Information ausblenden

Effekte nur für teile des songs

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von NULL, 15.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Cubae 5.0
    Wie kann ich im cubase nur bestimmte parts (zbsp. von sec 30 bis sec.50) mit einem effekt belegen.
     
    NULL, 15.11.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Das Selbe Problem hatten wir auch mit Cubase, hab leider nicht rausbekommen wie man das hinbekommt. Sind u.a. deshalb auf Sonar umgestiegen...
    Wenn du genug spüren über hast kannst du ja für den Part der einen Effekt haben soll eine Extra Spur anlegen ... ist aber auch nur ne Notlösung...
     
    NULL, 15.11.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    wo ist das problem?

    effekt an - effekt aus (oder send regler bei send effekten) mittels automation.

    peace

    f
     
    NULL, 15.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ja und dann wird es so gespeichert oder wie??? so lange wie ich den effekt send anschalte????
     
    NULL, 15.11.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Haha, das geht ja quasi garnicht während des Exportierens. Ist ziemlich merkwürdig und umständlich, aber irgendwie gehts bestimmt *G*

    Bei uns hat es jedoch bis heute nicht geklappt.
     
    NULL, 15.11.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,

    es gibt doch spezielle Mixer Spuren in Cubase in die man Automationen aufnehmen kann.
    Im Mixer selbst gibt es auch die Read und Write Funktion mittels derer man Veränderungen aufzeichnen kann.
    Bei der Wiedergabe werden diese Daten wie Mididaten wiedergegeben und verursachen eine Bewegung des Send Reglers z.B. ( Pan, Volume, EQ ect. sollte auch möglich sein ).

    Habe diese Funktion bislang noch nicht genutzt aber im Handbuch steht das Beschrieben....

    Gruß

    Carsten
     
    NULL, 15.11.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    also, über automationsspuren in cubase/nuendo könnt ihr (fast) alle reglerbewegungen im mixer und bei den effekten aufzeichnen.

    einfach den WRITE schalter der spur (das rote W) einschalten und den song wiedergeben. alle reglerbewegungen werden nun aufgezeichnet. nachher das grüne R (READ) aktivieren (W deaktivieren) und die aufgezeichneten änderungen werden auch "wiedergegeben".

    das ganze wird auch beim mixdown berücksichtigt (im mixdown dialog die automation aktivieren).

    peace

    f
     
    NULL, 15.11.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    vielleicht lest ihr mal das handbuch
     
    NULL, 15.11.02
    #8
  9. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ok... finds trotzdem wesentlich umständlicher als bei Sonar :p :-D
     
    NULL, 15.11.02
    #9
  10. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    aber das sendeffekt nur ein und ausschalten...wie geht das? mit den r und w knöpfen geht ja wohl nur reglerbewegungen,aber ein und ausscalten nicht.
     
    NULL, 16.11.02
    #10
  11. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Also bitte?
    Das ist ja wohl super simple und erklärt sich schon fast von aleine wenn man "NUR" einen einzigen Song gemacht hat mit Cubase, dann wird man Praktisch mit der NASE darauf gestoßen!!!

    1.)
    Hab ich alle Effekte geladen die ich brauche und will jetzt Automatisieren!
    Dann geh ich an den ANFANG vom Song "Drücke" die "Write" Funktions Taste und laß den Song Ablaufen!

    Die Send Effekte kann man dann über die "ON" Schalter "EIN und AUS" schalten! (Mit der Maus geht das halt immer nur Step by Step) Das muss ich halt so oft wiederholen bis ich fertig bin!

    Genauso behandele ich die "Inserts"

    2.)
    Und genauso mach ich das mit den "Lautsterke Fadern" "einen nach dem anderen" bis ich es so hab wie ich will - "Alles über die "WRITE" Funktion gesteuert"

    Wenn ich mich vertan habe laß ich "WRITE/READ" gleichzeitig laufen und Regele wärend des abspielens des Songs "NACH"
    So seh ich was passiert und kann direkt verbessern wenn nötig!

    3.)
    Wenn ich dann den Song Exportiere "Steht doch da"???
    Automationen mit abspeichern sowie alle Send, Insert und Master Effekte!
    Dann deaktivire ich noch die Funktion das der Song ins Pool sowie in mein Song importiert wird!

    Weil ich den dann seperat lade in einem neuen Song um ihm da den Rest zu geben - Nämlich das was er braucht "0DB" mit einem Compressor oder Loudnessmaximizer oder oder oder!!!

    Also bitte....??? :-? :-x :-?
     
    NULL, 17.11.02
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.