Information ausblenden

Das war´s. Computer komponieren nun selbständig Songs!

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von rkdk, 17.10.16.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rkdk

    rkdk Themenersteller

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    30.659
    30659
    ...
    Nun, die Sony Computer Science Laboratory in Paris hat eine Software entwickelt, welche Songs selbständig komponieren kann:

    http://www.reuters.com/article/us-sony-algorithm-idUSKBN12H1ST


    Irgendwie traurige Zeiten, der Mensch und seine Kreativität wird mehr und mehr komplett ersetzt...

    Mal ehrlich: gefällt mir (als Vollblutmusiker) nicht.

    Wohin wird das noch führen.


    Meinungen?



    .
     
  2. M73

    M73

    Registriert seit:
    12.10.16
    Punkte:
    767
    767
    Macht mir keine Angst. Meine Skills bekommen sie nicht :D
     
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  3. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    24.054
    24054
    Mir war eigentlich schon immer piepegal wie, womit und wer die Songs komponiert hat, die da im Radio laufen.

    Warum also nicht ein Algorithmus? Mit ist das egal. Leute aus dem Business, die Songs komponieren und verkaufen, werden da arbeitslos, das kann passieren. Dann müssen sie halt besser sein als der Computer oder sich anderweitig kümmern.

    Die Welt dreht sich weiter :)
     
  4. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    28.08.05
    Punkte:
    1.700
    1700
    Technologie ist nie sclecht. Der Mensch ist es, und was er daraus macht.
     
    Loop_Breaker, Buanna und octay bedanken sich.
  5. rsm

    rsm Guest

    Punkte:
    0
    Es steht jedem Menschen frei, ob er sich seiner Kreativität berauben lassen will. Den Anfang macht unser Schulsystem, den Rest die Wirtschaft.
     
  6. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.456
    5456
    ok, das wars.

    im ernst: juckt doch nicht.
     
  7. M73

    M73

    Registriert seit:
    12.10.16
    Punkte:
    767
    767
    Hab mir mal zwei Lieder von dem Ding angehört.... Mega lahm....

    Da ist die KI beim Malen sehr viel weiter.



    Ich bin aber auch der Meinung, dass keine KI der Welt menschliche Kreativität nachahmen kann. Dafür benötigt man eine Wahrnehmung und eine Vorstellung / eine Idee von einer Sache und keinen billigen Algorithmus welcher irgendwo versucht analysierte Muster neu aneinanderzureihen.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    21.377
    21377
    Hab mal so ne Software (hab deren Namen vergessen) getestet, welche automatisch (Midi) Songs generieren können sollte und das Ergebnis war mehr als ernüchternd.
    Es war zwar harmonisch korrekt, allerdings mit sehr merkwürdigen Harmoniewechseln und alles andere als nennenswerten Melodien....kurz gesagt unbrauchbar.

    Mal von einigen Musikstilen abgesehen, hat wohl Musik doch mehr mit menschlicher Kreativität usw. zu tun als mit Nullen und Einsen. Für die nächsten Jahre wird sich das vermutlich nicht ändern.
    Wird eher "Cybermusik" ähnlich "Metaphysical Function" (Reaktor) werden können.
     
    octay bedankt sich.
  9. octay

    octay Master of Desaster

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.259
    43259
    frag mich für wen komponiert er, für den Benutzer oder hat ne ne bestimmte Zielgruppe?
    es liegen so viele songs im internet herum, man bräuchte jeden tag hundert Jahre zeit um sich alles anzuhören.
    möchte gar nicht an meine oder die anderen Festplatten der Benutzer denken.
    von mir aus kann er weitermachen, vielleicht lad ich mal was von ihm runter, wenns gut ist?
     
  10. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    18.915
    18915
    Habe mal einen Beitrag gesehen wo ein Computertyp das das Berühren , Fühlen und Begreifen von Objekten als eine der Voraussetzung für menschenähnliche Denken anführte. Alles andere sind seelenlose Algorithmen.
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.222
    26222
    Oh ja, Kreativität... Das meiste von dem was in den Charts und entsprechend im Musik-TV und Radio rauf und runter gespielt wird könnte wahrscheinlich von 'ner 16-bit Spielekonsole á la Super Nintendo mit KI-IQ von 50 berechnet werden. Also keine Angst, kreative Musik, die dann wahrscheinlich keiner hört, darf's auch weiterhin geben. :)
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  12. M73

    M73

    Registriert seit:
    12.10.16
    Punkte:
    767
    767
    Das ist ein anderes Thema :D
     
  13. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.501
    16501
    Im Prinzip funktionieren wir Menschen ja auch so ähnlich: wir sind von einer bestimmten Musik geflasht und diese prägt uns für gewöhnlich ein Leben lang.

    Ich hab als Jugendlicher New Wave geliebt, und auch praktisch analysiert: wie spielt Andy Sumners oder robert Smith seine Gitarre? Mit welchem Sound, welche Akkorde auf welchen Beat? Wie singt Joe Jackson, wie Joey Ramone, Ric Ocasek und David Bowie? Welche abgefahrenen Akkordfolgen und Tempiwechsel hatten XTc drauf? Am Anfang wird noch kopiert, und irgendwann macht man sein eigenes Ding.

    Wäre interessant zu erfahren, was der Computer ausspuckt, wenn man seine Vorlieben eingeben könnte...
     
  14. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.222
    26222
     
    hedelund, rkdk und speedtom bedanken sich.
  15. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.501
    16501
    Sowas kam bei mir raus...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    hedelund bedankt sich.
  16. musicdevil

    musicdevil Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    21.377
    21377
    Hehe ;)

    Naja, unvorstellbar ist es ja nicht, dass Computer in Zukunft tatsächlich mehr oder weniger selbstständig musizieren können, aber wir wollen ja keine Songs auf Knopfdruck, sondern "selber machen", weils uns einfach Spaß macht.
    Ist ja irgendwie befreiend und gut für das Wohlbefinden, mal zb. ne Gitarre ohne Strom in die Hand zu nehmen, oder am Synthesizer zu schrauben usw.
    Wird dann keine Frage des "Möglichen", sondern des "Wollens", denk ich mal...
     
  17. hedelund

    hedelund Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.01.16
    Punkte:
    4.633
    4633
    Keine Lust mehr, über diese sogenannten Panik Nachrichten ellenlang zu diskutieren.
    Viel schlimmer als die heutige Musik aus der Retorte kann es ja nicht mehr werden, und minimal Techno sowie Rapp, da brauchts ja nicht alzuviel Allgo.

    Ich mache indessen erst mal weiter im herkömmlichen Sinne, denn solche Tools, die nach sogenannten intelligenten Vorgaben neue Songs kreieren, gibt es schon lange.

    Das juckt mich nicht im Geringsten, denn für intelligente Musiker ist das Scharlatanerie.
    Mag jeder selber für sich entscheiden, ob er mit solchem Zeug zufrieden wird.

    Liebe Grüße
    Hedelund
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  18. oliveramberg

    oliveramberg Guest

    Punkte:
    0
    Der Durchschnitts-Radiohörer wird nicht bemerken, wenn die Songs aus der Maschine kommen [​IMG]
     
    Glutamatjunkie, rkdk und hedelund bedanken sich.
  19. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.610
    2610
    da gut-und handgemachte Musik eh nie ausstirbt, geht mir das am A....... vorbei [​IMG]
     
    musicdevil bedankt sich.
  20. Nagelabrieb

    Nagelabrieb

    Registriert seit:
    07.03.13
    Punkte:
    337
    337
    Könnte sogar für die Musikpädagogik interessant sein. Was man programmieren kann, kann man auch beibringen.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.