Ducking Plugin


C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
633
Reaktionen
92
Ort
Leipzig
Punkte
1.050
Moin,
folgende Frage. Gibt es reine Ducking-VST`s, also "Spezialisten" die sich ausschließlich darum kümmern oder muss man immer den Umweg ü. einen Kompressor/Limiter gehen?
Danke!
 
J
JackInTheBox
Registriert
13.01.16
Beiträge
918
Reaktionen
280
Punkte
1.854
Ducker-Plugins gibt es in vielfältigsten Formen. Je nachdem, was geduckt wird: Frequenzen, Lautstärke usw.:
-Duck von Devious Machines
-Trackspacer von Wavesfactory
-Reveal von Focusrite
-ShaperBox von Cableguys
-Sweeper von Denise Audio
...
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
1.581
Reaktionen
911
Punkte
4.780
Sind solche Ducking-Plugins für Lautstärke besser als nen Kompressor, der über Sidechain getriggert wird?
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.021
Reaktionen
17.154
Ort
Frankfurt
Punkte
73.762
Sind solche Ducking-Plugins für Lautstärke besser als nen Kompressor, der über Sidechain getriggert wird?
Die Dinger reagieren selektiver auf bestimmte Frequenzen / -bereiche und der Komp auf die grösste Energie.

Mit ner Sidechain müssen die aber weiterhin gefüttert werden.
 
electrisizer
electrisizer
Registriert
20.12.10
Beiträge
1.947
Reaktionen
939
Punkte
4.834
Die Dinger reagieren selektiver auf bestimmte Frequenzen / -bereiche und der Komp auf die grösste Energie.

Mit ner Sidechain müssen die aber weiterhin gefüttert werden.
Ne die Schaper Box nicht, das war für mich das Argument...
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
22.021
Reaktionen
17.154
Ort
Frankfurt
Punkte
73.762
Kennischnet. Ist das sowas wie Kickstart von dem Blondie? Also man hat Hüllkurven?
 
D
djkey
Registriert
15.11.08
Beiträge
252
Reaktionen
132
Punkte
971
Die Dinger reagieren selektiver auf bestimmte Frequenzen / -bereiche und der Komp auf die grösste Energie.

Mit ner Sidechain müssen die aber weiterhin gefüttert werden.
Duck läuft auch von alleine (Host Sync) .. kann aber per midi oder auch Sidchain spur getriggert werden :)
 
adl
adl
Registriert
26.07.05
Beiträge
3.122
Reaktionen
1.394
Punkte
7.409
Wobei man bei Hüllkurven auch den Attack einfach vom Bass-Synthesizer höher stellen könnte oder?

Ja, aber wenn du dann in nem break nur die Kick weg lassen willst, aber der Bass trotzdem spielen soll, dann klingt der Bass eben soft und nicht punchy.
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
1.581
Reaktionen
911
Punkte
4.780
Ja, aber wenn du dann in nem break nur die Kick weg lassen willst, aber der Bass trotzdem spielen soll, dann klingt der Bass eben soft und nicht punchy.
Ah okay. Aber woher weiß denn das Plugin, dass da gerade eine Pause ist?
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
3.420
Reaktionen
1.716
Punkte
8.599
Ich finde die shaper box von den cableguys super!
 
C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
633
Reaktionen
92
Ort
Leipzig
Punkte
1.050
Ducker-Plugins gibt es in vielfältigsten Formen. Je nachdem, was geduckt wird: Frequenzen, Lautstärke usw.:
-Duck von Devious Machines
-Trackspacer von Wavesfactory
-Reveal von Focusrite
-ShaperBox von Cableguys
-Sweeper von Denise Audio
...
Hallo,
danke für Deine Tipps/Beratung. Duck, Trackspacer und Sweeper habe ich inzwischen ausprobiert. Reveal noch nicht u. die ShaperBox ist mir i. Moment zu umfangreich. Sweeper scheint nicht das zu sein (momentan) was ich suche aber die beiden ersten finde ich extrem spannend. Konnte beim rumprobieren (Verhältnis Bass/BD, Bass/Sequenzersound) Erstaunliches zu Tage fördern. Kannst Du mir kurz erklären worin sich Duck u. Trackspacer unterscheiden. Habe das Gefühl die machen ungefähr das gleiche, außer dass Duck temposynchronisierbar ist u. deutl. günstiger. Sehe ich das richtig?
 
J
JackInTheBox
Registriert
13.01.16
Beiträge
918
Reaktionen
280
Punkte
1.854
Hallo,
danke für Deine Tipps/Beratung. Duck, Trackspacer und Sweeper habe ich inzwischen ausprobiert. Reveal noch nicht u. die ShaperBox ist mir i. Moment zu umfangreich. Sweeper scheint nicht das zu sein (momentan) was ich suche aber die beiden ersten finde ich extrem spannend. Konnte beim rumprobieren (Verhältnis Bass/BD, Bass/Sequenzersound) Erstaunliches zu Tage fördern. Kannst Du mir kurz erklären worin sich Duck u. Trackspacer unterscheiden. Habe das Gefühl die machen ungefähr das gleiche, außer dass Duck temposynchronisierbar ist u. deutl. günstiger. Sehe ich das richtig?
Zu vergleichen wären Trackspacer und Reveal. Sie sind dynamische Equalizer mit 32 bzw 64 Bändern, die die dominierenden Frequenzen eines Signals in Echtzeit in invertierter Form auf ein anderes Signal anwenden, wo diese Frequenzen also abgesenkt werden. Diese Plugins kann man also auf jedem Soundpaar anwenden, um sie klanglich voneinander abzugrenzen bzw um mit einem Sound einen anderen zu dominieren.
Bei Duck und Shaperbox und Sweeper (da muss man die Funktion erstmal finden) geht es eher um rhythmisches Absenken von Frequenzen unterhalb einer Grenzfrequenz - oder der Lautstärke im Tempo/Takt eines Songs - und das unabhängig von einem Sidechain-Signal. Also eine automatische Absenkung. Das wird vor allem genutzt, um Bass oder Instrumente temporär in ihrem Tiefenbereich zu ducken, wenn die Kick spielt. Das geht natürlich nur bei Songs, bei denen die Kick immer auf die 4tel schlägt. Aber zumindest Duck kann auch mit einem Sidechainsignal/Trigger arbeiten, so dass es auch bei anderen Genres wie HipHop eingesetzt werden kann.
Zusammenfassung:
Fürs Platz schaffen der Bassdrum: Duck oder Shaperbox oder Nicky Romero Kickstart usw.
Für Abgrenzung von Instrumenten: Reveal oder Trackspacer.
Falls du einen dynamischen Equalizer wie den Iq Eq von Hofa besitzt, kannst du damit auch sehr viel schon umsetzen.
 
C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
633
Reaktionen
92
Ort
Leipzig
Punkte
1.050
Zu vergleichen wären Trackspacer und Reveal. Sie sind dynamische Equalizer mit 32 bzw 64 Bändern, die die dominierenden Frequenzen eines Signals in Echtzeit in invertierter Form auf ein anderes Signal anwenden, wo diese Frequenzen also abgesenkt werden. Diese Plugins kann man also auf jedem Soundpaar anwenden, um sie klanglich voneinander abzugrenzen bzw um mit einem Sound einen anderen zu dominieren.
Bei Duck und Shaperbox und Sweeper (da muss man die Funktion erstmal finden) geht es eher um rhythmisches Absenken von Frequenzen unterhalb einer Grenzfrequenz - oder der Lautstärke im Tempo/Takt eines Songs - und das unabhängig von einem Sidechain-Signal. Also eine automatische Absenkung. Das wird vor allem genutzt, um Bass oder Instrumente temporär in ihrem Tiefenbereich zu ducken, wenn die Kick spielt. Das geht natürlich nur bei Songs, bei denen die Kick immer auf die 4tel schlägt. Aber zumindest Duck kann auch mit einem Sidechainsignal/Trigger arbeiten, so dass es auch bei anderen Genres wie HipHop eingesetzt werden kann.
Zusammenfassung:
Fürs Platz schaffen der Bassdrum: Duck oder Shaperbox oder Nicky Romero Kickstart usw.
Für Abgrenzung von Instrumenten: Reveal oder Trackspacer.
Falls du einen dynamischen Equalizer wie den Iq Eq von Hofa besitzt, kannst du damit auch sehr viel schon umsetzen.
Danke für die ausf. Erläuterung. Mein erster Eindruck bzgl. Duck/Trackspacer war wohl falsch bzw. ich habe das gedanklich vermengt. Trotzdem nochmal zum Verständnis u. meinen Worten:
Die einen wie z. B. Trackspacer:
Analyse der Überlagerungsfrequenzen zweier Sounds mit Anhebung auf der einen bzw. Absenkung au der anderen Seite.
Die anderen (Duck...):
Rhythmisches/automatisches Absenken v. Frequenzen
Aber: Platz schaffen doch beide Arten wenn auch auf versch. Weise oder?

PS: Den Hofa habe ich leider nicht.
 
J
JackInTheBox
Registriert
13.01.16
Beiträge
918
Reaktionen
280
Punkte
1.854
Danke für die ausf. Erläuterung. Mein erster Eindruck bzgl. Duck/Trackspacer war wohl falsch bzw. ich habe das gedanklich vermengt. Trotzdem nochmal zum Verständnis u. meinen Worten:
Die einen wie z. B. Trackspacer:
Analyse der Überlagerungsfrequenzen zweier Sounds mit Anhebung auf der einen bzw. Absenkung au der anderen Seite.
Die anderen (Duck...):
Rhythmisches/automatisches Absenken v. Frequenzen
Aber: Platz schaffen doch beide Arten wenn auch auf versch. Weise oder?

PS: Den Hofa habe ich leider nicht.
Platz schaffen sie alle - auf verschiedene Arten. Anheben tun sie aber nicht auf dem einen Sound. Nur absenken auf dem anderen. Ansonsten hast du es richtig verstanden, denke ich. Was möchtest du denn eigentlich machen? :)
 
C
cpeb
Registriert
25.11.12
Beiträge
633
Reaktionen
92
Ort
Leipzig
Punkte
1.050
Platz schaffen sie alle - auf verschiedene Arten. Anheben tun sie aber nicht auf dem einen Sound. Nur absenken auf dem anderen. Ansonsten hast du es richtig verstanden, denke ich. Was möchtest du denn eigentlich machen? :)
Ja anheben tun sie nicht - mein Denkfehler. Also primär geht es mir um die (Frequenz-) Verhältnisse v. a. v. BD/Bass aber auch Lead/Begleitung, Sequenzer/Begleitung, Samples/Begleitung. Ich gebe zu das (Auf-) Teilen v. Frequenzen zweier ähnlich gelagerter Sounds bereitet mir Schwierigkeiten. Habe auch keine optimalen Abhörbedingungen. Zumindest aber die ATH R70x....
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben