Information ausblenden

Frage zur EWS 88 MT und DSP24 MEDIA 7.1.

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von NULL, 20.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hi,
    ich bin ein wenig neu im Bereich Homerecording und wollte mein equipment erweitern.Arbeite seit 97 mit der Terratec EWS64xl,aber da die ja ewig schon keine updates mehr bieten wollte ich umsteigen.
    ich wollte jetzt generell mehr auf Hardware umsteigen und fange an jetzt mit dem Behringer Eurodesk 8000a und dem Akai Sampler s6000 zu arbeiten.

    Nun zu meiner Frage(n)

    Ich bin am hin und her überlegen zwischen der Terratec EWS 88 MT und euerer hochgelobten Hoontech DSP24 MEDIA 7.1. Ich weiß ja nicht ob sich die beiden sehr unterscheiden. Wollte gerne wissen ob man mit den Soundkarten unter z.B. cubase die 8 einzelausgänge jeweils unterschiedlichen Audiospuren zu ordnen kann,so das man die karte theoretisch als Drumcomputer benutzen kann? Oder ob man die Aus-bzw. Eingänge nur mit ner eigenen Software verwalten kann.

    Würde mich auf eine Antwort freuen

    gruß / Markus
     
    NULL, 20.08.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi marcus,

    ja, du kannst die einzelausgänge im sequenzer getrennt belegen!
    wobei ich dir doch eher die dsp2000 c-port empfehlen würde. die features der media sind eher für multimedia als für recording ausgelegt.
    die 8 eingänge sind wegen deines 8-buss pultes ja auch nicht uninteressant.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 25.08.02
    #2
  3. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.803
    7803
    Hallo,

    auch ich würde Dir eher die DSP-2000 C-Port empfehlen. Ich arbeite mit ihr in Cubase, und es gibt keine Probleme.
    Du kannst alle Ein- und Ausgänge ohne Probleme unter Cubase verwalten und natürlich auch einzelne Audiospuren auf die einzelnen Ausgänge legen, wie es Dir gefällt.
    Ausserdem hast Du bei dieser Karte ja zwei vollwertige Mic-Preamps.
    Und dann noch die zwei Midi-Ausgänge, die Du bei der 7.1 nicht hast...
    Du kannst also z.B. Deinen Sampler und noch einen externen Synthy ansteuern, ohne einen zusätzlichen Midiport zu benötigen.
    Bin wirklich sehr zufrieden mit der Karte. Sie ist recht flexibel.

    mfg
    Jeff
     
    Jeff, 25.08.02
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.