Information ausblenden

Cubase 11 - Wünsche und Vorfreude

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von RefinedRough, 30.09.20.

  1. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    982
    982
    da ich 10.5 übersprungen habe lass ich mich wie immer von der Punkt 0 überraschen, Cubase ist mittlerweile so mächtig das ich nichts vermisse und immer überascht bin was da noch alles drin ist:p ick freu mir:)
     
    Rescue, 30.09.20
    #21
  2. ollo123

    ollo123

    Registriert seit:
    13.04.14
    Punkte:
    1.192
    1192
    Gefühlt ist die 10.5 noch ganz neu, liegt daran, dass ich die wie immer im Summer-Sale geholt habe.
    Eigentlich bin ich ganz zufrieden. Das einzige wo ich mal zu anderen DAWs rüber gucke, wäre The Grid bei Bitwig oder Max4Life, so eine richtig krasse bastel- und frickelgeschichte wäre noch was. Andererseits habe ich das mit NI Reaktor ehh schon und das nutze ich auch viel zu wenig.

    Neue Plugins oder Synthies sind natürlich immer willkommen. Padshop ist zB immer noch der Hammer. Schade, dass Backbone nicht direkt bei Cubase dabei ist, das würde ich mir wünschen.
     
    ollo123, 30.09.20
    #22
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.225
    41225
    Das ist schon seit Cubase 5 möglich !

    Einfach alle Audio Events auswählen, dann Gruppieren (!)
    Das bekannte Timestretch Tool nehmen (ist unter dem Werkzeug "1" zu finden)
    Vorne und hinter dem gewünschten Punkt Schnitte (ALT) setzen, dann passend Events Anfasser und ziehen.
    Man kann übrigens auf Wunsch auch Events andocken lassen.
    Damit bekommt man phasenstarre Drums (!) hingezogen. Auch nicht anders, als mit extra Warp Markern, usw.
    Es gibt immer Lösungen. ;)
     
    rkdk, 30.09.20
    #23
    ModulationMatrix bedankt sich.
  4. Eff16

    Eff16

    Registriert seit:
    07.03.12
    Punkte:
    315
    315

    Ist das wirklich so? Meiner Meinung nach wird das Warping nur pro Spur berechnet. Das hat dann zur Folge dass z.b. in der Overheadspur anders gewarped wird als in der Bassdrumspur, da es ja dort ein völlig anderes Audiosignal gibt. Das hat dann die Änderung der Phase zwischen den zwei Spuren zur Folge.
     
    Eff16, 30.09.20
    #24
    R-Kelly und ModulationMatrix bedanken sich.
  5. Dasound

    Dasound

    Registriert seit:
    29.06.12
    Punkte:
    572
    572
    Ableton Link !
     
    Dasound, 30.09.20
    #25
  6. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.065
    35065
    Joaaaa... Verstehe halt nicht warum das in Untermenüs versteckt sein muß, jedes ernstzunehmende Mischpult hat den Button direkt griffbereit platziert, im Inspektor vermisse ich den gänzlich.

    Ist im Moment einfacher ein plugin mit aktiviertem Flip ein und auszuschalten, kanns doch nicht sein.

    Kann man sich den Flip auf ein Tastatur Kürzel legen?
     
    TonyPizza, 30.09.20
    #26
  7. RefinedRough

    RefinedRough Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.244
    47244
    Jo den flip-button hätte ich auch gern weniger versteckt.

    mal noch was anderes... ob steinberg mal einen neuen controller auf den markt bringt..? Am besten gleich mit den (pre) hi- und lowcuts als potti.
     
    RefinedRough, 30.09.20
    #27
  8. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.630
    2630
    Das wäre natürlich fein.
    Ich wäre aber auch schon zufrieden, wenn die Presektion inkl. Pregain endlich mal über den Generischen Controller steuerbar wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.20
    barnfield_, 30.09.20
    #28
    RefinedRough bedankt sich.
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.225
    41225
    Alles hängt exakt zusammen. Wenn du alles an einem Punkt senkrecht schneidest, und die Audios natürlich gruppiert sind, passt alles. Super für auch für Becken usw. Man hat paktisch ein Event, wo das andere dann andockt.
    Ich mach diese Art von Multi Warp schon jahrelang so in Cubase, einstudierter Workflow.
    Man muss nur wissen, wo man schneidet.
    Wenn du eher alles hart quantisiert haben willst, gibt es ja noch die reguläre Autofunktion, wo alles per Threshold und so gecuttet und platziert wird.
     
    rkdk, 30.09.20
    #29
  10. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.065
    35065
    Also könnte ich, mir hitpoints erzeugen auf der snare Spur, daraus auf dem gruppierten Kram events erzeugen, diese events am grid ausrichten, und anschließend die Lücken schließen lassen...

    Pfff, das wäre ja fast ein workaround, weil man so die hitpoints vorher bearbeiten kann, und nicht an den Auto threshold gebunden ist

    Trotz allem, es wäre 1mio mal einfacher einen warpanker zu verschieben und alles wandert mit, das würde Lichtjahre an Zeit sparen

    Aber die wollen ja in 10 Jahren auch noch Geld verdienen, also kommt das Feature erst in 10 Jahren
     
    TonyPizza, 30.09.20
    #30
    electrisizer bedankt sich.
  11. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.065
    35065
    Achso, ein einfaches gemeinsames verschieben, also locken von warpanker und MIDI Noten kann doch auxh nicht so schwer sein.

    Alter, würde ich einen Editor programmieren, ich wäre über Nacht Milliardär, ich schwör

    Die time stretch und transienten Erkundung Algorithmen kaufen die ja auch nur bei anderen ein. Ich müsste nur den verkackten workflow optimieren und alle würden mir aus der Hand fressen bis ans Lebensende
     
    TonyPizza, 30.09.20
    #31
  12. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.749
    3749
    das geht prinzipiell, ist aber PITA wenns um OH spuren geht. tut dem audiomaterial alles andere als gut! hab noch keinen workaround wie man das komforttabel macht.

    DAS wäre also wirklich ein wichtiges feature, da drum quantisierung heute quasistandard ist!

    ansonsten aus stereo mach dual mono oder umgekehrt ohne irgenwelche exportorgien.

    das management für die tempospur finde ich nicht gut. die tempospur linie finde ich viel zu fragil. wenn man da mal was falsch klickt und die audio spuren sind aus versehen im musik modus... bzw. midi spuren spacken dann ab...
    lieber eine spur ähnlich einer midi spur oder so...
     
    electrisizer, 30.09.20
    #32
  13. RefinedRough

    RefinedRough Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.244
    47244
    Das geht bereits:

    Betreffende Spur anwählen, dann "Projekt" - "Spuren konvertieren"
     
    RefinedRough, 30.09.20
    #33
    electrisizer bedankt sich.
  14. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.225
    41225
    @TonyPizza
    Klar, verstehe dich ja. Alles gut.
    Ich komm damit jedenfalls soweit gut zurecht. Habe auch nie so derbe Verspieler und will es eh, wenn von Menschenhand eingespielt, natürlich und nicht knüppelhart auf alle 16tel wie ne Drummachine gezogen haben.


    Vielleicht ja wenigstens für andere mitlesende Cubasenutzer interessant,
    also ich mach das halt so mit dem MULTI WARP IM ARRANGE :

    Hier Filmchen schon etwas länger her gewesen, war da noch N7 oder so, funktional ja alles gleich.
    Anklicken = GRÖSSER)
    Cubase-MULTI WARP ARRANGE.gif

    Workflow ist hierbei bei mir: alle zugehörigen Events auswählen. Keycommand Gruppieren. Umschalten auf Raster Events. Auswahltool 1 umschalten auf Timestretching. Dann schneide ich mit ALT, Zoome fix mit dem Mausrad rein, und setze quasi so die Bereiche, in welchen gewarped werden soll. Wegen der Gruppierung ist´s auch perfekt phasenstarr zu den anderen Spuren. Paßt.


    Und dann haben wir ja auch noch das gute alte SLIP EDITING, kennt ja jeder vernünftige Cubaser. Gut für Gitarren (weil Warping da sch.. klingt!)
    SHIFT+ALT, dann Wave-Inhalt bewegen:
    Cubase-SLIP EDITING.gif


    Nu ja, wie man erkennt, gibt es eben auch andere Möglichkeiten zum gleichen Ziel zu kommen.

    Also, hm, mir fehlt da irgendwie nichts.
    Wie gesagt, ich habe nie so grottenschlechtes Material, dass ich andauernd was Autowarpen oder Hitpointen lassen müsste oder sowas.
    Steht natürlich außer Frage, dass ein reguläres Multiwarp sicher für viele spannend wäre. Bin der letzte, der diesen FR ablehne würde...
     
    rkdk, 30.09.20
    #34
    electrisizer und whitealbum bedanken sich.
  15. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.934
    6934
    Ja, habe ich auch - schon seit Ewigkeiten. Und ich kann bestätigen, dass es nur dann nicht auftritt wenn das Projekt nur sehr kurz (wenige Minuten) offen war.
     
    oati, 30.09.20
    #35
  16. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.934
    6934
    Genau so ist es bei mir zu fast 100%. Hab aber nicht ohne AA getestet, weil ich zumindest die Pultecs immer nutze. Kann durchaus daran liegen.
     
    oati, 30.09.20
    #36
  17. DigiJohn

    DigiJohn

    Registriert seit:
    07.02.16
    Punkte:
    8
    8
    Ist mir bis heute ein absolutes Rätsel, warum Steinberg/Yamaha das nicht macht.
    Genug KnowHow sollte bei Steinberg/Yamaha ja vorhanden sein, um einen Controller im Bereich 750 - 1500 Euro zu entwickeln (Houston, X01, Nuage). Aber offenbar sind wir die einzigen, die das interessiert. Ich gurke hier noch mit einer schwarzen MCU + XT + BCR200 rum.
    Steinberg hat doch vor einem Jahr mal eine Online-Befragung gemacht, wo das Thema Controller allerdings eher auf den hinteren Plätzen landete. Ich habe daher aufgehört, mir in der Hinsicht Hoffnungen zu machen. Und den "CC121" kann ich nicht so richtig ernst nehmen...

    Keine Ahnung, ob Du es weißt und dir das nur zu umständlich ist, aber das geht über die QuickControls. Also im Mixconsole-Rack z.B. die QuickControlls einblenden, dort "Pre Lowcut = QuickControl 1", Pre Highcut = QuickControl 2" usw. angeben, und dann im Feld "Generischer Controller" die Quick-Controls auf die Potis legen. Einziger Nachteil: Wenn mann eine neue Spur einfügt, ist diese Zuweisung nicht standardmäßig aktiv. Man muss also Kanäle mit der bereits erfolgten Quick-Control-Zuweisung duplizieren oder - so wie ich - in seinem Cubase-Template ausreichend Spuren aller Art mit den entsprechenden Zuweisungen bereits vorliegen haben.
     
    DigiJohn, 30.09.20
    #37
  18. barnfield_

    barnfield_

    Registriert seit:
    12.12.12
    Punkte:
    2.630
    2630
    Das ist mir alles bekannt. Ich steuere die Spur QCs auch z.T. über den Generischen Controller an. Ich nutze sie aber zur Plugin-Steuerung und es gibt davon halt nur 8 Stück pro Spur.
    Es müsste sich einfach bei Steinberg mal jemand die Mühe machen und die Parameter, die über die QCs steuerbar sind, auch im GC hinzufügen. Das scheint mir doch eigentlich nur eine reine Fleißarbeit zu sein.
     
    barnfield_, 30.09.20
    #38
  19. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.444
    6444
    na, über die Update-Preise von Steinberg kann ich mich nicht beschweren, die sind meiner Empfindung nach moderat.
    Was die Community angeht, tja, da wird Steinberg von Besserwissern (guck doch mal ins Handbuch) beherrscht, zumindest im deutschen Teil. Im englischen Teil ist Martin Jirsak sehr kompetent.
    Nebenbei, das sog. Handbuch ist eine Kloake. Gegenüber den früher gedruckten Büchern fehlt da alles, auch für die Einsteiger.
     
    NurEinPing, 30.09.20
    #39
    Gel Mitglieder 12893 bedankt sich.
  20. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.444
    6444
    Wie ich schon mal schrieb. Das gibt es alles, eben nur für eine kleine Auswahl an Controllern. Die QC sind definitiv nicht praktikabel.
     
    NurEinPing, 30.09.20
    #40