Information ausblenden

erst instrumente mischen, danach stimme aufnehmen?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von kikog, 07.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kikog

    kikog Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.03
    Punkte:
    430
    430
    hi,

    ich habe am wochenede mit meiner band recordet.
    jedes instrument ist sauber auf einer spur aufgenommen!
    allerdings fehlt noch der gesang. den hatte ich vor am wochenende aufzunehmen!
    würde gerne schonmal den song abmischen, allerdings fehlen mir ja noch die vocals!
    meine frage: kann man den song soweit ohne vocals abmischen und hinterher die aufgenommenen vocals ohne weitere probleme untermischen?
    danke im voraus...chris
     
  2. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Jein.

    Gewisse Sachen kannst du natürlich machen. Ein Rohmix, der schon gut drückt und so. Aber da in den meisten Musikrichtungen der Gesang die Hauptsache ist, wirst du um gewisse Änderungen nicht rumkommen. Lautstärkeverhältnisse, Frequenzkorrekturen...

    Gruss
    Mad
     
  3. K8studio

    K8studio

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    144
    144
    Hi !

    Aber klar - einen ersten Playbackmix halt nur...
    Du wirst eh Stunden/Tage/Wochen brauchen um aus deinen Eingangsignalen brauchbare Spuren zu machen, hast also enorm viel zu tun:
    EQ-bearbeitung, Dynamics, etc.... Basics halt sprich Fleissarbeit!

    Und wenn Du die Zeit hast nutze sie... sobald Du Gesang im Kasten hast musst Du meiner Meinung nach nur noch den Mix und den Gesang zusammenbringen und das ist immerhin weniger aufwand wie ganz bei Null anzufangen... (Also nur noch Stunden und Tage - keine Wochen mehr ...

    :D

    Will sagen je mehr Zeit und Musse Du da reinsteckt umso besser wirds... ich sitz manchmal nen ganzen Tag am "Mix" um nur die Snaredrum-einstellungen im Dominion optimal anzupassen, tausend Kleinigkeiten eben die sich in der Summer enorm bemerkbar machen....

    Wenn Du 100 Einstellmöglichkeiten hast probier ich immer mindestens 50 aus und dann such ich mir die 10 besten da raus und einer der 10 wird im Endmix dann letztlich gewählt....


    Allerdings bin ich ein kleiner Perfektionist und das macht mir auch alles Super Spass
    :)

    TZ
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich würde auch einen guten rough-mix machen, mehr nicht. der sänger tut sich nach meiner erfahrung auch leichter, wenn alles schon ein wenig runder klingt und das feeling besser rüberkommt.

    lg
    flox
     
  5. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.676
    10676
    Ich/wir mache(n) das eigentlich auch so, dass das Instrumental mehr oder weniger steht wenn der Gesang draufkommt. Ist halt Punkrock...

    Ich denke Probleme kann man erleben, wenn man Musik macht, bei der die Stimme sehr wichtig ist und vielleicht etliche Spuren un Tonlagen besetzt, z.B. Soul. Ich koennte mir vorstellen, dass man da oft noch mal das Arrangement ueberarbeiten muss, wenn die Stimmen im Kasten sind.
     
  6. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Ich sehs ebenso wie floxe: Ich kann nicht aus mir rausgehen wenn der Spannungsbogen im Song nach oben geht, der Sound aber dürftig vor sich hin dudelt. Ebenso kann ich kein vernünftiges Rocksolo einspielen, wenn ich nur ne schwache Rhytmusgitarre und kaum Drums habe. Zumindest ein Roughmix sollte es schon sein.
     
  7. Azubi

    Azubi

    Registriert seit:
    01.03.06
    Punkte:
    35
    35
    Also ich selber mach IMMER nen vernünftigen Mix vor dem Aufnehmen des Gesangs. Das macht es mir hinterher bedeutend einfacher darauf einzusingen, da ich bestimmte Details dann besser heraushöre. Außerdem fallen mir dann schon während des Einsingens ne Menge Dinge auf und Ideen ein.
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.053
    17053
    Ein anständiger Rohmix sollte schon sein. Dann kann sich der Sänger/Sängerin besser orientieren.
     
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    zuviel investier ich aber nicht, ansonsten sind mit meinem system keine niedrigen latenzzeiten mehr möglich fürs stimmrecording :D

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.