Information ausblenden

Death Metal Mastering Feedback

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von Ethersis, 20.10.20.

  1. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.937
    14937
    Ich hab mal wieder einen neuen Song fertig und dachte ein bisschen Expertenmeinung könnte nicht schaden.
    Es geht hier zwar primär um das Master aber wenn ihr Verbesserungsvorschläge zum Mix habt, sind die auch gern gesehen.
    Ich hab 2 Master fertig, welcher gefällt euch besser?
    Nr. 1

    Nr.2


    Neue Version:
    Nr. 1.2

    Nr. 2.2

    Falls ihr selber Hand anlegen wollt habt ich die ungemasterte Wave auch mal bereit gestellt.
    https://dl.dropbox.com/s/nxe9hxsv7tgi1m5/SWAMP OF LIES_noMaster.wav?dl=0
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.20
    Ethersis, 20.10.20
    #1
    recplay, muffy und tylerhb bedanken sich.
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.680
    9680
    Ich finde beide Master gut, könnte mich jetzt nicht direkt entscheiden. Aber den Gesang find ich zu trocken und zu etwas zu laut. Sonst sehr schön alles...
     
    tylerhb, 20.10.20
    #2
  3. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.937
    14937
    @tylerhb Danke erstmal.
    Und ja, das stimmt. Ich höre es auch, die Vocals sind zu laut und zu grell meine ich.
    Ich render noch mal neu.
     
    Ethersis, 20.10.20
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.680
    9680
    Ich würde da auch wirklich mehr Hall drauf geben.
     
    tylerhb, 20.10.20
    #4
    Ethersis bedankt sich.
  5. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.937
    14937
    Ok, hab noch ne schippe mehr Hall drauf. Was meinste?

    Nr. 1.2

    Nr. 2.2
     
    Ethersis, 20.10.20
    #5
    muffy bedankt sich.
  6. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    23.286
    23286
    1.2 gefällt mir spontan mit dem verfügbaren kopfhörer am besten.
     
    jet2, 20.10.20
    #6
    Ethersis bedankt sich.
  7. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.906
    3906
    Ich muss mich ein klein wenig anstrengen, um den Gesang auszumachen, das ist nicht gut, weil das mache ich nicht lange mit.

    Da geht es um nicht viel, ist auch ein kleines Fenster, die Gesangslautstärke bei dichtem Metal Mix, aber es darf nie "Arbeit" erfordern, das Hören.

    :mad::mad::mad::mad:GrööÖÖööÖööÖÖööLLllLllLllll!!!!11!!!!11!!!1!!!!!:mad::mad::mad:

    :D
     
    Graham, 20.10.20
    #7
    Loftone und Ethersis bedanken sich.
  8. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.680
    9680
    Ja, viel besser, mir gefällt 1.2 auch am besten. Ich würde den Vocal Reverb Mix so lassen und vielleicht die Zeit sogar jetzt noch ganz leicht reduzieren. Irgendwas in den Mitten am Gesang klingt noch etwas seltsam. Kann sein, dass es die Backgrounds sind, die das etwas boxy und nasal machen. War das Mikro da gekapselt oder so? Ansonsten wirklich toll gemacht... :smil50:
     
    tylerhb, 20.10.20
    #8
  9. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.937
    14937
    Bei welcher Version denn? Glaub die Strophe kann ich noch etwas lauter machen.
    Cool! Mach ich.
    Ich glaub, dass ist einfach meine Stimme. :D Momentan hab ich die Nase aber auch etwas zu. :confused:

    Danke! :)
     
    Ethersis, 20.10.20
    #9
  10. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.906
    3906
    Das bist Du? :D

    Ha. Wie Ihr das immer macht.. Ist das Talent oder Technik? Solche Geräusche machen.. o_O

    Weiss nimmer, welche Version. Wenn man den Song kennt, macht man die Vocs oft zu versteckt.

    Kein Wunder, das die meisten Top Leute den halben Tag mit den Fadern rumfahren. Das ist sehr wichtig.

    Dein Link geht nicht.
     
    Graham, 20.10.20
    #10
  11. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.937
    14937
    Jup.

    Definitiv Technik. Talent hilft einem vermutlich aber. Keine Ahnung. :rolleyes:

    Oh danke. Ich hatte die neue Version in die Dropbox geschupst, unter gleichem Namen. Man muss anscheinend trotzdem den Link erneuern.
     
    Ethersis, 20.10.20
    #11
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.020
    54020
    2.2 finde ich spontan besser. Ich kann nicht einmal sagen warum. :D Doch, es ist kompakter, mehr Glue.
     
    muffy, 20.10.20
    #12
    Ethersis bedankt sich.
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.020
    54020
    Bei -8 LUFS ist aber nicht mehr viel Platz für Summenbearbeitung...
     
    muffy, 20.10.20
    #13
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.020
    54020
    So, ich habe mal was geschraubt, aber die Ausgangslage mit einem so lauten Material, das der Wellenform nach zu urteilen auch stark limitiert worden ist, macht es eigentlich relativ wenig Sinn überhaupt noch was zu machen.

    (EDIT:) Neuer Bounce - hatte was Elementares vergessen.^^



    Es mag ggf. etwas verbogen klingen, aber der Grund dafür ist, dass ich den Track faktisch über die Summe versucht habe zu Mixen, bzw. alle Moves, die ich gemacht habe, müssen meiner bescheidenen Ansicht im Mix gemacht werden. Diese Ansicht muss man natürlich nicht teilen.


    1. Übertriebenes Low-End / Subbereich und zischige Becken zähmen - müsste man auf der Kick und OH Spur direkt machen, v.a 10-12Hz angehen.

    upload_2020-10-20_21-19-35.png


    2. Viele Resonanzen / Maskierungen im Bass / Tiefmittenbereich auseinander fummeln und 300-400Hz Bauch bei den Gitarren rausnehmen, bisschen 1.2k Aggression rein.

    Die Kick ist mM zu "breit", geht sau tief (für Metal) runter und bis über 120Hz hoch und kollidiert da mit dem Bass. Kick hat so den Bereich 56-62 Hz, würde über 80Hz mit ner Bell deutlich was wegfiltern, dass der Bass dort im Grundtonbereich frei wird. Auf den Bass Dyn-Eq mit Sidechain, dass die Kick den Bass bei 60Hz duckt. Über der Snare waren auch so um 260-300 unschöne unk unk Frequenzen.

    upload_2020-10-20_21-20-32.png


    3. Dann wieder mit Schee-Mach Eqs aufgebaut. Es ist wirklich hilfreich, ein Signal mit Cuts und subtraktivem Eqing zu säubern und es dann kontrolliert wieder aufzuhübschen.

    upload_2020-10-20_21-25-46.png


    Ich habe auch eine Theorie, woher die Misere kommt. Es liegt an den Drumsamples. Dieses Toontrack Zeug, v.a. EZ Drummer setzt sich null im Mix durch, hat aber beträchtliche Peaks, die den Summenkomp und Limiter stressen. Hier müsste man mindestens jede Trommel separat 1-2 dB clippen, um das zu verhindern.

    Macht man das nicht, dreht man v.a. die Kick immer lauter, dreht mehr Bass / Sub rein, weil man sie endlich mal hören will, doch der Limiter steht schon auf "Frieden". Der Drang alles nur noch lauter zu machen entsteht. Tipp, wenn es soweit ist, alle Einzelspuren auf einen VCA-Fader gruppieren und das ganze Dingen wie es ist 6-8 dB leiser machen. Auf einmal ist dann wieder ne Kick da.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20.10.20
    muffy, 20.10.20
    #14
    Ethersis, Andaraginga, kerninger und 2 andere bedanken sich.
  15. Ethersis

    Ethersis Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.937
    14937
    Ethersis, 20.10.20
    #15
    muffy bedankt sich.
  16. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.020
    54020
    Ok, dann nochmal neu.... : D
     
    muffy, 20.10.20
    #16
    Ethersis bedankt sich.
  17. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.326
    18326
    †††
    †††

    ...ich würde aber eher an den Mix gehen wollen. Obwohl... ach ne, lass das mal so. Ist doch ne runde Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.20
    leary, 20.10.20
    #17
    Ethersis bedankt sich.
  18. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    23.286
    23286
    hier mal meine 50 cent



    wenn der player nicht funzt, bitte hier klicken.

    hab mich um ein ausgewogenes frequenzbild, eine transparente stimme und ein breiteres stereospektrum bemüht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.20
    jet2, 20.10.20
    #18
    Ethersis bedankt sich.
  19. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    652
    652
    Das Fundament ist mies, die Drums müssen Groß klingen mehr Mut zum Raum die Snare klingt mikrig die Kick hat eine fiese Kick Betonung. keine wahrnehmbare Bassgitarre, so macht die Mukke keinen Spaß
    Im Vergleich hierzu ist der Song so angenehm als würde ich nach 8 st Disco mich mit Klassik wieder ausgleichen.

    Das ist geil gemacht.



    Mein Tipp, bringe die Drums zum klingen pegel eine passende Bassgitarre dazu dann mach es wie in dem Video wo die IRs vorgestellt werden und suche passende IRs die nicht nach hohler Büchse klingen dann wird auch dir einer Abgehen.

     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.20
    Eiermann, 21.10.20
    #19
    jet2 bedankt sich.
  20. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.906
    3906
    Wusste ichs doch, das hier Bogren Impulse fehlen! :D

    Ich finde die ungemasterte Version recht gut.

    Die Muffy Version ist mir ein wenig harsch in den Gitarren, wenn auch klarer.

    Die Lead Gitarre über dem Gesang braucht Delay oder irgendwas, die sitzt nicht im Track.


    Das ist gut gemacht, auch musikalisch. :)
     
    Graham, 21.10.20
    #20
    Ethersis bedankt sich.