Information ausblenden

E-Gitarre abmischen...

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Nilsen, 27.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nilsen

    Nilsen Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    32
    32
    Hey Leutz :D,

    ich weiß, es ist eigentlich eine doofe Frage aber nach diversen Suchaktionen im Netz habe ich noch immer keine gescheite Antwort auf mein Problem gefunden.

    Und zwar versuche ich schon seit geraumer Zeit meine E-Gitarre vernünftig und in guter Qulität aufzunehmen. Ich hab schon viel nach gehör heraus gefunden, was aber dann über Kopfhörer oder evtl. auf anderen HiFi Anlagen schrebbelig klingt.
    Was kann ich da tun? Welche Khz Frequenz im EQ sind da am besten? Welche Kompressoreinstellung ist am vorteilhaftesten?

    Also ich besitze ein Mischpult und einen Line6 POD.

    Gruß Nilsen ;)
     
    Nilsen, 27.03.06
    #1
  2. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    Lass mich raten du stöpselst den Pod
    ans Mischpult....wenn ja WARUM!!!!?
    wenn nicht, guter Junge:D
    Es könnte evntuell an deiner Soundkarte liegen,
    was für en hast du denn, mit OnBoard ist man nicht wirklich gut ausgerüßtet.

    Jetzt muss ich nur noch herausfinden was "schrebbelig" heisst,
    lad doch mal ein Soundbeispiel hoch. Mit dem Eq wird da nicht viel zu machen sein,
    ein Eq soll verfeinern und nicht geradebiegen, wenn die Spur mies ist, hilft der beste und teuerste Eq nichts.
    Welche Gitarre besitzt du?, welcher Pod ist es 2.0...XT?
    Wie hast du das verkabelt?....mit welchem Programm nimst du auf?
    Informier uns damit wir helfen können!

    mfg
    Torn

    PS: ich persönlich benutze für Gitarren nur seltenst einen Kompressor.
    Ein Kompressor ist ein Werkzeug das man gekonnt einsetzen muss,
    bzw. man sollte schon wissen was man da macht und was man da einstellt.
     
    FIXXXER, 27.03.06
    #2
  3. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Hi,

    diese Frage musst Du bitte präzisieren.

    Was für Gits ?
    Clean, verzerrt, single coil, humbucker, strummings, pickings ?

    Spielt alles `ne Rolle beim EQen und beim Kompremieren.

    Die alles lösende Antwort gibts da leider nicht.

    Gruss Frank
     
    steelyard, 27.03.06
    #3
  4. -eric-

    -eric-

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    571
    571
    Viel mit Software-Equalizern würd' ich nicht machen,
    als einziges alles unter 50hz ausblenden --> lowcut

    Mit dem Pod sollte man schon vernünftige Sounds zusammenschustern können.
    Wenn eine Gitarre zuwenig ist, dann doppel eine zweite (mit anderm Sound )
    dazu und leg sie im Stereo-Panorama auseinander.

    Generelle kann man auch raten, weniger Gain zu nehmen, als dir
    gefällt, der Mix wird es dir danken.

    lg, eric
     
    -eric-, 27.03.06
    #4
  5. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Wichtig ist vor allem, dass der ganze Signalpfad von der Gitarre bis zum Rechner passt.
    Welche Soundkarte besitzt du?
    Mit schlechten Wandlern wirst du nie nen guten Gitarrensound bekommen.

    Mit nem POD kann man prinzipiell gute Ergebnisse erreichen.
    Evtl. kannst du Gitarrenspuren doppeln, also mehrfach einspielen um nen druckvolleren Sound zu bekommen.
     
    qatcho, 27.03.06
    #5
  6. Nilsen

    Nilsen Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    32
    32
    Vielen Dank für die schnelle Antworten :)

    Also ich habe einen POD 2.0. Mein Mischpult ist ein [p=451]Yamaha 01V96[/p]. Meine Soundkarte eine Projekt Hammerfall Digi9636/52 von RME. Den Pod lasse ich über eine Röhre laufen (Tube Ultragain Mic200 von Behringer) Ist mein Versuch den Sound schöner klingen zu lassen. Meine Gitarre ist eine Epiphone Les Paul Standart.
    Ich nehme mit Nuendo von Steinberg auf.

    Ein Soundbeispiel kann ich gerne hochladen :)

    Das mit dem Doppeln mache ich ja ab und zu. Nur wie bekomme einen schönen fetten Egitarrensound? Wie soll ich sagen..einen druckvollen Sound?

    Gruß Nilsen
     
    Nilsen, 27.03.06
    #6
  7. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    hihi.....hast du es mal ohne Mic200 versucht?
    Im grunde sollte de rPod direkt an die Soundkarte.
    Und beim Pod2 gibt e sja diese AIR SCalter soweit ich weis, der MUSS an sein!

    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 27.03.06
    #7
  8. Nilsen

    Nilsen Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    32
    32
    Ups...meine Air Schalter stand auf Amp und nicht auf Direct...ja ohne hab ich natürlich auch schon ;) Direkt an die Soundkarte anschließen wird leider sehr schwierig, da diese nur über ADAT Eingänge verfügt.

    Unter schrebbelig meine ich so einen klirren. Studioaufnahmen klingen klar, aber trotzdem auch weich und voll.

    Gruß Nilsen
     
    Nilsen, 27.03.06
    #8
  9. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    es ist zu 99% der AIR Schalter, er sollte auf Direct geschaltet sein.
    Ich weis jetzt nicht genau was ADAT ist, bzw. wie das aussieht, daher.....

    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 27.03.06
    #9
  10. Nilsen

    Nilsen Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    32
    32
    Also du hast mir schon echt SuPeR geholfen ;) Klingt viel klarer..komisch, das ich da vorher noch nicht drauf gekommen bin :D

    Adat ist nichts anderes, als das die Signale die in das Mischpult gehen in Licht umgewandelt werden. Das wird dann mit so einem Glasfaserkabel zur Soundkarte geleitet. Klingt dann etwas klarer.

    Gruß Nilsen :)
     
    Nilsen, 27.03.06
    #10
  11. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    ADAT is ne digitale schnittstelle...

    und sollte nix am klang ändern!

    lg 2mk
     
    2mk, 27.03.06
    #11
  12. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hi,

    der Weg Pod -> 01V -> RME passt schon. Da der Pod keinen Digitalausgang hat, hast du auch keine andere Chance. ;)

    Ja, Tipps zur Gitarrenaufnahme wurden oben ja schon gegeben, nimm mit relativ wenig Gain auf und schnippel mal ein Bisschen an den Frequenzen rum.

    Gruß
    ...splonk...
     
    splonk, 27.03.06
    #12
  13. Nilsen

    Nilsen Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    32
    32
    Kay...sorry
     
    Nilsen, 27.03.06
    #13
  14. Nilsen

    Nilsen Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    32
    32
    Also ich muss schon sagen...bin begeistert wie geilo stylo doch auf einmal dieser Pod klingen kann ;) Werde mich gleich ma ans werk machen.

    aber das mit wenig gain klingt pausibel ;)

    Greetz Nilsen
     
    Nilsen, 27.03.06
    #14
  15. FrankTheTank

    FrankTheTank

    Registriert seit:
    11.02.04
    Punkte:
    180
    180
    Ich will auch so einen wunderbringenden Air-Schalter.
    Wo ist der denn am PODxt?
    Da steht ein Knopf mit CAB/A.I.R, aber da kann ich nur die Box wechseln.
     
    FrankTheTank, 27.03.06
    #15
  16. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    is tim Grunde das selbe, man kann die Box, die Mikroposition und das Miro wechseln:)

    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 27.03.06
    #16
  17. Korni

    Korni

    Registriert seit:
    18.11.05
    Punkte:
    278
    278
    Hi!!

    Muss nochmal blöd nachfragen:
    Was genau macht jetz dieser Air Schalter? Was passiert bei direct, was bei... nicht direct? 8-/

    LG Korni!!
     
    Korni, 28.03.06
    #17
  18. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278


    Direct ist quasi das rohe Amp Signal,
    Air simuliert die Box und den Raum...soweit ich weis:D


    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 28.03.06
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.