Gibt es eine Alternative zu Cubase?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von diMEnsIOn, 23.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    Hi Leute!

    Mein PC hat 933MHZ, Pentium3 und 640 MB Arbeitsspeicher und läuft auf WinXP, aber er scheint teilweise zu langsam für Cubase zu sein.

    Gibt es für Windows eine echte Alternative zu Cubase?
     
  2. edgecrusher

    edgecrusher

    Registriert seit:
    20.08.04
    Punkte:
    1.629
    1629
    ja.

    energy xt
    cakewalk sonar

    grüsse
    edge
     
  3. Industrial

    Industrial

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    1.028
    1028
    Hi,

    komischer Wert für einen RAM-Speicher, aber ich lasse es so mal stehen. Cubase kannst immer noch benutzen (wenn der RAM-Wert in etwa so hoch ist), allerdings läuft SX3 erst ab win xp. Und bei deiner CPU Taktung macht es wenig Sinn. Kuck am besten nach SX1 oder SL1. erstma güntig und laufen bei dir problemlos.
    Anderes Programm? Hmm.. . Was willst du eigentlich machen? Aufnahmen bearbeiten, mit Samples spielen und/oder eigene Songs mit Midi machen?
     
  4. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    @industrial:
    640 = 2x256+128 oder 1x512+128 oder 2x256+2x64 oder... soll ich weitermachen? :D ;)

    @DiMeNsIoN:
    ich denke da an ABLETON LIVE, MACKIE TRACKTION, ENERGY XT.

    oder schau mal bei www.kvraudio.com rein, es gibt eine menge freeware-sequencer... man glaubt es nicht ;)
    (das meine ich ernst! ich war überrascht wieviele freeware-sequencer es gibt, ob sie etwas taugen i st eine andere frage ;) )
     
  5. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    mackies trackion 2 o/

    energy xt hab nur mal ne demo gesehen (sieht nett aus)
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  7. Industrial

    Industrial

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    1.028
    1028
    Ich glaube es gibt keinen auf dieser Welt, der so eine Kombination benutzt. Ist natürlich möglich, aber es kommt zu unnötigen Verzögerungen
     
  8. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    ...auch mal über den tellerrand hinausschauen! ;)
    ich glaube, dass es genügend musiker gibt, denen es egal ist, hauptsache die kiste funktioniert und gut is...
    ICH würde das auch nicht so machen, aber du darfst NIEMALS davon ausgehen schon alles gesehen zu haben und das sich ALLE wissen wie etwas optimal funktioniert... gerade beim diesem mysterium "COMPUTER"... :D ;)
     
  9. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    ich war nicht genau genug ;)

    also ich brauch kein programm womit man beats oder melodien oder so macht... das hab ich und das läuft eindwandfrei... nur halt wenn ich in cubase aufnehmen will und dann mehrere audiospuren hab mit compressor, dann fängt es an zu stocken und zu knacken... ohne compressor geht es noch, aber wenn er mehrere audiospuren gleichzeitig abspielen muss und gleichzeitig einen compressor benutzt, dann streikt er!
    also ich brauche eine alternative zu cubase in sachen recordíng und aufnahme... komponieren mach ich mit anderen programmen...

    eine idee? :)
     
  10. KoolKolle

    KoolKolle

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.313
    60313
    Ich würde schauen dass ich mir Cubase VST besorge. Ich hatte früher einen Intel Celeron mit 700 Mhz und 192 MB Ram (Ja auch einen komische Zahl) und da lief Cubase VST schon einbahnfrei und ich konnte noch mit verhältnismäßig vielen PlugIns arbeiten, die vorhandene leistung steckte mir natürlich Grenzen. Cubase VST hat jedoch kaum was zu bemänglen, so dass ich heute noch damit arbeite, ohne irgendwas zu vermissen.



    Cubase 5.1 VST Auktion
     
  11. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hallo Dimension !

    Dann solltest Du Deine Kompressoren als Offlineprozess benutzen.
    Dadurch kannst Du Rechenleistung freimachen.
    Durch die Process-History bleibst Du trotzdem flexibel und kannst Bearbeitungsschritte komfortabel widerrufen.

    Stell Deine Arbeitsweise um.
     
  12. Industrial

    Industrial

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    1.028
    1028
    ich glaube ein Audioeditor würde für deine Zwecke reichen, z.B. Cool Edit. geringe CPU Auslastung, viele Effekte usw
     
  13. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    fmo, kannst du mir mal genau erklären wie das geht? oder andere, falls die wissen wie das geht :)
     
  14. Industrial

    Industrial

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    1.028
    1028
    Offlineprozess sagt mir garnichts

    Wie machst du das mit dem Compressor? Für jede Spur unter insert Compressor einfügen? Wenn ja, dann ist es logisch, dass es dazu kommt. Man kann ja auch über send machen, wenn du gleiche Spuren hast, ist aber nicht empfohlen
     
  15. Tallica0815

    Tallica0815

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    430
    430
    Sehr ressourcenschonend ist meiner Meinung nach Mackie Tracktion 1. Ob man es noch bekommt, weiß ich nicht. Wurde ne zeit lang mal verschenkt. Sollte für deien Zwecke reichen, denke ich.

    Eine Cubase Alternative gibt es aber auch: Magix Samplitude.

    Meiner Meinung nach sieht selbst Cubase SX3 (vom Controllersupport abgesehn) sehr alt dagegen aus. Ich liebe diese Software. Samplitude ist meiner Meinung nach der Sequenzer, der am logischten aufgebaut ist und hörbar(!) besser klingt als Logic und Cubase.
    Auch die mitgelieferten Plugins in der professionell Variante sind richtig klasse. Ach, ich bin einfach froh, dass ich von Sx2 nicht auf Sx3 , sondern auf Samplitude umgestiegen bin. Ausserdem macht Magix sehr sehr gute Preise für SAEler udn Alumnis (60% Rabatt).

    Logic mag ich garnicht, werde mein iBook samt Logic Express 7.1 auch deshalb verkaufen. Logic ist lahm und unübersichtlich, wenn man sich mal an Samplitude gewöhnt hat. Auch die Audioengine dürfte sehr gerne mal überholt werden.

    Man sollte sich vom Markennamen Magix nicht täuschen lassen, die Software ist klasse.
     
  16. KoolKolle

    KoolKolle

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.313
    60313
    Compressor als Sendeffekt? Habe ich noch nie gehört... ich bin kein Profi oder so, aber Dynamikbearbeitung sollte IMMER als Inserteffekt sein, alles andere ist doch gegen das Prinzip der Funktionsweise solcher Effekte...

    Und Offline zu arbeiten geht zwar, aber so hat man ja doch Schwierigkeiten die einzelnen Spuren im Mix zu bearbeiten, also ständig damit zu vergleichen.

    Wie gesagt probiere es doch mal mit Cubase VST oder den anderen hier vorgeschlagenen Alternativen die ressourcenschonend sind, das sollte auf deinem Rechner locker gehen so dass du arbeiten kannst wie dir das ursprünglich vorschwebt.
     
  17. Industrial

    Industrial

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    1.028
    1028
    Ist logisch,dass man Compressor unter insert einfügt, nur wenn man gleiche Spuren doppelt hat, dann kann man auch send nehmen. hatte z.B. in meinem letzten Song 3 gleiche Basslines laufen
     
  18. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.935
    23935
    Mal ne blöde Frage: Wäre ein neuer oder gebrauchter Mittelklasse-Rechner für 300 - 400 Eur nicht besser als der Umstige auf eine andere, weniger leistungsfähige Software?

    Gruß Rainer
     
  19. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Cubase ist schon das Flagschiff aufm PC, da gibts wenige Alternativen. Natürlich kommt man auch mit Tracktion2, Ableton Life usw. ans Ziel. Kannst dir ja die Demoversionen holen und selber gucken ob du damit glücklicher wirst...

    Ich würde da auch lieber 400€ investieren und den Rechner auf den aktuellsten Stand bringen, als da nun extra auf ein anderes Programm umzusteigen. Du hast ja Cubase schon da und es macht auch wie du willst, halt nur das dein Rechner etwas schnell ins schnaufen kommt. Bei extensiven Einsatz von VSTs wirst du sicherlich dann auch mit anderen Sequenzern Probleme bekommen.
     
  20. valderas

    valderas

    Registriert seit:
    26.05.04
    Punkte:
    647
    647

    dito :D :D :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.