Information ausblenden

Gitarre für nervige Nachbarn

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von SilentGame, 14.05.20.

  1. SilentGame

    SilentGame Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    14.05.20
    Punkte:
    6
    6
    Hallo,
    Ich wohne in einer Wg und die Wände hier sind recht hellhörig . Das Problem ich Spiele gerne Gitarre und das Leidenschaftlich nachts, da bin ich beim spielen und komponieren einfach am kreativsten. zum Leidwesen meiner Nachbarn und Mitbewohner. Ich möchte hier natürlich keinen nerven aber auf mein Instrument verzichten möchte ich auch nicht. Ich habe jetzt von diesem Trick erfahren, ein Taschentuch unter die Saiten zu klemmen das funktioniert auch klingt aber eben nicht so geilo. kennt jemand eine andere alternative? Da ich allerding sowieso seit einiger zeit mit einer E-Gitarre oder einer Halbakkustik liebäugle (bisher habe ich immer nur auf akkustik konzertgitarre gespielt) wollte ich mal fragen ob ihr mir da etwas empfehlen könntet. Ich bin kein besonders großer fan von metallseiten und für mich muss meine gitarre auch nicht unbedingt nach hardrock klingen. Ich habe jetzt gelesen, dass es eine sorte E-gitarren gibt deren seiten mit einer nylonschicht umgeben ist. kann mir dazu jemand was sagen. ist es mit denen möglich den klang nur oder eben zum großteil über kopfhörer zu hören? oder machen die nur noch mehr lerm als normale E-gitarren (wie man evtl. merkt kenne ich mich damit nicht sonderlich aus) und wie ist das mit einer Halbakkustik ( die würde ich an sich bevorzugen) kann man die auch leise im raum spielen aber auf kopfhörern laut spielen. oder sind die egal was mann macht nur eine akkustik gitarre die man mit elektrizität noch lauter machen kann?. würde bei denen der taschentuch trick klappen und würden sie dann über kopfhörer vernünftig klingen?

    ich bin für jeden rat und jede Information dankbar,
    Lg. Laura
     
  2. l92

    l92

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    781
    781
    Nachts schlafen und ab Vormittag Jalousien runterhauen - fühlt sich an wie nachts. :)
     
    Loftone bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.199
    17199
    Eine Halbakustik würde ich Dir bei hellhörigen Nachbarn nicht unbedingt empfehlen. Zum einen hört man da den akustischen Ton schon auch deutlich lauter als bei einer (massiven) E-Gitarre und dieser klingt rein akustisch noch nicht mal besonders ansprechend. Ich würde zur E-Gitarre raten. Die klingen rein akustisch so leise (egal mit welchen Saiten), dass Du mit Kopfhörern idR problemlos nachts üben können wirst.
     
    mjmueller und SilentGame bedanken sich.
  4. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    21.260
    21260
    den nachbarn von meinem kumpel sind selbst die egitarrensaitenanschläge zu laut,
    wenn er nachts über kopfhörer auf seinem rechner spielt... :(
     
    SilentGame bedankt sich.
  5. SilentGame

    SilentGame Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    14.05.20
    Punkte:
    6
    6
    Wow Hätte nicht erwartet das man so schnell antworten bekommt. :D Vielen Dank dafür!
    @Entone hast du denn schonmal von diesen Nylonseiten für die Egitarre gehört? und kennst dich evtl ein bisschen damit aus. Also weißst du ob das ne ganz spezielle Nylongitarre ist / Sein muss oder ob es auch einfach spezielle nylon seiten mit Metallkern oder so für die durchschnits E-gitarre gibt. Ich wüsste da nicht mal genau was ich bei google eingeben müsste bisher bin ich da neben dem bericht von dem ich das habe nur auf Ukulelen gekommen. o_O

    @jet2 Danke für die Warnung. Weist du inetwa wie Hellhörig die Wände bei deinem Kumpel sind? also bei mir sind sie jetzt nicht aus papier. Normale Musik vom laptop oder serien hören die nachbarn nicht. Nur Gitarre Gesang und das Rollen des Schreibtischstules auf dem boden (die nachbarn unter mir Das problem wird aber auch bald gelöst sein:)
     
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.199
    17199
    Es gibt für E-Gitarre meines Wissens keine Nylonsaiten. Es gibt zwar spezielle beschichtete Saiten, aber da dient die Beschichtung eher der Langlebigkeit der Metallsaite. Was es neben E-Gitarren gibt, sind leise (also vollmassive, elektrische) Varianten von spanischen Konzertgitarren (Nylonsaiten) oder von Westerngitarren (Metallsaiten). Da gibt es z.B. von Yamaha die Silent Guitar mit Nylonsaiten:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_slg200n_tbs.htm
    oder mit Stahlsaiten:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_slg200s_na.htm
    Auch Godin hat Entsprechendes im Angebot:
    https://www.thomann.de/de/godin_sonstige_konzertgitarren.html
     
    SilentGame und mjmueller bedanken sich.
  7. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    3.424
    3424
    Ich denke auch, so eine "Silent"-Gitarre ist ziemlich das, was Du antesten solltest.
     
    SilentGame bedankt sich.
  8. ranzman

    ranzman

    Registriert seit:
    02.06.11
    Punkte:
    429
    429
    wenn die Wohnlage wirklich sehr hellhörig ist und die Nachbarn mit dem Ohr an der Wand kleben ist auch ne silent wahrscheinlich noch zu laut.
    Umsteigen auf Keyboard und nachts ist der Kopfhörer dein Freund oder noch besser: umziehen ...
     
    Loftone und SilentGame bedanken sich.
  9. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.092
    30092
    Das sehe ich auch so und schließe mich dem Rat an, eine normale E-Gitarre (keine Halbakustik) zu nehmen und sie entweder gar nicht zu verstärken oder den verstärkten Sound über Kopfhörer zu hören. Leiser als das geht es nicht, aber es dürfte kompatibel mit Deiner Nachbarschaft bzw. den Mitbewohnern sein. Wenn Kopfhörer, dann zur Sicherheit einen geschlossenen Kopfhörer nehmen, keinen offenen.

    Die Sache mit den Saiten mit Nylonbeschichtung kenne ich nicht, so wie Du sie beschreibst. Und wenn, dann wäre die Frage, ob diese Beschichtung tatsächlich der Reduzierung der Lautstärke oder vielleicht doch einem anderen Zweck dienen soll.

    Das mit dem Taschentuch halte ich für faulen Zauber, der nicht funktioniert oder so sehr nervt, dass man keine Lust mehr hat zu spielen.
     
    SilentGame bedankt sich.
  10. lebasti

    lebasti Berufsjugendlicher

    Registriert seit:
    15.03.05
    Punkte:
    3.393
    3393
    Ja, ich hab auch mal so ne Silent-Gitarre geschenkt gekriegt aus genau dem Grund. Leider waren meinen Nachbarn dann garnicht so empfindlich wie befürchtet, deswegen verstaubt die leider ein wenig. Aber an sich schon ein ganz gutes Ding, sollte man eigentlich (wenn man nicht durch-strummt) auch bei dünnen Wänden wenig zu hören sein!
     
    SilentGame bedankt sich.
  11. The Torturer

    The Torturer Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Ich denke eine Silent wär trotzdem das BEste, weil sie noch einen Tick leiser als eine E-Gitarre ist...

    ...und einem Gitarristen zu empfehlen auf Keyboard umzusteigen ist schon fast Blasphemie :D
     
    SilentGame bedankt sich.
  12. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    +1 für die Silent Guitar, wenn Du unbedingt das Spielgefühl von Nylonsaiten haben möchtest. Alternativ könntest Du Dich nach einer Modelling-Gitarre a la Line 6 Variax oder einer gebrauchten Fender G5 Strat umsehen, wenn Du leise Akustiksounds haben magst.

    Sollte man eine unverstärkte E-Gitarre oder die Silent auch noch durch die Wände hören, rate ich dringend zu einer neuen Wohngelegenheit.

    Bzgl. Stahlsaiten würde ich empfehlen, mal die Nanowebs von Elixir anzutesten, die spielen sich sehr komfortabel und rosten nicht so schnell.
     
    SilentGame bedankt sich.
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.092
    30092
    Ja, das mag sein - ich habe keine und habe sie nur immer mal wieder im Laden ausprobiert. Darum fehlt mir der direkte Vergleich mit einer unverstärkten E-Gitarre (Vergleich allein in Bezug auf Lautstärke).

    Ohne zu wissen, ob das für den TE wichtig ist, gebe ich aber zu bedenken, dass z.B. eine Yamaha Silent Guitar das doppelte bis dreifache einer E-Gitarre kostet, die diesen Zweck auch erfüllt. Es mag aber inzwischen "Clones" geben, die günstiger und auch in Ordnung sind.
     
    SilentGame bedankt sich.
  14. The Torturer

    The Torturer Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Mit dem Preis hast du natürlich recht, da muss der TE hinter die Bücher was das Ganze wert sein soll. Da er aber vor allem Nylonsaiten mag wie es scheint, wäre eine E-Klampfe halt wirklich nicht erste Wahl...
     
    SilentGame bedankt sich.
  15. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    949
    949
    Hi, ich empfehle dir folgendes:
    Mach dir erstmal unabhängig vom Nachbar (btw. ist es ein nerviger Nachbar oder ein genervter Nachbar ?) klar, welchen Klang und welches Spielgefühl du haben möchtest und welche Art von Musik du machen möchtest.

    Wenn du diese Frage beantwortet hast kannst du dir im zweiten Schritt überlegen und entscheiden, ob es in Richtung E-Gitarre mit Stahlsaiten oder Konzertgitarre mit Nylonsaiten gehen soll - das würde ich aber wie bereits gesagt nicht vom Nachbar abhängig machen.

    Erst wenn da Klarheit herrscht, würde ich den Kauf einer weiteren Gitarre in Betracht ziehen. Wenn du dich mit dem Klang der Konzertgitarre wohl fühlst - und da kann man tolle Musik machen - dann würde ich mich meinen Vorschreiben anschließen - besorge dir eine SilentGuitar, - die gibt es hin und wieder auch mal gebraucht.
    Wenn es dich eher in Richtung E-Gitarre zieht, - klar, dann schau dich bei den E-Gitarren um. Aber auch hier würde ich zuerst (wiederum unabhängig vom Nachbarn) überlegen wohin die Reise gehen soll.
    Generell gilt aber, je weniger Resonanzkörper desto Nachbarschaftskompatibel.
    D.h. von einer dicken Jazzberta oder einer halbakustischen Gitarre würde ich erstmal eher abraten - es sei denn du tendierst in Richtung Gitarren-Jazz.

    Btw. wenn der Schreibtischstuhl und der Gesang Teil des Problems ist, - hilft auch die SilentGuitar nur bedingt :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.20
    SilentGame bedankt sich.
  16. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.092
    30092
    Lies noch mal den Eingangsbeitrag. Ich lese da nichts in der Art raus - wenn man auch gestehen muss, dass es durch die Erwähnung dieser ominösen Saiten
    etwas unklar ist, war nun genau gesucht wird. Aber es ist häufiger von einer E-Gitarre die Rede, weshalb ich das so interpretiert habe, dass eine E-Gitarre gesucht wird.
     
    SilentGame bedankt sich.
  17. The Torturer

    The Torturer Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.01.19
    Punkte:
    658
    658
    Hm, stimmt... da hab ich wohl etwas zu viel hineininterpretiert :rolleyes:
     
    SilentGame bedankt sich.
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.597
    20597
    Wenn es Konzertgitarre bleiben soll, empfehle auch ich die Yamaha Silent Guitar. Geile Sache, finde ich. Und tatsächlich flüsterleise. Vor allem mit dem mMn unschätzbaren Vorteil, dass man direkt einen Kopfhörer anschließen kann und sofort einen netten, mit Hall (und wahlweise auch Chorus) noch aufgehübschten Sound hat. Das bietet keine normale E-Gitarre so an. Einen Aux-In gibt's auch, da kann man prima sein Smartphone ranhängen und dann zusammen mit Backings klimpern. Für mich ein wirklich geiles Konzept.

    Aber anscheinend soll es ja vielleicht doch eine E-Gitarre werden. Da würden sich bei mir zu allererst die Fragen nach a) angedachter Stilistik und b) Budget stellen. Muss ja dann auch noch was zum Verstärken her, auch wenn's nur für Kopfhörer sein soll.

    Vermutlich ist sowas wie Elixier-Saiten gemeint - und ja, da dient die Beschichtung eher anderen Zwecken (der Langlebigkeit).
     
    SilentGame bedankt sich.
  19. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    30.092
    30092
    Kann sein. Aber ich glaube, man sollte zuerst noch einmal die Thread-Verfasserin klarstellen lassen, was sie nun genau sucht, andernfalls bringt das doch hier alles nichts. Da kann ich auch einen Bass mit Gummibändern als Saiten empfehlen, ist auch schön leise. :confused:
     
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.597
    20597
    Klingt ja auch sehr geil.

    Dafür wird's vielleicht selbst dieses Jahr noch reichen, bin schon länger scharf auf so'n Teil.