Information ausblenden

Dithering und kein hörbarer Unterschied?

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von caspare, 06.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. caspare

    caspare Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    314
    314
    Hallo,

    ich sitze gerade an einer CD Produktion die ausschließlich Klaviermusik beinhaltet. Die Stücke wurden auf einem Flügel eingespielt und ich möchte jetzt aus Cubase die Masterfiles für die CD bouncen. Intern arbeite ich gerade mit 44 khz und 24 bit. Ich habe jetzt mal zwei versionen gemacht, eine mit Dither auf 16 bit und eine ohne (beim Audioexport beide male auch 16 bit eingestellt). Ich muss ehrlich sagen, dass man absolut keinen Unterschied wahrnimmt. Das wundert mich ein bisschen, da ja alle Welt da draußen nach Dithering schreit und man das ja unbedingt verwenden soll!?
    Mach ich da was falsch bzw. wird das Dithern irgendwie massiv überschätzt?

    Grüße
     
    caspare, 06.09.12
    #1
  2. Ferrys

    Ferrys

    Registriert seit:
    28.08.12
    Punkte:
    143
    143
    Dithering (engl. für „Zittern“) beschreibt eine Methode, die in der digitalen Audiotechnik die Wirkung von Quantisierungsfehlern abmildern kann. Diese Fehler treten sowohl bei der Digitalisierung- als auch bei digitalen Rechenoperationen mit Signalen auf. Statt störender Verzerrungen entsteht ein weniger störendes gleichmäßiges Rauschen, das dem eines analogen Verstärkers ähnelt.


    Quelle:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dithering_(Audiotechnik)
     
    Ferrys, 06.09.12
    #2
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Zweiteres: Viele überschätzen Dithering massiv.

    Ein 16bit Audio File hat einen Dynamikumfang von 96dB. Das Quantisierungs- und auch das Dither-Rauschen spielen sich also irgendwo im Bereich von -90dB (im Verhältnis zum lautesten Musik-Pegel ab).
    Normalerweise kommt der Hörer damit nicht in Berührung.

    Wenn der Hörer allerdings sehr sehr laut hört, die Musik nicht bis 0dBFS ausgesteuert ist, und es irgendwo langsame Fade-In/Outs gibt, könnte es womöglich auffallen.

    Generell sollte man einfach immer Dithern, wenn man von einer höheren Bitrate auf eine niedrigere geht. Das Dither-Rauschen klingt angenehmer als das Quantisierungsrauschen, und es können dabei Informationen bewahrt werden, die eigentlich schon außerhalb der Auflösung des Files liegen.
    Auch wenn man's wie gesagt (fast) nie wirklich hört, macht es technisch einfach Sinn, und es gibt keinen Grund, es nicht zu tun.

    Lächerlich finde ich es allerdings, seine Zeit mit unterschiedlichen Dither-Typen zu verschwenden. Man nehme einfach irgendeinen (am besten mit Noise-Shaping) und gut ist.
     
    Kuno, 06.09.12
    #3
    KoolKolle bedankt sich.
  4. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.362
    51362
    Konzentrier dich mal auf das Ausklingen des Klavieres etc. Auf die ganz leisen Passagen.

    Wenn das analoge Rauschen der Aufnahme ueber dem Quantisierungsrauschen liegt, hat man aber schon Dithering von Hause aus.
     
    synthpark, 06.09.12
    #4
    Kuno bedankt sich.
  5. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0

    Im Gegensatz dazu sind die Sampling-Rate Converter massiv hörbar. Der Voxengo R8brain Pro
    verrichtet seinen Dienst nun bei mir, da der Wavelab aus 2004 oder so echt nicht der Brüller ist. Das hört man dann wirklich.
     
    Rolleum, 06.09.12
    #5
    teebaum bedankt sich.
  6. caspare

    caspare Themenersteller

    Registriert seit:
    29.03.06
    Punkte:
    314
    314
    Merci für die Antworten...CD-Master ist auf dem Weg ins Presswerk :)
     
    caspare, 06.09.12
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.936
    23936
    wo mans oftmals auch gut hören kann ist beim fadeout.

    genau, das geht in die richtung.
     
    karumba, 06.09.12
    #7
  8. xristalklang

    xristalklang

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565
     
    xristalklang, 16.09.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.