Information ausblenden

Controller Mapping unter Cubase 10.5

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Gel Mitglieder 13896, 09.12.19.

  1. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi zusammen,

    wahrscheinlich habe ich - wie so oft ;-) - den berühmten Balken vor der Nase. Habe mit einen externen Controller zugelegt und möchte nun den Fadern unterschiedliche Midi Befehle wie z.B. CC21 zuweisen. Ich finde im Mapping ohne Ende andere Funktionen wie "Transport" usw. - aber wo finde ich da die guten alten Midi Befehle ? Help please ;-)
     
    Gel Mitglieder 13896, 09.12.19
    #1
  2. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.972
    5972
    Ein paar mehr Infos musst du schon liefern was für ein Kontroller? Was mit was und so.....
    Wenn du Fadern CC zuweisen willst musst du dies je nach dem am Gerät machen.
     
    dudex, 09.12.19
    #2
    Loop_Breaker bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.222
    41222
    Ein echter Fachmann auf diesem Gebiet ist der gute @Loop_Breaker - falls er mitliest. ;)
     
    rkdk, 09.12.19
    #3
    Loop_Breaker und Gel Mitglieder 13896 bedanken sich.
  4. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ich habe einen Akai MPC Mini. Der funktioniert auch. Ich will eben einfach übers Cubase Mapping bestimmte #CC Kontroller fest zuweisen, aber nicht über die Quick Controller
     
    Gel Mitglieder 13896, 10.12.19
    #4
  5. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Wenn man normal mit MIDI-CC arbeiten will, braucht man keinen Controller einrichten:
    - Einfach den Controller als Eingang bei der Instrumentespuren wählen.
    - oder einen MIDI-Spur erstellen, und als Ausgang das gewünschte VST-Plugin wählen (welches natürlich MIDI-In haben muss)
    - Die Meisten Plugins haben eine Learn Funktion, wenn sie einen MIDI-Eingang haben.

    Falls das Plugin sich nur via Automationen ansprechen lässt:
    SpurQC, InstrumentQC, oder Generischen Controller einrichten.

    MIDI-Spuren sind aber eigentlich immer wesentlich Timeing-genauer als Autoamtionen.
    Je niedriger der eingestellte ASIO-Puffer desto genauer auch die Automationen (bei VST2 Plugins wird einmal pro PufferDurchlauf der Wert abgefragt. Bei VST3 Plugins KANN es samplegenau sein)


    Lg
     
    Loop_Breaker, 10.12.19
    #5
    stereolli, Gel Mitglieder 13896 und rkdk bedanken sich.
  6. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Was ginge, wäre einfach "egal welchen CC in gewünschten CC umwandeln"

    Wenn man will, dass bei einer MIDI-Spur immer nur CC1 rauskommt:
    MIDI-spur-erstellen > MIDI Insert: Transformer (Eingang ist Controller > Ausgang gewünschtes Plugin.)
    Dann wird egal welcher CC reinkommt, in den CC1 gewandelt.

    MIDI-Transformer: hab ich gerade keinen vor mir, ist aber ganz leicht. (obere Zeile = egal welcher CC > untere Zeile gewünschter CC; Modus= Transformieren)
     
    Loop_Breaker, 10.12.19
    #6
    stereolli, Gel Mitglieder 13896 und rkdk bedanken sich.
  7. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Oder am Geräte das Mapping den Controller anpassen.
     
    Loop_Breaker, 10.12.19
    #7
    stereolli, Gel Mitglieder 13896 und rkdk bedanken sich.
  8. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Vielen Dank. Das funktioniert auch. Wenn ich aber z.B in Kontakt mit einer Libary arbeite und dann das nächste Instrument wähle, muss ich jedes mal neu die Controller neu "anlernen" was irgendwie nervt...
     
    Gel Mitglieder 13896, 11.12.19
    #8
  9. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ok - dann muss ich mal bei Akai auf die Suche gehen. Ich hatte gehofft das man das über den Generic Controller im Mapping irgendwie fest zuweisen kann. Dennoch danke an euch !
     
    Gel Mitglieder 13896, 11.12.19
    #9
  10. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.972
    5972
    Ich benutze ein MPD226 und finde AKAI in sachen Konfiguration Top. Bei mir kann ich nur die EDIT Taste drücken Regler bewegen und dann belegen. Alles ist möglich Taster kann mann sogar Shortcuts zufügen.....
    Ich weiss nicht was du genau bedienen willst, aber die üblichen verdächtigen Cutoff(74) Resonanz(71) u.s.w. sind ja eigentlich standartisiert.
    Wenn du nun zB ein Knob mit Midi cc74 belegst solltest du egal bei welchem (aktiven) Plugin den Cutoff regeln können ganz unabhängig vom Hersteller so er sich den an den Standart hält.
     
    dudex, 11.12.19
    #10
    Loop_Breaker und Gel Mitglieder 13896 bedanken sich.
  11. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    vl. ein Preset vom Kontakt mit angelernten Controller in der DAW speichern.
     
    Loop_Breaker, 11.12.19
    #11
    Gel Mitglieder 13896 bedankt sich.
  12. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Gute Idee - das probiere ich aus. Danke !
     
    Gel Mitglieder 13896, 11.12.19
    #12
  13. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Danke - ich möchte in erster Linie nur "Modulation" und "Expression" steuern für meine Sample Libary
     
    Gel Mitglieder 13896, 11.12.19
    #13
  14. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.972
    5972
    Wären dann CC1 und CC11 wenn ich mich nicht irre.
     
    dudex, 12.12.19
    #14
    Loop_Breaker und Gel Mitglieder 13896 bedanken sich.
  15. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ja - das weiß ich - ich finde nur keinen Befehl unter der Einrichtung des generischen Controllers der auf die CC Befehle hinweist.
     
    Gel Mitglieder 13896, 12.12.19
    #15
  16. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.972
    5972
    Ich denke für dich wäre es zielführender den Akai nach deinen Bedürfnissen zu belegen anstatt mit Generic Controller.
    So wie ich sehe kann man das Mini nur per Editor programmieren, kennst du den ?
    https://www.akaipro.com/mpk-mini
    unter Downloads zu finden.

    Damit kannst du dir jeden einzelnen Knopf, Regler, Fader belegen wie du willst. Du kannst damit verschiedene Presets erstellen für diverse Unterschiedliche Anwendungen u.s.w..
    Super Sache schau es dir mal an, ich bediene mittlerweile auch einen grossteil meiner Fotosoftware damit, in Cubase habe ich mir taster mit Macros Belegt um zB "alle markierten Spuren Gruppieren und in einen Ordner Packen", "Markierter Bereich kopieren und an Position einfügen u.s.w.

    Nichts muss mit dem Projekt gespeichert werden u.s.w., funktioniert einfach. Ich würde dir diesen Weg empfehlen anstatt über den Generischen Controller zu gehen in deinem Fall
     
    dudex, 12.12.19
    #16
    Realist und Loop_Breaker bedanken sich.
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Vl. Kann man die gewünschten Automations-Parameter vom Kontakt direkt mit einen Generischen-Controller ansprechen.

    Genersichercontroller: Auswahl > Kontakt VST > gewünschter Parameter
     
    Loop_Breaker, 13.12.19
    #17
    Gel Mitglieder 13896 bedankt sich.
  18. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    30.337
    30337
    Am Besten ist, wie Dudex geschrieben hat, die CC direkt im Gerät zuzuweisen.
    Wenn das Akai einen Editor hat, ist das umso besser.
    Spätestens bei Libraries die in EW Play laufen, kommt man mit dem anlernen nicht mehr weiter, weil diese in Play fest vorgegeben sind. In Kontakt geht das noch.
    Ich hab hier ein M-Audio Oxygen mit diversen Tastern, Fadern und Drehknöpfen und betreibe ein Mischmasch aus fest zugewiesen, gen. Controller und QC.
    Die gängigen Controller wie CC1, CC11 etc. sind im M-Audio fest zugewiesen und als Preset 1 abgespeichert.
    Die letzten 4 Fader sind "frei", heisst, die kann ich nach Bedarf anlernen, wenn ich möchte.
    Transport und diverse andere Befehle wie z.B. zum öffnen der Instrumente liegen auf Tastern und sind in Cubase als Gen. Controller hinterlegt.
    Die QC's liegen auf den Drehknöppen.
    Hatte bisher mit dieser Konfiguration noch nie Probleme und kommt meiner Arbeitsweise am nächsten.
    Muss man natürlich am Anfang erstmal ein bisschen probieren, wie es für ein selbst am Besten ist.
     
    Realist, 13.12.19
    #18
    Gel Mitglieder 13896 und Loop_Breaker bedanken sich.
  19. Gel Mitglieder 13896

    Gel Mitglieder 13896 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Lieben Dank an Alle !
     
    Gel Mitglieder 13896, 13.12.19
    #19
    Loop_Breaker bedankt sich.