Information ausblenden

Die beste DAW 2020 für PC und Mac

Dieses Thema im Forum "Sonstige Sequenzer" wurde erstellt von NorthernDecay, 01.02.20.

  1. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    36.510
    36510
    Letzte Woche, kurz vor der Morgentoilette.

    :tears-of-joy: der rudimentäre FL Mixer! der rudimentäre FL Mixer! :tears-of-joy:

    Ach so, verstehe. Ja dann ist eine erwachsene DAW wie Cubase ja sowieso nichts für dich, wenn du eh nur bisschen was Ausmalen/Malen willst. :rolleyes:

    Mit "Maus komponieren"...okay...klar, solche Leute muss es ja auch geben. ;)
     
  2. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    1.313
    1313
    Er wählt doch nur das kleinere Übel. Im übrigen sollte der Kampf gegen Pennywise einfacher zu gewinnen sein, als Plugins aus der Blacklist zu entfernen. :D
     
    rkdk bedankt sich.
  3. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.193
    19193
    Ja. Soll ja sogar Komponisten gegeben haben, die ganz ähnlich komponiert haben, indem sie Noten manuell auf ein Blatt Papier geschrieben haben. ;)



    Aber Spaß beiseite:

    Keine Ahnung, wie ausgereift Cubase heute ist. Damals war es nicht ausgereift. Damals war auch "Fruity Loops" nicht ausgereift.
    Heute ist FLStudio sehr ausgereift ... und das fällt einem eben sofort auf, wenn man mit weniger ausgereifter Software wie z.B. Davinci Resolve arbeitet.

    Und zum Thema "Mit der Maus komponieren.":
    Ich kann's jedem nur empfehlen, das mal auszuprobieren. Damit ist man freier als mit dem Keyboard und kommt zu ganz anderen Ergebnissen. Am Keyboard spielt man ja doch oft wieder vertraute Dinge ab ... das "Muskelgedächtnis" spielt da mit rein.
     
    rkdk bedankt sich.
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    36.510
    36510
    Da hast du schon recht, da ist was dran, Kuno. Hatte mal im Urlaub nur 'n kleines altes Notebook mit, so musste ich mit Maus auch alles zeichnerisch bewerkstelligen. Da kamen Dinge bei raus, die man in der Tat so nie eingespielt hätte. Vielleicht sollte ich das wieder öfters machen, danke für die Inspiration!
    Weiss jetzt nicht, was du allgemein unter ausgereift verstehst oder was FL so in Sachen Mauskomposition anbietet, aber das hier kann man immerhin in meiner DAW machen, ich nehm meist die Akkordsache am Anfang da, gut die Pads hinten machen auch Spass, mehr brauch ich da eh nicht.

     
    RefinedRough bedankt sich.
  5. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    5.750
    5750
    Ich sehe keinen Grund mobil auf DIE DAW zu verzichten, die mir liegt. Mein olles MacBook Pro ist mit allen Libs ausgerüstet, die ich auch per Desktop nutze, anders macht es für mich keinen Sinn. Wozu eine abgespeckte DAW-Variante nutzen, wenn die "richtige" DAW auch dort läuft? Oder Halion? Oder NI Complete 12? Läuft doch als auch mobil.
     
  6. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.193
    19193
    Also ich finde ehrlich gesagt die einfache Ton-für-Ton-reinklick-Methode schneller/praktischer als die Methode im Video. Das liegt aber eben genau daran, daß das in FLStudio alles sehr komfortabel geht.
    Also das platzieren, verschieben, kopieren, etc.

    Kann auch mit diesen ganzen Chord-Bezeichnungen nichts anfangen.
    Da müsste ich ja hundert Jahre suchen, bis ich den richtigen Chord finde.

    Aber gut ... jedem das Seine.
     
    Sweetsweep bedankt sich.
  7. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    1.313
    1313
    Das ist in keiner anderen mir bekannten DAW so elegant und kreativ gelöst wie in FL. Das schlimme ist, wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, kommt einem jede andere Piano Roll nur sperrig und verkopft vor. Da vergeht ein schon die Lust beim löschen einer Note, weil teilweise zuvor ein blödes Radiergummi ausgewählt werden muss. Selbst ein Doppelklick zum löschen einer Note nervt mich. Klingt jetzt sehr kleinlich. Aber im Laufe eines Tracks kommen da einige Klicks und Radiergummiauswahlaktionen zusammen. Absolut unnötig und ätzend. Können wohl nur FL User nachvollziehen. Auch das ein- und auszoomen; in FL brauch ich aufgerundet genau 0,1 Sekunden, um in den gewünschten Editierbereich gezoomt zu haben. Und weitere aufgerundete 0,1 Sekunden um wieder den ganzen Song sehen zu können. Das ist genau ein Mausklick. Wenn man sich da dran gewöhnt hat, will man nie wieder anders arbeiten.
     
    Kuno bedankt sich.
  8. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    5.722
    5722
    Wollte nur schnell mal mitteilen, dass ich inzwischen geheilt bin. Bleib bei ProTools;)
     
  9. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.091
    7091
    Ich bleib auch bei Pro Tools mit Ableton und ganz selten Reason im ReWire Modus.
     
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    46.387
    46387
    FL kann auch gleich ganze Chords droppen, ähnlich Cubase, nur etwas bescheidener.
     
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    36.510
    36510
    Naja, letztenendes geht´s ja nur ums: Hören... Klingt da iwie was "schief", dann sollten das auch Leute erkennen, die Null Ahnung von Noten usw. haben.
    Also: ich stimme dir da sonst absolut zu.
    In meiner DAW kann man den Noten-Stuff ja vorhören. Das ist schon praktisch halt für die, die sowas brauchen. Bin ja selber auch mehr der (Key) Einspieler, mir daher fast egal.

    (Vorteil natürlich stets, wenn man ein Instrument wirklich spielen und/oder mit Noten was anfangen kann. Eh klar)
     
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    36.510
    36510
    Könnt ich durchaus nachvollziehen, ja. Freut mich! :)
    Aber womöglich nur so ein Gefühl? Placebo-geheilt vielleicht?
    Nun, es gibt da was Tolles von Steinopharm, die Gesundmachpille Nuendo® wirkt schnell und hilft. ;)
    Infos zum Schlucken, weiss nicht, ob du diesen Thread verfolgt hattest, Mittelteil spannend: https://recording.de/threads/wann-macht-nuendo-wirklich-sinn.230332/
     
  13. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.160
    35160
    Ock komm ;)
    An Apple a Day keeps the Doctor away. Ist doch Logic :D

    (Sorry - auf diese Steilvorlage musste das einfach ...)
     
    rkdk bedankt sich.
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    36.510
    36510

    Find ich gut, danke dir!
    alles was gesund macht gehört hier ja rein. :)

    :tears-of-joy:

    :kopfwand:
     
  15. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    3.456
    3456
  16. Caro

    Caro Newcomer

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    79
    79
    Die beste DAW ist immer die man(n)/frau hat und damit auch zufrieden ist. Ist man(n)/frau damit nicht mehr zufrieden dann geht man(n)/frau auf die Suche und probiert etwas neues oder halt nur anders aus. Wenn man(n)/frau dann zufrieden ist, dann ist dies wieder die beste DAW, ist halt alles subjektiv, alles unterliegt immer nur der eigenen Wahrnehmung.
     
    Primo Live bedankt sich.
  17. Primo Live

    Primo Live Schrauber

    Registriert seit:
    08.09.18
    Punkte:
    358
    358
    ufff.... und FL-Studio is doch die Beste
     
  18. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    11.980
    11980
    Ist das wirklich so?
    Liegt alles im Auge des Betrachters?
    "Die Welt als Wille und Vorstellung "?
    Oder gibt es nicht doch den Dingen Inherente Eigenschaften, welche sie eindeutig definieren?

    Ich habe 16 Stunden inventur hinter mir und ich wünschte mir ein wenig halt in meinem Leben. Echte Wahrheiten. Es kann doch nicht alles einerlei sein.
     
  19. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    20.517
    20517
    an dieser stelle möchte ich gerne den kategorischen daw-imperativ vorstellen:

    "wähle nur diejenige daw, bei der du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines gesetz werde"


    :altweise:
     
    TheButcher bedankt sich.
  20. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    525
    525
    Ist es auch nicht. Stell dir vor du hättest drei Steine, einen aus Kupfer, einen aus Silber und einen aus Gold.
    Der aus Kupfer ist runder als der aus Gold und der aus Silber. Auch sind sie unterschiedlich schwer.
    Welcher ist der beste Stein? Der aus Gold, weil er den größten finanziellen Wert darstellt?
    Wenn du nun aber gerade einen runderen Stein brauchst, ist dann nicht der aus Kupfer besser?
    Und wenn du hungrig bist, ist das Stück Brot wertvoller als alle Steine?
    Mit welcher DAW kannst Du selbst am meisten anfangen? Das ist die Beste für Dich.