Information ausblenden

Gebrauchten Laptop für Musikproduktion bis 500

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von neu, 21.07.20.

Schlagworte:
  1. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    Hallo,

    ich bin gerade auf der Suche nach einem gebrauchten Laptop fürs Muskproduzieren mit ableton 9 (evtl später 10) und einer RME Babyface bzw. UC und ggf. etwa Videoschnippelei. Da ich eine Menge schlechter Erfahrungen mit Thinkpads gemacht habe, will ich die explizit ausschließen :)
    Eigentlich hatte ich einen gebrauchten iMac late 2013 2,7 Quadcore mit SSD und 8GB Ram im Auge, habe aber gerade festgestellt, dass das neue Betriebssystem anscheinend nicht kompatibel mit Ableton 9 ist.

    Ansprüche:
    - mindestens 4 Kerne CPU und ab 2,... GHZ
    - ab 8 GB
    - leiser Lüfter
    - SSD ab 250 (gerne mehr)
    - ab 13 Zoll Bildschirm (möglichst matt)
    - mindestens 3 USB
    - insgesamt halbwegs gute Komponenten

    Habt ihr Vorschläge nach was ich mich da gebraucht umsehen kann? Preislich sollte es die 500er Marke möglichst nicht überschreiten.

    Danke für eure Hilfe!
     
    neu, 21.07.20
    #1
  2. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.538
    4538
    Warum gebraucht?

     
    zille1976, 21.07.20
    #2
    neu bedankt sich.
  3. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.538
    4538
    Oder den, wenn es unbedingt unter 500 sein muss:

     
    zille1976, 21.07.20
    #3
    neu bedankt sich.
  4. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.491
    19491
    also was denn dann, laptop oder was stationäres wie nen imac?`

    laptop wäre auf pc seite ein samsung chronos 7 z.b. sehr empfehlenswert. war mein voriges laptop und rockt noch heute als zusätzlicher arbeitsplatz. matter 17 zoll bildschirm, spitzen onboard sound mit dickem sub der für spontanes arbeiten auch ohne speaker spass machen kann, SSD, modulares zweites laufwerk bei dem man z.b. blueray durch ne zweite SSD ersetzen kann, 4x usb, bis 16GB ram, und lüfter ist generell leise und sonst gibts noch die im alltag extrem praktische "halt die klappe" taste, bei der das laptop die lüfter ausschaltet und stattdessen je nach bedarf die CPU drosselt. was im alltag dazu führt, dass man eigentlich nie lüfter anhat, weil die CPU ja doch für fast alles auch gedrosselt schnell genug ist.

    aber: wenns auch was stationäres sein darf, dann pustet natürlich so ziemlich jeder wald und wiesen desktop jedes mobil-system an die wand. das würde ich erstmal nochmal genau überlegen, denn wenn du nicht absolut zwingend ein mobilsystem brauchst (was ja der fall zu sein scheint, wenn auch ein imac in deinen überlegungen dabei war), dann würde ich definiv von mobilsystemen abraten. man zahlt in sachen specs und performance schon einen hohen preis für eine mobilität, die manche am ende gar nicht so doll brauchen.
     
    Nachtschicht, 21.07.20
    #4
    neu bedankt sich.
  5. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    @zille1976 kann auch neu sein, aber halt unter 500 wäre schon wichtig. Der iMac hätte mich 450 gekostet, da will ich etwa hin. Leider kann ich deinen Vorschlag nicht sehen, hast vielleicht den Link vergessen? :)
    EDIT: Addblocker hat die Links geblockt, jetzt sehe ich sie! Danke dafür.

    @Nachtschicht Es kann auch ne stationäre Variante sein, müsste ich dann nur mit dem Bildschirm preislich zusammenrechnen. Ich wollte eigentlich notfalls mobil bleiben, aber Macbook Pros mit den Kriterien und nicht vor 2012 sind dann zu teuer bzw. oft halt keine 4 Kernprozessoren, deshalb dann die angedachte iMac Variante. Und soweit ich mich belesen habe solle s angeblich nciht mehr so einen großen Unterschied machen, ob Laptop oder stationär (abgesehen von der aufrüstbarkeit).

    Ok, neu scheint es auch im preislichen Rahmen zu sein, zb:
    https://www.ebay.de/itm/ASUS-15-6-F...643498?hash=item23d43d50aa:g:rs0AAOSwC8Zcy-BD
    (aber Lenovo)
    https://www.ebay.de/itm/Lenovo-Note...995197?hash=item263a9b053d:g:s~8AAOSwbYZXfhIh

    was sagt ihr zu denen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.20
    neu, 21.07.20
    #5
  6. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.667
    7667
  7. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.491
    19491
    das stimmt definitiv nicht.

    ein desktop gibt dir ungleich mehr wumms. daran hat sich eigentlich wenn du mich fragst mehr oder weniger überhaupt nichts geändert. aufm papier kannst du mit laptops zwar auf sichtweite von desktops kommen, aber dann kriegst dus entweder in der praxis bei den flachen flundern mit drosselungen zu tun, die den unterschied doch wieder grösser machen, oder du holst dir so ein dickes teil was irgendwie als laptop bisschen albern ist und wo man dann gleich einen desktop hätte nehmen können ;-)

    ist aber auch sehr abhängig vom gewählten OS. imacs und macbooks sind sicher näher beeinander, macbooks sind im allgemeinen etwas unkritischer als pc laptops (zumindest was audio angeht), imacs, insbesondere aus dem altersbereich den du ansprichst hinken regulären desktops mehr hinterher. die kommen sich also in beide richtungen etwas entgegen :)
    aber ein desktop fürs selbe geld, gar ein klug gewählter pc desktop...der stampft in dem preisbereich das alles in den boden, zumal bei dem auch noch ein etwas höherer wertverlust mit reinspielt, den du nutzen kannst.

    wobei ich aber selbst angesichts der traditionellen leichten mac-performance-schwäche von ableton und dem oben gesagten gleichzeitig anmerken muss: du klingst, als ziehe es dich ins mac lager. bevor du nur so halb-glücklich hier irgendwelchen rationalen empfehlungen folgst, unbedingt auch...äh...erforsche deine gefühle, junger jedi und so ;-) also kauf das, was du auch wirklich von herzen kaufen willst, der faktor ist echt auch nicht unwichtig.
     
    Nachtschicht, 22.07.20
    #7
    neu bedankt sich.
  8. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.549
    5549
    Kann Nachtschichts Eindruck bestätigen, mein Laptop müsste theoretisch meinem Stand PC überlegen sein, geht man vom Datenblatt aus. In der Praxis ist das jedoch nicht der Fall. Warum das so ist - keine Ahnung. In der Arbeit verwenden wir MacBook Pros, die sind in Ordnung, kosten aber natürlich ne Lawine.
    Eventuell findest du auf Refurbed etwas passendes, damit haben Freunde gute Erfahrungen gemacht.
     
    Shagal, 22.07.20
    #8
    neu bedankt sich.
  9. sonixs

    sonixs

    Registriert seit:
    21.05.16
    Punkte:
    54
    54
    Bin den gleichen Weg gegangen...
    Gebrauchtes HP ZBook G1 15" mit i7, 32GB RAM, 256GB SSD... Gab's für 300 EUR mit Gewährleistung. Die SSD habe ich aber gegen eine neue getauscht. Rennt besser als mein Dell T20. Dass er schwer ist, stört mich nicht - dafür ist er stabil ;-). Gibt's aber derzeit vom Händler nicht mehr im Angebot bei eBay (gibt aber ähnliche Workstations).
    Für mich von Vorteil: die interne SSD ist dank Wartungsklappe schnell gewechselt, ich nutze zwei SSDs/Systeme für's Gerät, eine für Musikproduktion, die andere für Office, Surfen etc.
    Preis/Leistung für mich top. Nachteil ggü. einem Neugerät bzgl. Hardware natürlich nur 1 Jahr Gewährleistung statt längerer Garantie. Daten werden selbstverständlich extern gesichert.
     
    sonixs, 22.07.20
    #9
    neu bedankt sich.
  10. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    Danke erstmal für die Ausführlichkeit. Eigentlich wollte ich bei nem Mac bleiben, da ich bisher mit meinem MacBook Air 2GHz i7 8GB Ram und SSD Mitte 2012 gute Erfahrungen gemacht habe. Allerdings hackt er bei Videoschnippelei extrem und hat mitlerweile auch so hier und da seine Macken (Akku usw.).
    Allerdings habe ich gelesen, dass ableton 9 nicht mit Catalina kompatibel ist und das wird sich dann bei neueren Betriebssystemen wohl auch nicht ändern denke ich. Ich müsste also auf ableton 10 hoch (ableton rät aber sogar auch hier von Catalina ab) und dann noch nen neuen MAc, das wird mir zu teuer, deshalb (wieder) die Windoofvariante.
    Die Option mobil zu sein finde ich (wenn performancemäßig möglich) gut, da ich doch ab und an unterwegs bin, mal im Proberaum was aufnehme usw.) Könnte das zwar auch mit meinem MacAir machen, aber ne Komplettlösung ist da natürlich schon gut und für diesen Fall wäre dann das Gewicht und die Größe des Schlepptops egal.
     
    neu, 22.07.20
    #10
  11. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    Das hört sich gut an, danke für den Tipp, gucke mich gleich mal um. HP ZBook G1 hat aber nur 2 Kerne oder irre ich mich?
     
    neu, 22.07.20
    #11
  12. Basselch

    Basselch

    Registriert seit:
    19.05.07
    Punkte:
    547
    547
    Hallo,

    ...ich habe mein gebrauchtes "Schlachtschiff" (HP Elitebook 8760) über greenpanda gekauft - wirklich, obwohl ja eigentlich gebraucht, Top-Zustand nach der Wiederaufarbeitung, leistungfähig und damals ein Schnäppchen. Bei den gesamten "Refurbishern" muß man nur dranbleiben, da das Geräteangebot je nach Aufkommen der Rückläufer aus Leasing (da kommen wohl die meisten her...) schon mal schnell wechselt. Was heute noch da ist, kann morgen schon weg sein...

    Viele Grüße
    Klaus
     
    Basselch, 22.07.20
    #12
    neu bedankt sich.
  13. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    Was hast du denn damals dafür bezahlt? Gibt es hier zum HP Elitebook 8760 noch andere Meinungen? Dieser TEst https://www.notebookcheck.com/Test-HP-EliteBook-8570w-Notebook.83584.0.html fällt ja eigentlich ganz gut aus, oder was meint ihr? Dann wäre das evtl. schon meine Lösung.
    Obwohl: "Gibt man der Workstation etwas mehr zu tun als eMails zu checken, Dokumente zu lesen und ein bisschen im Internet zu surfen, setzt der Lüfter direkt mit 34,7 dB(A) ein und sorgt für eine deutlich wahrnehmbare Geräuschkulisse. Unter Last erhöht sich diese auf noch akzeptable 39,5 dB(A), wohingegen die unter Volllast gemessenen 49,4 dB(A) schon nach kurzer Zeit unangenehm werden." -> Ist für Aufnahmen natürlich eher bescheiden :(
     
    neu, 22.07.20
    #13
  14. sweetlizzard

    sweetlizzard

    Registriert seit:
    21.01.08
    Punkte:
    605
    605
    Naja, der Test ist von 2012!
    Ich bin auch vor kurzem vor der Wahl gestanden 500-600€ (da kriegt man nen i7 Quadcore aber max. bis 4.Gen.) oder doch mehr ausgeben.
    Ist 500 Dein letzte Wort?
    Ist auch ne Frage der Anschlüsse, Technik etc., das Rad dreht sich ja weiter...
    Ich würde Dir auch empfehlen sehr genau zu schauen welche CPU verbaut ist und ob es da Probleme mit aktuellen Systemen und Software gibt.
    Was für Dich noch funktioniert müsstest Du rausfinden. Wenn Audio und Video auf jeden Fall bei Workstations schauen.
    Lenovo (was hattest Du denn für Probleme?), Dell und HP waren meine Favoriten.
    Bei mir wurde es dann aber auch etwas teurer :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.20
    sweetlizzard, 22.07.20
    #14
    neu bedankt sich.
  15. KidChino

    KidChino Bedroomproducer

    Registriert seit:
    10.01.07
    Punkte:
    650
    650
    Schieß dir ein gebrauchtes Thinkpad T440p!

    i7, bis zu 16 GB Ram, bis zu 3 SSDs, ordentliche Lüfter.
    Nimm dir Eins mit Full HD Display.

    Habe auch so ein Ding günstig geschossen und 16 GB Ram rein gebaut.
    Man kann fast alles tauschen (sogar Prozessor, Display, Festplatten, Ram, Lüfter).

    Habe darauf ein Win10 und mittlerweile per Dual Boot auch ein Manjaro Recording System drauf laufen.

    Rennt wie Hölle, super niedrige Latenzen und günstiger Preis.
     
    KidChino, 22.07.20
    #15
    neu bedankt sich.
  16. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    @sweetlizzard Naja, aber am Lüftungsverhalten wird sich ja nicht soviel verändern oder könnte da irgendein Bios-Update oder ähnliches großen Einfluß haben?
    Irgendein Tipp bzgl. eines i7 Quadcores max. bis 4. Gen, 8GB Ram, und ner SSD + gutes Lüfterverhalten + stabiles System wäre mir schon ausreichend :) Habe auch gelesen, dass die Ryzen CPUs anscheind oft (?) Probleme beim Test mit LatencyMon haben. Wenn es irgendetwas in die Richtung von DA-X bzw. audiooptimierte Notebooks bzw. dafür besonders geeignet ist, wäre ich auch bereit über die 500 hinaus zu gehen, müsste aber schon gute Argumente dafür haben.
     
    neu, 22.07.20
    #16
  17. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    Danke für den Tipp, habe wie oben geschrieben bisher eher schlechte Erfahrungen mit Thinkpads gemacht und will mal was anderes austesten.
    Was haltet ihr von dem:
    Acer Aspire V Nitro 15,6“, i7, GTX860M?
     
    neu, 22.07.20
    #17
  18. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.435
    1435
    Damit machste genausowenig falsch wie mit nem Thinkpad oder nem Elite. Ist definitiv gut genug für Mukke.
     
    Antonius_A, 22.07.20
    #18
    neu bedankt sich.
  19. KidChino

    KidChino Bedroomproducer

    Registriert seit:
    10.01.07
    Punkte:
    650
    650
    Welche schlechten Erfahrungen hast du denn gemacht?

    Man kann ja auch Refurbished kaufen.
     
    KidChino, 22.07.20
    #19
    neu bedankt sich.
  20. neu

    neu Themenersteller

    Registriert seit:
    24.10.15
    Punkte:
    1.287
    1287
    Ich habe aktuell ein T440s, das permanent ruckelt bei Videobearbeitungen, hatte einen X230 mit SSD 8GB Ram i5, der permanent hörbare Knackse beim Producing oder Aufnehmen von sich gab (auch nach Optimierung -> alles überall ausschalten usw.) und irgendwas noch. Aber vielleicht sollte ich es mit dem von dir vorgeschlagenem Modell nochmal versuchen.
     
    neu, 22.07.20
    #20