Information ausblenden

Geeignete Kopfhörer zum Mischen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von KlotzBeatz, 27.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. KlotzBeatz

    KlotzBeatz Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    69
    69
    Hallo,

    hab mich gerade mal angemeldet und lege sofort los.

    Kurz zu mir: bin 24 Jahre alt, wohne z.Z. in Hannover (komme aber aus Hamburg) und bin Großhandelskaufmann.

    März diesen Jahres habe ich angefangen ein bisschen Musik zu machen, alles rein hobbymässig zum Zeitvertreib. Privat höre ich die Richtung Hip Hop, Jazz, Soul, Funk.

    Meine Freunde machen schon seit mehrern Jahre Musik in Richtung Hip Hop und nun hab ich wie gesagt auch meine Freude gefunden am sogenannten "Beats bauen".

    Mein Equipment sieht bisher aus wie folgt:

    - Fruity Loops 8 & WaveLab
    - EMU 0404 PCI-Soundkarte
    - Soundcraft Compact 4 Mixer
    - 2 x KRK RP 5 Monitore
    - Technics 1210 MKII
    - M-Audio KeyRig49 Midi-Keyboard

    Wie man sieht echt Basic-Einsteiger-Kram.

    In letzter Zeit bin ich auf das Thema Mixing aufmerksam geworden.

    Langsam weiss ich wie ich meine Monitore soundmässig einzuschätzen habe. Ich greife aber auch oft noch zu meinen Kopfhörern um nochmal gegen zu hören, insbesondere auch wegen Panning und Effekten.

    So, jetzt zum eigentlichen Anliegen. hehe

    Ich suche gute Kopfhörer zum Mischen, preislich so 100 bis 150 Euro.

    Ganz eventuell soll mit den Kofhörern auch noch mal Gesang aufgenommen werden.

    Nun hat man natürlich die Qual der Wahl und ich habe ehrlich gesagt nicht so viel Ahnung von Kopfhörern.

    Offen, halboffen, geschlossen? Ohm?

    Ins Viesier habe ich genommen:

    - BEYERDYNAMIC DT-770 PRO (großer qualitativer Unterschied zwischen 80 und 250 Ohm Version?!?)
    - BEYERDYNAMIC DT-990 PRO
    - AKG K-240 MKII
    - AKG K-271 MKII

    Da eventuell damit aufgenommen werden soll habe ich an geschlossende Kopfhörer gedacht (B. 770 Pro). Die sollen aber eventuell etwas basslastig sein. Tragekomfort soll für geschlossene Kopfhörer eher gut sein. Was spricht gegen geschlossene Kopfhörer?

    Die AKGs sollen einen linearern Sound haben.

    Ich suche Kopfhörer die den Bassbereich gut und genau abbilden, meine 5 Zoll Monitore tun sich unten rum im Sound vielleicht etwas schwer.
    Da ich eine 2-Zimmer-Wochnung habe kann ich den Sound aber auch nicht unendlich aufdrehen, deswegen halt Kopfhörer.

    Also, ich hoffe ich versteht worum es mir geht.

    Ich suche geeignete Kopfhörer zum Mischen um mein -Hobby- weiter auszubauen! 8)

    Hat jemand einen guten Ratschlag für mich?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß
    Henrik


    PS: Hier kann man sich einen Eindruck über meine bisherigen Sachen verschaffen: www.myspace.com/KLOTZBEATZ
     
    KlotzBeatz, 27.08.08
    #1
  2. Burkie

    Burkie Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.01.08
    Punkte:
    5.632
    5632
    Hallo,

    wenn Du die Kopfhörer auch zum Aufnehmen verwenden willst, sollten sie geschlossen sein, damit mit möglichst nichts vom Playback aus dem Kopfhörer auf das Mikrophon überspricht. Sonst hast Du immer die "Beats" mehr oder weniger leise auch auf der Gesangsspur.
    Wenn Du schon neu kaufst, würde ich darauf achten.

    Bloß zum Mischen ist geschlossen oder offen egal. Da kommt es nur drauf an, das Du damit zurecht kommst. Du kommst also um Probehören kaum herum.

    Beste Grüße
     
    Burkie, 27.08.08
    #2
  3. PuckTrouble

    PuckTrouble

    Registriert seit:
    09.06.08
    Punkte:
    215
    215
    Da gibt es, genau wie bei Monitorboxen, nur eine Möglichkeit:
    Referenz-cd´s machen und ausprobieren.
     
    PuckTrouble, 27.08.08
    #3
  4. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Genau, wenn für MicAufnahmen, dann immer geschlossen.
    Zum Abhören eher offene Kopfhörer mit besserer Basswiedergabe.
     
    bootsy, 27.08.08
    #4
  5. KlotzBeatz

    KlotzBeatz Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    69
    69
    Also aufnehmen fällt eigentlich fast weg. War nur noch so ein Hintergedanke... :D

    Offen also, interessant. Haben offene Kopfhörer generell bessere Basswiedergabe? Wenn ja warum?

    Die BEYERDYNAMIC DT-990 PRO sind ja offene KH. Taugen die was? Kennt die jemand?
     
    KlotzBeatz, 27.08.08
    #5
  6. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    AKG K-601

    Tragekomfort und Klang sind einfach geil bei dem Teil.
     
    Kuno, 27.08.08
    #6
  7. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Hab die DT770pro und bin damit sehr zufrieden. Die Dinger sind sehr beliebt, berechtigt.
     
    naseweis, 27.08.08
    #7
  8. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Wenn ich geschlossene haben wollen würde, würd ich mir die auch holen. Aber so zum Mischen gefallen mir offene wie der K-601 besser.
     
    Kuno, 27.08.08
    #8
  9. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Zum Mischen sind offene Kopfhörer besser. Allerdings sollte man sich auf keinen Fall darauf auch nur ansatzweise verlassen und sie nur gezielt einsetzen, z.B. um Nebengeräusche leichter zu finden oder Effekteinsatz zu überprüfen, Feinabstimmung von Delays, u.s.w. Ein Mix, der mit Kopfhörern gemacht wird, wird i.d.R. auf Boxen nicht gut klingen, während es anders herum sehr wohl gut klingen kann. Klar, wenn man mal jahrelang mit einem Kopfhörer arbeitet, parallel zum Boxeneinsatz, dann weiß man auch irgendwann, worauf man da zu achten hat und kann damit auch mischen, aber i.d.R. macht man sich seinen Mix kaputt. Ich liege oft richtig, wenn ich bei jemandem, der hier sein Stück vorstellt, vermute dass der Mix mit dem Kopfhörer gemacht wurde. Übrigens müssen Kopfhörer auch nicht so teuer sein. Ich bin bisher am besten mit SENNHEISER HD-437 und SENNHEISER HD 457 gefahren, während meine Ohren die teuren AKG nur noch mies finden und ich die deshalb nur zum Einpspielen benutze, weil das geschlossene sind.
     
    zehnvorsechs, 27.08.08
    #9
  10. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ich hab jetzt schon oefters versucht einen Kopfhoerermix zu machen, hauptsaechlich im Ue-Wagen bei zweimann Konfig des Pultes.

    Ging jedesmal in die Hose!

    Kopfhoerer sind absolut nicht geeignet!
     
    Wolfgang, 27.08.08
    #10
  11. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    du hasts einfach nicht drauf du pfeiffe :p muss nur bass reinmachen mann.
     
    naseweis, 27.08.08
    #11
  12. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Lieber noch drecks Genelec oder NS 10 als den besten Kopfhoerer!
     
    Wolfgang, 28.08.08
    #12
  13. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Ne auf Kopfhörern kann ich auch nicht mischen, und mir ist bisher auch niemand begegnet, der das draufhätte. Manche behaupten, das ginge .. aber der Beweis steht nach wie vor aus.

    Kann man höchstens als Hilfe dazu nehmen.
     
    Kuno, 28.08.08
    #13
  14. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    ich trag genelecs als kopfhörer! das geht voll ab, nur gibts nach einer gewissen zeit nackenschmerzen.
     
    naseweis, 28.08.08
    #14
  15. KlotzBeatz

    KlotzBeatz Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    69
    69
    @ Kuno:

    Also deine AKG 601 haben es mir echt ein bisschen angetan. Will die auf jeden Fall mal probehören. Wobei 160 echt happig sind. Du meinst aber die sind ihr Geld wert oder wie?

    Wie ist das mit dem Bass? Kommt da was rum? Also jetzt nicht übertrieben aber man kann schon Bass vernehmen oder wie?

    Ich habe jetzt immer nur unter "Studio-KH" geguckt, die laufen aber unter "HiFi-KH".

    Ist das jetzt mehr Wohlwollen? Was genau macht einen Studio-KH aus?
     
    KlotzBeatz, 28.08.08
    #15
  16. ReggaeundCubase

    ReggaeundCubase

    Registriert seit:
    23.08.08
    Punkte:
    7
    7
    Solltest du wirklich gute Kopfhörer zum Rekorden oder Mastern brauchen kann ich dir bzw Allen nur Sennheiser HD25 empfehlen. Ich habe 2 stück und sind noch immer der Hammer.

    Das Highlight an den Kopfhörer ist die Außengeräuschdämmung - und die Austauschbaren Einzelteile - sollte wirklich mal was kaputt werden <-- dann muss man sich nicht gleich neue Kopfhörer kaufen.

    LG Danny
     
    ReggaeundCubase, 31.08.08
    #16
  17. RegJack

    RegJack

    Registriert seit:
    30.08.08
    Punkte:
    6
    6
    Überhaupt auf die Idee zu kommen, mit Kopfhörern abzumischen finde ich abwegig.

    LG
     
    RegJack, 31.08.08
    #17
  18. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.938
    50938

    Ich nicht.

    Zum Gegenhören ist es sinnig hin und wieder kurz das Ergebnis im Kopfhörer zu analysieren.

    Aber eben nur selten...


    Gruss Holgi
     
    holgi, 31.08.08
    #18
  19. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Eine weitgehend neutrale, präzise Wiedergabe würde ich meinen. Und da schlägt sich der AKG K-601 imo sehr gut in seiner Preislage.

    Für meinen Geschmack ist der Bass genau richtig. Weder zu wenig noch zuviel ... sehr ausgewogen imo. Ist aber gerade hier Geschmackssache .. einer will mehr Bass, der andere weniger.

    Jo, sonst hätte ich den ja nicht gekauft. ;)

    Aber wie gesagt, zum Mischen reichen Kopfhörer allein nicht. Es geht scheinbar einfach nicht. Ich hab wie gesagt noch nie einen erlebt, der auf Kopfhörern zuverlässig fehlerfreie Mixe hinbekommt.
     
    Kuno, 31.08.08
    #19
  20. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Im HR Bereich vielleicht aber ich kenne kein Grossmischpult das ueberhaupt noch einen Kopfhoereramp eingebaut hat.
     
    Wolfgang, 31.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.