Blutiger Anfänger braucht Equipment-Tipps

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Platypus, 07.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Platypus

    Platypus Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    2
    Hallo Zusammen,

    als fanatischer Musikfreak habe ich mich nun dazu entschieden, in Zukunft nicht nur Musik zu hören, sondern auch zu produzieren.

    Ich möchte mich auf rein elektronische Klänge konzentrieren. Auf aufwändige Aufnahmetechnik für Gesang oder Gitarre kann ich also (zunächst) verzichten.

    Jetzt meine Fragen: Was brauche ich dazu? - Ist Fruity Loops eine gute Entscheidung? Brauche ich wirklich eine spezielle Soundkarte oder reicht anfangs eine 08/15-Karte, wie sie schon in meinen Rechner verbaut ist? Ist ein USB/MIDI-Keyboard wie z.B. das ESI KeyControl25 auch einen Einsteiger wie mich zu empfehlen?

    Ich möchte nicht unnötig viel Geld ausgeben, andererseits lege ich schon Wert auf Qualität. Ausserdem möchte ich es mir nicht so extrem kompliziert machen, sondern einfach mal loslegen...falls das überhaupt möglich ist. ;-)

    Fragen über Fragen also. Würde mich freuen, wenn Ihr mir ein wenig unter die Arme greifen würdest.

    Euer Platypus
     
  2. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    http://homerecording.de/modules/xoopsfaq/index.php?cat_id=4

    fl reicht vollkommen aus, vorallem für den anfang...

    ansonsten wäre ein midi/usb keyboard noch ganz nützlich das du nicht alles mit der maus machen musst.

    so stürtzt du dich auch nicht in enorme kosten, fals du morgen dein hobby wieder aufgeben möchtest

    edit: ESI KeyControl25 ist zu empfehlen! oder ein m-audio oxygen
     
  3. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    FL Studio ist eine gute Wahl, wir produzieren damit, und es bietet nicht nur einen schnellen Einstieg, sondern auch sehr umfangreiche Produktionsmöglichkeiten für den Fortgeschrittenen. ein komplettes Studio halt, mit tollen Möglichkeiten, nur dafür im Gegensatz zu Cubase viel erschwinglicher... Die eingebauten Klangerzeuger reichen für die allerersten Schritte, und die VST-Schnittstelle sorgt dafür, dass du auch weiterhin flexibel bleibst. Inzwischen gibts ja auch nen Haufen gute FreeWare-Synthis...

    Als Audio/Midi-Kombi nutze ich das Ozone von M-Audio. Das Teil kostet etwa 200 Euro, ist dafür aber 25-Tasten-Midikeyboard sowie Soundcarde mit guten Wandlern und sehr guten Latenzen (immer deutlich unter 3ms) und eingebautem Mikrofonvorverstärker, also alles, was du für den Einstieg so brauchst.
    Wenns ne Nummer teurer sein darf, ist auch das von M-Audio Oxygen zu empfehlen, wie scywalker schon sagte. Das hat mehr Ein- und ausgänge, mehr Controller und mehr Tasten, kostet aber auch mehr als das doppelte.
     
  4. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    hi platy,

    um anzufangen reicht deine onboard soundkarte erstmal. installierst den ASIO4All Treiber (www.asio4all.de) und lädst dir mal die FL Studio Demo runter (www.flstudio.com) und spielst mal rum. Midi Keyboard reicht meiner Meinung nach sowas hier:
    http://www.thomann.de/m-audio_keystation_49e_usbmidikeyboard_prodinfo.html

    hab ich auch dat Ding, geht gut. Für "Freunde des elektronischen" sind aber auch Programme wie

    http://www.propellerheads.se/index.cfm
    http://www.ableton.com/

    mal interessant, anzutesten. Wir können dir nur TIps geben, letztendlich ist ein Sequenzer aber zum Grossteil eine Geschmacksfrage und nicht jeder kommt mit jedem Sequenzer gut klar (ich beispielsweise mit FL Studio gar net).
     
  5. Hansi54

    Hansi54

    Registriert seit:
    09.01.06
    Punkte:
    76
    76
    Hy Bennie

    Ich bin ja auch schon ne Zeit am Suchen und hab seit ner Woche T2 als Demo. Komm damit och net so recht klar und wollte mir schon die Fruitty Demo holen. Warum kommt man mit Fruitty net klar, daß würde mich mal interessieren. Vor allem weil Du ja schon ein ausgebuffter Profi bist!??
    Das wär´ vielleicht nicht nur für mich ganz aufschlußreich. falls existent, kannste ja auch en link senden.

    Vielen dank erst mal

    Gruß
    Hansi :)
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Hi Hansi,

    ich sagte ja nicht "man" - ich sagte "ich" komme mit FL Studio nicht klar. Vielleicht kommst du damit super klar, findest du nur durch Testen raus. Anscheinend schweben wir ja auf "verschiedenen Wellen", wenn du mit T2 net klar kommst;)
    Jeder muss das holen, was ihm gefällt - und da kann man zwar Ratschläge geben aber letztlich musst du's selbst testen und rausfinden, was dir gefällt.

    Was für n Link? Zu FL Studio?

    www.flstudio.com

    oder was meinst du für nen Link?

    P.S.: "ausgebuffter Profi" ;) :D ;) :pint:
    Jetz müsst ich nur noch verdienen wie n ausgebuffter Profi :]-> :headbang:
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.