Information ausblenden

Drum-Editor in Logic?

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Grummelrocker, 12.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.761
    16761
    Hallo zusammen,
    Seit kurzem habe ich nun hier auch einen Mac stehen (wenn auch etwas älter; DualCore 3GHz Xeon). Und nun wollte ich mich mal mit Logic beschäftigen. Das erste Mal :D

    Das es keinen wirklichen Drum-Editor wie bspw. in Cubase gibt habe ich schon mitbekommen. Irgendwie soll man ja den Hyper Editor dafür "mißbrauchen" können. Aber wie genau ist mir noch nicht ganz klar.

    Gibt es evtl. fertige "Templates" o.ä. für den Superior Drummer in Verbindung mit der Metal Foundry und dem Hyper Editor? Oder muss ich das wirklich alles selbst zusammen basteln? Wenn letzteres, gibts da irgendwo ne sinnvolle Anleitung die bei Adam und Eva anfängt?
     
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.532
    35532
    Es gibt im Hyper-Editor-Menü unter Hyper den Befehl GM-Drumset erzeugen.

    Das ist schon mal ein guter Ausgangspunkt.

    Vermutlich sind aber in der Metal Foundry einige Druminstrumente anderen Noten (Tonhöhen) zugeordnet.
    Dann kannst Du die Events in der Info-Spalte umbenennen.
    Anschliessend gibst Du dem gesamten Hyper-Set einen Namen und kannst es darüber wieder aufrufen.

    Clemens
     

    Anhänge:

    Brevis und Grummelrocker bedanken sich.
  3. Feuervogel

    Feuervogel

    Registriert seit:
    09.11.11
    Punkte:
    2.724
    2724
    Musst mal gucken, auf der Toontrack Download Seite (musst dich einloggen) gibt es ziemlich unten einen Ordner der sich:

    Extra Downloads (user contributed)

    nennt.

    Darin findest du auch ein fertig erstelltes Hyper Set für SD2. Ob das taugt oder dich weiter bringt, kann ich an dieserStelle nicht sagen.

    Generell ist aber die Erstellung eines Hypersets keine wirklich grosse Sache, zumal gerade Toontrack und wie sie alle heissen, heute zumindest ne exakte Belegung mitliefern, die man ja nur übernehmen muss.

    Wenn man sich an die Programmierung innerhalb des hypereditors mal gewöhnt hat, will man eigentlich nicht mehr zu dem Cubase eigenen Drumeditor zurück...es sei denn, man will wieder mehr klicken ;-)
     
    Brevis, clemenserwe und Grummelrocker bedanken sich.
  4. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.761
    16761
    Super, danke! Euch beiden!

    Das hat mir jetzt schonmal enorm weiter geholfen, besonders der Download.
     
  5. Feuervogel

    Feuervogel

    Registriert seit:
    09.11.11
    Punkte:
    2.724
    2724
    Cool!
     
  6. Tonminister

    Tonminister Gesperrter User

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    1.179
    1179
    Leider falsch ;-)
    und ich kenne beide DAWs sehr gut.
    Fummeliger ist´s definitiv in Logic: Velocity, Balken, überhaupt das "Treffen" beim Einmalen/Korrigieren von Noten etc. finde ich jetzt wirklich nicht so toll gelöst. Und ich hab viel damit gemacht.

    Man kann übrigens auch die Velocity in Cubase einfach mit Strg+Shift direkt auf dem Drum-Hit "ziehen" - wüsste jetzt auch keinen Drum-Editor, wo´s sowieso schneller, flexibler und übersichtlicher ist. Gerade bei vielen Drum "Tonhöhen" und Drumschlägen sehr gut zu handeln in Cubase/Nuendo.
    Naja, muss man sich auch mal tiefer mit beschäftigen, ne?
    klar, gilt ja auch für den Hyper-Hyper-Editor und all die anderen Editoren. :)
     
  7. Feuervogel

    Feuervogel

    Registriert seit:
    09.11.11
    Punkte:
    2.724
    2724
    Wenn ich beide DAW´s oder sagen wir 3 (Nuendo, Cubase) und Logic selbst nicht kennen würde, hätte ich mich hier nicht zu Wort gemeldet ;-) Und ja, ich arbeite beruflich jeden Tag damit...;-)

    Ich denke, es kommt wohl immer auf den persönlichen Gusto an oder?

    MEINEM Geschmack kommt der Hyper Editor weit sinniger daher und ich bin damit, was das reine Programming angeht weit fixer...

    Ein NACHTEIL ganz klar und dabei gebe ich dir recht..einfach mal fix ´ne Drum-Map importieren ist nicht...
     
  8. Grummelrocker

    Grummelrocker Themenersteller Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.761
    16761
    So, nachdem ist gestern nun eine ganze Weile mit dem Hyper Editor gearbeitet habe muss ich sagen: Cubase' Drum Editor ist schon etwas flexibler, gerade auch wg. den Drum Maps.
    Aaaber: *Für mich* reicht der Hyper Editor in Logic (erstmal). Schon alleine durch die schlichtweg geniale (und automatische!) Integration meiner MCU + 2 XT in Logic hat es da nun einige Bonuspunkte. Da können sich ALLE anderen DAWs einiges abkucken ;-)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.