Information ausblenden

Cubase "Spur Quick Controls" - buggy Verhalten - könnt Ihr das bestätigen?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Craig163, 25.04.20.

  1. Craig163

    Craig163 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.20
    Punkte:
    13
    13
    Hallo Forum und Cubase-Leute,

    Folgendes sehr seltsames Verhalten von Cubase "Spur Quick Controls":

    Ich sende per externer Midi-Hardware den CC02 Controller Wert "0" und "127" im Wechsel (= nach 0 folgt 127, dann wieder 0, dann wieder 127 usw...) um einen "MIDI-Insert" (in meinem Fall ist der im zweiten Slot der MIDI-Inserts bei einer Midi-Spur) an und aus zu schalten. Dafür habe ich die "Spur Quick Controls" aktiviert und konfiguriert.

    Es funktioniert meistens so wie erwartet, aber nur wenn die Spur mit dem ferngesteuerten MIDI-Insert angewählt (also markiert) ist und quasi deren "Inspector" sichbar ist! Manchmal (selten) allerdings, funzt es selbst dann auch mal nicht: dann muß ich die MIDI message mehrmals senden (zumindest zweimal).
    Wenn allerdings eine andere Spur angewählt bzw. markiert ist, funktioniert es gar nicht mehr! Was zum Geier soll das??? :confused: Habt Ihr eine Idee? Das kann doch kein Verhalten sein, was so sein soll???!!!

    Genauso ist mir aufgefallen, daß wenn die CC-Werte relativ schnell hintereinander gesendet werden* (ich erzeuge sie z.B. mit Drum-Pad-Anschlägen, die dann durch entsprechende vorherige externe Midi-Edit-Umwandlung die beiden CC-Messages generieren), die An-Aus-Fernsteuerung des betreffenden MIDI-Inserts in keinster Weise konsistent reagiert (es werden Befehle ausgelassen bzw. ignoriert).

    [*Beispiel: drei Messages ON->OFF->ON in ungefähr einer halben Sekunde]

    Ich habe es mit einem Midi-Monitor gegengecheckt: die zwei MIDI Messages (CC02 "Wert 0" vs. "Wert 127") werden ohne Probleme im Wechsel konsistent gesendet (es werden ausschließlich diese beiden und keine weiteren Midi-Messages gesendet)!

    Ich habe es auch nochmal mit dem "Mute" der Midi-Spur (anstatt MIDI-Insert An-Aus jetzt Spuren-"Mute" aktiv oder inaktiv) getestet: das Problem bleibt bestehen und hat somit nichts mit den Midi-Inserts zu tun sondern mit "Spur Quick Controls" im Allgemeinen.

    Und ich habe mit mehreren Cubase-Versionen gegengecheckt: es gibt hinsichtlich dieses "buggy" Verhaltens keinen Unterschied zwischen z.B. den Cubase-Versionen 7.5 und 10.


    Bin für Eure Meinung dankbar :), da der Steinberg-Support, den ich angeschrieben habe, sich nicht rührt.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  2. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    Hallo Craig163 :)

    :welcome:

    Edit: up's ist ja schon dein 5ter Post hier :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.20
  3. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    Werde mir es später anschauen, schreib gerade vom Handy.

    Falls Du diese Hardware-Controller ausschließlich, für Insert Bypass verwendest:
    GenerischerController > ausgewählter Kanal > Ins1 > Host Bypass. ....

    Automationen sind NICHT sample-akkurat.
    MIDI-Spuren schon...


    Lg
     
  4. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.352
    2352
    Ich habe mich wenig mit den Quick Control befasst aber wenn ich mich recht erinnere wirken die nur auf die aktive Spur. Das macht für mich auch Sinn. Um ein Instrument gezielt anzusprechen musst du wahrscheinlich den Generischen Controller verwenden. Damit kannst du alles in Cubase steuern. Muss aber eingerichtet werden.
     
    Loop_Breaker und Realist bedanken sich.
  5. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    29.800
    29800
    Yup, sonst würde man Werte aller Spuren ändern. die dem Controller zugewiesen sind. Will man ja nicht, sonst wäre Chaos angesagt.
    Ich will über einen Midi-Fader die Lautstärke regeln und alle Spuren, welche dem Fader zugewiesen sind bekommen den Wert. Wie schon geschrieben, ist das nicht der Sinn von QC.
    Auch Yup. :)
    Wenn es sich immer um den Minimal-und Maximalwert handelt, also 0 und 127 würde ich es mit dem Switch/Umschalten-Befehl versuchen. Ist dann wahrscheinlich die eleganteste Lösung.
    https://steinberg.help/cubase_eleme...mote_control_cubase_control_assignment_r.html
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  6. Craig163

    Craig163 Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.20
    Punkte:
    13
    13
    Vielen Dank für die Antworten.

    Das macht für mich wieder (zumindest teilweise) keinen Sinn, denn man muß doch nicht alle Spuren dem Controller zuordnen. Wo wäre das mit der exklusiven aktiven (markierten) Spur denn manual-mäßig dokumentiert? Was wäre ein Anwendungsfall bei z.B. Midi-Fx an und aus für das ausschließliche Greifen bei markierter Spur?

    Es geht mir eigentlich nur darum, daß es für Leute*, die sich wenig auskennen, keine Änderungen von Settings geben soll, wenn sich am Spuren-Setup etwas ändert (z.B. Spurenanzahl). Das GenerecRemote-Setting müßte ja in dem Fall angepaßt werden. (*Leute wie meine Schüler, denen ich mit Cubase ihre Instrumenten-Engine verbessere, z.B. bei Drums)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.20
    Loop_Breaker bedankt sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    37.822
    37822
    Ich nutze die Qick Controls hin und wieder, aber dann gerne.
    Meinem Workflow kommt es sehr gelegen, dass man Plugin-Regler sofort anlernen kann und es vor allem spurbasiert ist.
    irgendwann vor Zeiten habe ich meine Hardwaredreher in Cubase gemapped, funktioniert tadellos.
    Ich brauch da nichts weiter, deswegen habe ich mich damit auch nicht weiter beschäftigt. Aber ich lese hier gern mit, spannendes Thema.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  8. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.576
    2576
    Die Spur-Quick-Controls sind nun mal per Definition mit der aktiven Spur verknüpft. Alles andere würde an dieser Stelle auch keinen Sinn machen.
    Du musst also für dein Vorhaben den "Generic Remote" verwenden.
    Hier ist allerdings, wie du richtigerweise kritisierst, jede Controllerzuweisung zu irgendeinem Parameter irgendeiner Spur von der Position dieser Spur abhängig. Sprich die Spurreihenfolge darf sich nicht verändern, sonst landen alle Zuweisungen an der falschen Stelle.
    Das gehört schon seit langer Zeit mal geändert!
    Ich löse das für mich so, dass ich Spuren, die eine feste Zuweisung erhalten sollen, an den Anfang meines Start-Templates setze und danach nicht mehr verschiebe. Alle späteren Änderungen der Spurabfolge danach haben so keinen Einfluss auf das Controllermapping. Das ist nicht sonderlich komfortabel, aber wohl leider die einzige Möglichkeit, die Cubase im Moment bietet.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  9. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    Also wenn man beim "Generischen Controller" "Ausgewählter Kanal" wählt, kann man die Spuren verschieben wie man lustig ist.


    Ich verwende zum Automation schreiben sehr gerne die Spur-QuickControls:
    Behringer BCF2000:
    8 Motorfader und 8 Knobs mit LED-Kränzen.
    Die Knobs und Motorfader steuern das gleiche:
    BCF2000 Preset 1: Motorfader = aus, Werte werden nur an den LED-Kränzen angezeigt.
    BCF2000 Preset 2: Motorfader = an, man würde aber gegen sie "ankämpfen" wenn sie eine Automatiosfahr machen, deshalb wähle ich Preset2 nur kurz damit die Fader in der richtigen stellung sind, und schalte zum "Automation schreiben" auf Preset1 zurück // Außerdem machen die Motorfader der BCF2000 einen Wahnsinns Lärm.
    Das richtig wahnsinnige geile an den SpurQC ist, das man dir ALLES (egal welche Spur/Kanal) ANLERNEN kann. (Da ich eh nur 8 Bedienelemente zur eingabe haben, stört es mich überhaupt nicht, dass es von den geielen SpurQC nur 8 gibt.
    Und wenn ich eine andere Belegung haben will, schalte ich auf eine andere Spur (Ausgewählte Spur) und hab dortt wieder 8 Spur QC und kann durch Spurumschalten genüsslich zwischen meinen "BCF2000 Mappings // SpurQC (und bald "die 16 Inserts des "ausgewählten Kanals" je ein eigener Bypass-Knopf") herumschalten.
    Bei z.B. Ableton ist man immer den Mapping hilflos ausgeliefert, da man jedes mal ALLES NEU anlernen muss.


    Instrument QC:
    icon-QCON (Mackie Control)

    Ist noch geiler, geht aber leider nur mit den Instrument am "Ausgewählten Spur/Kanal".
    Zeigt aber dafür die Reglernamen an, und hat TOUCH!!!
    Sprich: keine blödes Motorfader an/aus machen, der Fader zeigt immer den richtigen Automations-Wert an + ist Beschriftet :D.
    Finger drauflegen = Touch = und man schreibt schon Automation :D



    Generische Controller:
    Behringer -BCR2000

    hab dazu Beatbacks BCR2000 Vorlage genommen (der Wahsinn, das hat der Gute saugut gemacht, das ist sehr sehr gut umgestzt // mit Reglerbeschleunugung wie's wo sinn macht, und 14bit ...)
    Und hab die ContrilRoom steuerung den Sends des Ausgewählten Kanals geopfert, und anstelle der Quickcontrols: EQ-Typ; Vol, Pan HC und LC des ausgewählten Kanals (HC und LC funktionieren noch nicht^^:
    Also wenn ich einen Kanal wähle: z.B. durchs Berühren eines Faders meiner "Mackie Control // icon - qcon". Kann ich vom "Ausgewählten Kanal":
    ALLE Channel EQ Parameter.
    ALLE Sends, und Zoomen und was Beatback sonst noch feines umgesetzt hat, mit meiner BCR2000 steuern :D


    MackieContol:
    icon - qcon:
    was eine Mackie Control halt so macht, wenn man sie nicht auf InstrumentQC umgeschaltet hat.


    QC=QuickControls

    BCR 2000 als Chann. EQ/Monitoring Controller für Cubase


    AchJa:
    Man kann über Generische Controller, dezitierte QuickControls, auf einen dezitierten Kanal/Spur, zuweisen, sprich:
    Man nimmt einen Controller mit z.B 2 x8 Regler:
    Erstellt am Anfang des Projects (weil wenn man sie verschieben würde, passt die Zuweisung nicht mehr) 2 Spuren/Kanäle = 2x8 QC,
    und hat dann auf seinen Controller mit 2x8 Reglern, 16SpurQC's die man Ableton mäßig (bzw QC mäßig) anlernen kann...


    Lg Cubase rulez!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.20
    rkdk bedankt sich.
  10. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.576
    2576
    Dann muss der entsprechende Kanal aber zur Steuerung wiederum ausgewählt sein. Genau das ist ja (unter anderem) der Kritikpunkt des TE.

    Andere Frage:
    Bekommst du am BCF2000 im Midi-Modus (nicht MC) ein Feedback auf die Motorfader bzw LED-Kränze, so dass dir eine Parameteränderung, die du per Maus in Cubase vornimmst, in Echtzeit am Controller angezeigt wird?
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  11. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    Ja

    Hab meinen vorherigen post gerade jetzt erst fertig editiert...
     
    barnfield_ bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    37.822
    37822
    Meister!!!!
    *verneig*
    :verbeug:

    Verdammt. Ich muss mich mit dem Thema echt mehr beschäftigen....
    stimmt, der Backbeat klärte uns hier schon mal genauer auf. :eek:
    Hab Dank für die ausführliche Nachricht! Top!
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.20
    Loop_Breaker bedankt sich.
  13. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.576
    2576
    Danke für die Info. Bin am überlegen mir den quasi Nachfolger das Behringer X-Touch Compact zuzulegen, das sich auch komplett per Midi-Editor konfigurieren lässt. Nur über die Rückmeldung aus Cubase bin ich mir da nicht sicher. Bei manchen Controllern klappt das, bei anderen wiederum nicht.
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  14. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    So jetzt zu den Schattenseiten:

    @Beatback
    Kann man in CB10.5 endlich HC und LC vom "Ausgewählten Kanal" steuern?


    Außerdem schaffe ich es nicht:
    1ne Aufnahme einer online Konferenz mit 2 Teilnehmern, per Mausklick:
    Insert1 = EQ1 > Host-Bypass
    Insert2 = EQ2 > Host-Bypass
    umzuschalten.
    Da leider die Mic's sehr unterschiedlich und bescheiden sind... und das ganze auf einer Spur liegt, und das Interview (2 Mic's // online Konferenz) sehr lange ist und ich dabei auf meiner Couch liegen will, und einfach mit einen Mausclick (virtuelle Tastatur > MIDI-Spur > MIDI-Loopback via LoopMidi > Generischer Controller) "EQ1=aus und EQ2=an"-machen will.
    EQ1 Klanganpassung = Moderatorin
    EQ2 Klanganpassung = Interview-Partnerin.

    Wenn
    Generischer Controller:
    NoteOn (60) = EQ1 Bypass
    NoteOn (60) = EQ2 Bypass.
    Tut der blöde Sauhaufen nicht was er soll.

    Wenn man aber einen der beiden EQ's auf ein NoteOff (60) reagieren lässt funktioniert es.
    Hab das schon vor Jahren gelesen, jetzt bin ich auch betroffen, da je "langsamer" man Clickt, desto ungenauer schalten die beiden EQ's um.
    (jetzt könnten wir uns noch über Automationsspuren b.z.w. "Gruppieren = strg+G" unterhalten...)
    Das sollten mal die Steinis probieren, auf der Couch, mit einer Aufnahme von 1h und sonst noch ihre normale arbeit machen.
    Um sie richtig Vorzuführen, bitte mit 48khz bearbeiten und dann als 44,1khz mp3 exportieren.
    Das würde einiges bringen vermutlich, wenn Cubase Sampleraten-Troubels zuschlagen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.20
    rkdk bedankt sich.
  15. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.576
    2576
    Bin zwar nicht Beatback, aber kann dir sagen, dass das immer noch nicht geht.
     
    Beatback, Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    37.822
    37822
    Sagt mal.. werden die Cuts mittlerweile mit gesaved oder wie ist das? meine, das ging nicht...

    Edit, parallel geschrieben. ^^

    Okay.. FR aufmachen. Gibt´s bestimmt schon. ;)
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    Hab Dank mein Gebieter!!!
    *verneig*
    :verbeug:
     
    rkdk bedankt sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    37.822
    37822
    glaub, wir haben beide schon Corona in Vorstufe... :tears-of-joy:
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  19. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.585
    5585
    Super Danke barnfield!

    Mich wundert es nicht mehr, dass da nichts weiter geht, da viele Leute glauben, Controller-einbindung in Cubase sei shice (was sie ja Teilweise auch wirklich ist, wenn man sich besser auskennt, wie man aus Craig167 bisherigen Threads sieht // @Craig163 Danke dafür!),
    aber dabei kann sonst keine DAW, "Controller-einbindungs-technisch" nur anseatzweise mit Cubendo mithalten.

    Hoffe Cubase 11 wagen sie wieder eine Revulution in Sachen:
    • MIDI-Inserts
    • Controller-Dingensen
    • Automationen
    • (Ableton-Session-Ansicht MIDI-Plugin;
    • EIGENSTÄNDIGE Automationsspuren: Sends = +/- anmount; Inserts= "LFOs, ENVs, Note2Value...";
    • Bitwig-Instrument- u. Effekr-Layer - PluginChainer , inkl. cubase übliche "w" und "r"...)


    Ich hör schon auf zu corona-vorstufen-fantasieren^^

    Aber wär doch schon mörder-geil, oder?

    (ich hab mir Bitwig hauptsächlich eh wegen Linux support zugelegt^^)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.20
  20. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    29.800
    29800
    Nochmal etwas anderes. Hast Du schonmal einen anderen CC versucht. CC 02 ist ja standardmässig der BreathController.
    CC 03 wär z.B. frei. Da hatte ich damals auch mal ein Problem, dass Cubase rumgezickt hat und nicht gemacht hat was ich wollte bzw. ich hatte einen Taster zum Öffnen und Schliessen von VSTi's programmiert und bei manchen Plugins wurde das erstellte Preset beim Schliessen zurückgesetzt. Ich habe dann einen undefinierten CC genommen und mit dem funktioniert es jetzt tadellos mit allen VST-Instrumenten.
    https://nickfever.com/Music/midi-cc-list
     
    Loop_Breaker bedankt sich.