Information ausblenden

Drum editor in Logic

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von berti, 15.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. berti

    berti Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.04
    Punkte:
    215
    215
    Liebe Gemeinde,

    auwei, sicher schon gefragt, gibt es in Logic Studio 8 einen Drumeditor,

    gibt es einen Thread dazu?

    lieben Dank für die Richtungsweisung.

    gruß

    Berti
     
    berti, 15.12.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Stichwort: Hypereditor...
     
    Insane, 15.12.08
    #2
  3. berti

    berti Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.04
    Punkte:
    215
    215
    o.k.

    arbeite erst kürzlich mit Mac, weil gerade Umstieg von Window XP auf Mac(Pro).
    habe ja vorher mit Cubase 4 unter windows gearbeitet und seit kurzem bei einem Freund mich in logic versucht. Muß aber sagen, das das arbeiten mit dem Drumeditor irgendwieeee simpler in Cubase ist. Ich muß mich also entscheiden, ob ich Cubase 4 mit Leopard weiter arbeite oder Logic mir zulegen werde.

    vielen Dank für die schnelle Antwort
     
    berti, 15.12.08
    #3
  4. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ist es auch....solche Dinge wie mal eben ne andere Drummap laden kannste vergessen...dafür sind aber andere Dinge eben weit genialer gelöst.
     
    Insane, 15.12.08
    #4
  5. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Klar, so ne Drummap mit Beschriftung ist toll, keine Frage, aber z.B. Addictive Drums liegt eine sehr schöne zum ausdrucken bei als PDF-Datei. Mittlerweile weiß ich eh fast auswendig, wo was liegt ;)
    Wenn du mit den EXS-Instrumente der Jam-Packs arbeitest, kannst du dir im EXS ja anzeigen lassen, was auf welcher Note/Taste liegt.
    Gruß
    Ketzi
     
    Ketzi, 15.12.08
    #5
  6. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Es soll ja auch Leute geben die hören was sie spielen ;-)
     
    frankye, 15.12.08
    #6
  7. Ketzi

    Ketzi

    Registriert seit:
    02.08.08
    Punkte:
    141
    141
    Jaja, ich bin taub, ich will Krach!
    Jep, bloß der kurze Blick erspart nerviges Geschepper quer über die Pianoroll ;) so frei nach dem Motto: "Wo war denn jetzt der Choke vom China nochmal..."
     
    Ketzi, 15.12.08
    #7
  8. mathias-baer

    mathias-baer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    259
    259
    logic und drums ist total dumm. ich hasse drumprogramming in logic... noch...vielleicht komm ich ja irgendwann damit klar. ich frage mich warum man das nicht so einfach löst wie in fl-studio z.b.
     
    mathias-baer, 24.12.08
    #8
  9. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Wenn man seine Software beherrschen würde wüsste man dass es auch in Logic eine Pattern Programmierung gibt ;-). zum einen im Hyper Editor zum anderen über den Ultrabeat. Darin programmierte Pattern kann man per drag&drop ins Arrangement ziehen.
     
    frankye, 25.12.08
    #9
  10. Nick

    Nick

    Registriert seit:
    13.04.03
    Punkte:
    72
    72
    Kann man in der von frankye angesprochenen Pattern Programmierung im Hyper Editor bzw. Ultra Beat eigentlich auch seine Audio Samples komfortabel per piano roll "setzen" und dabei gleichzeitig in der Tonhöhe variieren (pitchen), so wie dieses eben im Pattern system von bspw. fl studio möglich ist?
     
    Nick, 10.02.09
    #10
  11. Nick

    Nick

    Registriert seit:
    13.04.03
    Punkte:
    72
    72
    scheint also man kann nicht?

    pitch correction gibts in ultrabeat ja, aber so weit ich es kenne nur für jeweils eine komplette instrumentenspur im loop, nicht pro einzelner midi note.

    d.h. man müsste für jeden unterschiedlichen pitch eines gleichen samples ein neues instrument erzeugen..? richtig? falsch?

    kurz: kann man den pitch nicht auch pro note, so wie bspw. die velocity, einzeln regeln?
     
    Nick, 17.02.09
    #11
  12. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Nein was Du beschreibst ist die Aufgabe eines Samplers. nicht des Editors.

    Pitch Correction gibt es dort nicht..was genau suchst Du?


    Falsch, was Du vor hast ist nicht Aufgabe des Drumsamplers Ultrabeat sondern dafür nutzt man einen Sampler i.e. EXS24. Dort ein neues Programm erstellen, Sample reinladen und als Keyzone das gesamte Keyboard definieren. Nun kannst Du auf allen tasten mit unterschiedlicher Tonhöhe das Sample abspielen....Du weist was gemappte Instrumente sind? ;-)
     
    frankye, 18.02.09
    #12
  13. Nick

    Nick

    Registriert seit:
    13.04.03
    Punkte:
    72
    72
    ok, eigentlich ja auch logisch, danke..

    Nur die Variation der Ton- bzw. Notenhöhe, also pitch shifting, was ja funktioniert. Pitch Correction war die falsche Formulierung.

    Ohne die sähe die Welt definitiv sehr traurig aus.;) ja, aber ich versuche gerade zu lernen effizienter mit audio bzw. selbstgesampletem material umzugehen. benutze dafür momentan hauptsächlich externe hardware (mpc) und noch umständlich diverse editoren auf meinem veralteten windows pc, einfach weil ich das handling in logic noch nicht drauf habe bzw. ich kann noch nicht schnell damit arbeiten.
     
    Nick, 18.02.09
    #13
  14. Belei_Di_Gung

    Belei_Di_Gung

    Registriert seit:
    08.11.08
    Punkte:
    144
    144
    was diese sachen angeht, hilft in der Regel schon die uralte Tipps- & Trickssammmlung von hier weiter.
     
    Belei_Di_Gung, 18.02.09
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.