Information ausblenden

EQ vor Lautstärke und Panorama?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von BVBFan, 19.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SpaceCookie

    SpaceCookie

    Registriert seit:
    11.06.12
    Punkte:
    83
    83
    Bis auf den Lowcut. Ups, Sorry für die Doppelpost :(
     
    SpaceCookie, 19.06.12
    #21
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.308
    36308
    Den meisten Aussagen hier entnehme ich aber, dass diese Schritte sich sowieso iterativ wiederholen und bedingen. Also das, was der Programmierer eine Schleife nennt.

    Repeat
    - Volume-Adjustment
    - Pan-Adjustment
    - EQ-Adjustment
    until Sound=OK

    ;)
     
    clemenserwe, 19.06.12
    #22
  3. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    @clemens .... nein, man muss auch mal bereit sein, die Schleife freiwillig zu unterbrechen, alles zu resetten und neu zu starten. So linear und so starr geht das einfach nicht ;)
     
    zehnvorsechs, 19.06.12
    #23
  4. BVBFan

    BVBFan Themenersteller

    Registriert seit:
    22.01.12
    Punkte:
    325
    325

    ja....Da hast du sicher recht. Ich muss auch nach der Lautstärkeanpassung trotzdem immer wieder zum EQ zurück, da sich beide Verfahren immer wieder gegenseitig beeinflussen.
    Allerdings beginnt deine Schleife trotzdem mit einem Schritt ;)
     
    BVBFan, 19.06.12
    #24
  5. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.773
    10773
    Da muss man doch garnicht so systematisch bei vorgehen, wenn man das Problem raushört dann weiß man doch in der Regel auch wo der Hund begraben liegt?! :)
    Einfach hören und machen und nicht soviel Zeit mit Gedanken an Schleifen vergeuden :p
     
    genesysx, 19.06.12
    #25
  6. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    habe mal irgendwo gelesen, dass man als anfänger sich schon an ein bestimmtes muster bzw. vorgehensweise halten soll, damit der mix zunächst in seiner grundstruktur ok ist.

    klar, mit der erfahrung und bei den profis wird diese vorgehensweise aufgeweicht und die wenden sich direkt den problemen zu und kommen damit dann auch schneller ans ziel.

    aber als anfänger ist eine gewisse strukturierte vorgehensweise wahrscheinlich besser, da weniger gefahr besteht sich zu verlieren in den ganzen spuren.

    gruß

    bbb
     
    BasementBluesBoy, 20.06.12
    #26
  7. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.773
    10773
    :-D sorry .. der Anfang ist schon geil

    Mal Spass bei Seite, ich weiß nicht ob da was dran ist aber gerade die Flexibilität und das Erkennen, dass das Gehör wirklich das Wichtigste ist bei dieser Art von Arbeit, das muss einem Anfänger mit der Zeit klar werden.
     
    genesysx, 20.06.12
    #27
  8. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ... und das verständnis wie die sachen zueinander stehen und sich gegenseitig beeinflussen.

    es kommt leider viel zu oft vor das stur regeln befolgt und stundenlang an einzelspuren geschraubt wird ohne auf das gesamtkonzept acht zu geben... zum schluss hat der country song dann ne super fette metal kick und die intimität der singer/songwriter nummer wurde mit melodyne und breiten stereogitarren zunichte gemacht.
     
    DaVogi, 20.06.12
    #28
  9. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    ja, nee ist schon klar, genau genommen habe ich das bei mike senior gelesen in mixing secrets ist gar nicht so schlecht sein buch, da es sich an den hr-ler wendet und der gute auch schon selber einige mixe für sound on sound gemacht hat.

    ich weiß auch, dass die meinungen zu seinem buch auseinander gehen. mixing audio schlägt aber einen ähnlichen prozess vor von roey izahki oder so. ist auch ein nettes buch etc.

    zu beginn sind ein paar grund regeln gar nicht so verkehr glaube ich, da man sich sonst wirklich in den einzelspuren verliert. das a und o ist natürlich des checken des mixes gegen gute referenzsongs, damit das vermieden wird was oben beschrieben wird.

    literatur zitate jetzt besser, als irgendwo gelesen?

    gruss

    bbb
     
    BasementBluesBoy, 21.06.12
    #29
  10. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.773
    10773
    @BasementBluesBoy: Passt schon :) Diese Satzeinleitung ist nur so stereotypisch. :D
     
    genesysx, 21.06.12
    #30
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.