Information ausblenden

Einige Fragen zu Breitbandabsorbern

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von psyKo, 16.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. psyKo

    psyKo Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    Hallo zusammen,

    ich hätte da mal ein paar Fragen zum Thema Akustik:


    1. Da ich bereits den Akustik-Sticky gelesen habe, weiss ich, dass man für Breitbandabsorber eigentlich Thermarock verwenden sollte. Jetzt habe ich aber noch 2 Pakete Sonorock im Keller stehen, und meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass man es ebenfalls für Breitbandabsorber verwenden kann, allerdings bräuchte man mehr Tiefe.
    Ich habe Platten á 6cm; wenn ich jetzt einfach 3 Platten zusammen nehmen würde, wären die 18cm dann ausreichend oder ist das alles Unfug und ich sollte mir lieber Thermarock zulegen?


    2. Macht es Sinn, beim Bau des Rahmens darauf zu achten, dass möglichst wenig Fläche der Steinwolle mit Holz bedeckt ist?
    Erreicht man damit einen größeren Wirkungsgrad oder ist das zu vernachlässigen? Ansonsten würde ich nämlich einfach 4 Bretter zurechtschneiden und per Winkel zu einem Rahmen montieren...erscheint mir am einfachsten.


    3. Es wird ja mittlerweile von Bender immer empfohlen, bei Basstraps an der Front Querstreben aus einem reflektierendem Material anzubringen, um zu verhindern, dass die Höhen komplett gekillt werden und der Raum am Ende zu dumpf klingt. Sollte man das auch bei Breitbandabsorbern beherzigen oder spielt das da keine so große Rolle?


    4. Inwiefern macht es eigentlich Sinn, die Breitbandabsorber mit Wandabstand anzubringen? Soweit ich weiss, erweitert sich dadurch der Frequenzbereich nach unten, in welchem der Absorber arbeitet. Kann ich mir das schenken, wenn ich sowieso noch Basstraps installiere oder ist es generell immer anzuraten?



    Wäre echt nett, wenn sich einer der Akustik-Gurus hier im Forum die Zeit nehmen würde, meine Fragen zu beantworten.

    Danke schon mal im vorraus!
     
    psyKo, 16.07.12
    #1
  2. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    ... für Seiten- oder Deckenabsorber:
    1° 18cm Sonorock machen einen guten Breitbandabsorber.
    2° der Unterschied mit/ohne Rahmen vernachläsigbar.
    3° auf keinem Fall - ein Breitbandabsorber soll eben alles absorbieren.
    4° bei 10cm dickes Basotect/Termarock oder 20cm Sonorock bringt ein Wandabstand wenig.

    LG
     
    rolanded, 16.07.12
    #2
    psyKo bedankt sich.
  3. mackie1402

    mackie1402

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.568
    2568
    basotect geht aber auch als breitbandabsorber.
    zu punkt 3 hätt ich gern link.hab das noch nirgens gelesen.mach aber sinn wenn ich so drüber nachdenke ;-)
     
    mackie1402, 17.07.12
    #3
  4. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    was für einen Link brauchst Du?

    LG
     
    rolanded, 17.07.12
    #4
  5. psyKo

    psyKo Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    Vielen vielen Dank rolanded, deine Antworten haben mir wirklich sehr weitergeholfen!
    Jetzt kann ich diese Woche sogar noch mit dem Basteln anfangen ^^
     
    psyKo, 17.07.12
    #5
  6. mackie1402

    mackie1402

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.568
    2568
    @rolanded wo das erwähnt wird das man reflektierendem Material in den basstrap einbauen soll
     
    mackie1402, 17.07.12
    #6
  7. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    Black_Bender, 17.07.12
    #7
  8. psyKo

    psyKo Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    So...ich nochmal ^^

    Nachdem ein Bandscheibenvorfall mich eine zeitlang ausser Gefecht gesetzt hat, konnte ich jetzt endlich mal mit meinem kleinen Projekt beginnen.

    Breitbandabsorber sind fix und fertig, jetzt gehts dann an die Bassfallen.

    Und da hätte ich noch eine Frage bezüglich der zur Reflexion der Höhen gedachten, 1cm breiten Holzlatten in der Frontverkleidung.

    Da ich generell unnötigen Aufwand gern umgehe, stellt sich mir die Frage, ob es wirklich nötig ist, immer abwechselnd 1cm Holzlatte anzubringen und 1cm freizulassen (das ist nämlich bei 3m Deckenhöhe ziemlich viel Arbeit ^^).

    Wäre es genauso effektiv, wenn ich z.B. 20cm freilasse und dann 20cm Holz anbringe, oder wäre das eher ungünstig?

    Falls eher schlecht wäre ne kurze Erklärung auch durchaus erwünscht (man will ja dazulernen ^^).

    Danke schonmal!
     
    psyKo, 05.12.12
    #8
  9. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.385
    37385
    hi,

    bitte lese dir die doku die ich dir da verlinkt habe nochmal konzentriert durch.
    auch bitte das prinzip was dahinter steckt verstehen denn wenn du das verstanden hast dann weißt du auch worauf es ankommt und kannst weniger fehler machen.

    die verkleidung war 20cm breit (breite des laminat) und zwischen jeder laminatbahn ist ein 1cm breiter spalt.

    lg
     
    Black_Bender, 05.12.12
    #9
  10. psyKo

    psyKo Themenersteller

    Registriert seit:
    31.05.06
    Punkte:
    527
    527
    Huch das hatte ich gar nicht mehr gesehen, weil meine anderen Fragen ja damals schon beantwortet waren.

    Aber danke für den Link, hat mich schon wieder ein Stück weitergebracht.

    Dann wäre es vermutlich ratsam, erstmal nur mit den "nackten" Basstraps in der Ecke ne Messung zu machen, um zu sehen, wie breit ich die Latten letztendlich machen muss?

    Naja, klingt ja alles logisch soweit...werd ich schon hinkriegen ^^

    Wenn die Messungen erstmal gemacht sind, nerv ich hier sowieso nochmal mit 1000 neuen Fragen ^^
     
    psyKo, 05.12.12
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.