Information ausblenden

Frequenzen trennen... (EQen)

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von SmOfIsH, 03.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Hey...

    Da ich mich schwer damit tu Frequenzen zu EQen um sie richtig aufeinander einzustellen, habe ich mir die frage gestellt ob es nicht irgendwie irgendwas gibt mit dem man heraus findet welche frequenzen bei z.b. einem sample oder sogar bei einem ganzen Beat sind(?) um sie gezielter zu trennen...
    Ich kann das Akustisch einfach (noch) nicht heraushören...

    MfG
     
  2. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Push
     
  3. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    das fragezeichen hinter dem wort "sind" hätt ich hingemacht wenn es nicht schon da wäre. ;)

    du sweepst das spektrum nach auffälligen frequenzen.
    nimmst dir ein band im eq, machst es sehr schmal (hoher Q) und stellst ihn auf einen ziemlich hohen wert (ca.10db) und fährst damit das spektrum durch. so suchst du deine frequenz, die du anheben oder absenken möchtest.
     
  4. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.784
    16784
    Also nach gerade mal 11 Minuten pushen muss nicht sein!

    Frequenzen zu finden, sie zu hören, einzuordnen und miteinander zu einem großen Ganzen zu verbinden erfordert eben einiges an Erfahrung und vor allem Übung.
    Sinnvolle Tools gibts da mMn nicht. Nur üben, üben, üben, Feedback einholen, Kritik annehmen und weiter üben, üben, üben.
     
  5. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Sorry, aber hab das ganze jetzt nicht verstanden.
    Noch mal fürn Anfänger bitte:)
    Was ist ein Band im EQ?
    Was ist ein "hoher Q"?
    Wie stell ich einen "hohen Q" auf einen hohen wert?

    Uiui muss noch viel lernen...

    MfG
     
  6. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
  7. TobiS

    TobiS

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.116
    1116
    [klugscheißen] LIES [/klugscheißen]

    ;)


    EDIT: könnt ihr nicht mal so'nen tag einbauen? :D so dass dann auch so'n kleines fenster erscheint, über dem statt "zitat" dann sowas wie "ich weiß das besser als wie du, und muss das jetzt auch zeigen" steht? ;)
     
  8. SmOfIsH

    SmOfIsH Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Ok. Werd mich mal damit beschäftigen...

    Vielen dank
     
  9. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    danke tobi (du klugscheisser) ;)

    hast natürlich recht.
    kam ich noch nie mit klar.

    ich sag ja auch nicht, wenn ich jemanden zum beten auffordern will: biet!

    liegts am rheinland? hmm..wahrscheinlich hatte ich nie bock auf deutsch.

    ;)
     
  10. JayT

    JayT

    Registriert seit:
    22.06.07
    Punkte:
    526
    526
    Genau wie du es geschrieben hast, lernst du es am Besten:
    Deine Spur oder dein Sample nehmen, einen EQ drauflegen und wild rumschrauben. Hör dir genau an was passiert, wenn du Frequenzbereich x anhebst oder absenkst und wie das mit verschiedenen Q-Werten funktioniert.

    Hör dir nicht nur an, ob das Signal heller, dunkler, fetter oder wärmer wird.
    Sondern auch, ob es eventuell weiter nach vorne kommt oder im Hintergrund verschwindet.
    Oder ob (speziell bei Drums) es so klingt, als würde der Drummer stärker reinhauen (Tipp: Anschlaggeräusch zwischen 3kHz und 5kHz) und das Signal damit lauter/leiserer wirkt.

    Nachteil: Du brauchst ewig. Speziell bei einem ganzen Mix. *G

    lg. JayT.
     
  11. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    4.970
    4970
    Zu dem obig erwähnten Frequenzen sweepen sollte man noch folgendes ergänzen: Laß das gesamte Arrangement laufen, also alle Instrumente und sweepe auf einem Instrument rum. Bei der Frequenz, die dann nach vorne kommt, sind die Präsenzen dieses Instumentes.
     
  12. TobiS

    TobiS

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.116
    1116
    @Kainer:

    hehe, nee nee, ich sage auch immer geb, werf, ess, les und so ;) (und da besteh ich dann auch drauf, wohlwissend, dass es falsch ist :D )

    nur beim schreiben fällts mir immer sofort ins auge :)

    sorry fürs OT
     
  13. fas1piano

    fas1piano

    Registriert seit:
    20.04.07
    Punkte:
    4.837
    4837
    OT noch schlimmer ist der imperativ mit e!" schicke eine sms an die nummer 666666" "drücke dann die rautetaste"/OT
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.