Information ausblenden

Frage zum Universal-Strom-Netzteil (für ein Keyboard)

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Threadstarter, 09.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Threadstarter

    Threadstarter Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.06
    Punkte:
    137
    137
    Hi Leute,

    habe ein gebrauchtes Keyboard geschenkt bekommen. Allerdings nicht mit Original-Netzteil, sondern mit einem Universal-Netzteil. Das soll auch alles bis zum Schluss gut miteinander funktioniert haben, nun wollte ich es bei mir anschließen und das Keyboard zeigt keine Reaktion.

    Zwei Fragen habe ich nun:

    - Da an dem "Billig-Netzteil" nicht sofort auf Anhieb zu erkennen ist, welche Polung richtig, habe ich zuerst die eine Möglichkeit probiert, dann die andere. Könnte dadurch schon das Keyboard kaputt gehen?

    - Das Keyboard braucht 9V und 850mA. Das Netzteil ist auch auf 9V eingestellt, allerdings liefert es max. 250mA. Könnte da schon der Hase im Pfeffer begraben liegen? Es soll aber angeblich mit diesem Netzteil funktioniert haben!?

    Ich möchte evtl morgen ein Universalnetzteil kaufen, wenn ich eins finde, das mehr mA rausschießt, ist das nicht schlimm, oder? Soweit ich weiss 'verpuffen' die restlichen Ampere, ist das korrekt?

    Wäre nett, wenn sich jemand dazu äussert, der sich damit auskennt!

    Vielen Dank
     
    Threadstarter, 09.07.08
    #1
  2. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    619
    619
    Hallo

    850mA sind der Leistungsbedarf des Keyboards. 250mA die maximale Leistungsabgabe des Netzteils (du kannst also auch ein Kleinkraftwerk an dein Keyboard anschließen ;) ). Das liegt schon deutlich auseinander und es ist gut möglich, dass Bauteile oder Sicherungen im Netzteil kaputt gehen.

    Auch Verpolung kann ein Gerät schrotten (ich habe das mal mit einem Autoradio geschafft, bei dem im Auto die Kabelfarben unfairerweise vertauscht und das Massekabel rot war). Bei dir würde ich aber eher auf die erste Variante tippen. Gehen denn andere Geräte noch mit dem Netzteil?
     
    Guido, 10.07.08
    #2
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Das ist nicht schlimm. Das Netzteil muss halt mindestens die 850mA Stromstärke liefern.
    Wichtig ist die richtige Spannung (möglichst spannungsstabilisiert), die richtige Polung und der passende Stecker.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 10.07.08
    #3
  4. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    wie Cos richtig gesagt hat, das Netzteil muß mind. den Strom liefern, den
    das Keyboard braucht und genau die gleiche Spannung und zwar richtig
    rum gepolt.

    Da Du beide Möglichkeiten der Polung ausprobiert hast gehe ich davon
    aus, daß Du das Keyboard dadurch beschädigt hast.

    Normalerweise ist auf dem Keyboard beim Stromanschluß (meist Hohlbuchse)
    genau vermerkt, ob + innen oder außen liegt. Da mußt Du schauen. Dann
    gibt es noch verschiedene Hohlstecker bei den Netzteilen. Das muß halt auch
    passen.
    Ein Steckernetzteil 9V/2A gibt's für 2,95 Euro. Ein stabilisiertes spannungs-
    wählbares mit max 1,2A kostet z.B. 5,95 Euro. Das mal so als Hinweis.
    Ist also keine große Anschaffung. Wenn Du wissen willst wo, PM an mich.
     
    karaokenico, 10.07.08
    #4
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hat Dein Keyboard vielleicht noch einen Netzschalter, der erst noch betätigt werden muß?

    Ich habe auch einige Geräte am Start, die ich nicht mehr mit dem Original-Netzteil betreibe.
    Ich versuchedan, möglichst ein Netzteil zu benutzen, daß entsprechend viel Leistung abgibt.
    Wenn ich ein Netzteil mit falscher Polung anschließe, dann geht das Gerät einfach nicht an.
    Mehr passiert dann aber auch nicht.
    Wenn ich dann die Polung wechsle, geht das Gerät auch wieder.

    Ich habe in den letzten 20 Jahren jedenfalls noch kein Gerät dadurch zerstört, daß die Polung des Netzteils falsch war. Andererseits sollte man sowas trotzdem immer vermeiden. Deine Geräte werden dadurch jedenfalls nicht besser ...

    :)
     
    fmo, 10.07.08
    #5
  6. Threadstarter

    Threadstarter Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.06
    Punkte:
    137
    137
    Ja, einen Einschalter wie es die meisten wohl haben, aber den hab ich schon fast eingedrückt ;) Daran liegts nicht



    @ karaokenico : Hast ne PM
     
    Threadstarter, 10.07.08
    #6
  7. Threadstarter

    Threadstarter Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.06
    Punkte:
    137
    137
    OK, es lag wohl doch am zu schwachen Netzteil. Hab nochmal eins mit 700mA ausprobiert, nun geht es.

    Danke fürs Beantworten der Fragen!
     
    Threadstarter, 10.07.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.