Cubase sx 3.0 Problem mit Guitar Rig 2.0

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Hagbard001, 06.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Hagbard001

    Hagbard001 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    7
    7
    Hallo zusammen,

    da bin ich wieder und hab natürlich auch wieder ein Problem.
    Wir haben uns ein Guitar Rig 2.0 zu userem Cubase sx3 geleistet. Es funktoiniert auch prima, aber wenn wir den Track dann nach dem Speichern schliessen wollen, bekommen wir eine Fehlermeldung. "Runtime Error: Guitar Rig hat nicht alle erzeugten Objekte freigegeben." Der Track lässt sich dann zwar noch speichern, aber hinterher nicht mehr öffnen. Bei dem Versuch ihn zu öffnen schmiert das cubase an der Stelle ab an dem es versucht das Guitar Rig Plugin zu laden.
    Kann mir dabei jemand helfen? Ich habe es bereits beim Support von Steinberg bzw. Pinnacle versucht, aber die brauchen immer Wochen bis sich jemand meldet.

    Grüsse,
    Hagbard001
     
  2. rastii

    rastii

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    111
    111
    Hi,

    ich würde mal nach der Fehlermeldung den Taskmanager aufrufen und schauen, ob der GuitarRig Prozess noch vorhanden ist - sieht mir eher aus, als würde das auf eine defekte windowsinstallation oder ein Windowsproblem hindeuten (was jetzt natürlich nicht heissen soll, dass du unbedingt daran Schuld bist ... Windows und seine Wege ... unbegreifflich).
    Aber soweit ich weiss startet sich GuitarRig in nem eigenem Prozess - und falls diese immer noch geöffnet ist - auch wenn das nur im Taskmanager angezeigt wird, kann es zu diesen Fehlern kommen.

    Hope that helps

    rastii
     
  3. Blitzdieter

    Blitzdieter

    Registriert seit:
    14.07.04
    Punkte:
    447
    447
    oder beides (cubase,guitarRig) updaten ...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.