Information ausblenden

emes kobalt monitore

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von lessblood, 26.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    @Obiwahn: weil Du 60 KILO-Hz geschrieben hattest, konnte ich mir den Kommentar nicht verkneifen.

    Gruß Rainer :)
     
    EarlGrey, 27.01.06
    #21
  2. Obiwahn

    Obiwahn

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    484
    484
    Oh je :) Welch ein Tippfehler. Kann ja mal passieren :)

    Gruß, Obi
     
    Obiwahn, 27.01.06
    #22
  3. Joshuaxx

    Joshuaxx

    Registriert seit:
    21.01.06
    Punkte:
    91
    91
    Hat einer mal die kleinen ADAM, oder Genelec, oder K&H mit den EMES verglichen?
    Man hört schon einen sehr grossen Unterschied!
    Vielleicht bin ich aber auch nur ein Markenkind? :D

    Yosh
     
    Joshuaxx, 27.01.06
    #23
  4. denis_std

    denis_std

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    19
    19
    du kannst aber doch keine 900€ Monitore mit 600€ Monitoren vergleichen ... Und um dieses Preissegment ging es ja eigentlich ;)
     
    denis_std, 30.01.06
    #24
  5. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    Ich habe die ADAM P11 im Vergleich mit den EMES gehört und man muß zwar sagen, dass die Unterschiede zu hören sind, aber sie so groß auch nicht sind!

    Gerade das macht die EMES ja zu einem echten Geheimtipp für den Preis!
     
    OldWise, 30.01.06
    #25
  6. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Dann oute ich mich auch mal als Neu-Emesfan.

    Zum Thema Subbassverhalten.

    In diesem Preissegment, über das wir ja gerade reden, ist ein Frequenzgang bis 35 hz genausoviel wert, wie der beste Eishockeyspieler von Paraguay zu sein.

    Zu den hier öfters hochgejubelten [p=2]Event 20/20[/p] bas:

    Kann ich nicht nachvollziehen, denn ich möchte Studiomonitore haben und keine Discothekenboxen.

    Ferner habe ich die Genelec 8020 gegengehört, waren mir zu blechern in den Höhen, was ebenfalls auf die KRK RP 6 zutraf.

    Die Emes erfüllen genau das, was ich von Nahfeldern erwarte, sie erlauben mir eine sehr gute Analyse meines Mixes, sowohl im vorhandenen Frequenzbereich als auch in der Abbildung der Tiefenstaffelung.

    Gruss Frank
     
    steelyard, 30.01.06
    #26
  7. Joshuaxx

    Joshuaxx

    Registriert seit:
    21.01.06
    Punkte:
    91
    91
    Hallo Frank,
    Hallo an alle,

    das mag alles geschmackssache sein. -Teuer gleich gut ist relativ. Jedoch ist jawohl der Rosetta von Apogee einer der besten Wandler überhaupt- Diese hochwertige Qualität ist ebenfalls bei ADAM oder Genelec Monitoren zutreffend. (ich weis andere Preisklasse). Auch die hier angesprochenen NS10 von Yamaha würde ich den EMES vorziehen. Denn DER Monitor der 90 Jahre hat jawohl den Ruf, ein Monitor zu sein, wenn es auf ihm klingt, dann überall! Ausserdem stehen sie ja heute noch in vielen Studios herum! Auch wenn manch einer meint als Zweit Abhöre!???? :nonono:
    Natürlich weiss ich auch, dass sich die technik weiter entwickelt und schwöre, bei entsprechender Studioumgebung, eben auf Adam oder durch QUALITàT etablierte Geräte! z.B. Rosetta, Summit Compressor oder eben ADAM Monitore. So mag es jedoch sein, dass EMES als Geheimtip in Sachen Monitor gelten mag. Jedoch konnte ich mich im direkten vergleich davon leider nicht überzeugen lassen......
    Jetzt ist das aber vielleicht auch der Vergleich zwischen Citroen 2CV mit Porsche. Dessen bin ich mir bewusst! Jedoch würde ich auch jedem Homerecorder diese Produkte empfehlen.......!!!!!

    MFG Yosh
     
    Joshuaxx, 31.01.06
    #27
  8. ReinerReibach

    ReinerReibach

    Registriert seit:
    29.12.03
    Punkte:
    1.535
    1535
    naja also ich empfinde die ns10m ebenfalls als recht...sagen wir mal...schlecht benutzbar...man hört ausser mitten nicht viel...einzig die impulswiedergabe finde ich nicht schlecht...aber sonst...
     
    ReinerReibach, 01.02.06
    #28
  9. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Genau :D Alle leute lesen die BILD, ist die jetzt auch DIE Referenz? Ist es so wichtig was andere machen? Muss ich mich an dem orientieren wa sin irgendwelchen "Referenz"-Studios steht?

    Fragen über Fragen die sich nur jeder selbst beantworten kann :D

    NS10 gegen Kobalt?? Sorry aber das klingt eher nach Rechtfertigug als nach Vernunft!
     
    frankye, 01.02.06
    #29
  10. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Lol... ich habe mal gehört das bei vielen die NS10 auch nur noch rumstehen weil sie halt "kultig" aussehen mit ihren weissen inneren einen Wiederkennungswert haben und irgendwie jeder denkt ein Studio ohne die Boxen ist nix... Gemischt wird dann aber auf richtigen Boxen :)
    (weiss nicht obs stimmt, habs nur mal so gehört)

    Ich finde Events eigentlich sehr gut. Der Bassbereich ist nicht allzu lasch und man kommt ohne Subwoofer aus. Das Frequenzbild ist sehr ausgewogen und der Preis befindet sich in einem Homerecording-freundlichen Bereich ;) Was um 600€ als Paarpreis ist durchaus super, z.B. für die TR8.

    Die wenigsten von uns sind auch so gut das sie wirklich dann auch das rausholen was die Boxen zu Gehör bringen. Deswegen halte ich es für etwas übetrieben sich da vielleicht 1500€ teure Boxen hinzustellen. Darüber kann man nachdenken wenn man 100% fit im Mixen und Mastern ist und dann wirklich noch das letzte bisschen an der Abhöre liegen sollte.

    Klar gibts Unterschiede zwischen einem Mercedes und einem Ford, aber beide können einen ans Ziel bringen wenn man Auto fahren kann :p
     
    4damind, 01.02.06
    #30
  11. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Das hat einen gewissen Wahrheitsgehalt und auch die Tatsache, das sich viele "alte Hasen" ein die NS10 gewöhnt haben, da es in den 80ern nun mal nicht viele bezahlbare passive Nearfields gab und die NS10 sich im Hr- ud Midclass-Studio-Bereich schnell etabliert haben. Zur Erinnerung die Teile haben zueltzt 800 DM neu gekostet. Alleine wegen der überzogenen Gebrauchtpreise würde ich keine kaufen!
     
    frankye, 01.02.06
    #31
  12. Joshuaxx

    Joshuaxx

    Registriert seit:
    21.01.06
    Punkte:
    91
    91
    Hallo an alle,

    :) Das ist meine persönliche Meinung! Ich orientiere mich aber nunmal an den sehr sehr guten ADAM Monitoren! Das würde ich aber auch jemandem empfehlen der sich ein kleines Studio einrichtet! Die sind einfach Spitze!
    Ich weiss das die S3 teurer sind als die EMES! Und der Vergleich mit den Autos? Na klar aber ich habe den direkten Vergleich bei mir zu Hause stehen! S3 gegen TR8 und Reveals! Und den klarsten, brilliantesten, bzw. transparentesten Sound haben nunmal die ADAM!

    Zu den NS10: Die klingen wie Scheisse! Aber wenn es da klingt! Dann überall! Ich kenne sie ebenfalls aus der Praxis. Die EMES habe ich wegen diesem Forum extra angehört und habe mich selber vergewissert! Meine persönliche Meinung: Die EMES sind nicht der Hit!! - Für das Geld!!
    Da würde ich für meinen Geschmack die TR8 noch vorziehen!!!

    MFG YOSH
    ;)
     
    Joshuaxx, 01.02.06
    #32
  13. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Hi

    jo, dann hör ir mal die EMES black tv an, <b>meiner Meinung</b> nach ne Ecke besser als die ähnlich teuren Genelec 1030 oder ADAM P1. <b>Aber ist meine Meinung!!</b>
     
    frankye, 01.02.06
    #33
  14. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.301
    15301
    hi leute,
    wie ich lese, es fehlt GENAU MEIN gelaber in der diskussion! :D
    will mich nicht über yamahas äussern, das habe ich schon in einem anderem thread gemacht: nur, 500 okken zu verlangen ist unverschämtheit. die boxen sind heute höchstens 200 okken wert, und dabei müssen aber tadellos erhalten sein.
    --------------
    ot:
    sicher sind boxen wichtig.
    aber was ich in einem klassik-tonstudio gesehen habe, übertrifft ganzes "voodoo" und mysterien über geile equipment.
    als drittabhöre standen dort selbstgebaute boxen mit eingebauten fernsehen-lautsprechern.
    die sahen echt ZUSAMMENGEZIMMERT aus und auf meine frage was soll der scheiss, sagte der toni zu mir: das volk draussen hat auch nicht besseres, im durschnitt... :)
    also, mir hats geleuchtet, die tv-speakers haben ein begrenztes freq-gang und sind auf "laut und deutlich" optimiert.
    was da sticht oder fehlt, sticht und fehlt auch an den anderen systemen.
    fazit: nicht immer denken, mein mix ist geil, weil auf meinen teueren boxen richtig klingt.
    auch auf "consumer-equipment" denken - und kompromisse machen, so meine erfahrung.
    tja, viele wege führen nach rom... ;)

    vg
    dia
     
    diagnostix, 01.02.06
    #34
  15. Bluna

    Bluna

    Registriert seit:
    10.12.02
    Punkte:
    479
    479
    Hi all,
    ich weiß gar nicht was ihr gegen den Klang der NS-10M habt. Ich hab mir letztens ein Pärchen ersteigert und wollte sie ja eigentlich nur, weil die weißen Lautsprecher sich optisch gut zur Farbe meiner Tapete machen :D ... aber dann haben sie mich doch überrascht. Also ich war fast ein bischel enttäuscht, daß sie nicht so scheiße klangen wie ich es erwartet hatte. Im Gegenteil! Ok, bei 7" Lautsprechern kann man wirklich nicht viel Bass erwarten. Klar! Aber ich finde, daß sie in den Mitten und in den Höhen echt super klingen. Also ich kann bei dem Sound auch ohne Ohrenjucken ein paar Stunden Musik hören. Kein Problem. Die Stärke der NS10-M liegt aber wirklich in den Mitten. Da sind sie meiner Meinung nach noch detaillierter als meine Event 20/20p.

    LG
     
    Bluna, 01.02.06
    #35
  16. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    ich glaube ihr solltet auch daran denken, dass monitore in erster Linie linear klingen sollten und nicht "super" ;)
     
    OldWise, 01.02.06
    #36
  17. MitschBitch

    MitschBitch

    Registriert seit:
    19.01.06
    Punkte:
    122
    122
    Hi!
    Da ich grad ein kleines Erlebnis mit meinen Boxen hatte, möcht ich euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten ;)
    Mein Verstärker ([p=5]Alesis RA-500[/p]) hatte den typischen Defekt, nämlich Ausfallerscheinungen auf einem Kanal. Daher war der Verstärker kostenfrei bei Thomann in der Reparatur. Jetzt nach 3 Wochen habe ich ihn wieder, mit ersetztem Relais und diversen nachgebesserten Lötstellen.
    Naja, als ich keinen Verstärker hatte, wollte ein Freund bei mir seine Aufnahmen abmischen und brachte daher seinen Hi-Fi Kenwoodverstärker mit. Als wir grad den E-Bass EQten, stellte ich fest, das meine Bassmembrane derbe geflattert haben und der Sound sich anhörte wie übersteuert oder als wenn die Membrane durch wäre. Ich dachte nur, scheiße, das war wohl ein E-Bass zuviel... :eek:
    Gestern kam mein Verstörker repariert zurück. Hab ihn eingebaut und dann: Die Boxen klangen so gut wie immer... hab das Mixdown Projekt geöffnet und den E-Bass abgehört...nix, alles bestens!

    Also, warauf ich hinaus will: Bei allen überlegungen zu Monitoren sollte man immer auch an den Verstärker denken! Die besten Boxen nützen nichts, wenn der Verstärker Müll ist.

    Ich benutze übrigens die CANTON Karat 510, damals um 1995 oder so, seeehr teure Hi-Fi-Boxen. Ich hab mich allerdings so in die Dinger reingehört, das ich damit ziemlich zuverlässig den Sound bestimmen kann. Was die technische Analyse der Aufnahmen angeht braucht man zusätzlich leider noch eine Box, die die Frequenzen, die man bearbeiten will auch abbilden kann. Grade für den Bass sollte die Membran eine gewisse Größe haben, und dabei nicht zu viel Masse, damit sie schnell ansprechen kann. Sonst gibts Matsch im Bassbereich, auch wenn der Mix eigendlich gut ist.
    Was haltet ihr eigendlich von den KRK ST 8?? Die haben lt. technischen Daten einen Frequenzverlauf +- 2dB, wo andere Hersteller immer angeben +-3dB... wundert mich, das die scheinbar niemand kennt oder hier erwähnt hat.
    Zu den NS10: Wer darauf länger als 2 Stunden abmischt und keine Ohrermüdung spürt, sollte mal zum Ohrenarzt gehen. Kann ich nicht nachvollziehen... die sind eigendlich nur für Guitarren gut finde ich, wenn da die Guitarren NICHT wehtun, dann ist es gut... ansonsten aber Müll. Naja die sehen hübsch aus...
    Es gibt doch auch die KRK Lautsprecher mit (gelber) Kevlar Bassmembran, leicht und steif, die sind bestimmt super.

    Die Emes kenne ich nicht; es ist aber auffällig, das die hier von gewissen Leuten ziemlich gehyped werden. Werbung gehört aber in so eine Diskussion nicht hinein. Sorry, das kommt bei mir aber so an, irgenwie...

    Gruß, Mitsch
     
    MitschBitch, 04.02.06
    #37
  18. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.719
    12719
    Nun dann hör sie Dir mal an. Ich möchte nichts hypen, nur ist die meiner vieler zu sehr von bekannten Marken vernebelt, da hilft etwas frischer Wind schon mal eine andere Sichtweise zu bekommen. Wie Du siehst sind viele Leute von den Kobalts begeistert. Bisher war auch noch jeder Kunde in meinem Studio von meinen EMES black tv active begeistert.
     
    frankye, 04.02.06
    #38
  19. Obiwahn

    Obiwahn

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    484
    484
    @MitschBitch

    Wenn du immernoch der Meinung bist, dass hier was nicht mit rechten Dingen zugeht, schau doch mal im Keys/Keyboards-Forum nach den Emes und hör dir die Teile im Laden an!

    :)

    Gruß, Obi
     
    Obiwahn, 06.02.06
    #39
  20. delorix

    delorix

    Registriert seit:
    08.06.03
    Punkte:
    19
    19
    hat jemand nen vergleich zwischen genelec 1029 APM und [p=391]emes kobalt[/p]?

    hab die genelecs 1029 APM gegen die 8020 APM gehört und mich sofort für die 1029 entschieden, klingt echt heftig aufgelöst.

    dank euch
     
    delorix, 06.02.06
    #40
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.