Edirol UA-5 Erfahrungswerte????

  • Ersteller Ti-Groove
  • Erstellt am

Ti-Groove
Ti-Groove
Registriert
05.01.03
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
0
Punkte
184
Hi!Ich habe ein UA-5 am Laptop(Win XPmit SP1 P4 2.4,512Ram,40GB)und habe aller 1-2 Minuten Audioaussetzer,welche ich nur mit recht hohen Latenzen(Asio-Buffer) wegbekomme.Der Edirol Support weiß auch nicht so recht weiter.
Danke für alle Antworten.
 
GrooveT
GrooveT
Registriert
13.01.03
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
0
Punkte
585
Hi Ti-Groove!

1) Ich finde unsere Namensähnlichkeit ziemlich witzig *ggg*

2) Welches Notebook hast du genau? Welchen Prozessor hast du? Auf welchem Chipsatz fährt der? Das ist nämlich für die Edirol-Produkte nicht ganz unwesentlich.

Hier findest du eine Liste mit USB-Hostcontrollern die reibungslos mit den Edirol-Interfaces funktionieren sollten.

http://www.edirol.com/products/help/compatible_controllers.html

Ich habe vor zwei Tagen selbst ein Edirol-UA20 mit einem Acer Travelmate 634LCi getestet und es hat nicht ordentlich funktioniert. Jedesmal wenn ich während dem Abspielen einer Wavedatei das WindowsMediaPlayer-Fenster mit der Maus gezogen habe, hatte ich Audioaussetzer bzw. leichte Störgeräusche. Auf meinem Desktop-PC habe ich diese Probleme nicht.

Tipp: Probier vielleicht einmal das Notebook ganz neu aufzusetzen, mit SP1 und den aktuellsten Chipset-Treibern vom Hersteller und installier nur deine Audioanwendungen, falls du das noch nicht probiert hast.

Sonst muss ich sagen, dass ich über Edirol-Produkte noch nichts Schlechtes gehört habe.

Ich bin selbst auf der Suche nach einem Notebook, dass für Audioanwendungen geeignet ist. Ich hab mir ein Toshiba bestellt und wenn das audiomässig nicht funktioniert, mach ich von meinem Rückgaberecht gebrauch.

L.G., GrooveT. :)
 
Ti-Groove
Ti-Groove
Registriert
05.01.03
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
0
Punkte
184
Danke für Deine Mühe!
Ich habe ein Gericom mit einem SIS 645DX Chipsatz.(Ein Intel-chipsatz wäre wohl besser gewesen:))Also die Aussetzter sind aller 3 minuten und ich kriege die nur mit einer Latenz von 9ms weg.Habe die gleiche Sache schon mal auf einem Laptop mit 1,7Ghz Interl Chipsatz probiert und es lief tadellos.Aber ein Test auf einem anderen Gericom NB mit SIS 650 ChipSatz brachte den gleichen Fehler.
Der Edirol-Support sagt es kann keine Harwareinkompatibilität sein,da ich die Ausssetzer ja mit Erhöhung des Audiobuffers wegbekomme.
Was ich allerdings stark bezweifle(siehe oben)
Jetzt probiere ich nun ständig irgendwelche PCMCIA-USB2.0 Adapter aus um so einen anderen USB-Controller zu haben...bis jetzt leider ohne Erfolg,da alle gestesteten PCMCIA-Karten einen NEC-USB Controler hatten,welcher auch nicht besser funktionierte.
Wahrscheinlich muß ich jetzt damit leben :-( und es liegt grundsätzlich an den Mainboard
Gruß Ti
 
GrooveT
GrooveT
Registriert
13.01.03
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
0
Punkte
585
Also SiS-Chipsatz ist leider nicht sehr optimal.

Ich würd sehr wohl sagen, dass das an der Hardwarekompatibilität liegt ...

... ahmm, 9sek. Latenz ist ja eh nicht soooo übel, sollte man fast nicht merken, oder????

L.G., Christoph
 
Ti-Groove
Ti-Groove
Registriert
05.01.03
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
0
Punkte
184
Hi GrooveT!
Also da ich ein Tastenmensch bin,merke ich die Latenz schon... besonders bei Klängen mit kurzer Attack-Zeit und bei schneller Spielweise.Bei Flächen,Pads etc ist daß natürlich egal.
 
Ti-Groove
Ti-Groove
Registriert
05.01.03
Beiträge
147
Punkte Reaktionen
0
Punkte
184
Hi!
Habe die Audioaussetzer nach wochenlangen rumprobieren mit einem Bios-Update endlich wegbekommen....und bin jetzt wieder bei traumhaften 3ms Latenz!!!!!! :) :) :) :)
Also man kann unter Umständen auch eine Gericom-NB als mobiles Studio nutzen!!!!!!!
Ich kann nun das UA-5 uneingeschränkt empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruß Ti
 
N
NULL
Guest
Also,

erstmal sehr schön, dass es auch andere "erschwischt" hat und ich nicht alleine verzweifle...
Meine Frage wäre mal ganz allgemein: Auf was stellt Ihr das Ua5:
ADV-Schalter an?
96khz?
oder doch eher "nur" 44100?

Ich habe irgendwie auch alle Varianten durch - besser wurde es nicht - trotz diesem eigentlich tollen Toshiba Notebook mit Intel-Chipsatz und 2,4 Ghz ...

Oh Lord would you buy me - a real DSP-Card mit allem drum und dran, dass ich endlich wieder Musik machen kann und mich nicht mit beschissenen Knacksern rumplagen muss...

Helpp!!
 
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben