Externer Synth wird verzögert aufgenommen

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Phelice, 14.09.18.

  1. Phelice

    Phelice Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    109
    109
    Hallo zusammen:victory:,

    ich hab aktuell das o.g. Problem in Logic.
    Hier noch die kurze Info zum Equip bzw. der Vorgehensweise....
    Mein Arturia MiniBrute, welcher per USB-Kabel an meinem Mac angebunden ist und deren Master-Out per Klinke in den Line-In meines Apollo Twins gestöpselt ist bekomme ich leider nur mit Versatz aufgenommen.

    Ich habe im Logic-Projekt den MiniBrute als externen Synth eingebunden um meine Midi-Regionen aus Logic an den Synth zu senden. Ebenfalls habe ich unter den Projekteinstellungen-> Synchronisation -> Midi den MiniBrute hinterlegt, damit er die BPM meines Projekts übernimmt und dort auch das Häkchen gesetzt für die Autokompensierung der Latenz (was mMn ja egtl. dazu dient, dieses Problem in den Griff zu bekommen:schulterzuck:).
    Jetzt habe ich zusätzlich noch eine Audio-Spur, welche den Line-Eingang meines Apollos (an dem der MiniBrute angeschlossen ist) als Eingang nutzt und das Audio-Signal aufnehmen soll. Wenn ich jetzt bspw. in der Audiospur etwas aufnehme, ist der erste Peak der Spur hinter der Midi-Note, was ja egtl. nicht sein dürfte.

    Im übrigen hatte ich bereits versucht die Sample-Rate von Logic auf 32 herunter zu stellen, was jedoch auch keinen Unterschied gemacht hatte. Am Attack des Synths kanns auch nicht liegen da der auf 0 steht und beim Spielen erklingt die Note auch zeitnah. Hat irgendjemand eine Idee wie ich das Problem lösen kann?
     
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    28.537
    28537
    Du meinst mit dem Plugin "External Instrument"?

    Mein erster Versuch wäre, es "Oldschool" einzurichten um Probleme bei der Übertragung ausschliessen zu können.
    Am einfachsten:
    - Neue Spur > Externes Midi (zum Minibrute)
    - Neue Spur > Audio (vom Minibrute)

    Die Sync-Einstellungen kannst Du erstmal so lassen.
    Jetzt kannst Du bestimmen, ob ein Versatz besteht - und wenn ja, wie groß der ist.
    Wenn es auch hier größere Verzögerungen gibt, kriegst Du die evtl. in den Griff indem Du bei den Sync-Einstellungen negative Verzögerungswerte eingibst.

    Du meinst vermutlich den Buffer. Die Audio-Latenz hat üblicherweise nur geringen Einfluss auf diese Verzögerungsproblematik.
    Manchmal "verhaspelt" sich Logic, wenn man als Midi-Destination (für eine Spur) zuviele Geräte (Ports und Midi-Channels) angibt.
    Je genauer man sich festlegt (z.B. nur Minibrute, nur Kanal 1) desto stabiler ist die Verbindung.

    Die sog. "Midi-Latenz" hängt aber natürlich auch vom Treiber des Geräts (in Deinem Fall Minibrute) ab. Ist der aktuell und ist seitens Arturia Deine OSX-Version unterstützt?

    Hilfreich kann auch das Programm Programme>Dienstprogramme>Audio-Midi-Setup sein. Dort unter Fenster>Midistudio einblenden, dann sollte das Gerät Minibrute auftauchen, markieren, in der Toolbar den Infobutton drücken und auch hier nochmal Einstellungen zu MidiClock usw. vornehmen - evtl. auch hier die Kanalanzahl reduzieren.

    Soweit hast Du schon mal einiges zu probieren, viel Erfolg.
     
    Phelice bedankt sich.
  3. Phelice

    Phelice Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    109
    109
    Hallo Clemens,

    erstmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
    Ich habe mich vielleicht ein wenig falsch ausgedrückt, aber genauso habe ich aktuell das Setup eingerichtet wie von dir beschrieben.

    Also 2 Spuren, eine mit dem Externen Instrument (Mini-Brute) damit die Midi-Noten aus Logic am Synth ankommen. Und eine zweite Spur die einfach als Audio-Spur mit dem Eingang meines Apollos als Aufnahmeziel dient.
    Und den Begriff Buffersize meinte ich natürlich und nicht die SampleRate (das passiert wenn man auf der Arbeit versucht nebenbei eine Fehlerbeschreibung zu machen:aaah:).

    Aktuell habe ich in den Prokekteinstellungen glücklicherweise nur den MiniBrute als Ziel angegeben. Auf den Treiber des MiniBrutes habe ich ehrlich gesagt noch nicht geschaut, da ich das Teil erst vor ca. 1 1/2 Jahren bekommen habe, sollte ich dann aber mal heute prüfen (wenn ich herausfinde wie). OSX ist egtl. auf dem aktuellsten Stand.
    In diesem Midi-Setup hatte ich mal anfangs reingeschaut und da wurde mir der MiniBrute neben meinem reinen Midi-Keyboard (Launchkey) angezeigt. Aber was kann ich genau in diesem Midi-Setup für Einstellungen vornehmen (ich dachte die Midi-Clock Einstellungen zieht er sich aus den jeweiligen Projekteinstellungen der DAW, bzw. des Projekts).

    Schonmal vielen lieben Dank!
     
  4. Phelice

    Phelice Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    109
    109
    Das werde ich ebenfalls mal noch probieren, wobei ich davon ausging, dass der Button egtl. dafür gut wäre, das automatisch anzupassen.

    upload_2018-9-14_15-42-29.png
     
  5. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    28.537
    28537
    Ok, dann kannst Du es ja auch mal mit dem External-Instrument-Plugin probieren.

    Es gibt in dem Bereich halt viel Fehler-/Problempotenzial ...
     
    Phelice bedankt sich.
  6. Phelice

    Phelice Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.16
    Punkte:
    109
    109
    Nachdem ich alle o.g. Fehlerquellen mal durchgegangen bin und ein neues Projekt aufgemacht hatte, war die Verzögerung weg.
    Woran das jetzt gelegen hat weiß ich leider immer noch nicht... aber wichtiger ist, dass es wieder wie gewohnt läuft, bzw. aufnimmt.

    Aber kurze Frage noch zu den Syncheinstellung, die nimmst du im Spur-Header der Audio-Spur vor, oder wie kann ich mir das vorstellen?

    Vielen Dank vorab für die Mühe!
     
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    28.537
    28537
    Synchronisations-Optionen gibt es sowohl in den Logic-Einstellungen (cmd-komma) unter Midi als auch in den Projekteinstellungen.
    Weitere Möglichkeiten kenne ich nicht.
     
    Phelice bedankt sich.