :D

    du sagst es....er ist einfach genial...und vorallem er schreibt ja nicht nur die ganzen sachen für die instrumente er spielt die auch alle selber :)


    hmmm...*neidischichsein*...verkaufst du zufällig die signierte cd :D
     
  18. startom

    startom

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    298
    298
    Ich bin ein absoluter Spätzünder und habe erst im zarten Alter von 29 Jahren zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand gehabt. War damals (Anfang 2001) für zwei Monate gewollt arbeitslos und habe per Zufall im Keller meiner Mutter die alte klassische Gitarre meiner Schwester entdeckt.

    Als alter 80er-Poser-Rocker (jawohl, ich finde Pyromania von Def Leppard die beste CD ever und stehe dazu!) musste ich mich natürlich auch elektrisch betätigen.
    Also folgte die obligatorische Yamaha Pacifica 112, welche zwischenzeitlich durch eine Epiphone LP ersetzt worden ist.

    Ein Klasse-Gitarrist werde ich wohl nicht mehr, aber zur Hobby-Band-Tauglichkeit mit anderen Familienvätern hat es allemal noch gereicht. Ein kleiner Gig vor Freunden und Bekannten, welches wir ganz spartanisch mit einem an die Decke gehängten Mikro aufgenommen haben, haben wir im Oktober 2005 hinter uns gebracht!
    Meine eigene Live-CD... ich bin der Rock-Hero meines Sohnes!!!!

    Heut abend ist uebrigens wieder Probe..... lets Rock!
     
  19. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    Hab nur zur Klampfe gegriffen, weil [p=286]Steinberg Virtual Guitarist[/p] zu unflexibel ist.

    Gruß,
    Quer
     
  20. PHaNtoM

    PHaNtoM Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    na da kommen ja reichlich lustige karrieren ans licht! :D die meisten wurden von irgendwem beeindruckt und griffen so zur klampfe. interessant!

    Fan
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.