Information ausblenden

DBX 286s Pre Amp Prozessor surrt

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von MrSchmalky, 20.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Weiß nicht ob das hier rein kommt aber ich brauche Hilfe.
    Undzwar bekomme ich ein Surren vom Prozessor des Pre-Amps, welches beim "Process-Bypass" nicht da ist.
    Ist der Prozessor defekt?

    Gruß, MrSchmalky.
     
    MrSchmalky, 20.10.12
    #1
  2. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.436
    20436
    hi,

    erstmal. das ding hat keinen prozessor, es heisst zwar, dass der preamp 4 prozessoren hat, jedoch übersetzt du das falsch. genaugenommen sind es 4 Verarbeitungseinheiten. Das Gerät arbeitet absolut analog.

    hast du das surren bei absoluter nullstellung aller potis?
    kommt überhaupt signal durch?
    wie ist die vor ort gegebene Stromversorgung, bzw. der Fehlerstrom im Gebäude? Durch Streugeräte kann das über den Schutzleiter ins Gerät einstreuen.
    Verwendest du den Mic-Eingang oder den Line-Eingang?

    Wie ist die Verkabelung, wenn du den Line-Eingang nimmst? was ist die Signalquelle und wie verkabelt (symmetrisch/unsymmetrisch)?

    Verwendest du billige kabel oder markenware?
     
    Tobbes, 22.10.12
    #2
  3. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Hallo,

    Vielen Dank für die Antwort.

    Nach weiterem Recherchieren habe Ich mir auch gedacht, dass der Begriff "Prozessor" nicht richtig ist.
    Das Surren ist Beim Process Bypass gar nicht vorhanden. Wenn ich aber den Gate oder ähnliches verwenden möchte, kommt das Surren vor. Ein Signal kommt durch, ob Process Bypass oder nicht. Das Surren ist auch auf den Aufnahmen drauf. Ich verwende den Mic- Eingang und der Output führt zu einer externen Soundkarte ( M-Audio Fasttrack Pro ). Das sind die Infos die Ich dir momentan geben kann. Hoffe du kannst damit was anfangen.
     
    MrSchmalky, 23.10.12
    #3
  4. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.436
    20436
    lad doch bitte mal das Surren als mp3 o.ä. hoch
     
    Tobbes, 23.10.12
    #4
  5. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    MrSchmalky, 28.10.12
    #5
  6. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.436
    20436
    das kann ich mir so recht auch nicht ganz herleiten, wo das herkommen könnte. sind noch irgendwelche anderen geräte um den preamp herum, die vielleicht durch magnetische felder einstreuen könnten?
     
    Tobbes, 30.10.12
    #6
  7. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.988
    4988
    Da streut definitv etwas ein. Frequenzen siehe Screenshot.

    Wie hast du den Preamp verkabelt? Symmetrisch? Über eine (asymmetrische) Patchbay? Hast du mal andere Kabel probiert (es könnte eines defekt sein)?
    Ein 50Hz Netzbrummen ist es jedenfalls nicht, was ich zunächst vermutet hatte...

    Diese Infos wären zuächst einmal ganz sinnvoll, um dir helfen zu können.
     

    Anhänge:

    Steffi_Weigelt, 30.10.12
    #7
  8. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.988
    4988
    Es steht nicht zufällig ein alter Röhrenfernseher im Raum oder in der Nähe (der bei den Aufnahmen eingeschaltet war)?? Das könnte zumindest den Peak um die 16 kHz erklären - sofern es kein 100Hz Gerät sein sollte.

    Jedenfalls würde ich den Fehler mal in der Verkabelung suchen.

    (Tippe auf unsymmetrische Klinken als Ursache, oder defekte symmetrische Kabel)
     
    Steffi_Weigelt, 30.10.12
    #8
  9. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Also daneben Steht ein Laptop und eine externe Soundkarte.

    Kann das denn an den Kabeln liegen?, da dieses Geräusch ja nur bei Benutzung des Kompressors bzw. Enhancers vorkommt. (Erst wenn ich den Gate benutze oder Master-Gain.)

    Vielen Dank für eure Antworten :D.
     
    MrSchmalky, 30.10.12
    #9
  10. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.988
    4988
    Beantworte doch einfach die Fragen, anstatt Gegenfragen zu stellen!!

     
    Steffi_Weigelt, 30.10.12
    #10
  11. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Dachte ich hätte die Verkabelung weiter oben schon erwähnt. Also Es geht vom Mikro ein XLR ins Mic-In was symmetrisch sein müsste. ( Ich kann nicht nachschauen da ich gerade nicht zu Hause bin )
    Vom Outtput geht ein Klinke-Kabel über ein XLR in die Soundkarte.
    Um andere Kabel zu benutzen müsste ich mir erst neue Besorgen, werde das aber noch ausprobieren.
     
    MrSchmalky, 30.10.12
    #11
  12. Steffi_Weigelt

    Steffi_Weigelt

    Registriert seit:
    28.08.11
    Punkte:
    4.988
    4988
    Symmetrisch oder unsymmetrisch??
     
    Steffi_Weigelt, 30.10.12
    #12
  13. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.436
    20436
    :popcorn:
     
    Tobbes, 30.10.12
    #13
  14. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Muss ich noch schauen wie schon erwähnt bin gerade nicht zu Hause.
     
    MrSchmalky, 31.10.12
    #14
  15. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Also das Kabel ist nicht symmetrisch.
     
    MrSchmalky, 10.11.12
    #15
  16. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Es ist jedenfalls nicht das typische Surren aus dem Laptop- Inneren sondern klingt eher wie ein voll verstärktes Grundrauschen eines Billig Mixers oder eines völlig schlechten billig- Audiointerfaces.

    und da ist dann wahrscheinlich der Hund begraben. Ich würde als erstes schauen, vernünftige Pegel einzustellen, nur symmetrische Kabel zu verwenden. Klar kann man es schaffen, bei voll aufgerissenen Preamps das Grundrauschen von analogen Komponenten so gut hörbar zu machen.

    Das nächste wäre natürlich die Stromverkabelung, ist sie evtl. über "Sternförmige" Unterverteiler verzweigt oder sind die beteiligten Steckdosen wenigstens konstequent hintereinander geschaltet ? Werden für alle Komponenten der selbe Stromkreis (besser) oder verschiedene verwendet ?

    Ist das Rauschen weg, wenn Du den Laptop über Akku laufen lässt ?
     
    zehnvorsechs, 11.11.12
    #16
  17. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Vernünftige Pegel sind eingestellt, das surren kommt trotzdem, jedoch nur bei Verwendung des Kompressor, Gate usw. .
    das Audiointerface ist das M-Audio Fast track pro, symmetrische Kabel werde ich dann mal kaufen und das dann ausprobieren, wie auch an verschiedenen Stromquellen.
    Also am Strom ist eigentlich nur der Pre-Amp dran, nur falls der Akku fast leer ist das Netzteil des Laptops ebenfalls in einer Mehrfachsteckdose.
    Darauf geachtet habe Ich jetzt nicht ob das Surren auch nur im Akkubetrieb vorhanden ist, mache das aber noch.
     
    MrSchmalky, 12.11.12
    #17
  18. MrSchmalky

    MrSchmalky Themenersteller

    Registriert seit:
    15.09.12
    Punkte:
    14
    14
    Kleines Update:

    -Laptop nur mit Akku bringt nichts

    -Surren is auch ohne Mic und/oder mit Gain auf 0 da

    -Ich denke es Handelt sich um ein Grundrauschen das vom Dbx kommt

    Muss noch symmetrische Kabel ausprobieren wenns dann nicht weg ist dann weiß ich auch nicht.

    Danke nochmal für eure Antworten.
     
    MrSchmalky, 13.11.12
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.