Exportieren mehrer Spuren mit gesamten Channel Path? per OneKlick?!

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Ringo7000, 11.01.19 um 02:41 Uhr.

  1. Ringo7000

    Ringo7000 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.05.18
    Punkte:
    15
    15
    Hallo Leute,

    ich bin gerade mal wieder am Spuren exportieren und wollte mal nachfragen ob Cubase schon eine neue Möglichkeit entwickelt hat um einzelne Spuren leichter zu exportieren.
    Wenn ich bisher den Mehrkanalexport gewählt habe, um alle einzelne Tracks auf einmal zu bouncen, werden diese immer direkt von der Spur exportiert, also ohne Signalweg. Keine Fx und keine Gruppenwege.
    Also wähle ich immer die einzelne Spur aus schalte sie auf Solo und exportiere sie über Stereo Out.
    Was sehr umständlich ist, aber meines Wissens nach ist es nur so möglich auch den ganzen Channel Patch mit auf der Spur zu haben.
    Oder gibt es bereits eine Lösung um nicht mehr jede Spur einzeln exportieren zu müssen?
    Ist immer eine sehr zeitaufwendig Arbeit wäre froh es los zu werden und alles mit einem Klick zu erledigen.

    Weiß jemand mehr dazu? Ich hoffe es so sehr :D

    Gruß :)
     
  2. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.570
    21570
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    23.761
    23761
    Render In Place
     
  4. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    3.898
    3898
    Ich muss nach jeder Session ein paar Spuren exportieren, so 1-4. Je nach "Anforderung" Rendere ich in Place oder stumpf ein paar Stemchen.
    So ein echter Batch-Export wäre schon cool.
     
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    23.761
    23761
    Der erweiterte Render Export (nur in Nuendo erhältlich)
     
  6. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    693
    693
    irgendetwas mussten die Steinberger ja für 10.5 aufheben:p
     
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    23.761
    23761
    ja, verdammt... :D
     
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    23.761
    23761
    Nimm einfach Render In Place. Im Dialogfenster stellst du ein, was du haben willst. Geht dort ja alles.
    Man kann es so definieren, dass nur rausgerendert wird, also ohne neue Spuren zu erzeugen etc. und mit gesamtem Signalfluss.
    Mit dem Auswahlbereich-Werkzeug kannst du über die gewünschten Takte und die Spuren fahren - den Rest erledigt dann RIP. Per Shortcut und diesen Einstellungen wäre das nur ein einziger Befehl. Wirkt, wie gesagt, auch auf mehreren Spuren im Arrange.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.19 um 17:25 Uhr
  9. Ringo7000

    Ringo7000 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.05.18
    Punkte:
    15
    15
    Ok. Echt enttäuschend, dass Steinberg das nicht auf die Reihe kriegt :confused:
    Render in Place nutze ich eh schon seit langem. Nur wenn die Spuren dann rausgehen für Mix oder sonst was, wäre es sehr hilfreich mit einer Automatisierung zu arbeiten. aber naja. Dann halt 2 h Spuren expotieren. yeah.
    und auf 10.5 warten. Kommt es dann sicher mit einer automatischen Exportfunktion?
     
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    23.761
    23761
    Doch, das kriegt Steinberg auf die Reihe und hat es ja schon lange in Cubase eingebaut. Was meinst du, wie Profis in Cubase rendern... ^^
    Es gibt in Cubase diverse Möglichkeiten, Audio zu rendern. RIP ist sehr flexibel und u.a. auch für dein o.g. Anliegen gedacht, du solltest dich halt man genauer damit beschäftigen. Der normale Export ist ebenso sehr nützlich.
     
    richie bedankt sich.