Information ausblenden

externe USB-Festplatte 2,5 oder 3,5 Zoll?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Lucky, 25.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.201
    2201
    Wenn man vorhat, an einen Laptop eine externe USB-Festplatte anzuschließen, von der man z.B. Samples streamt oder Audio recordet, fällt es dann ins Gewicht, ob es eine 3,5er mit 7.200 rpm oder eine 2,5er mit nur 5.400 rpm ist? Ich frage, da die Übertragungsrate von USB 2.0 ja m.W. eh nicht an interne Raten herankommt. Daher wären 7200 rpm für eine externe Platte vielleicht Verschwendung?

    Eine 2,5er ist natürlich chick, man hat deutlich weniger zu schleppen und braucht kein extra Stromkabel. Oder ist man für Sample-Playing bzw. Recording auch extern mit einer 7200rpm-Platte immer besser beraten?
     
    Lucky, 25.08.08
    #1
  2. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ich nutze ne kleine "langsame". finde es ok.
    die von dir genannten gründe (chick, klein, usb-strom) überwiegen einfach. wenn du das teil jedoch nur zuhause nutzt hat auch dies alles nicht mehr so viel einfluss. dann würde ich mich evtl für die höheren umdrehungen entscheiden.

    abwägen! und sich selbst die frage stellen:

    "wie oft ist man mit seinem recordingzeugs unterwegs?"
     
    DaddyDufte, 25.08.08
    #2
  3. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Aus dem vorn dir genannten Argument der USB2.0-Übertragungsrate dürfte es keine Rolle spielen, ob 7200rpm oder 5400rpm.
    Die Frage ist, ob die USB-Schnittstelle generell schnell genug für vernünftig funktionierendes Sample-Streaming ist(?). Das Geschwindigkeitsdefizit gegenüber internen Schnittstellen ist ja schon sehr hoch...

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 25.08.08
    #3
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Wenn die Platte nicht zwingend auf Akku laufen soll (dessen Laufzeit sich beim Anschluß von Bus-powered Geräten natürlich verkürzt), sprich an den Einsatzorten Strom vorhanden ist würde ich eine 3,5" mit 7200 rpm immer einer 2,5" vorziehen, die Zugriffszeiten sind einfach deutlich kürzer als bei den 2,5" Consumer-Drives (im Serverbereich ist das was anderes).
     
    tomric, 25.08.08
    #4
  5. SoleLuna

    SoleLuna

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Hallo Lucky

    Hast du dir eine Festplatte gekauft? Wenn ja, was für eine und wie bist du zufrieden?

    (Stell meine Frage grad in deinen Beitrag, es passt glaub ich ganz gut.)

    an alle:

    Hab mir grad überlegt eine USB Festplatte für meinen Laptop zu kaufen, auf der ich alles, was mit Homerecording zu tun hat drauf speichere. Da ich den Laptop noch für Office, Internet benutze, möchte ich einfach gerne die Daten fein säuberlich trennen.

    Hat jemand Erfahrung mit USB-Festplatten, mit der Geschwindigkeit usw. Kann auch der Sequenzer auf der USB-Festplatte installiert werden, oder ist die zu langsam? Meine Laptop-Festplatte ist überigens nicht sehr schnell, aber bis jetzt hatte ich keine Probleme mit Audioaufnahmen oder VST-Instrumenten.

    Greez SoleLuna
     
    SoleLuna, 27.08.08
    #5
  6. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.884
    1884
    Hallo,

    man sollte auch daran denken, dass 7200er Platten u.U. auch lauter sind.
     
    Woodstock, 27.08.08
    #6
  7. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    USB 2.0 hat einen ungefähren Durchsatz von 50MB/s
    Das reicht auch noch für die Echtzeit-Aufzeichnung von 270 Spuren (16bit/44.1kHz).
    Also kein Thema.
    Sie ist nicht zu langsam, aber selbst, wenn das Programmverzeichnis auf der USB-Platte liegt, wirst du trotzdem Spuren auf der Systemplatte finden.
    Du kannst dann trotzdem nicht einfach die Festplatte an einen anderen Rechner hängen und hast dort automatisch einen Sequencer.
    Und: wenn die USB-Platte nicht angeschlossen ist, hast du natürlich auch keinen Sequencer (ist dir glaub' klar).
    Wenn's dir nur darum geht, Plattenplatz auf der Systemplatte zu sparen: Funktioniert.
     
    petaod, 27.08.08
    #7
  8. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.201
    2201
    Ein PC-Verkäufer gab mir neulich auf meine Frage:

    "Wenn man für Audio-Recording schnelle Übertragungsraten und kurze Zugriffszeiten braucht, fällt es dann ins Gewicht, ob man sich eine externe 3.5er/7.200er oder eine externe 2.5er/5.400er Platte anschafft und an USB hängt, oder..."

    die Antwort:

    "Nein, denn der Flaschenhals ist ohnehin das USB 2.0 mit 480 MBit/s. Da ist es egal, ob die ext. Platte mit 7.200 oder 5.400 dreht."

    Kann Sales Talk gewesen sein. Ich kenn mich damit nicht so aus. Wollte das nur mal in den Raum stellen. War sonst ein ganz netter, und ich machte sowieso nicht den Eindruck, dass ich bei ihm evtl. ne 2.5er kaufen wollte... hab ich nur nach dem Kauf einer anderen Komponente mal rein interessehalber gefragt.
     
    Lucky, 27.08.08
    #8
  9. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Er hat recht. Der Flaschenhals ist USB.
    Aber der Flaschenhals ist immer noch gut für 270 CD-Spuren.
    OK, rein rechnerisch. Ganz ausreizen möchte ich es nicht.
    Aber ich habe auch nicht den Eindruck, dass SoleLuna auch nur annähernd an diese Grenze ran will.

    Edit: Falls deine Antwort für Lucky (also dir selbst) galt, hast du vollkommen recht.
    Da ist das Format nur eine Philosophie- und Preisfrage. Evtl. noch Lautstärke, aber so laut sind die 7200 er-Platten im Vergleich zu einem Notebook-Lüfter nicht.
     
    petaod, 27.08.08
    #9
  10. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.201
    2201
    Mmh, ja, ich hatte das auch eher auf meine Ausgangs-Frage bezogen verstanden, also eher generell...

    @SoleLuna:
    Ich hab vor ein paar Tagen einen kleinen, mittelalten hp nx7400 mehr oder weniger Fit gemacht als "Keyboard-Expander" im Live-Betrieb auf der Bühne. Zuerst hab ich die zu streamenden Samples auf externe 3.5er/7.200er-Platte gelegt (Cubase aud der internen WinXP-Platte). Dann hab ich mal das ganze neu installiert und komplett auf externe Platte verzichtet (also alles auf der internen Systemplatte des Laptops), und ehrlich gesagt merke ich keine Performance-Verschlechterung (und auch keine echte Verbesserung).
     
    Lucky, 27.08.08
    #10
  11. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Noch ein kleiner Nachtrag über Durchsatzraten:
    USB 1.0 = 1.5 MBit/s (gibt's in der Praxis nicht mehr)
    USB 1.1 = 12 MBit/s
    USB 2.0 = 480 MBit/s
    USB 3.0 = 5000 MBit/s (gibt's noch nicht)
    rechnet man 8 bit/Byte und addiert den Protokoll-Overhead, muss man die Werte etwa durch 10 teilen, um auf den Durchsatz in MB/s (MegaByte/s) zu kommen.

    IDE-Platte: 100 / 133 / 166 MB/s
    S-ATA-Platte: 150 MB/s
    SATA2-Platte: 300 MB/s
    SATA3-Platte: 600 MB/s (gibt's noch nicht)

    CD-Spur(16/44.1): 1.4 MBit/s = 170 kb/s
    Fällt mir auf: Ich hatte im oberen Beitrag mit MBit statt MByte gerechnet, also: USB 2.0 hat Platz für theoretisch 270 Spuren
    Audio-Spur (24/96): 560 kb/s
     
    petaod, 27.08.08
    #11
  12. SoleLuna

    SoleLuna

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Danke für die vielen Antworten, dann kann ich ja bedenkenlos eine externe Harddisk zulegen, da gibts ja schon viele GB für wenig Geld! Im Moment und in nächster Zeit reicht mir eine Aufnahme-Spur für mein Mic...;)
    Hab nämlich endlich ein Interface, das bis jetzt auch funktioniert und dann kanns losgehen...
     
    SoleLuna, 27.08.08
    #12
  13. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.884
    1884
    Hallo,

    um wieviele Spuren geht es denn?

    Ich schätze mal 6 Stereospuren in 24 bit bekommst du von jeder Festplatte 'runter, egal ob 7200 oder 5400 USB/Firewire, etc. (eher mehr...)

    Also welche Bandbreite brauchst du überhaupt?
     
    Woodstock, 27.08.08
    #13
  14. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Also ich tendiere doch stark zu der 3,5 " Version. Die (interne) 2,5 " Platte meines Firmennotebooks ist eine enorme Spaßbremse - ist aber nicht im Audiobereich.

    Also wenn ich s mir aussuchen könnte würde ich auf jeden Fall die schnellere Version nehmen. Alle meine externen Festplatten für Audioaufnahmen sind 3,5" Platten.

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 27.08.08
    #14
  15. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.201
    2201
    @woodstock:
    "möglichst viel" ;) Nee, so genau kann ich das echt nicht sagen... Auf dem Fest-PC hab ich schon mal Projekte mit 50 Spuren + VSTIs + Effekte... Aber Laptops sind ja immer ein Kompromist.
     
    Lucky, 27.08.08
    #15
  16. chrmue7

    chrmue7

    Registriert seit:
    07.03.08
    Punkte:
    66
    66
    übrigens gibt es auch 2,5er mit 7200 u/min ... für unterwegs würde ich mir immer das kleinere/leichtere Gerät kaufen, weil sonst dauert es keine 3 Monate und man nimmt es gar nicht mehr mit ... :D

    Grüße,
    Christian
     
    chrmue7, 27.08.08
    #16
  17. Lucky

    Lucky Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.04
    Punkte:
    2.201
    2201
    WORD! ;)
     
    Lucky, 27.08.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.