Fragen zum GSSL Kompressor

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von Fabiano387, 23.04.18.

  1. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Hallo Leute :),

    Ich befasse mich im Internet seit gut 2 Monaten damit mir einen GSSL Kompressor von PCB Grinder zu beschaffen. Jedoch sollte ich dazu sagen das ich mich selbst mit Elektrotechnik nie wirklich befasst habe, aber ich mir das definitiv zutrauen könnte. Meine Frage an euch ist es, ob es trotz allem mit Geduld und einem Step by Step Guide so wie bei PCBGrinder es dennoch möglich ist dieses zusammen zu stellen ohne wirklich Erfahrung damit zu haben. Es wäre mir einfach das projekt wert. Habt ihr mir irgendwelche Ratschläge und Infos wie ich mich mit der Materie am besten für das Projekt vertraut machen kann vor allem was ich alles benötige und extrem Hilfreich wäre für den Zusammenbau

    Danke für eure Zeit :)))
     
  2. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    1.737
    1737
    Hab mich auch ohne grosse Vorahnung an ein Pultec EQ von AML gewagt.
    Kam mit sehr guter Anleitung und war eigentlich verständlich und umsetzbar. Leider hatte ich beim ersten Test ein Kurzschluss auf der Platine, hab nun die Kiste schon bei 2 verschiedenen Reparaturwerkstätten gehabt, alles soweit richtig aber irgendwo möglicherweise zuviel Hitze beim Löten produziert...Tja ist nun schon eine teure Angelegenheit daraus geworden, für 160 Pfund Aufpreis hätte ich ein fertiger EQ bestellen können, nun hab ich Ihn nach England zum Hersteller schicken lassen.
    Möchte Dir aber nicht den Mut nehmen, gibt viele die erfolgreich solche Projekte umsetzen, schwierig wird es erst wenn ein Fehler gefunden werden muss...
    Good Luck
     
    Fabiano387 bedankt sich.
  3. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Hallo Dimitri, der Pultec ist ja noch ne Nummer schwerer wie der GSSL, ich werde mir das die Tage genau überlegen. Gibt es gute Hilfsmittel die das bauen eventuell erleichtern?
     
  4. ClauDIYo

    ClauDIYo

    Registriert seit:
    23.04.18
    Punkte:
    8
    8
    Hallo Fabiano,

    ich baue auch gerade den GSSL. Das Löten und alles, was irgendwie mit Elektronik zu tun, habe ich mir erst letztes Jahr im Herbst beigebracht. Der GSSL ist also auch für Anfänger ein hervorragendes DIY-Projekt. Allerdings hast du es hier auch mit einem Trafo und 230 Volt zu tun. Falls du noch gar keine Erfahrung mit so etwas hast, solltest du vielleicht doch besser erstmal – so wie ich – mit Gitarrenpedalen und 500er-Modulen für die Lunchbox anfangen. Bei denen muss man sich nicht groß um die Stromversorgung kümmern. Dann nebenbei schön viel lesen und immer mal etwas Neues ausprobieren, dann kann irgendwann der GSSL kommen. :)

    Alternativ kannst du natürlich auch erstmal die beiden Platinen löten, alle mechanischen Bauteile anbringen und nur bei der Verkabelung des Trafos zur Sicherheit einen erfahrenen Elektriker um Hilfe bitten.

    Gutes Gelingen
    Claudio
     
  5. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Ciao Claudio,

    Das werde ich machen. Und werde hier dann alles Posten :). Könntest du mir eventuell was empfehlen was für den zusammenbau ideal wäre und nicht fehlen dürfte? Die 500er Module sind auch nice jedoch sind die meisten out of stock -.-

    Vielen lieben dank für deine Zeit :)

    Ich folge dir hier aufjedenfall


    Claudio
     
  6. Music-Junkie

    Music-Junkie

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    961
    961
  7. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Dein beitrag hab ich komplett durch. Deswegen auch soll hellhörig geworden :))

    Vielen dank fürs melden

     
  8. ClauDIYo

    ClauDIYo

    Registriert seit:
    23.04.18
    Punkte:
    8
    8
    Hallo nochmal,

    ich fürchte, ich verstehe deine Frage nicht. Kannst du das nochmal anders formulieren? :)

    Auch hier weiß ich nicht, was du meinst. Wo hast du denn nach Modulen geguckt?

    Generell empfehle ich am Anfang wie gesagt Gitarrenpedale. Das sind kleine Platinen und eine überschaubare Zahl von Bauteilen. Ich weiß ja nicht, ob du Gitarre spielst, aber du kannst die Teile zum Beispiel auch für Keyboards (Rhodes etc.) wunderbar missbrauchen. Die bekannteste Bezugsquelle für DIY-Pedale ist wohl Musikding. Auch UK Electronic ist recht beliebt.

    Außerdem sehr zu empfehlen für Anfänger sind die Kits von DIY Recording Equipment. Vielleicht sogar noch einfacher am Anfang als Musikding, da die Dokumentation hervorragend und idiotensicher ist. ;) Neben Reamping- und DI-Boxen gibt es da auch deine ersten 500er-Module. :) Sehr leicht zusammenzubauen ist zum Beispiel die Colour Palette mit verschiedenen Sound-Modulen.

    Aber sag vielleicht erst nochmal, was du genau suchst, bevor ich dir hier lauter Tipps geben, die dich eventuell gar nicht interessieren ...

    Viele Grüße
    Claudio
     
  9. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    hallo erneut :),

    Also kurz gesagt geht es mir um folgendes Ziel.

    Ich arbeite grundsätzlich meist nur mit Vocals und Instrumentals vorallem im Recording und Mixing/Mastering bereich. Hab auch eine Ordentloche Austattung im studio selbst.

    Aber ich möchte mir als Ziel 2-3 Jahre einfach setzten etwas eigenes zu machen, als nebenher Projekt. Ein 10HE Rack bauen und Komponenten zusammenbauen, egal ob Kompressoren, Vorverstärker, Eqs etc mit denen ich selbstständig auch arbeiten kann von Mixing und Mastering.

    Ich selbst mache Musik seit 2003 sei es im
    Indie bereich als auch mit grossen Projekten. Aber ich hab einfach das verlangen dieses eigene Komponenten ding zu machen.

    Das mt den 500er Modulen gerade bei DIYRE sind meist ausverkauft ausser das colour kit.

    Ich brauch einfach ne Herausforderung und was ich vermeiden will ist einfach das mir die bude um die ohren dabeo fliegt haha :)

    Einen elektriker hätte ich für di Kontrolle schon parat.

     
  10. Music-Junkie

    Music-Junkie

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    961
    961
    Ich habe vorher ein Gitarren Pedal von Musikding gelötet. Das habe ich komplett verbraten, da ich keinen ordentlichen Lötkolben hatte. Anständiges Equipment solltest du dir zulegen (Dritte Hand, Zange, Lupe), bei ausreichend Licht löten..
     
  11. ClauDIYo

    ClauDIYo

    Registriert seit:
    23.04.18
    Punkte:
    8
    8
    Okay, jetzt wird mir schon einiges klarer.

    Stimmt, bei DIYRE gibt es gerade wohl ein paar Lieferschwierigkeiten, aber die Module sind in der Regel nach ein paar Tagen wieder erhältlich. Ansonsten kannst du ja mal auf ihre Beginner-Seite gucken, da ist vielleicht auch schon etwas für dich dabei. Denk dran, dass du bei Bestellungen aus den USA noch 19 % Einfuhrumsatzsteuer und ein paar Euro Zoll bezahlen musst.

    Ganz hervorragend finde ich auch die Kits von Sound Skulptor aus Frankreich. Zwar nicht unbedingt für blutige Anfänger geeignet, aber mit so detaillierter Anleitung, hochwertigen Komponenten und verdammt nah dran an den Originalen von Neve, API etc., dass es eine wahre Freude ist. Falls du da was orderst, bestell mal schöne Grüße von Claudio. :)

    Dann gibt es noch sehr viele Anbieter, bei denen du nur die Platine für ein 500er-Modul bekommst. Den Rest (Bauteile, Frontplatte, Potikappen etc.) musst du dir selbst zusammensuchen. So etwas hast du ja wahrscheinlich schon auf der Seite von PCB Grinder gesehen. Ich denke aber, dass es für einen Anfänger schon komfortabler ist, alles komplett in einem Set geschickt zu bekommen. Wie zum Beispiel bei Sound Skulptor oder DIYRE.

    Hast du denn eigentlich schon eine API Lunchbox o. ä. oder müsstest du sie dir erst noch besorgen?

    Ciao
    Claudio

    PS: Bei Bedarf baue ich gerne auch Module nach Kundenwunsch, falls du Interesse hast.
     
  12. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Huhu,

    Nein eine Lunchbox habe ich noch nicht, wobei das dass kleinste Problem wäre.
    Mein anderes Problem ist lediglich das ich ein rack Fanatiker bin, am besten schön groß haha.

    Aber ich verstehe was du meinst, im grossen und ganzen ist es mir persönlich am endee wichtig das dass was ich damm besitze habe einfach von mir zusammen gebaut wird.



     
  13. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Hast du mir da bestimmte empfehlungen der Produkte?

     
  14. Music-Junkie

    Music-Junkie

    Registriert seit:
    23.06.05
    Punkte:
    961
    961
    Fabiano387 bedankt sich.
  15. ClauDIYo

    ClauDIYo

    Registriert seit:
    23.04.18
    Punkte:
    8
    8
    Eine Lunchbox kannst du ja auch ins Rack einbauen. ;)

    Wenn du ein 19"-Gerät baust, hast du alleine durch das Gehäuse schon Kosten von 50 Euro aufwärts. Je nach Ausstattung (I/O auf Rückseite, eigene Frontplatte, Trafo) kann das ganz schön ins Geld gehen. Bei Lunchbox-Modulen hast du den Vorteil, dass du dich nicht um Gehäuse, Ein- und Ausgänge oder Stromversorgung kümmern musst. Und je mehr Slots deine Lunchbox hat, umso günstiger wird das dann auf Dauer pro Slot.

    Claudio
     
    Fabiano387 bedankt sich.
  16. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Da gebe ich dir vollkommen recht...
    Das ist Tatsache und bei den 500er Serien könnte mann dennoch eigene Frontplatten machen wenn man den Wunsch danach hat.

    Weil auf ein eigenes design verzichte ich ungern.


    Da
     
  17. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
  18. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    5.769
    5769
    Tiefergreifende elektronische Kenntnisse kannst Du dir in nem halben Jahr nicht aneignen. Da braucht es viele Jahre dazu. Ohne Lehre ist das noch schwieriger. Und was den Anfänger betrifft: wer mit Hochspannung arbeitet sollte sich als allererstes einen sognenannten Trenntrafo anschaffen. Sicherheit geht über alles.

    Ansonsten kannst Du ja mit so einem Projekt mal beginnen. Sollte das Teil nicht funktionieren, dann musst Du auf Fehlersuche gehen - und da haben wir wieder das fehlende Wissen über Elektronik. Außerdem solltest Du mit entsprechendem Messwerkzeug ausgestattet sein.
     
    Fabiano387 bedankt sich.
  19. Fabiano387

    Fabiano387 Themenersteller One Take Wonder

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    23
    23
    Hallo Harry vielen dank für dein Hinweis und die Sicherheitsinfo.

    Ich werde mir erstmal das nötige Werkzeug zusammenlegen und wenn ich mit dem Kit beginne werde ich die Platinen nach plan
    zusammenbauen/löten. Wenn das erledigt ist werde ich Rücksprache mit einem Elektriker der in einer Maschinenfirma arbeitet Rücksprache halten und wenn es um die Anschlüsse Trafo etc. kommt werde ich mit ihm gemeinsam das ding durchgehen um sicher zu gehen das mir keine Fehler unterlaufen, ich werde auf jedenfall nicht leichtsinnig damit umgehen.

     
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.18
  20. LKW

    LKW Tonmensch

    Registriert seit:
    10.11.18
    Punkte:
    7
    7
    Hab auch son Ding zusammen gebaut und bin kein gelernter.
    Allerdings ist mein Vater einer und ich bin von klein auf mit aufgewachsen und verfüge über genügend Halbwissen um mich nicht umzubringen..

    Die Platine kannste wie Malen nach Zahlen betrachten.
    Es gibt Bauteile die man unbedingt richtig herum einbauen muss aber das steht in der Anleitung.
    Denke das man mit genügend Respekt vor dem Material so ein Projekt "relativ" leicht umsetzen kann.
    Trafo mit dem Fachmann einbauen klingt super.

    Bei mir war der Bypass-Schalter kritisch und es hat glaube ich n 120K Widerstand auf Höhe des Sidedchains gefehlt, zumindest lief die Kiste nach dem ich den eingelötet habe.

    Werde mich an dem W492 und nem MS76 versuchen, das wird schon etwas lustiger..

    Hoffe du ziehst das durch, ist in der Basis schon mal ein tolles Gerät.