emagic+mac=von allen guten geistern verlassen???


popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi zusammen,

hab grade eine (wie ich finde) neue schreckensmeldung von emagic in der aktuellen ct seite 52 gelesen, die ich euch nicht vorenthalten kann!!!
hier ein auszug:
""Mit dem kostenlosen Update auf Version 5.3 laufen Emagics Audio
Sequencer der Logic Reihe nativ unter Apples Mac OS X (ab 10.1.5).
Als Plug-In Schnittstelle für Effekte und Instrumente setzt Emagic
auf die in Mac OS X integrierten 'Audio Units';<b> das VST-Format wird nicht mehr unterstützt.</b> Die Installation umfasst auch Core Midi-Treiber
für die hauseigenen Midi Interfaces Unitor 8, AMT8, und MT4. Das USB-
Audio Interface emi 2|6 kann nun via CoreAudio addressiert werden."

mit welchen erneuerungen werden emagic user eigentlich noch bestraft?
erst die pc user, nun auch die mac user, die vst instrumente und vst plugins benutzen??? was kommt danach??? wozu ist logic dann noch zu gebrauchen??? ich kann diesen schritt nicht nachvollziehen!!!

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
daycook
daycook
Schrauber
Registriert
26.08.02
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
15
Punkte
275
Also Popsta hast du's noch nicht gemerkt das du mit eurer Homerecording Website total daneben liegst ? Völlig Falsches Konzept ! Nicht den Usern Helfen oder gar Tipps geben und schon gar nicht Kooperativ handeln ! Man muß der Menschheit Steine in den Weg legen wo's nur geht , das ist die Moderne Politik ! Nicht miteinander und schon gar nicht füreinander ! Gehirne ausschalten und Blick geradeaus !
Wenn ich Mac-Besitzer und dann noch Logic-User wäre , würde ich in diesem Moment zum gemeinen Monstermörder mutieren und anfangen Amok zu Laufen ! Das könnte man fast zur Untat des Jahres wählen . So viel Arroganz
mit Dummheit gespickt tut echt weh ! Aber ich denke die werden die Rechnung dafür erhalten , auch wenns auf kosten der User geht !
Aber wir wissen ja " Schlimmer geht immer " !
In diesem Sinne !
G.
Daniel
 
N
NULL
Guest
scheint so, als würde emagic jetzt vollends auf das profilager zu setzen, von denen einige vst (und vsti) auch schon mal abwürfig als "spielzeug" bezeichnen.
ärgerlich für viele hobby-user und homerecorder.
mir soll's recht sein, ich bin rechtzeitig vom zug abgesprungen.
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi daniel,

genau das hab ich auch gedacht :-D
wie schon gesagt, ich habe schon etliche mails bekommen, die genau das sind, was du oben geschriben hast... die laufen amok!

ein auszug:
-produzent, arbeitete mit pc und software instrumente...
-irgendwann logic platinum gekauf, dann 4.8 upgedatet,
-dann 5.0 upgedatet
-dann mit 5.2 auf mac version umgestiegen...
-dann sich´nen dual mac (mit allen drum und dran...midi interface, audio karte, bessere grafikkarte, mehr spreicher, neue programme.....................)gekauft, und den nagelneuen mitte 2002 gekauften pc verkauft.
jetzt kann der ärmste den mac wieder verkaufen, sich sx draufschaffen und wieder alles neu kaufen! nicht nur das der mac schon erheblich an wert verloren hat (und er verliert mit jeden tag mehr wert), er muss sich auch wieder alle pc programme neu kaufen!
steinberg bietet das logic/sx logischerweise nicht mehr an. also auch sx voll bezahlen. verdienstausfall ohne ende, weil er einige zeit für den mac umstieg brauchte, sich jetzt doch sx draufschaffen muss, und wieder alles neu installieren, testen, ...

...da kann ich nur sagen: "manomanoman, bin ich froh, das ich steinberg user bin"! und wenn nicht steinberg, dann schon eher magix als emagic!

@alex... nur tragisch, das sich die profis auch grade mit der softwarealterntive, speziell vst instrumente, beschäftigt haben!

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de




[ Geändert von popsta am 02.10.2002 16:57 ]
 
N
NULL
Guest
na, wenigstens ist das crossgrade verlängert worden.

Cubase SX Crossgrade - verlängert und erweitert.

Aufgrund der sehr großen Nachfrage: Steinberg verlängert die Aktion Crossgrade Offer noch bis zum 31.12.2002. So können registrierte Logic Silver-, Gold- oder Platinum-Kunden bis zum Jahresende für nur 299.00 Euro auf Steinbergs professionelle Software umsteigen. Wir benötigen dafür lediglich die Titelseite Ihres Logic Handbuches. Dieses Angebot gilt ab dem 10. Oktober 2002 auch für alle Mac User. Und natürlich heißt es auch weiterhin: Ihre alte Software können Sie selbstverständlich behalten.
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Ich hab' so das Gefühl, daß Apple mit Emagic russisches Roulett spielt.

Auf der einen Seite gilt die Kombination Mac+Logic als ungemein professionell, so daß vor allem Newcomer in der Scene auf Mac+Logic setzen (Ist ja immer so, daß man gern auf altbewertes setzt und neues, aber vielleicht viel besseres, eher meidet) mit der Begründung, daß haben ja alle Profis und dann kann das nur gut sein. Auf der anderen Seite ist die Mac+Logic Variante aber in den Anschaffungskosten wesentlich teurer.

Apple will natürlich sein Haupteinnahmequelle pushen und denkt sich, da schlagen wir gleich 2. Fliegen mit einer Klappe:
<ul>
<li>Wer das professionelle Logic weiterhin benutzen will, der _muß_ den Umstieg auf die teure Hardware von Apple machen.
<li>Die Entwicklungszyklen für Logic werden verkürzt, damit kann man erwarten, daß Emagic in dem Funktionsumfang deutlich schneller wächst als vorher.
</ul>
Vermutlich arbeiten die wenigsten Profis mit der Kombination PC+Logic, deshalb verliert man diesen Kundenstamm nicht.
Doch der restliche Kundenstamm mit der günstigeren PC+Logic Kombination wird man verlieren. (Die müssen ja schon ziemlich dumm sein, wenn sie den Wechsel des Kunden nach Cubase SX nicht einkalkuliert haben.)

Also vermute ich, daß Logic ein sehr teures und edles Produkt in den nächsten Jahren werden wird, so daß sich ein 08/15-Bürger das sowieso nicht mehr leisten kann.
Doch da Cubase SX schon in der Version 1.0 so überragende Fähigkeiten bietet, wird es nun für Emagic richtig schwer.
 
ftraxx
ftraxx
Registriert
20.08.02
Beiträge
766
Punkte Reaktionen
1
Punkte
822
hallo zusammen ,

Also wenn ich das so höre bin ich froh das ich schon immer ein freund von steinberg bin. Sicherlich haben die oft mehr Bugs als Emagic, aber dafür machen die nicht so einen Hin- und Herkauderwelsch mit den Kunden. Ich denke mal das da bestimmt viele abspringen werden. Ob sich Emagic damit einen Gefallen tut wage ich zu bezweifeln. Naja, ich hab VST, da laufen die PlugIns alle ;-)

Und an alle Emagig User unter uns :

Lieber 100 Bugs und dafür 2 Stunden mehr Zeit in eine Produktion investiert, als ein Mac für 6000 Euro (...und mehr), der aufgrund der Softwareunverträglichkeit nicht mehr zu gebrauchen ist.

viele Grüsse

Euer Ftraxx
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi zusammen,

ich weiss zwar nicht, wie ich das bewerten soll, aber lest selber den auszug von der emagic hp:

Audio Units" - das native OS X-Standardformat für DSP-Plug-Ins

Mac OS X führt mit "Audio Units" ein neues, systemübergreifendes Audio-Plug-In-Format für Effekte, Synthesizer und Sampler ein. Das Konzept von "Audio Units" bietet nicht nur einen systemübergreifenden Standard, sondern auch eine verbesserte Performance gegenüber den bisherigen Plug-In-Fomaten: verbesserte Bearbeitung von mehrkanäligen Audiosignalen wie zum Beispiel x.1 Surround, kürzere Entwicklungszeiten, größere Kompatibilität zwischen OS X-Anwendungen, bessere Graphik- und Editorunterstützung mit individuell vergrößerbaren Fenstern, u.a.m.

Deshalb hat Emagic beschlossen, sich ausschließlich auf Audio Units zu konzentrieren. Diese Entscheidung war nicht einfach. Wir wissen, dass einige Benutzer zunächst besorgt sein könnten, dass Drittanbieter-Plug-Ins in Logic unter OS X nicht laufen. Bei genauerer Betrachtung wird man aber erkennen, dass alle OS 9-Plug-Ins für OS X ohnehin von deren Herstellern angepasst ("carbonized") werden müssen. Eine Arbeit, die bisher nur für einen relativen kleinen Teil der verfügbaren Drittanbieter-Plug-Ins geleistet wurde. Wir nutzen deshalb die Gelegenheit, ein zukunftsweisendes und auf Systemebene in das OS integriertes Format zu etablieren.

Um diese Entscheidung so einfach wie möglich zu gestalten, entwickeln wir zur Zeit eine Computerbibliothek, die die Anpassung von existierenden karbonisierten VST-Plug-Ins mit nur sehr geringem Aufwand ermöglicht. Mit dieser Methode sollte es abhängig vom Plug-In möglich sein, Audio-Unit-Plug-Ins mit geringem Aufwand innerhalb von wenigen Stunden zu erzeugen. Diese Bibliothek wird allen interessierten Entwicklern auf Anfrage kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Wir erwarten deshalb, dass diese Unannehmlichkeiten nur von kurzer Dauer sein werden. Die Entscheidung für die Audio Units wird uns mittel- und langfristig zu einem wesentlich funktionelleren und mächtigeren Plug-In-Format mit breiter Unterstützung von vielerlei Audioanwendungen unter OS X verhelfen.

emagic wollen einen neuen standard schaffen soviel steht fest. mal sehen was daraus wird.

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Punkte Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Zum ersten hilft das den Leuten nicht viel, wenn sie wissen, daß ihr teuer gekauftes Plug-In erst für das neue Interface portiert werden muß, weil sie dann 1. darauf warten müssen und 2. wieder Geld ausgeben müssen. Und zum zweiten macht keine Firma einen Standard. Da müssen sich schon mehrere Firmen an einen Tisch setzen und den quasi-Standard VST einfach zu ignorieren ist in meinen Augen Schwachsi<a/>nn. (Sie könnten ihn ja parallel anbieten - nur die wenigsten brauchen x.1)
So ein Schei<a/>ß!
 
BennyJ
BennyJ
Registriert
29.06.02
Beiträge
405
Punkte Reaktionen
14
Punkte
475
Ist doch Wurst,

Steinberg wird davon profitieren (tun sie ja eh schon) und Apple ist nun auch nicht so groß, dass die solche Spielchen allzu lange durchalten. Denn wenn EMagic letztendlich nicht das Geld einbringt, was Apple jetzt erstmal zum Fenster rauswirft, wird man es ganz schnell wieder abstoßen. Und ich glaube kaum, dass dieser Weg zu mehr Gewinn führen wird. Der Audiomarkt ist eh schon relativ klein. Wenn Apple dann auch noch bewusst Anwendergruppen ausgrenzt und versucht, irgendwelche Pseudo-Standards, die die Welt nicht braucht, zu schaffen, muss das nach hinten losgehen.

Gut, dass es SX gibt :)
 
MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.508
Punkte Reaktionen
424
Punkte
6.225
Hi Karsten,

wieder eine Firma, die auf Gedeih und Verderb ihr eigenes Süppchen kochen will. Emagic entwickelt sich zu Microsoft für Musiker, denn beide haben nun gemeinsam, dass sie auf aggressive Weise einen Standard etablieren wollen, obwohl es schon einen gibt.

Gruß

Marty

PS. Von mir aus kann Emagic Konkurs anmelden.
 
MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.508
Punkte Reaktionen
424
Punkte
6.225
Hi Daniel!

Wenn ich Mac-Besitzer und dann noch Logic-User wäre , würde ich in diesem Moment zum gemeinen Monstermörder mutieren und anfangen Amok zu Laufen ! Das könnte man fast zur Untat des Jahres wählen . So viel Arroganz
mit Dummheit gespickt tut echt weh !

Wie wär's, Emagic die Zitrone des Jahres zu verleihen? Ein geeigneterer Kandidat fällt mir spontan nicht ein.

Gruß

Marty
 
MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.508
Punkte Reaktionen
424
Punkte
6.225
Hi Alex!

alex schrieb:
scheint so, als würde emagic jetzt vollends auf das profilager zu setzen, von denen einige vst (und vsti) auch schon mal abwürfig als "spielzeug" bezeichnen.
ärgerlich für viele hobby-user und homerecorder.
mir soll's recht sein, ich bin rechtzeitig vom zug abgesprungen.

Irgendwie scheint mein Ironie-Detektor defekt zu sein, oder meinst du das wirklich ernst?

Gruß

Marty
 
Gunny
Gunny
Registriert
24.08.02
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
0
Punkte
290
Hi,

JETZT ERST RECHT! Ein weiterer Grund auf Cubase umzusteigen, he-he.
Für die die schon auf Mac umgestiegen sind ist schon schade. Die hätten besser gleich in SX investiert. Schade,...
------------------------------------------------------------------------------------------------
mit welchen erneuerungen werden emagic user eigentlich noch bestraft?
erst die pc user, nun auch die mac user, die vst instrumente und vst plugins benutzen??? was kommt danach??? wozu ist logic dann noch zu gebrauchen??? ich kann diesen schritt nicht nachvollziehen!!!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Das ist erst der Anfang!

gruß Gunny.
 
N
NULL
Guest
@ matyK:
ja, meine ich ernst. ich bin ein ernster mensch.
eigentlich habe ich das gleiche gemeint, wie die anderen kollegen.
was stört dich den so?
 
MartyK
MartyK
Registriert
12.08.02
Beiträge
4.508
Punkte Reaktionen
424
Punkte
6.225
Hi Alex!

>ja, meine ich ernst. ich bin ein ernster mensch.
>eigentlich habe ich das gleiche gemeint, wie die anderen kollegen.
>was stört dich den so?

"ärgerlich für viele hobby-user und homerecorder." Das stört mich - und im Zusammenhang mit deiner Aussage, dass Emagic jetzt vollends auf das Profilager setzen würde, hörte es sich für mich eben so an, als ob VST für professionelle Sachen nicht zu gebrauchen wäre.
Dann habe ich dich also wohl missverstanden.

Gruß

Marty
 
Lundstroem
Lundstroem
Registriert
18.10.02
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
0
Punkte
159
f.e.:

Die meissten Pros auf dem PC arbeiten mit Cubase.
Die meissten Pros auf dem Mac arbeiten mit Locig.
Die meissten Pros kommen von Früher her vom Notator (ebenfalls Steinberg, noch bekannt?) ;-)

VST Schnittstelle ist definitiv PRO.
(in Europa VST, in USA sehr viel DP (Digital Performer) mit MAS Schnitstelle und VST-Wrapper (einbidung von VST in die MAS schnitstelle.

Tja, aber wenn man ganz ehrlich sein will, ist dann alles wieder nicht so
Pro, wie TDM.

Fazit:

Zur Zeit komische Richtung der Diskussion... :-D


cheers,

dtL.
 
N
NULL
Guest
"Die meissten Pros kommen von Früher her vom Notator (ebenfalls Steinberg,..."

Notator war definitiv von Emagic (früher C-Lab)
 
Gunny
Gunny
Registriert
24.08.02
Beiträge
280
Punkte Reaktionen
0
Punkte
290
Hi,

Da muss ich GAST rechtgeben! C-Lab war die vorgängerfirma von Emagic,
bis sie sich aufteilten.

gruß gunny.
 
Lundstroem
Lundstroem
Registriert
18.10.02
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
0
Punkte
159
stimmt. point taken. :-D

Wo hab ich nur mine Gedanken? :)
 

Ähnliche Themen

Schnudd
Antworten
15
Aufrufe
1K
Supercreative
Supercreative
rkdk
Antworten
22
Aufrufe
5K
TheSarge
TheSarge
F
Antworten
6
Aufrufe
3K
clemenserwe
clemenserwe
Ari
Antworten
53
Aufrufe
4K
BenHalen
BenHalen
ginoundlouis
Antworten
6
Aufrufe
1K
tubeless
tubeless

Oft gelesene Themen

Oben