Information ausblenden

Gitarre mit breiteren Bünden und/oder breiteres Griffbrett!

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von HerrInspektor, 22.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. HerrInspektor

    HerrInspektor Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    288
    288
    Aloha liebe Freunde der Blasmusik. ;)

    Isch hätt da mal ne Frage:

    Da ich beim Gitarrespielen öfter krampfe und meine Hände und Finger relativ groß sind, wollte ich mich mal umhören, ob jemand Gitarren kennt, die etwas großzügiger gebaut sind?! Aktuell spiele ich eine Fender orig. US Strat und will allerdings auch den Klang nicht missen.

    Hervorragend komme ich mit einer klassischen Gitarre zurecht, aber auf solche Dimensionen auf E und A-Gitarre bezogen muss ich leider wohl verzichten, oder?

    Viele Grüße
     
    HerrInspektor, 22.10.08
    #1
  2. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.015
    12015
    PRS bauen gitarren mit "wide fat necks" (46mm)
    ansonsten custom....im akustik bereich haben Lakewood gitarren auch oft 46mm. kenn dein problem hab auch sehr grosse hände:(


    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 22.10.08
    #2
  3. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.663
    12663
    Klingt für mich nach 'ner Ibanez RG.

    Edith: Die Hälse sind zwar sehr breit, dafür aber flach...muß man auch wollen...
     
    pitsieben, 22.10.08
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.458
    10458
    Jup, teste mal den original Ibanez Wizard I Hals. Den hab ich auch meiner uralten RG770DX drauf. Extrem dünn und dafür eher breit, ausserdem ist meiner hinten unfinished, also nicht lackiert oder poliert, was für ein geniales Spielgefühl sorgt.

    Die Gitarre an sich spiele ich fast überhaupt nicht mehr, weil ich keinen Bock mehr auf Floyd Rose habe, aber von alle meinen 13 Gitarren hat die Klampde definitiv den besten Hals.

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 22.10.08
    #4
  5. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Bin ebenfalls Breitflossler und kann zur Gibson SG raten. Diese hat auch einen breiten, am Griffbrett fast planen Hals. Am besten mal antesten, da die Hälse in Nuancen variieren.
     
    SunSpire, 22.10.08
    #5
  6. HerrInspektor

    HerrInspektor Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    288
    288
    Die SG hatte ich schonmal gespielt, war aber auch zu klein! Ich habe auch sehr lange Arme, da ich auch 193 cm groß bin und dazu noch Kraftsportler.

    Den Sound der Strat möchte ich nicht missen, werde aber Eure anderen Vorschläge mal anschauen.
     
    HerrInspektor, 23.10.08
    #6
  7. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.663
    12663
    Bin zwar kein Kraftsportler, aber sonst kommt's hin.

    Ich habe eine SG und wenn ich die umhänge, sieht das aus, als würde ich Mandoline spielen.
    Das Ding ist im Ganzen sehr zierlich...und zumindest bei meiner 80ger Gibson auch der Hals...wenn ich den Koffer öffne, meine ich immer ein *tu mir nicht weh* durch den Raum schweben zu hören...:D
     
    pitsieben, 23.10.08
    #7
  8. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    @Kraftsportler: ähm. Vielleicht wäre Bass dann doch die bessere Alternative?

    Oder nimm die Golden Gate Bridge als Harfe... haha. ;-)
     
    SunSpire, 23.10.08
    #8
  9. fretboardjunkie

    fretboardjunkie

    Registriert seit:
    14.10.07
    Punkte:
    939
    939
    Hi!

    Ibanez Rennhälse sind eigentlich nicht so für Holzfäller-Pranken gemacht, sondern eigentlich eher ideal für filigrane Arbeit mit filigranen Fingerchen ;-)

    Auch die neueren Strathälse sind eher dünner.

    Hast Du schon einmal eine Paula ausprobiert? Oder ist Dir da die Mensur zu kurz?
     
    fretboardjunkie, 23.10.08
    #9
  10. sallomon

    sallomon

    Registriert seit:
    13.10.08
    Punkte:
    8
    8
    Teste mal ne Les Paul mit 59er Hals
     
    sallomon, 23.10.08
    #10
  11. hhjh

    hhjh

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    367
    367
    Die Düsenberg-Hälse könnten was für Dich sein.
     
    hhjh, 23.10.08
    #11
  12. HerrInspektor

    HerrInspektor Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    288
    288
    Was gäbe ich um eine E-Gitarre, die so "bequem" zu spielen wäre wie ein klassische Gitarre!! ;)

    Da fühle ich mich am wohlsten. Gibt es aber leider nicht!
     
    HerrInspektor, 29.10.08
    #12
  13. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.565
    55565
    Hi,

    ich werfe mal eine Baritonegitarre in die Diskussion, ich, 1,90 m, wenig karftsportlich, Affenarme und Flossen in XXL liebe diese Klampfe..

    Klick mal druff.
     
    holgi, 29.10.08
    #13
  14. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    mhm, gibt natürlich verschiedene hälse bei den strats, aber prinzipiell is das eigentlich eh schonmal die richtige "abteilung" für leute mit großen händen... ich sag nur stevie ray vaughan...

    vielleicht liegts einfach auch am setup oder deiner spieltechnik? zieh mal stärkere saiten auf wenn du nicht eh schon 12 oder 13er drauf hast, experimentier mit der höhe... vielleicht verwendest du auch einfach nur viel zu viel kraft an beim egitarre spielen... gerade wenn du viel a-gitarre spielst solltest du mit sehr wenig empfundener kraft auskommen.

    ansonsten mal ab in den gitarrenladen und mal ausprobieren was für dich interessant sein könnte.... ein tele-baseball-schläger, ein flacher ibanez-hals, div. strat formen (eric clapton strat = v ...)
     
    DaVogi, 29.10.08
    #14
  15. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.301
    15301
    dann sind die D profile angesagt.

    rickenbacker (aba dass du bestimmt nicht nur groß, sondern auch gewaltbeladen bist, sind schwule rickenbacker nix für dich), ;)

    epiphone LP prophecy hat auch einen dicken d-hals (ich kann sie nicht spielen), aba am besten wäre es einen custom-hals zu bestellen:

    warmoth, z.b.


    die deutsche baumeister machen auch gute sachen, so als vorschlag...

    vg
    dragan
     
    diagnostix, 29.10.08
    #15
  16. HerrInspektor

    HerrInspektor Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    288
    288
    mann man die baritone gitarre auch in handelsüblicher eadghe stimmung spielen??
     
    HerrInspektor, 30.10.08
    #16
  17. Jollo

    Jollo

    Registriert seit:
    28.03.04
    Punkte:
    385
    385
    hallo,

    evtl wäre auch eine Les Paul Junior was für dich.

    anders als der Name vermuten lässt ist die nicht kleiner sondern nur hardwaremäßig "abgespeckt".

    der Hals ist relativ breit und das Griffbrett ist gerade.

    (ich kenne davon nur das Epiphone 57er reissue Modell)


    ansonsten ist das denke ich auch nur eine gewöhnunssache.
     
    Jollo, 30.10.08
    #17
  18. HerrInspektor

    HerrInspektor Themenersteller

    Registriert seit:
    08.09.05
    Punkte:
    288
    288
    Ersteinmal: vielen Dank für Eure Antworten!:)

    Aber:
    Ist es den nun möglich, eine Baritone Gitarre in "normaler" EADGHE- Stimmung zu spielen?
     
    HerrInspektor, 01.11.08
    #18
  19. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    55.565
    55565
    Ja, kannst du.

    Ich spiele sie in D-tuning, könnte sie natürlich noch weiter runter stimmen..oder eben auch höher.

    Du solltest eine Baritone aber unbedingt anchecken vor dem Kauf, ist nicht Jedermanns Sache.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 01.11.08
    #19
  20. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Moin Moin,

    die Brian May "Red Special" hat das Halsformat einer klassischen Gitarre mit 45 mm Breite am Sattel... sogar die Mensur wurde bei einer akustischen entliehen, weil der Herr May angeblich nicht wusste das E-Gitarren andere Maße haben als Akustische als er die Gitarre konstruierte!

    Da guck: http: www.brianmayguitars.co.uk

    Die Optik ist zwar Geschmackssache, aber Klanglich ist bei dem Teil so einiges möglich ;)
     
    holgmann, 01.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.