Information ausblenden

Cubase Delta1010 - welcher Mixer?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von mellie81, 08.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mellie81

    mellie81 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.12
    Punkte:
    7
    7
    Hallo, bin absolut neu beim homerecording und hoffe, jemand kann mir bei folgendem Problem helfen:
    Ich habe Probleme beim Aufnehmen des Gesangs bzw. dem Anschluss der Hardware, an mein Mischpult (Micropad von Voicesystems, s. Anhang) hängen im MAIN die Monitorboxen (M-Audio BX5), vom Tape-Out mit 2x Doppelcinch in die IN (3+4) der Soundkarte (Delta 1010) mit Doppelklinke in LINE 5+6 im Mixer zu OUT (7+8) der Soundkarte, im MIC1 des Mixers das Mic und die Kopfhörer in der Phones-Buchse des Mischpultes...soweit so gut...oder eben nicht, durch die Schleife nehme ich natürlich den Beat beim Gesang nochmal auf. Habe auch die beiden KLinkenstecker im Mixer (5+6) versucht halb rauszuziehen, trotzdem ist der Beat leise zu hören. Der Mixer hat ja außerdem noch ein Mono-Out. Selbst wenn ich da mit KLinke reingehe und bei der Soundkarte wieder mit 2 Cinch in ein anderes IN und dann im Cubase bei Eingangsrouting diesen EIngang wähle, kommt gar nichts an, das Mischpult hat eben keine Aux-Sends oder Direct-outs, sieht jemand trotzdem eine Möglichkeit oder muss ich ein neues kaufen, und wenn ja, welches?
    Oder hab ich einfach einen Denkfehler beim Anschluss bzw. gibt es im Cubase noch andere Einstellungsmöglichkeiten?

    So, viele Fragen, ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen.....
     

    Anhänge:

  2. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    :welcome:

    Ganz ohne Schleife geht es bei Deiner Hardware leider nicht.

    Du könntest es hinbekommen, wenn Du Deine Monitore direkt an Dein Audiointerface anschließt, und in Cubase während der Aufnahme den Eingangskanal stumm schaltest.

    Dann könntest Du wenigstens über die Monitore die Musik hören und dazu singen. Je nach verwendetem Mikro wirst Du dann natürlich trotzdem leise die Musik übers Mikro mit aufnehmen.

    Ansonsten würde tatsächlich nur eine Veränderung Deiner Hardware übrig bleiben.
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224

    Ja natürlich. Der Denkfehler den Du machst ist der, zu glauben das man um einkanalig eine Stimme aufzunehmen einen Kompaktmixer ( aka Rauschgenerator) brauchen würde. DAS ist der ganz große Fehler bei der Aktion. Nirgendswo anders ist anzusetzen.

    Wenn Du anderer Meinung bist lass' ich mich gerne überzeugen wofür Du einen Kompaktmixer und 10 I/Os brauchst, ich bin gespannt.

    Mein Tipp geht deswegen zu einem Interface á la Saffire6.
     
  4. mellie81

    mellie81 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.12
    Punkte:
    7
    7
    Der Mixer hatte ich noch "von früher" rumliegen und an meine vorhandene Soundkarte das Mic anzuschliessen ist ja auch nicht so die beste Möglichkeit...außerdem ist da noch das Problem des Anschlusses der Monitorboxen...da war ein Mixer meine erste Idee..aber das mit dem Rauschen ist natürlich Mist und wenn es bessere Möglichkeiten gibt, bin ich immer offen dafür...
     
  5. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    @digital_dominion

    warum so aggressiv?

    @mellie

    in der tat ist deine hardwarezusammenstellung unglücklich. dein problem läßt sich nicht gescheit lösen.
    du kannst (wenns denn sein muß) den mischer nur als preamp für dein mikro nutzen oder als "monitormatrix". sprich, du mußt geld ausgeben, um fehlendes teil zu ersetzen.

    möglich ist auch ein kopfhörerverstärker den du an die delta anschließt, genau wie die monitore. dann kannst du in cubase die ausgänge schalten und hast dann entweder monitore oder kopfhörer zum abhören. den mischer benutzt du dann als preamp. nicht die beste, aber günstigste lösung.
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224

    Ach so, das ist natürlich nachvollziehbar.

    Nun ja, ich dachte zunächst man könnte auf dem Foto den unteren Teil des Kompaktmixers nicht ganz sehen, da habe ich mich aber wohl geirrt - da ist nix mehr. Heisst: Routingmöglichkeiten im Kompaktmixer fehlen. Dann bleibt dir nur der schon von TheArtOfNoise geposteten woraround (ist aber unkomfortabel) oder Du entscheidest dich für neue Hardware.

    Wie gesagt, am sinnvollstenerachte ich ein externes Audio-Interface, anonsten halt wieder so ein Kompaktmixer-Teil, aber diesmal mit einfachsten Routingmöglichkeiten. Für welchen "Anbieter" Du dich da entscheidest ist wohl ziemlich schnurz, die Dinger kommen wahrscheinlich sowieso allesamt aus einer Werkshalle in China.
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224

    Wieso aggressiv? Klare Sache, klare Ansage, das spart Zeit und Nerven. So einfach ist das. Das hat nichts mit persönlicher Wertung bzw. Wertung der Person zu tun. :)




    Übrigens ein geschickter Schachzug sich als Mädel auszugeben, das aktiviert den T-Bonus :D ;)
     
  8. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    ich fands aggressiv. dabei muß man mal die konkrete und detailierte fragestellung würdigen, gepaart mit dem willen, sich helfen zu lassen. nicht wahr?
     
  9. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Du wirst Dein Setup erweitern oder umstellen müssen.
    Möglichkeiten gäbe es viele:

    Du könntest zum Beispiel ganz günstig sowas hier anschaffen:
    http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_nano_patch.htm
    Damit könntest Du dann Deine Monitore unabhängig vom Mixer direkt an Dein Interface anschließen und komfortabel die Lautstärke regeln. (Da bliebe aber das Problem, daß das Mikro die Musik wieder mit aufnehmen würde.)

    Um bei Aufnahmen statt über Monitore dann auch Kopfhörer zu nutzen gäbe es beispielsweise sowas: http://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_mpatch_2.htm

    Oder wie schon vorgeschlagen, könntest Du Deinen Mixer und die Soundkarte "rausschmeissen" und in eine bessere Soundkarte mit besserem Pre-Amp und idealerweise auch Kopfhörerausgang investieren. Da hat Digital_Dominion ja schon eine Möglichkeit vorgeschlagen.

    Edit: Es gibt sicher noch weitere Möglichkeiten (einen Preamp fürs Mikro zum Beispiel). Wenn Du mehr zu Deiner vorhandenen Hardware (PC, Mikro usw) sagst und auch ein Budget nennst, gibts sicher noch mehr Tips.
     
  10. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.356
    51356
    Sexuelle Spannung?

    :)
     
  11. mellie81

    mellie81 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.12
    Punkte:
    7
    7
    Vielen Dank erstmal für die Tipps...und kaum zu glauben, es gibt auch Frauen, die sich mit so etwas beschäftigen ;-)
    Mein PC hat einen i7(2,8GHZmit 4GB RAM, Windows7), das Mikro ist ein Rode NT1A, ach so, außerdem hab ich ja noch ein Prokeys Sono 88, da kann man die Monitore auch auch direkt anschliessen, aber macht man das?
    Und das Budget sollte bei meinem kleinen Nebenbei-Hobby die 200€ auch nicht überschreiten...ich denke ein neues Interface würde dann wohl Sinn machen, wie das schon genannte Saffire, da bliebe dann nur noch die Frage des Anschlusses der Monitorboxen...
     
  12. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    7.107
    7107
    Was spricht denn gegen die Boxen an die Ausgänge 1/2 der Delta 1010.
    Den Mixer über Tape Out an die Eingänge 1/2 der Delta 1010.
    Mikrofon hängt am Mixer.
    ProKeys hängt MIDI-seitig am Rechner und Audio-seitig auch am Mixer Eingang 3/4.
     
  13. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Das Prokeys Sono 88 hat laut Anleitung ja auch ein integriertes USB-Interface. (Schau Dir mal Seiter 18 im Handbuch an. ( http://de.m-audio.com/images/global/manuals/Pro Keys Sono 88 UG (DE).pdf )

    Allerdings steht da was von dynamischen Mikro - Dein NT1a benötigt aber Phantomspeisung. Theoretisch wäre also Dein Keyboard alles, was Du brauchst - praktisch klappts aber doch nicht.

    Auf jeden Fall kannst Du nur entweder Deine Delta, oder Dein Keyboard als Audio-Interface nutzen.

    Am Ende bleibt doch die beste Wahl etwas wie das vorgeschlagene Saffire6 zu kaufen:
    http://www.thomann.de/de/focusrite_saffire_6_usb.htm

    Das wäre zum BEispiel für 169 Euro ein guter Ersatz für Deinen Mixer und die Delta. Mehr brauchst Du nicht. Es sei denn, Du planst größere Projekte, wo mehr Eingänge nötig wären.
     
  14. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Nichts. Außer - wie in Post #2 geschrieben - daß sie ggf das Playback leise übers Mikro mit aufnehmen würde.
     
  15. mellie81

    mellie81 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.12
    Punkte:
    7
    7
     
  16. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Phantomspeisungen gibt's auch in Form von kleinen Boxen "einzeln" zu kaufen, Preis ~10€+.

    Evtl. reicht schon das, ich kenne das Keyboard bzw. dessen int. Interface nicht.


    Gleichzeitiger Betrieb aus- sowie eingangsseitig des Kompaktmixers ist jedenfalls nicht drin.


    Ein Preamp wie etwa der SP VTB-1 wäre auch eine Alternative, würde den Neukauf eines Interfaces erübrigen, der Mixer würde dann nur noch zur Regelung von Monis und Kopfhörern dienen. Ist denn der Pegel von von Monis und KHs unabhängig regeln?
     
  17. mellie81

    mellie81 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.12
    Punkte:
    7
    7
    Ich weiß auch nicht so recht, ob das Interface des Keyboards gut genug ist, aber vielleicht reicht es ja in KOmbination mit der Phantomspeisung.
    Was haltet ihr davon den Mixer nur mit Mic an das Keyboard anzuschliessen oder ist das wegen dem Rauschen Quatsch?
    Am Keyboard selbst kann man mit Master Volume Kopfhörer + Monitore regeln, die MOnitore haben aber selbst auch nochmal eine Lautstärkeregelung.
     
  18. mellie81

    mellie81 Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.12
    Punkte:
    7
    7
    Hallo, noch jemand da?
    Hat noch jemand einen Vorschlag für ein Interface, das Saffire ist zwar top hat aber nur einen Kopfhörerausgang :-( ...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.