Information ausblenden

-eric- möchte auch Feedback! Pop Crossover

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von -eric-, 20.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. -eric-

    -eric- Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    571
    571
    Hi Leute!

    Würd mich über ein bisschen Feedback freuen!

    Was haltet ihr von der Drumsamplewahl?

    Der Track ist derweilen rein INSTRUMENTAL, und ist von
    mir und einem guten Freund arrangiert und produziert.

    Instrumental: Pop Crossover mit Beatles/Oasis Ende

    Was meint ihr?

    Danke, -eric-
     
    -eric-, 20.02.06
    #1
  2. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Hi –eric-,

    Sehr schönes Instrumental!

    Aber, die Drums passen meiner Meinung nach gar nicht dazu.
    Die BD (im 1. Teil) kommt bei mir noch dazu ziemlich verzerrt aus den Speakern.
    Vielleicht bin ich da zu konservativ, aber ein „konventionelles“ Schlagzeug würde mir viel besser gefallen.

    Fazit: gebt mir ein anderes Schlagzeug und der Song landet auf meiner „Best of Homerecording“ Partition,
    Stefan
     
    Wishbone, 20.02.06
    #2
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    hallo eric,
    Warum ist denn da kein Gesang ?
    Bietet sich doch eigentlich an ...
     
    fmo, 20.02.06
    #3
  4. notenhobler

    notenhobler Musikmacher

    Registriert seit:
    18.08.04
    Punkte:
    988
    988
    An sich ein cooles Stück Musik.

    Finde die Basedrum auch etwas heftig.
    Da fehlt ne Melodie drüber. Instrumental oder gesungen. Mir gefallen die Kontraste zwischen Acoustic und E -Guitare, auch die Rhythmuswechsel schön kurzweilig. Das Piano am Ende ist auch gut. Könnte aber rhythmisch etwas mehr passieren. Immer diese viertel sind auf Dauer langweilig..

    Gruß
    Notenhobler
     
    notenhobler, 20.02.06
    #4
  5. Aurelius

    Aurelius

    Registriert seit:
    12.11.05
    Punkte:
    246
    246
    Meine Meinung. Es gefällt!
    Hört sich so gut an, das man schon wieder was zu bemängeln hat.

    das "intro" Mit der Gitarre klingt mir zu monoton, da fehlt irgentwie gefühl.
    Da müsste mehr auflockerung rein.

    aber ich weis ja nicht in welche richtung das gehen soll.

    Das gleiche mit den Drums. Die Wummern zu sehr.
    Klingt alles sehr Kalt und Hart.
    Obwohl die Melodie mir was anderes sagt.

    Hört sich jedenfalls profes. an. und ich mag es

    Lg Aurelius
     
    Aurelius, 20.02.06
    #5
  6. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi,

    schön wieder mal was von Dir zu hören :)

    FeedBack mit den gefürchteten Stichworten ;) :

    - Pad-Intro fein aber rel. kurz, ac.Gitarre wirkt "hart" und sehr "straight"
    - Variation ab 01:17 gut, klarer Klang, gefällt und macht es interessant
    - Übergang vor den Drums ... gut!

    - BD, sehr kräftig, Dynamik scheint mir im Mix in Relation zu ac.Gitarre "übertönend" zu wirken, Snare gefällt mir vom Klang her nicht (Freq.Bereich stöhrt die ac.Gitarre?), Drum wirkt für mich bissel zu laut und prägnant (HeadPhones)

    - Wechsel (Bass gibt Richtung an!) ab 00:59 ist gut, da ja noch Gesang drauf kommt, wirkt der Part im Moment nicht zu lange (im Sinne "zur Sache" kommend"), Drumsound ansich kann schon gefallen ... lach, will ja nicht zu feste meckern ;)

    - Piano ab 01:02 ist ja noch da, doch wiederum "kleistert" das Drum (Freq.Bereich ... oder pumpt das Drum?) scheinbar einiges zu ... es fehlt mir die "Luft"!
    - Oh, es entwickelt sich unerwartet ... freu! Harmonische Probleme seitens Piano kontra e.Gitarre bei 01:16 ... 01:21? Abgang des PowerChords (isses einer?) der e.Gitarre wirkt "trivial" ... ähm ... muss der dort landen? Im Mix hör ich es nicht ganz heraus, die Kadenz ist gut ... vielleicht wirkt der Gesang hier führend?

    - Thema "Intro" die 2te (ab 01:29), kleine rhythmische "Patzers" seitens Melodie-ac.Gitarre, Piano sehr "4tel" verliebt. Drums wiedrum sehr dominant. Das Moll-Thema wird gut durchwandert, doch bei 02:12 hämmert das Piano zu lange auf der selben Lage rum (Root-Wechsel des Basses beachten)

    - Ein "MUSS" folgt ab 02:31, gut gemacht! Die e.Gitarre folgt nicht immer brav der Harmonien des Pianos ... hm ... ich höre wohl schlecht ... snief

    - so um 02:54, davor oder dannach, sollte etwas passieren! Das Drum "stampede" und ... lach ... bequem auf dem 4tel herum trällern zu lassen ... ähm ... Becken-Einsatz oder auch mal DoubleTempi ein setzen ... um den "schlummernden" Power endlich heraus zu kitzeln?

    - 02:56 Wo ist der Abschluss der Piano-Kadenz? Hier ne kurze Pause und dannach das Arpeggio als Idee? Schöner "C"-Teil nun, jeppa :) ... Die Rimshot mal "beruhigen" lassen ... Pad ist da, Piano übernimmt die Rolle und das Stick soll mir nicht in die Fresse hauen (sorry for that ... lach ...). Bestimme mit den Instrumenten die "Richtung" in diesem Part!

    - 03:08 Lass Dir dazu was einfallen, alles wirkt nun "offen" und "zart". Die kleinen Fill-Ins zuvar gehen wohl in eine gute Richtung ... ac.Gitarren ... Flagoletten? Belltrees? Leichtes Becken-Summen? Harmonisches Problem bei 03:12 des Glöckchen rechts? Dru wirkt hier sehr trocken. Der Hall vom Piano könnte auch dem Stick gefallen (wenn dieser ja schon da ist) oder?

    - 03:20 Warte, warte, nicht zu früh dieser Einsatz, vielleicht eine Tempo-Verlangsamung zuvor mit kurzer Pause einbauen? Ein neuer Teil so spontan, kann verwirrend wirken. HiHat beginnt scheinbar wahllos im Taktschema und spielt selbsverliebt "die geliebten 4tel" ... sich dazu was einfallen lassen sprich dieRhythmik geschickter aufbauen.

    - Ab 04:05 sehr schön ... jepp!

    - Melodie wiederholt sich, gut so, ein Aufbau fürs "Finale" vermiss ich harmonisch trotzdem noch.

    Gute Basis, mit Gesang sicherlich umso interessanter (logisch). Das Drum im Mix bisschen zähmen und ...

    ... weiter machen ...
     
    antares, 20.02.06
    #6
  7. -eric-

    -eric- Themenersteller

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    571
    571
    Herzlichen Dank für die Kritik!

    Vorallem an Antares, der sich wirklich ausführlich damit
    beschäftigt hat, danke für die Zeit.

    @wishbone
    Das war in einer frühen Version auch so, sind davon aber abgewichen.

    @fmo
    Weil da noch kein Gesang ist. :D ?!?

    @notenhobler

    Dankesehr!

    mhm, muss wohl stimmen, schon oft erwähnt.


    @aurelius
    Das hört man gern!


    @antares

    Ja, das hab ich befürchtet. Vielleicht hilfts was, wenn ich mehr
    E-Gitarre statt A-Gitarre in den Mix gebe, die oberen Mitten sind
    sehr aggressiv.

    mhm mhm.. das trifft es, ja

    :D :D
    IS THERE A DOCTOR IN THE HOUSE ?!?

    jawohl ;)
     
    -eric-, 20.02.06
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.