Drums triggern

  • Ersteller felix_93
  • Erstellt am

felix_93
felix_93
Registriert
25.10.08
Beiträge
658
Reaktionen
4
Punkte
714
Hey Leute, guten Abend!

Ich bastel seit einiger Zeit jetzt schon an meinen Schlagzeugaufnahmen herum und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich nun so weit bin, dass ich mir ein ordentliches Bassdrum-Mic kaufen sollte, anstatt weiterhin mit nem Behringer 3-für-40€ herumzugurken.

So, jetzt meine Frage: Ich könnte jetzt natürlich sagen: Ok, das AKG D 112 is sicher gut, nehmen wir halt das mal. Is das sinnvoll? Oder sollte ich lieber gleich irgendwas kaufen, mit dem ich dann die Bassdrum triggere und eben am PC mit nem schönen Sound versehe?

Ganz egal, wie meine Entscheidung ausfällt, ich würde auf jeden Fall jetzt gaerne mal wissen: Wenn man eine Bassdrum triggert (bzw. irgendeine Trommel eben) braucht man ja einen [g=111]Trigger[/g] (logisch, oder?) den man am Rim anbringt und ein Soundmodul, wo die [g=111]Trigger[/g]-spuren dann eben noch mit Sounds versehen werden, richtig, oder?

Wenn ich jetzt aber ohnehin an dem Soundmodul den "[g=32]MIDI[/g]-Out" verwenden würde, und im Nachhinein alles am PC mit Sounds belegen würde, gibts da dann nicht irgendeine billigere Lösung? Irgendsoein Trigger-to-[g=32]MIDI[/g]-Teil oder sowas? Ich frag, weil ich meisten Soundmodule ja doch relativ teuer sind, darum würd ich dann schon 2 Bassdrum-Mics bekommen...

Wie macht ihr das, bzw. was würdet ihr mir empfehlen?
 
SirGreco
SirGreco
Registriert
27.03.07
Beiträge
836
Reaktionen
0
Punkte
883
nebenbei, du kannst auch nachträglich mit software triggern, z.b. drumagog .

es gibt auch freeware programme....

Ich finde naturbassdrumaufnahme ist meistens besser,
nachtriggern erlaubt...
 
tobias
tobias
Registriert
09.11.05
Beiträge
600
Reaktionen
9
Punkte
1.184
Du kannst auch mit deinem Behringer weiterarbeiten und trotzdem triggern....schau dir mal das [g=8]Plugin[/g] an: http://www.drumagog.com/
Da kannst du nämlich ein normales Audiosignal als Triggersignal nutzen.
 
felix_93
felix_93
Registriert
25.10.08
Beiträge
658
Reaktionen
4
Punkte
714
Ahaaaaa..... Na das is ja mal interessant. Das heißt, dieses [g=8]Plugin[/g] überspielt einfach den Sound von dem Mic und lässt einfach immer dann ein Sample los, wenn der Pegel eine gewisse Treshold überschreitet....... oder so ähnlich halt :-D

Naja, auf jedenfall echt leiwond sowas. Wer ich mich mal damit ausernandersetzten, mit dem Programm.
 
SirGreco
SirGreco
Registriert
27.03.07
Beiträge
836
Reaktionen
0
Punkte
883
genau....

bei einigermaßen tighten Drummern erkennt es jeden schlag,

zwar ist mit einem [g=111]Trigger[/g] am Rum die ganze Angelegenheit genauer, aber so hast du die möglichkeit das signal nicht zu 100% zu überblenden (einstellungssache) und so kann die natürlichkeit bewahrt werden...

lg
Michael
 
felix_93
felix_93
Registriert
25.10.08
Beiträge
658
Reaktionen
4
Punkte
714
ja klar....... das is dann praktisch.

Gibts da auch ein Freeware-[g=8]Plugin[/g], was so ähnlich ist, weil auf der Homepage von Drumagog steht, dass die Demo nach 14 Tagen abläuft...
 
P
PortableRiot
Registriert
09.01.08
Beiträge
67
Reaktionen
0
Punkte
71
...und falls du dir doch ein besseres bassdrum mikro kaufen willst, schau dir mal das audix d6 an, gefällt mir persönlich um einiges besser als das d112 (ist aber auch ne ecke teurer...) ;-)

mfg
 
felix_93
felix_93
Registriert
25.10.08
Beiträge
658
Reaktionen
4
Punkte
714
Ok, dankeschön!^^ Das KTDrumTrigger hab ich mir schon runtergeladen, ich werd mal schaun, was ich damit so erreiche.

Danke auf jedenfall euch allen!

Ach ja, wegen Bassdrum mikro wollt ich so und so noch fragen... es heißt immer, das D 112 sei so der absolute Standard und so... stimmt das? Ich mein, für das Geld wird man wahrscheinlich derzeit kein besseres Mic finden, oder?
 
Insane
Insane
Registriert
03.11.05
Beiträge
8.226
Reaktionen
196
Punkte
10.412
Also ICH persönlich bin kein Fan des D112, mir persönlich klingt das irgendwie (unabhängig von der Kick) nach Pappe.....

Ich nutze statt dessen das Sennheiser e 602.
 
Track
Track
Registriert
18.07.03
Beiträge
1.163
Reaktionen
178
Punkte
12.971
Hi !

Also das mit dem D112 als Standard ist ja nicht ganz so. Live wird es viel benutzt, das Beta52 aber auch ! Ist halt Geschmackssache ! Ebenfalls empfehlenswert ist das EV RE20, aber eher für Jazz bzw. ruhigere Sachen ( finde ich zumindest ) !
Es kommt immer auf die Musikrichtung an. Für deftigere Sachen würde ich auch Audix empfehlen.
Du kannst auch einen DDT [g=111]Trigger[/g] als Audio aufnehmen und dann im Nachhinein mit z.B. Drumagog triggern. Geht wunderbar !

Gruß,
Track
 
Insane
Insane
Registriert
03.11.05
Beiträge
8.226
Reaktionen
196
Punkte
10.412
Jo, den "Elefantenschwengel" konnte ich mir bisher nicht leisten....lach...
 
Track
Track
Registriert
18.07.03
Beiträge
1.163
Reaktionen
178
Punkte
12.971
@rotten: Aber er ist doch sooooo cool ! ;)

Track
 
Insane
Insane
Registriert
03.11.05
Beiträge
8.226
Reaktionen
196
Punkte
10.412
Asmodeus
Asmodeus
Registriert
04.11.06
Beiträge
270
Reaktionen
1
Punkte
277
Ich würde wohl noch ein Subkick oder ne Grenzfläche dazunehmen, das macht den Sound irgendwie noch runder, obwohl natürlich das Yamaha Subkick schon gut Geld kostet, lohnt sich aber auf jeden Fall, wie ich finde :)
 
bassniac
bassniac
Registriert
30.11.07
Beiträge
899
Reaktionen
1
Punkte
917
Allerdings kostete mich mein Subkick in Form eines 12" Speakers und eines Mikrokabels grad mal 25 Euro und der tuts echt gut.

Grüße.
 
SOS
SOS
Gainstager
Registriert
19.02.03
Beiträge
6.645
Reaktionen
3.629
Ort
Helvetische Konföderation
Punkte
17.913
hi

das d112 ist eine möglichkeit. eine (imho viel bessere) alternative wäre das sennheiser e602. vergiss erstmal sachen wie subkick etc. wer seine bassdrum sauber stimmt und die miks ordentlich platziert, hat in 95% der fälle genügend, wenn nicht sogar zu viel subbass.

mfg sos
 
felix_93
felix_93
Registriert
25.10.08
Beiträge
658
Reaktionen
4
Punkte
714
Ok, das e602 merk ich mir jedenfalls mal, das klingt schon recht gut!

Allerdings kostete mich mein Subkick in Form eines 12" Speakers und eines Mikrokabels grad mal 25 Euro und der tuts echt gut.

Also das würd ich jetzt doch gern genauer wissen, wie du das meinst. Ein Speaker als Subkick?
 
tomric
tomric
Rocker
Registriert
10.12.06
Beiträge
10.296
Reaktionen
1.729
Punkte
35.505
Zum Thema Subkick: "Yamaha took a 6.5" speaker and shock-mounted it into a 10" drum shell and reverse-wired it to an [g=15]XLR[/g] jack to convert the speaker diaphragm into a microphone diaphragm."
Solltest Du also einen älteren Lautsprecher übrig haben spricht nichts dagegen den mal als zusätzliches Mikro für die Bassdrum auszuprobieren...
 
FreezProductions
FreezProductions
Registriert
22.06.08
Beiträge
481
Reaktionen
1
Punkte
763
Also ICH persönlich bin kein Fan des D112, mir persönlich klingt das irgendwie (unabhängig von der Kick) nach Pappe.....

Ich nutze statt dessen das Sennheiser e 602.

Hätte auch genauso von mit kommen können.
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben