Information ausblenden

FB I'm in pain

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von TCM, 10.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. TCM

    TCM Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.08
    Punkte:
    748
    748
    TCM, 10.07.12
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Moin

    Der Song ist von der Musikrichtung her eher straighter Rock mit Pop Einflüssen, ein bischen 90´er Retro Feeling. Du hast vom Songwriting her schon ziemlich gut darauf hingearbeitet. Auch so diese Geschichte mit der tiefen Stimme in der Strophe und dass du im Refrain nach oben gehst, ist der Songidee zuträglich. Das Arrangement ist sehr straff und gut durchgeplant, da ist kaum ein Part der irgendwo wackelt. Die Gesangsmelodie ist auf Schlichtheit und Wiedererkennbarkeit ausgerichtet.

    Es gibt aber auch handwerkliche Schwächen, die du noch ausgleichen solltest, entweder hier oder in zukünftigen Produktionen.

    Zum einen ist der Akustikklampfensound am Anfang nicht optimal, da brauchst du noch Know-How in der Aufnahmetechnik. Klingt irgendwie wie Piezo-Pickup, das Stereobild könnte breiter sein.

    Beim Gesang in den hohen Lagen bist du wirklich gut! In den tiefen Lagen bist du etwas nasal und auch nicht immer sauber auf der Eins.

    Die gedoppelten Gitarren sind mir persönlich machnmal etwas unsauber. Hör die mal mit Kopfhörer ab und achte auf die Stellen wo es von links nach rechts wandert weil die linke Gitarre was spielt und die rechre Gitarre gerade nicht. Das sollte nicht sein.

    Das Ende ist nicht gelungen. Fupp, Song zuende. Lass doch mal schön die Klampfe ausklingen...

    Ich habe das Gefühl, dass Gitarre und Bass im Refrain harmonisch nicht ganz sauber sind. Also nichts gegen "gebrochene" bzw. offen gespielte Akkorde, aber irgendwo hakt da was.

    Bei 0:48 und 2:55 bricht die Gitarre m.E. zu abrupt ab.

    lg
    bird
     
    birdseedmusic, 10.07.12
    #2
    TCM bedankt sich.
  3. TCM

    TCM Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.08
    Punkte:
    748
    748
    Erstmal Danke für dein FB.

    Du hast Recht. Die Akustikklampfe war eigentlich nur der Guidetrack. Aus Zeit- und Orgagründen konnte ich nicht mehr per Mikro aufnehmen.

    Ich weiß, das Ende ist nicht gut!

    Ich werde mir das ganze noch einmal gemütlich reinziehen mit deinen Punkten im Hinterkopf.
    Danke.
     
    TCM, 10.07.12
    #3
  4. Fabfabian

    Fabfabian

    Registriert seit:
    11.01.10
    Punkte:
    2.878
    2878
    Die Stimme gefällt mir sehr gut. Hat was von Motorpsycho.
    Gerade am Anfang hat man den Eindruck als ob da harmonisch zwei Songs stattfinden. Meines Erachtens spielen A-Gitarren, E-Gitarren und Bass da ziemlich unterschiedliche Sachen. Vor allem der Bass mummelt relativ unmotiviert unten rum und spielt manchmal nicht den richtigen Grundton.
    -> Sauber ziehen.
    Gut ist der Part, wenn die Stimme in die Oktave geht, allerdings find ich den dynamischen Unterschied zum vorherigen Teil zu gering. Die Steigerung solltest du schlüssiger aufbauen. Meine Idee wäre den Song umzustellen: 1. Verse mit normalen Tempo beginnt mit der Stelle "The light is out", dann geht der Song mit "I'm in Pain" auf Halftime und wird ruhiger (z.B. nur A-Gitarren abgestoppte Achtel, später kommen identische E-Gitarren dazu), mit den Wiederholung des Textes eine Oktave höher dann normales Tempo und volles Brett, dann wieder zu dem Verse "The room is empty...".

    Hoffe, es hilft.
    VG
     
    Fabfabian, 11.07.12
    #4
    TCM bedankt sich.
  5. TCM

    TCM Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.08
    Punkte:
    748
    748
    Vielen Dank!
    Der Song wurde von mir geschrieben, der Gesang, die Gitarren eingespielt und vorgemixt; der Bass, die Drums und final Mastering wurde in einer Kollaboration von jemand anders fertiggestellt.
     
    TCM, 11.07.12
    #5
  6. avebury

    avebury

    Registriert seit:
    18.03.12
    Punkte:
    234
    234
    Starker Song trotz der schon beschriebenen kleinen Schwächen.
     
    avebury, 13.07.12
    #6
    TCM bedankt sich.
  7. TCM

    TCM Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.08
    Punkte:
    748
    748
    Danke.
     
    TCM, 13.07.12
    #7
  8. rm

    rm

    Registriert seit:
    29.04.11
    Punkte:
    622
    622
    Hallo TCM,

    ich finde auch, dass sich die A- und die E-Gitarren beißen. Gerade am Anfang dachte ich, was geht denn jetzt ab. Das wirkt durcheinander und unruhig. Entweder spielen die A-Gitarren weniger wenn die E-Gitarren einsetzen oder umgekehrt. Das der Bass schlecht wahrnehmbar ist, ist auch schon erwähnt worden. Am Ende abrupt abzubrechen würdeaus meiner Sicht zu dem Stück passen, aber es müsste dann etwas mehr betont werden. Solltest auf jeden Fall noch etwas Arbeit in das Stück investieren. Das lohnt sich.
     
    rm, 13.07.12
    #8
    TCM bedankt sich.
  9. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    A-Gitarre sollte gemutet werden, wenn die E-Klampfen einsetzten. Beim Break kann die A-Klampfe ja wieder rauskommen, aber dann etwas lauter sonst ist da irgendwie eine Lücke. Bass und E-Klampfen sollten auch etwas stärker vom Frequenzbereich getrennt werden, um den Bass stärker zu definieren und beide zu trennen. E-Gitarren sind vllt auch einen Tick zu trocken und damit ggü dem Gesang zu weit vorne.

    bbb
     
    BasementBluesBoy, 14.07.12
    #9
    TCM bedankt sich.
  10. TCM

    TCM Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.08
    Punkte:
    748
    748
    Danke, rm und BBB.
     
    TCM, 15.07.12
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.