Information ausblenden

dsp2000 + mixer

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 12.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    hallo,

    ich wil mir die dsp2000 kaufen, da sie für mein geplantes homerecording studio sicherlich eine super lösung is.....nun stehe ich aber vor folgender entscheidung: soll ich mir ein mischpult wie das "Behringer MX2642A Eurorack" kaufen (direct outs mit den ins der karte verbinden....zB kann ich hier ja drums mit 8 mikrofonen abnehmen) oder soll ich das geld lieber in vorverstärker wie dem audio buddy investieren? (was für einen studenten wie mich brutaler ins geld geht).....das abmischen per eurorack is später beim mixdown sicherlich angenehm (ich verbinde halt die outs der karte mit dem mixer), aber dann is es auch nicht so toll, wenn die eingebauten mic-preamps und EQs grauslich klingen....
    wenn jemand die geräte kennt oder mir tipps geben kann wär ich sehr dankbar

    P.S.: lob an die macher der seite. is echt interessant hier!
     
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi "gast",

    die dsp ist schonmal ne gute entscheidung. wenn du aber jetzt schon bedenken bezüglich "klang" hast, dann würde ich an deiner stelle mal vom eurorack absehen, da es nicht sooo gut klingt. alternativ dazu würde ich dann mal das mackie 1604 VLZ PRO antesten, das ist dann doch eine ganz andere liga! der klangliche unterschied ist ungefähr proportional zum preis!
    ansonsten kannst du an die dsp2000 auch ein SM-PR8 -8 fach mikrofon verstärker verwenden, das auch sehr gut klingen soll!

    abmischen würde ich an deinber stelle im pc! klanglich sind da welten zwischen. mit dem mackie pult geht das noch, aber mit behringer... naja, musst du selber entscheiden. teste es am besten im musikladen an, dann wirst du selber feststellen, wie groß die unterschiede sind.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de

    [ Geändert von popsta am 13.10.2002 17:01 ]
     
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ok, vielen dank für die hilfe
    mackie is halt auch etwas teurer :)
    muss ich halt mal ein zeiterl sparen
     
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi nochmal,

    ... die mehrinvestition lohnt sich aber bestimmt, das mackie 1604 ist ein ein pult, das eigentlich alles kann und ewig hält!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
  5. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    hi, popsta!

    hast du erfahrung mit den soundcraft-mixern? das sx20 z.B. wäre von der ausstattung auch ziemlich brauchbar fürs homerecording, und deutlcih preiswerter als der mackie. taugen die dinger was?

    martin
     
  6. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi martin,

    hmmm, ne, kenne es leider nicht bzw. hab es noch nicht gehört.
    ist doch das hier, oder? :

    [​IMG]

    sicherlich besser wie das behringer! im vergleich zum mackie aber bestimmt nicht so gut. ist aber auch egal, ich würde an deiner stelle die drei pulte im vergleich testen! du musst schließlich selber wissen, wie hoch deine ansprüche sind.
    generell gilt aber: je teurer, umso besser! es gibt natürlich auch ausnahmen!

    ach ja, die dsp2000 ist solch eine ausnahme!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de


    [ Geändert von popsta am 15.10.2002 19:55 ]
     
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @popsta: hm, ich hab mir zwar auch die dsp2000 c-port bestellt und werde damit (hoffentlich) gute aufnahmen schaffen, aber sooo wahnsinnig gut wird sie dann ja auch nicht sein, oder? ich meine im vergleich zu rme-karten (hammerfall 9652) + zb: terratec mic-8 oder ähnlichem... (hier müsste man zum vergleich beim hoontech-setup natürlich noch ein adcIII hinzufügen)
    hab nämlich vor, später mal auf oben genanntes umzusteigen - also ne rme-karte per adat-lightpipe mit dem terratec mic-8 zu verbinden. das müsste echt nen guten sound geben, denn in dem mic-8 sind angeblich verdammt gute preamps (spl) drin... mal sehen...

    ciao, rick
     
  8. neil

    neil

    Registriert seit:
    15.09.02
    Punkte:
    1.041
    1041
    hi!

    @popsta: genau das ding meinte ich... im moment ist die entscheidung für mich leider noch ganz einfach: die kohle fehlt für beide noch... ;-)

    @gast: wahnsinnig gut ist natürlich ansichtssache, aber sie ist schon ziiiieeemlich gut: gegen die beiden preamps ist das behringer nur noch lachhaft - und ich würde sagen, da kann sich sogar das mackie verstecken (na, das hat dafür mehr von den teilen :p)

    martin
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.